HomepageForenGesundheitsforumWeisheitszahn-OP

Weisheitszahn-OP

juliialam 01.08.2012 um 22:52 Uhr

Hey ihr Lieben,

hatte leider letztes Wochenende extreme Zahnschmerzen aufgrund meiner Weisheitszähne – habe noch alle 4.

War dann Montag und auch Dienstag beim Zahnarzt und da hat sich letztendlich herausgestellt, dass alle vier raus müssen .. :/

Jetzt wollte ich nur mal von euch wissen.. :

* Habt ihr eure Weisheitszähne noch?
* Wenn nicht, wie viele habt ihr auf einmal rausmachen lassen?
* Wie verlief die OP und vorallem die Zeit danach?
* Nur örtliche Betäubung, ne Sedierung (also so ein Dämmerschlaf) ?

Bin mir nämlich überhaupt nicht sicher, was ich machen soll .. mein Zahnarzt meint, wir sollen alle 4 auf einmal raus operieren… und er hat mir zu diesem Dämmerschlaf geraten, bei dem mir einfach alles egal ist und bei dem ich nachher vergesse, was gewesen ist ..
Allerdings bin ich ne ziemlich ängstliche Person und mir wäre dann doch nur ne örtliche Betäubung lieber …

Also wie wars bei euch?

Lg, Julia

Nutzer­antworten



  • von sugar_caro am 23.09.2013 um 17:53 Uhr

    ich habe meine weisheitszähne vor genau zwei wochen rausbekommen. unter vollnarkose alle 4 auf einmal, hatte zwar leichte schmerzen aber nur wenn ich lachen wollte oder viel reden … meine backen waren ca. 5 tage angeschwollen und danach noch etwas grün und blau. jetzt sieht man fast nichts mehr 🙂

  • von erdbeerqueen89 am 02.07.2013 um 09:54 Uhr

    mir wurden bisher nur die unteren beiden Weisheitszähne gezogen, die oberen müssen wohl nicht raus. Ich war sediert und hab von der Weisheitszahn OP selbst nichts mitbekommen. Das schlimmste war dann nach der OP die Tamponaden zu entfernen, aber ansonsten hatte ich eigentlich keine Schmerzen.

  • von susiisunny am 03.08.2012 um 19:58 Uhr

    hi also ich bin zahnmed. Fachangestellte und habe 7 jahre in einer oralchirurgischen praxis gearbeitet.
    habe immer alle 4 auf einmal entfernt, dann ist es weg und die schmerzen sind nicht mehr nur gleichmäßig verteilt, vollnarkose ist nicht nötig und wird in den meisten fällen auch nicht von der krankenkasse bezahlt(ca. 400 Euro) ob du nun nur unten oder oben oder eine seite zuerst machst ist vollkommen egal schmerzen wirst du die ersten 4 tage immer haben.
    Ganz wichtig ist 48 stunden gut zu kühlen was nicht so dick wird tut auch nciht so weh-denn das was wehtut ist die schwellung. ganz ganz wichtig.
    unter anderem solltest du sport und starke belastung zb beim arbeiten oder herumlaufen meiden(treibt den kreislauf hoch und damm tuts weh.
    ansonsten mein tipp beherzige das alles vor allem das kühlen lass alle 4 aufeinmal entfernen am besten bei einem oralchirurg und du hast die 4 problemchen weg! nach einer woche ist wieder alles vergessen:-) lg

  • von Girl_next_Door am 03.08.2012 um 19:44 Uhr

    Achja, dann mach dir mal keine Sorgen, das wird schon 😉

    Ich musste damals Fäden gezogen bekommen, das war 2007. Vielleicht hat sich das mittlerweile geändert? ich hab keine Ahnung, aber deine Ärztin weiß es sicher am besten 😉

  • von juliial am 03.08.2012 um 19:41 Uhr

    Erstmal danke für eure Antworten..

