HomepageForenGesundheitsforumMilch macht krank.

Milch macht krank.

Reichi_Fritzam 08.08.2011 um 02:10 Uhr

Hallo

http://www.youtube.com/watch?v=Z7M-3X7Q9Uc&feature=related

erstmal schauen und dann gerne eure meinung dazu posten. ich wusste das ja schon ne weile….

früher hatte ne kuh ne lebenserwartung von + 15 jahren (bis 30 oder so)

heute gehen die kühe mit 2/3 max. 4 jahren ein….

was denkt ihr wie BSE, Schweinegrippe & Ehec (etc.) entstanden sind?
die werden mich hochleistungsfutter, antibiotika und müll gefüttert, welches ausgeschieden wird, als dünger verwendet, -> dadruch das sie antibiotika gefüttert bekommen werden die krankheiten resistent -> bakterien, krankheitsverseuchter tierkot als dünger auf die nahrungsgewinnungsfelder -> ins menschliche essen. -> ehec, bse, schweinegrippe usw..

wisst ihr wieviel eiter in 1 l milch sind? 1-7 tropfen.

aber ich kann noch so viel dazu sagen, fast jede kuh, der wachstumshormone gespritzt werden eine mastritis (Eiterentzündung) bekommt daraus resultiert sich der eiter in der milch (& noch viele schöne andere dinge)

Aktivia, Yakult die wundermittel schlechthin?

Probiotsche Milchdrinks bzw. Drinks entstehen durch die einmischung von fäkalbakterien deren ursprung aus kläranlagen kommt. Sollte jeder Verbraucher wissen, doch dieser soll nur kaufen. Schon pervers,…. da wird die Rohmilch muckiert…, weil diese mit Keimen verseucht sein soll,… was heutezutage zu 99,9% Unsinn ist. Dann wird die Miclh “getötet” und homogenisiert, wobei die Fetttröpfchen derart mech. zerkleinert werden, das auch dadurch bei einigen Verbrauchern Unverträglichkeiten entstehen. Dann werden diese Probiotischen Kulturen beigefügt und wird dann als “Gesund” verkauft. Na dann einen guten … Rohmilch ist Gesund und beugt durch natürliche Kulturen Krankheiten und Allergien vor. Da ist die Sakrotan-Haltung mit Sterilmilch-Nahrungsmittel reiner Nährboden für Allergien.
aber probiotische Milchgetränke verschlingen in D einen Werbeetat von ca. 45 Mio €/(Jahr. Dementsprechend ist der Absatz von Yakult, Aktivia u.s.w..

Die Kuh-Milch ist die Muttermilch für das Kalb. Wie die Muttermilch ideal für unsere Babys abgestimmt ist, so ist die Kuhmilch ideal für das Kalb. Aber würden wir unsere Frauen melken, damit auch die Erwachsenen und größeren Kinder diese Milch trinken können? Definitiv nicht, da diese Milch für Babys gemacht ist. Also warum denken wir, dass die Kuhmilch für uns Ideal ist?
Und warum denken wir eigentlich, dass wir die Kühe melken MÜSSEN? Was darf sich der Mensch denn anmaßen, die Natur hat es ganz sicher so geregelt, dass die Kuh uns nicht braucht, um Ihre Milch loszuwerden!

quellen gidf.com 😀 & div. kleinere stöber seiten und mein wissen vom milchbauer meines vertrauens…

achso nochwas….

red bull kennt ihr? der stoff taurin wurde aus rindersperma gewonnen. mittlerweile wird es teilweise künstlich hergestellt

red bull – roter bulle- bulle – stier – taurus (lat. für Stier) – taurin

noch fragen?

