HomepageForenGesundheitsforumnach starker Bronchitis immmer noch Auswurf! Wie lange noch?! PS: bin 18, falls das was zur Geltung bringt ;)

nach starker Bronchitis immmer noch Auswurf! Wie lange noch?! PS: bin 18, falls das was zur Geltung bringt 😉

lory88am 23.12.2009 um 20:17 Uhr

Ich hatte in den letzten 5 monaten einen bakteriellen Infekt in der Lunge. Das Ergbenis war, dass ich ziemlich anfällig für Erkältungen wurde.
Als es schlimmer wurde- ich hatte eine ziemliche Erkältung und ne starke Bronchitis- bin ich zum Arzt. Dieser stellte fest, dass meine Lunge “ganz schön voll” war und mir beachtliche 40 Prozent Lungenvolumen fehlen (und dabei bin ich absoluter Nicht- Raucher, weder Shisha noch in der Familie, und eigentlich ganz sportlich) Nach der Laboruntersuchung des Auswurfes, wurde mir eben der bakterielle Infekt diasgnostiziert und Antibiotika verschrieben.
Nun, das ist schon gute drei Wochen her und ich fühl mich eigentlich endlich wieder richtig gesund, nur habe ich immer noch einen leichten Auswurf! Vor allem wenn man liegt, scheint sich schnell was anzusammeln und meine Lunge fängt an zu pfeifen. Es ist schwer diesen Schleim rauszuhusten, weil es eigentlich recht wenig ist und er auch ziemlich tief zu sitzen scheint. Er ist klar, also farblos. Mir macht das Sorgen :S Ich habe soonst nichts, auch keinen Husten oder Halsschmerzen- nichts, nur diesen Auswurf. Und wenn man die Bronchitis mitzählt, hab ich seit ca zwei bis drei Monaten schon zu viel Schleim in der Lunge!
Könnte es sein, dass das immer noch die “Reste” von der eigentlichen Bronchitis sind? Dass die vollkommene Lungenreinigung doch nen Monat dauern kann, vor allem weil es bei mir ja ziemlich stark gewsen zu sein scheint?
Und warum kommt das meistens wenn ich liege? Ich muss zwar sagen, dass es doch immer weniger wird, aber ich hab jetzt im Internet nichts gefunden, was angibt, nach einer Bronchitis müsste man nochmal mindestens einen Monat die “Reste” raushusten -.-

Mein Arzt meinte übrigens, ich soll in 3 Monate wieder kommen, um die Lungenfunktion nochmal zu untersuchen, weil 40 Prozent ja doch so gar nicht normal sind und auch für eine Erkältung ziemlich viel. Lungenkrebs oder eine Entzündung habe ich auch nicht, das belgten Röntgenaufnahmen und Bluttests 😉

Also, hatte das jemand von euch schon Mal? Und könnte meine Theorie (“Reste”) realsitisch sein? Wie lange kann das noch dauern?!!!!

Nutzer­antworten



  • von Cyraneika am 23.12.2009 um 22:30 Uhr

    das mit dem pfeifen sollte man nicht unterschätzen – geh lieber nochmal zum arzt, v.a. wenn das jetz schon einen monat so is.

  • von Milka1993 am 23.12.2009 um 20:38 Uhr

    Ich würde sagen, du solltest unter ärztlicher Kontrolle bleiben, das ist das beste, was du machen kannst 🙂

    Ferndiagnosen sind auch immer ziemlich schlecht.

    Also ich rate dir, dass du dich an deinen Arzt hälst – ist sicherer 😉

    Gute Besserung 😉

  • von lory88 am 23.12.2009 um 20:19 Uhr

    upsi, wollte das mit 18 nicht in die Überschrift bringen :S
    waaaa, warum gibt es hier keinen “bearbeiten”- Modus?!!!

Ähnliche Diskussionen

Trotz starker Blasenentzündung ins Fitnessstudio? Antwort

BeautifulMelody am 29.04.2009 um 14:18 Uhr
HeY MäDlz, War heute beim Arzt.Habe eine starke Blasenentzündung und muss Antibiotika nehmen.Zudem habe ich Rückenschmerzen. Habe Urlaub,das heißt Zeit um endlich mal öfters ins Fitnessstudio zu gehen. Würdest...