    Hab jetzt mit meinem Zahnarzt besprochen, dass wirs erst nur mit der örtlichen Betäubung probieren und falls ichs nich aushalte mit Sedierung bzw. Dämmerschlaf.
    Und alle 4 auf einmal .. ich glaub sowas will ich mir dann wirklich nur einmal “antun” 🙂

    Hattet ihr alle Fäden, die man im nachhinein wieder ziehen musste?
    Mein Zahnarzt hat mir nämlich gesagt, dass sich die Fäden von selbst auflösen und man nicht extra noch entfernen muss ..

    Achja, und danke für den Tipp mit der Musik!
    Ich glaub auch, dass das sehr beruhigend sein kann 🙂

    Mal schauen wie`s wird …
    Meine Weiseheitszähne sind ja immerhin schon so gut wie draußen, also nicht mehr unterm Zahnfleisch!

  • von lalala987 am 02.08.2012 um 21:05 Uhr

    Ich hab alle 4 auf einmal rausbekommen nur mit örtlicher Betäubung. Hat auch völlig gereicht, mMn. Ne Narkose birgt ja doch immer ein gewisses Risiko. Der Arzt der das gemacht hat, war voll nett. Hat mich immer vorgewarnt was kommt und ansonsten die ganze Zeit irgendwas gequatscht, einfach um mich abzulenken. Kannst aber auch Musik hören, dann bekommst auch nicht so viel mit.

    Nach 15 Minuten ca war alles vorbei, alle Zähne draußen 🙂 Mir hat gar nix weh getan, konnte nur erst mal nicht richtig sprechen, weil alles taub war von der Betäubung, aber das verging auch schnell wieder.

    Es war dann natürlich angeschwollen, aber bei mir nicht übermäßig, ging auch recht schnell wieder zurück (nach 4 Tagen hat mans kaum mehr gesehen). Ich war nicht blau, gelb, grün wie manch andre.

    Ich hab Schmerzmittel genommen (nicht übermäßig viel, teilweise nur ne halbe), hatte zum Glück auch keine Schmerzen. Außerdem noch so Arnika Kügelchen, also ein homöopatisches Mittel 😉

    Beim Essen ist man natürlich eingeschränkt, aber die paar Tage hab ich relativ gut mit Suppe, zerdrückten Bananen, Babygläschen (gibts ja auch Nudelgerichte u.ä dann isst man nicht nur süßes Zeug) usw überstanden. Die Tage nach der OP waren eigentlich ähnlich wie die 1,2 Tage nachdem ich meine feste Zahnspange bekommen habe, damals konnte ich auch nur weiche Sachen essen^^

    Alles in Allem wars halb so wild wie ich mir das immer vorgestellt hab. War gar nicht so schlimm. Ich bin froh, dass ich alle 4 auf einmal rausmachen lassen konnte.

    Und ja, eine örtliche Betäubung reicht völlig.

  • von my_pink_lady am 02.08.2012 um 20:38 Uhr

    achso und was ich vergessen habe: ich würde auf jeden fall alle 4 auf einmal rausmachen lassen! wenn du das einmal durchgemacht hast hast du keinen bock auf ein 2. mal.. 😉

  • von my_pink_lady am 02.08.2012 um 20:38 Uhr

    aaalso meine 4 weisheitszähne mussten auch alle auf einmal raus 🙂 sie wurden bei örtlicher betäubung rausoperiert. sie mussten sozusagen rausgeschnitten werden weil sie alle noch unter dem zahnfleisch waren. es war nicht besonders schön von den geräuschen her aber sonst spürt man natürlich nichts!