lg

Nutzer­antworten



  • von Reichi_Fritz am 09.08.2011 um 20:21 Uhr

    Hallo,
    Du hast eine… hmmm Diskussion hier gestartet… und ein paar Kommentare dazu verfasst…. Also bevor du solche wirren, zusammenhangslosen Pseudoverschwörungen in die Welt trägst, kannst du bitte einmal in aller Ruhe in Sorgfalt recherchieren was du da eigentlich von dir gibst? Also der mutierte EHEC Stamm konnte so eigentlich nur im Menschen selber mutieren, und dann so über Gemüse in den Menschen gelangen, der sich nicht an die gängigen Hygienemaßnahmen hielt. Das hat mit der Milchviehhaltung nun einmal nichts zu tun…. BSE ist aufgrund eines Fehlers beim Autoklavieren entstanden, sodass nicht alle Prionproteine denaturieren konnten… hmmm naja und Antibiotika dürfen sowieso nur noch therapeutisch verabreicht werden… Kraftfuttergaben bei Wiederkäuern fördern tendenzielll azidotische Verhältnisse im Pansen, was zu Labmagenverlagerungen, Festliegen, Milchabnahme, und Abgang führen kann und sind deshalb auf ein sinnvolles Mindestmaß in der Ration zu Beschränken… Also bei Einhaltung der stukturgebenden Rohfaser… hmmm und ich habe keinen einzigen Landwirt gesehen der “Müll” an seine Kühe verfüttert. Kannst du mir bitte sagen wo du das her hast? = |
    Also Mastitis ist eine Staphylokokken und eColi induzierte Entzündung mindestens eines Euterviertels. Infektionswege sind das Blut… also von den Mandeln in das Euter übertragen… oder über die Öffnung des Strichkanals bei der Milchabnahme. Die Erreger befinden sich bereits auf der äußeren Zitzenhaut… es können sich aber auch Milchrückstände im Melkzeug befinden die von der Reinigung (nach jedem Melken, sauer und alkalisch!) nicht erfasst wurden… hier können sich auch Erregerpools befinden… Dass Wachstumshormone, wie sie bei Rationen von Fleischrindern… also eigentlich nur wesentlich in Texas, USA verwendung finden, mit Mastidien in Milchkühen zu tun haben setzt Stoffwechselwege voraus die mir so nicht bekannt sind. Kannst du mir bitte erklären wo du das wer hast? = ( Ach ja… Sobald eine Kuh an Mastitis erkrankt ist, ist es verboten diese Milch in Umlauf zu bringen. Die Milch dieser Tiere wird abgemolken und ins Abwassersystem überführt. Falls es doch ein Betrieb versucht, oder es einfach nur versäumt, wird des anhand des somatischen Zellgehaltes in der Molkerei ermittelt und er bekommt Verwarnungen und Sperrfristen aufedrückt, dass so etwas nicht wieder passiert. Also was wir konsumieren ist keine Muttermilch mehr. Dieses Kolostum enthält Immunglobuline, die zum Aufbau der Abwehrkräfte des Kalbes unversichtbar sind, sowie einen erhöhten Fettgehalt und ein deutlich anderes Proteinmuster. Eine heuteige Milchkuh gibt 303 Tage lang ca. 8000kg Milch, ein Kalb sollte nicht länger als 92 Tage mit Milch versorgt werden… es geht dabei um 150-250kg Milch. Nach Adam Riese macht das also mehr als genug Milch die gemolken werden kann ohne dass irgendein Kalb verdursten muss. = |
    Neben den in deiner Videoquelle erhöhten Gehalt an Calcium enthält Milch ebenfalls einen Jodgehalt, der auf dem Niveau von Seefisch, sowie einen erhöhten Gehalt der Vitamine A, D, und K, und E. Bei den B Vitaminen sind besonders B1, B2, B6, und B12 wichtig. Deren bedarf kann sogar vollständig über die Milch gedeckt werden…. ach ja. Der zitierte Professor in dem Video hat leider etwas durcheineinander gebracht. Für den intermediären Calciumstoffwechsel sind keine sauren AS, sonder Parathormon, Calcitonin, und 1,25 Dihydroxycholealiferol verantwortlich… hmm.. aber er hat leider sehr viele andere Dinge durcheinander gebraucht weshalb er auch nicht so ganz ernst genommen wird… = /
    In deiner Videoquelle wurde ausserdem auf den weiten Ursprung der Domestizierung von Rindern im alten Mesopotanien eingegangen… Seitdem wurden Rinder immer weiter auf Milchleistung gezüchtet… Die von die angesprochenen längstlaktierer sind Preiskühe. Deshalb hast du sie wahrscheinlich auch so einfach finden können. Es ist auch so nicht richtig dass die Kühe nach 4 jahren “eingehen”… Sie sind extrem auf Leistung gezüchtet worden, und ihre Krankheitsanfälligkeit ist dementsprechend gestiegen. Sobald ein Landwirt es sich nicht mehr leisten kann das Tier behandeln zu lassen, lässt er es in der Regel schlachten. Sie hätte aber natürlich weiter gelebt… Das Problem ist dass die Menschen, die von Artikeln wie deinem hier verunsichert sind und weniger bereit sind mehr als 50cent für einen Liter zu bezahlen… Was die Landwirte wiederum in Kostenengen treibt sodass sie sogar bei den Behandlungskosten sparen müssen… Das ist etwas was es früher in dieser Form einfach nicht gab und was einen schweren Schaden verursacht hat. = /

