HomepageForenGesundheitsforumMagen – Darm – Spiegelung

Magen – Darm – Spiegelung

LittleRaspberryam 11.06.2012 um 21:05 Uhr

Hallo
hat jemand von euch schon mal eine Magenspiegelung oder eine Darmspiegelung gemacht ???
Habt ihr mit Narkose oder ohne ?
Wie habt ihr euch danach gefühlt ?
Wie lange hat es gedauert ?
Erzählt mir bitte alles.

Nutzer­antworten



  • von Bibi1908 am 02.07.2012 um 20:56 Uhr

    hatte noch nie eine, aber ich arbeite in nem KKH. Das hört sich zwar alles fies und ekelig an, aber den meisten patienten ging es danach gut. Bei uns war noch nicht der fall das jemand deswegen unter narkose gelegt wurde. Das geht aber sicher auch, nur muss man das dann sicherlich selbst zahlen.
    Du bekommst vorher beruhigungsmittel z.b dormicum, da schläft man entweder ein oder ist eben total benommen und kriegt deswegen kaum bis gar nichts mit.

    Ich hatte z.b mal vor ner op 2,5mg dormicum bekommen und bin dann auf dem op tisch, vor der Narkose weg gepennt:D:D:D Die spritze mir das mittel, sagte mir währenddessen “sie fühlen sich gleich etwas benebelt, wie nach ein paar gläsern bier” und noch bevor die den satz wirklich beendet hatte wurd ich schon sehr sehr müde xD Es hat keine Minute gedauert und ich bin eingeschlafen:D

    Das mit dem Abführmittel soll wohl wirklich nicht sehr angenehm sein, es schmeckt wohl auch nicht grad lecker. Aber auch das musste ich nie nehmen, von daher kann ich mich nur auf aussagen von anderen menschen beruhen.

  • von BarbieOnSpeed am 12.06.2012 um 11:24 Uhr

    ja, hab ne magenspiegelung hinter mir und zwar unter propofol, also sedierungsspritze. war voll cool 😀 alles hat kurz gewackelt und weg war ich. war alles kein thema, hab nix gespürt. bin dann aufgewacht und mir gings super^^ bis auf die tatsache, dass die mir mit dem mundstück die lippe verletzt haben und ich daraufhin 4 aphten im mund hatte. -.-

  • von Angelsbaby89 am 12.06.2012 um 09:52 Uhr

    Ehm ich hab noch ne gehört dass es da Vollnarkose gibt?? O.o Ich hatte auch mal eine Magenspiegelung, bei mir war es nicht schlimm, das Einführen vom Schlauch ist ein wenig unangenehm, aber sonst alles ok 🙂

    Ist halt bei jedem anders, da (denke ich) bei jedem auch der Würgereiz anders ausgeprägt ist

  • von Feelia am 12.06.2012 um 09:31 Uhr

    ich hatte mal ne magenspiegelung.ohne besagte spritze!wurd mir nicht mal angeboten-_-
    es war widerlich und ich war am würgen wie ne bekloppte dabei..:-(
    und es ging mir somit den ganzen tag noch scheiße…

  • von sekhmet am 12.06.2012 um 08:11 Uhr

    ohne klugscheisserisch zu wirken, aber ne vollnarkose gibts da meines wissens nicht. höchstens bei absoluten angstpatienten, sonst muss das auch selbst bezahlt werden. denke was ihr meint ist die spritze bei der einem alles egal ist und man meist alles verpennt

  • von Erdbi am 12.06.2012 um 01:35 Uhr

    Ich selber noch nicht, aber meine Mama. Man bekommt da ne sogenannte dormikus-Spritze. Das ist so ne “leck mich am Arsch”-Spritze (sorry) 😀
    Da schlaefst du entweder ein (aber keine Narkose) oder bleibst “wach” aber da fühlst du dich wie besoffen oder als wärest du high 😉
    Vorher bekommst du noch eine beruhigungtablette.
    Falls du bei der Spritze “wach” bleibst, hörst du die stimmen aber gaaanz weit weg. Hatte so eine bei meiner weisheitszahnop 😉

  • von tricia87 am 11.06.2012 um 23:39 Uhr

    also ich hatte mal ne magenspiegelung, es wurde bei mir nur der rachen mit etwas spray betäubt, ich konnte auf nem bildschirm alles mit verfolgen. es hat ca 30 min gedauert, es wurde luft in den magen gepumpt, das war nicht ganz angenehm, aber als ich draussen war musste ich zum nächsten bäcker laufen und mir schnell was zu essen holen, da ich einen ganzen tag vorher nichts essen durfte.
    mein freund hat schon beides hinter sich, und bei ihm wurde es auch mit vollnarkose gemacht und auch im krankenhaus, die magenspiegelung bei mir war ambulant.

  • von sekhmet am 11.06.2012 um 22:53 Uhr

    @blackbeere

    vollnarkose? bist dir da sicher??

  • von Blackbeere am 11.06.2012 um 22:43 Uhr

    Mein Freund hatte schon n paar mal ne Darmspiegelung. Natürlich mit Vollnarkose. Davor hat er sich ziemlich schlecht gefühlt wegen dem ganzen Abführmittel, da muss man ständig aufs Klo rennen. Das ist wirklich das schlimmste an der ganzen Sache. Danach gings ihm aber wie vorher, nur das man endlich wusste was er hatte und man ihn behandeln konnte.

  • von sekhmet am 11.06.2012 um 22:02 Uhr

    ja beides zusammen

    was heisst narkose, das ganze normale zeugs was sie dir spritzen, also ich nehm an beruhigungs- und schmerzmittel

    ich hab mich danach genau wie vorher gefühlt, allerdings erleichtert, weil ich wusste das alles ok ist

    gedauert hats vielleicht 45 min

    ich hab nix mitbekommen, das letzte was ich weiss ist die spritze, das erste das aufwachen

    alles keinerlei problem

    wobei doch, eklig war das abführmittel, davon war mir kotzübel, das war das schlimmste an der ganzen sache

Ähnliche Diskussionen

Blut beim Erbrechen gespuckt Antwort

gizi am 12.05.2010 um 20:46 Uhr
Hallo liebe Erdbeermädls, hab ne Frage an euch, erspart mir aber bitte Antworten wie: Sind wir ein Arzt warum fragst du uns? Denn ich möchte nur wissen ob ihr schon Erfahrungen damit hattet. Also letzte Woche habe...

Weisheitszahn op obwohl der Zahn noch drin ist? Antwort

NaLa_ am 16.05.2011 um 19:19 Uhr
Hallo Mädels, bin total verzweifelt. Habe riesengroße Panik vor Zahnärzten und heute bei der immer so gefürchteten Kontrolle wurde mir gesagt ich muss meinen Weisheitszahn ziehen lassen. Das Problem ist, er ist...