    ich war auch ein bisschen gelb aber nur wenig. die erste nacht war die hölle weil die schmerzmittel nicht gewirkt haben und ich mich nicht getraut habe noch eine tablette zu nehmen. nachher habe ich erfahren das das kein problem gewesen wäre. also nimm lieber rechtzeitig tabletten bevor du leidest 😉 dank den tabletten hatte ich dann keine schmerzen mehr. die nächsten 3 tage sind meine backen angeschwollen bis ich ein hamster war… und dann die nächsten 3-5 tage sind sie wieder ganz abgeschwollen. essen konnte ich die ersten tage natürlich nur flüssiges und brei. ich habe mir zwar auch mal einen kuchen eingebildet aber ganz ehrlich – ohne richtig kauen zu können macht das echt keinen spaß… es tut zwar nicht wirklich weh aber es ist einfach unangenehm.

    das fädenziehen war bei mir dann bei einem zahn ziemlich schlimm weil er sich entzündet hatte. es ging zwar schnell tat aber auch sehr weh. aber naja das ist wirklich gleich vorbei. dieser zahn brauchte dann auch noch eine nachbehandlung zum abheilen :-/

    also zusammengefasst: nimm immer deine tabletten rechtzeitig ein und stell dich darauf ein dass du eine woche lang nichts richtiges essen kannst. wegen der betäubung ich kenne diesen dämmerschlaf nicht… ist aber bestimmt nett wenn man sich die ganzen ekligen geräusche nicht anhören muss 😉

  • von Elbolinchen am 02.08.2012 um 18:43 Uhr

    Habe gerade vorgestern die letzten beiden heraus bekommen…
    Die ersten beiden im März, beides mal mit Lokalbetäubung…
    War nicht schön (hab mega Panik vor Spritzen, die mir irgendwas injizieren wollen… heißt Impfung, Betäubung etc… Blutspenden is ok ), hatte den Tag der OP mega Schmezen beide Male.. Aber dies mal is besser, da hab ich abends sogar schon nen weichen Toast ganz vorsichtig gegessen..
    Dick is es ein bisschen, blau gar nicht..
    Hauptsache halt kühlen..
    Schmerzen tut es heute zwar immer noch (klar.. 😉 ), aber ist schon viel besser und Tabletten nehme ich nur, wenns nich anders geht udn vorm Schlafne zum Beispiel, aber dann auch nicht so hochdosiert…

    was fies ist, ist wenn sie dir den Drainagestreifen (zum ablaufen der Wundflüssigkeit glaube ich..) rausnehmen..

    Aber dann ist es ja irgendwann vorbei und dann NIE WIEDER

    Ob Du alle vier auf einmal raushaben willst oder nur zwei, musst du entscheiden. Sprich das am besten mit deinem arzt ab, ich glaube nicht, dass wir dir da groß helfen können…
    Ich hätte am liebsten alle auf einmal rausbekommen, aber dafür hätte ich die vollnarkose selbst zahlen müssen… ne freundin hat alle vier im Dämmerschlaf rausbekommen, war zufrieden, meine Sis hat nur einen rausbekommen..
    Bei mir wars ok, bin aber froh, dass ich da jetzt nie wieder hin muss zum zähne ziehen…

    Wenn ich nochmal wählen könnte, würd wohl alle vier auf einmal rausnehmen lassen, auch wenn man dann wahrscheinlich kaum wird essen können…

  • von josy0815 am 02.08.2012 um 17:36 Uhr

    Also ich würde an deiner Stelle alles auf einmal machen lassen, dann hast du es hinter dir. Ich hab damals 3 Weisheitszähne unter Vollnarkose raus bekmomen. War gar nicht schlimm, vom Eingriff selbst bekommt man gar nichts mit und auch hinterher wars nicht schlimm. Habe gut gekühlt und regelmäßig die Tabletten genommen. War nach 3-4 Tagen wieder topfit

  • von hexe0712 am 02.08.2012 um 15:43 Uhr

    Bei mir sind alle vier mit einmal raus genommen wurden und hatte dafür eine Sedierung.