    hmmm also ich weiss nicht was genau deine Quellen sind oder wie du auf so ein merkwürdiges Bild kommen konntest, aber ich wäre dir dankbar wenn du ein paar Dinge richtig stellen könntest…

    Gruß,
    Natalia Kartashkina Dr. Med. Vet. i.S.

  • von Xiyang am 09.08.2011 um 12:36 Uhr

    der Typ ist bekloppt. Klar ist es gesundheitsschaedlich Milch zu trinken von medikamentierten Kuehen. Aber auch Fleisch von allen anderen medikamentierten Tieren ist nicht wirklich gesund. Aber das ist auch bei gespritztem Obst und Gemuese der Fall.
    Ist doch eigentlich ganz logisch. Wenn uns die Nahrungsmittelindustrie krank macht, hat die Pharmaindustrie auch was davon.
    Ich kaufe zum Beispiel ganz frissche Milch von einem Bauern, der einen kleinen Betrieb hat und wo mit selbst angebautem Futter gefuettert wird.
    Wir haben auch ganz viel selbstangepflanztes Gemuese im Garten.

    Ich glaube allerdings nicht, dass Milch an sich schaedlich ist. Der Typ, der das die ganze Zeit behauptet hat, schien mir ein wenig bekloppt. Lebt (fast) vegan! war doch seine Aussage. Bloedsinn!

    Wie heisst es doch so schoen schon Churchill: Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefaelscht hast!

  • von juicyBerry am 08.08.2011 um 21:33 Uhr

    und jaaaaaa, es ist eine Zwickmühle, in der auch ich stecke.

    Auch mit tun die Mutterkühe leid, wenn ihnen ihr baby weggenommen wird 🙁 und wenn sie schlecht behandelt werden.. aber wie viele schreiben, kann man sich Nahrungsmittel vom bauern nebenan oder in dem Laden des vetrauens 😀 mit entsprechenden Siegeln kaufen… =)

  • von juicyBerry am 08.08.2011 um 21:30 Uhr

    keep stimme ich in diesem punkt auch zu 😀

    ” Glaub mir, die ganzen “Körperreaktionen” auf gewisse Dinge kommen bestimmt nicht von (richtigen) Naturprodukten sondern eben von dem Schrott der zugesetzt wird oder mit dem die Sachen gespritzt/gedüngt etc werden.
    Man muss halt schaun was man reinstopft und halt auch mal ein bisschen mehr investieren.”

  • von juicyBerry am 08.08.2011 um 21:28 Uhr

    @specialEdition:

    “Die ganzen Leute, die hier aufschreien, Das Milch ja so böse ist, und Fleisch und überhaupt alles, müssen sich mal ins gedächtnis rufen, das ohne dies keine Zivilisation möglich gewesen wär, und wir alle noch in den Baumkronen rumkraxeln würden.”

    Du sagst es: “dass ohne dies, keine Zivilisation möglich WÄRE”

    Worauf wolltest du hinaus?
    Ich glaube nämlich viele Menschen wissen, dass Nahrungsmittel, die aus dem Tier gewonnen wurde, früher lebenswichtig war. Nun sind wir aber zivilisiert und können es uns `leisten` auch ohne Fleich, Milch etc. auszukommen.

    Zum Milch-Thema:
    Ja…. hmm… zu dem Vergleich zwischen Mutter – und Kuhmilch zitier ich mal specialEditions Aussage, der ich zustimme:

    ” Tatsache ist: Die Zivilisation des Menschen begann mit der Tiernutzung, speziel mit der Milchindustrie (ohne das Milchtrinken wären wir wahrscheinlich ausgestorben, weil in Europa im Winter vor 8000 jahren nichts wuchs und wir uns nichts anlagern konnten).
    Deshalb wird es auch so schnell nicht aufhören, das Milchtrinken. Wir machen es seit 1000en von jahren, und es hat uns geholfen, unsere Zivilisation aufzubauen und zu überleben. ”

    Und naja.. ich werd weiterhin Milch trinken, weil Milch ein Grundnahrungsmittel für so viele Sachen ist wie z.B. Käse, Youghurt etc. ist und es, meiner meiner nach, meiner Gesundheit GUT TUT.

    Noch was zu dir:

    Wenn du was schreibst, dann wäre es gut, wenn du dazu stehst, auch wenn du schelcht dastehst und andere deine Meinung für `falsch` halten.
    Wer kann denn bestimmen, dass es nicht richtig ist, was du schriebst?
    Soll ja jeder nehmen wie er will 😉

  • von RockabillyBabe am 08.08.2011 um 21:10 Uhr

    “erstmal schauen und dann gerne eure meinung dazu posten. ich wusste das ja schon ne weile….”

    heißt: meinung sagen (was special gemacht hat) und dass du dies für richtig hältst. oder was heißt “ich wusste das ja schon ne weile” sonst?

    und schlecht recherche wars auch. was erwartest du dann?

  • von Vanili84 am 08.08.2011 um 21:02 Uhr

    es wird daraus GEWONNEN, nur GEWONNEN. wo ist das problem? heißt ja nicht, das die dem stier einen runterholen und das zeugs dann so in die dose schüttte
    hahaha 😀
    Ich trink auch weiterhin meine Landliebe Milch^^

  • von Reichi_Fritz am 08.08.2011 um 15:43 Uhr

    @ special das was du geschrieben hast habe ich nie bezweifelt… und dieser arzt der das sagt schien eh unseriös… weil menschen leben mit fleisch und milch seit ewigkeiten und? die lebenserwartung ist gesunken? vllt minimal eventuell sogar gestiegen. was auch immer. & trotzdem ess ich weiter jogurt, trinke (laktosefreie) milch etc.

    soya soll gar nich so gut sein wie das alle sagen.

    und ich weiß das der prob. jogurt und der normale keine wirklichen unterschied haben^^…ich unterstütze dein kommentar. musst aber nich gleich rumpampen (kam so rüber) ich will hier keinem die milch schlecht machen, ich wollte nur die meinungen dazu hören.
    lg

  • von Engelchen94 am 08.08.2011 um 14:54 Uhr

    Und genau deshalb (und aus anderen Gründen) bin ich auf dem Weg zur Veganerin 🙂

  • von keep am 08.08.2011 um 14:43 Uhr

    Dann muss der Mensch halt etwas tiefer in die Tasche greifen und teurere Lebensmittel kaufen die halt aus dem Bioladen kommen (oder wie bei uns direkt vom Bauern). Unser Bauer wohnt ums Eck, hält die Kühe selbst (kann man auch besuchen fahren) ich weiß was denen gefüttert wird. Punkt aus um.
    Die Sache ist nur die, dass in der heutigen schnelllebigen und konsumreichen Zeit der Mensch nur noch reinhaut was billig ist, egal wie die Qualität ist. Ist bitter für jene, die sich nicht beschäftigen.
    Ich hau` mir quer durch die Bank alles rein… Von Schoki, über RedBull, bis hin zu Fleisch (vorallem Rind *mmmhh*), und ganz wichtig Milch! Ich steh` auf Milch. Habe weder irgendwelche Intoleranzen, noch Allergien etc etc.

    Glaub mir, die ganzen “Körperreaktionen” auf gewisse Dinge kommen bestimmt nicht von (richtigen) Naturprodukten sondern eben von dem Schrott der zugesetzt wird oder mit dem die Sachen gespritzt/gedüngt etc werden.
    Man muss halt schaun was man reinstopft und halt auch mal ein bisschen mehr investieren.

  • von xwhatsername am 08.08.2011 um 14:05 Uhr

    Wer interessiert sich für son Scheiß? Was meinst du was du schon so alles gegessen hast ((;

  • von Peani am 08.08.2011 um 13:03 Uhr

    ohhhhhhh fritzi du hast mir wahrhaftig die augen geöffnet 0.0
    ;D

  • von Pakostane am 08.08.2011 um 11:39 Uhr

    schon bissle seltsam aber ich glaube das nicht jede milch schlecht ist

  • von SerenaEvans am 08.08.2011 um 10:18 Uhr

    Welt der Wunder ist genauso ein Schwachsinn wie Galileo. Das sind doch keine Quellen für Fakten!

  • von specialEdition am 08.08.2011 um 10:16 Uhr

    ach jaaaaaaaa und welt der wunder ist ja auch wirklich eine total seriöse quelle für sowas. vor allem der arzt, der rät, SOFORT mit milch und fleischprodukten aufzuhören, ohne dann davor zu warnen, auf eine ausgewogene ernährung zb durch soja etc zu achten. wahnsinn, pure panikmache.

    Biofleisch und Biomilch, und alles ist wölkchen.

  • von RockabillyBabe am 08.08.2011 um 10:12 Uhr

    ja, kam echt nicht so rüber…

    zum taurin: gidf.com ist eben keine ausreichende quelle, ne?

  • von specialEdition am 08.08.2011 um 10:02 Uhr

    “red bull kennt ihr? der stoff taurin wurde aus rindersperma gewonnen. mittlerweile wird es teilweise künstlich hergestellt”
    —> na und?!
    der rote farbstoff in aperol besteht aus Blattläusen, und das macht mir auch nix aus.
    es wird daraus GEWONNEN, nur GEWONNEN. wo ist das problem? heißt ja nicht, das die dem stier einen runterholen und das zeugs dann so in die dose schütten.

    “Probiotsche Milchdrinks bzw. Drinks entstehen durch die einmischung von fäkalbakterien deren ursprung aus kläranlagen kommt.”
    naja, jeder mit ein bisschen allgemeinbildung weiß, das diese Drinks und Yoghurts nicht besser helfen als ein ganz normaler yoghurt.

    “Die Kuh-Milch ist die Muttermilch für das Kalb. Wie die Muttermilch ideal für unsere Babys abgestimmt ist, so ist die Kuhmilch ideal für das Kalb. Aber würden wir unsere Frauen melken, damit auch die Erwachsenen und größeren Kinder diese Milch trinken können? Definitiv nicht, da diese Milch für Babys gemacht ist. Also warum denken wir, dass die Kuhmilch für uns Ideal ist?
    Und warum denken wir eigentlich, dass wir die Kühe melken MÜSSEN? Was darf sich der Mensch denn anmaßen, die Natur hat es ganz sicher so geregelt, dass die Kuh uns nicht braucht, um Ihre Milch loszuwerden!”

    Na klar, Kühe geben nur Milch, wenn sie kalben. weiß aber auch jeder. Doch jetzt mal ehrlich: Wir denken nicht, das Kuhmilch für uns ideal ist, sondern wir benutzen es als Grundnahrungsmittel, einfach weil man es essen KANN und weil man sehr viel daraus machen kann. wir haben nun mal NUTZTIERE und deshalb nutzen wir auch das, was sie uns geben.
    Natürlich ist die Ethik dabei nicht korrekt und die Behandlung der Kühe ist nicht das, was man als schön bezeichnen würde, vor allem das man ihnen die Kälber wegnimmt usw.
    Tatsache ist: Wir trinken seit jahrtausenden (8000 jahre) milch, noch länger essen fleisch und machen uns aus Fell und Leder Kleidung.
    Tatsache ist: Die Zivilisation des Menschen begann mit der Tiernutzung, speziel mit der Milchindustrie (ohne das Milchtrinken wären wir wahrscheinlich ausgestorben, weil in Europa im Winter vor 8000 jahren nichts wuchs und wir uns nichts anlagern konnten).
    Deshalb wird es auch so schnell nicht aufhören, das Milchtrinken. Wir machen es seit 1000en von jahren, und es hat uns geholfen, unsere Zivilisation aufzubauen und zu überleben.
    Die ganzen Leute, die hier aufschreien, Das Milch ja so böse ist, und Fleisch und überhaupt alles, müssen sich mal ins gedächtnis rufen, das ohne dies keine Zivilisation möglich gewesen wär, und wir alle noch in den Baumkronen rumkraxeln würden.
    Ich kaufe übrigens Biomilch.

  • von Reichi_Fritz am 08.08.2011 um 09:46 Uhr

    @charly nein ich habe mich auf der ersten seite korrgiert. ich habe das gelesen. hat gerade nix mit der milch zu tun… wird bzw. wurde aber aus rindergalle hergestellt oder so. das mit dem sperma und urin habe ich mal gelesen^^

  • von Reichi_Fritz am 08.08.2011 um 09:45 Uhr

    @ rock nee das meinte ich nich 😀 eiter essen und so. sondern, ich habe die tierhaltung -> baby die milch klauen und so in frage gestellt… kam nur nich so rüber

  • von CharlyAnnMarie am 08.08.2011 um 09:41 Uhr

    ps: hab mal taurin gegoogelt:

    1. Der erwachsene menschliche Körper kann Taurin aus der Aminosäure Cystein selbst herstellen

    2.Ein erwachsener Mensch hat etwa 1 g Taurin je 1 kg Körpergewicht im Körper. Dieses findet sich vor allem in Muskeln, Gehirn, Herz und Blut.

    3.Muttermilch enthält eine Konzentration zwischen 25 bis 50 Milligramm Taurin pro Liter.

    4.Hunde können Taurin selbst herstellen, Katzen jedoch nicht.

    …also was ist da nun mit rindersperma?????????

  • von SerenaEvans am 08.08.2011 um 09:39 Uhr

    Meiner Meinung nach ist das nur schlecht machen und vermiesen einzelner Lebensmittel.
    Geht man nach diesem Prinzip darf man nichts, gar nichts mehr essen.
    Auch kein Bio Zeug.

  • von Goldschatz89 am 08.08.2011 um 09:37 Uhr

    Ich trinke nach wie vor milch…aber ich kaufe generell nur bio milch und fleisch und das am meisten vom bauern..
    Normalerweise darf man gar nichts mehr essen weil überall irgendwelche schadstoffe drinnen sind, das geht vom wasser übers gemüse bis hin zum fleisch…

  • von CharlyAnnMarie am 08.08.2011 um 09:36 Uhr

    mhm klingt nicht gut aber seit meinem 8 lebensjahr muss ich leider auf eiskalten kakao etc erzichten weil dann meine lactoseintolleranz “ausgebrochen” ist und wenn ich milch trinke endet das nicht gut 🙁

  • von RockabillyBabe am 08.08.2011 um 09:22 Uhr

    “aber trotzdem. human bzw. tierfreundlich isses nich. ich meine du isst doch auch nich den eiter den du aus deinen pustelchen oder wunden ausdrückst oder?”

    was ist an eitertrinken nicht human oder tierfreundlich?
    ich glaub der kuh ist es egal ob ich das trinke oder nicht…

  • von Reichi_Fritz am 08.08.2011 um 09:13 Uhr

    ich bin auch lactoseintollerant….

    ich will milch nicht mies machen, wollte eure meinung hören

  • von demaspalomas am 08.08.2011 um 09:07 Uhr

    na da hast du mal ne entdeckung gemacht. nur zur info. heutzutage ist fast alles schlecht für uns. in meinen augen soll die machen was se wollen. ich gehöre zwar zu den laktoseintoleranten menschen aber es gibt ja genug -L produkte. ich bin jedenfalls ein mensch der nicht ohne kann.

  • von Angel_Eyez am 08.08.2011 um 09:05 Uhr

    ich mag milch^^

  • von JuLiia_21 am 08.08.2011 um 09:05 Uhr

    schon ekelig wenn man so drüber nachdenkt, aber dann dürfte man ja gar nix mehr essen und trinken…

  • von de_iggi am 08.08.2011 um 07:43 Uhr

    ich trink auch weiterhin milch, achte aber seit einiger zeit darauf nur bio-milch zu kaufen…da hab ich ein besseres gewissen.

  • von ginnli am 08.08.2011 um 07:27 Uhr

    ich trink eh keine milch und esse wenig milchprodukte
    vertrag ich einfach nicht gut

  • von Kay_One am 08.08.2011 um 02:43 Uhr

    Keine ahnung interessiert mich auch irgendwie kaum , habs mir zwar durchgelesen , ich werds trotzdem weiter trinken.

  • von Reichi_Fritz am 08.08.2011 um 02:24 Uhr

    Pardon

    Die Substanz Taurin wurde erstmals im Jahre 1827 von den Chemikern Leopold Gmelin und Friedrich Tiedemann aus der Galle von Stieren (Bos taurus) isoliert und zunächst Gallen-Asparagin genannt. Der Begriff „Taurin“ stammt von der lateinischen Bezeichnung für Stiergalle, Fel tauri, ab und wird 1838 erstmals in der Literatur erwähnt. Diesem eher zufällig entstandenen Trivialnamen hat Taurin vermutlich die Entstehung der zahlreichen Legenden um seine Herkunft und Wirkung zu verdanken.

    Chemische und physikalische Eigenschaften [Bearbeiten]

    Taurin ist eine weiße, kristalline Substanz. Die “technische” Qualität schmilzt bei etwa 300 °C (wobei sie sich auch schon zersetzt) und ist bis zu ca. 100 g/l in Wasser löslich. Taurin bildet als Aminosulfonsäure auch Salze wie z. B. Natriumtaurinat.

    Taurin wird industriell aus Ethen, Ammoniak und Natriumsulfit synthetisiert.

    ich hab aber auch irgendwo gelesen das man auch urin und sperma vom rind genommen hat. korrigiert mich wenn ich etwas falsches sage …ich habs aber in der vielzahl gelesen^^

  • von Reichi_Fritz am 08.08.2011 um 02:16 Uhr

    ich weiß das das nichts neues ist. krebserregend, herzinfarkt usw

    man kanns auch so sehen von 10l wasser trinken kann man auch sterben.

    aber trotzdem. human bzw. tierfreundlich isses nich. ich meine du isst doch auch nich den eiter den du aus deinen pustelchen oder wunden ausdrückst oder?

  • von Reichi_Fritz am 08.08.2011 um 02:11 Uhr

    Push.