    Ich habe extreme Panik vorm Zahnarzt und habe immer wieder gesagt, dass die Sedierung nicht ausreichen wird. Hat mir allerdings keiner geglaubt. Ich hab allerdings Recht behalten. Die Sedierung (ich hatte die doppelte Dosis!) hat mich völlig enthemmt, ich hab geschrieen, geweint, um mich geschlagen und getreten und irgendwann einfach nicht mehr geatmet, einfach nur, um die Typen im OP zu erschrecken. Man hat mich durch zwei schwere Türen bis ins Wartezimmer und auch noch draußen auf dem Flur gehört.

    Nach dem zweiten Zahn haben sie festgestellt, dass ne Vollnarkose doch sinnvoll gewesen wäre, sie aber trotzdem weiter machen wollen, weil ich sonst nie wieder komme. Als ich dann im Aufwachraum saß und festgestellt hab, dass das Teil vom Tropf noch in meinem Arm steckt, hab ich durch die ganze Praxis nach der Schwester geschrien und sie als Schlampe betitelt. Im Rausgehen hab ich dann nochmal allen den Mittelfinger gezeigt.

    Eine Woche lang konnte ich mich nur flüssig ernähren und meine komplette untere Kopfhälfte angeschwollen, inklusive Hals. In der zweiten Woche nach der OP war mein Gesicht immernoch geschwollen und hat in allen Farben geschillert, aber zumindest konnte ich schon wieder weiche Brötchen lutschen.

    Als ich einige Monate später in die Praxis kam, weil ich jemanden begleitet hab, wurden die Schwestern leichenblass und haben ganz kleinlaut gefragt, ob ich einen Termin hab.

  • von honey94x am 02.08.2012 um 15:10 Uhr

    Ich hab meine 4 erst letzte Woche alle auf einmal raus bekommen, auch nur mit örtlicher Betäubung. Bei mir lief alles ziemlich gut, ich hatte Musik dabei (würd ich dir empfehlen, sonst musst du alles mit anhören!). Hatte circa 4 Tage ziemlich üble Schmerzen, aber es ging mit Tabletten. Gegessen hab ich Suppe, Brei etc, das ging aber relativ gut. Ich bin froh, dass alle auf einmal raus sind und ich das nicht nochmal durch machen muss!! Aber hinterher ist es eh nicht mehr so schlimm 😉

  • von Suechtignachdir am 02.08.2012 um 14:58 Uhr

    Habe bis jetzt nur die zwei unten draußen und weigere mich die oben rausmachen zu lassen, aber ich persönlich hatte nur eine örtliche Betäubung und nichts gemerkt. War nur nervös und habe geweint und gezittert und wollte es nicht ohne meinen Papa machen aber am ende war alles ok.
    Habe am selben Tag noch gegessen (Suppe)
    Und habe meinen Bruder aufgemuntert, der fast vom krankenwagen abgeholt worden ist.
    Bei mir war alles ok, war am nächsten Tag sogar schon weg und meine Schwellung war nach 2 Tagen Auch fast wieder weg und blaue Flecken hatte ich auch nicht.
    Verfluche heute noch den chirurgen und meinen Kieferorthopäde aber hab`s hinter mir jetzt 🙂

  • von Evelyn93 am 02.08.2012 um 10:59 Uhr

    Ich habe Gott sei Dank noch alle drin und alle haben Platz

  • von Pecosita am 02.08.2012 um 09:51 Uhr

    Mir wurden alle 4 Wiesheitszähne entfernt.
    Ich hatte eine örtliche Betäubung, und die war richtig gut, besser als die anderen, die ich sonst vom Zahnarzt hatte. Meine 4 W-Zähne wurden innerhalb von zehn Tagen entfernt – erst die eine Seite oben und unten und dann die andere Seite Seite. So konnte ich dann zumindest auf der anderen Seite noch ein bisschen kauen. Ich glaube noch mal eine Woche später wurden bei mir dann die Fäden gezogen.
    Schmerzen hatte ich persönlich keine. Freunde von mir haben für alle Fälle noch Schmerztabletten mitbekommen. Die Betäubung hält eine ganze Weile an, und meine Wange schwoll ein wenig an…mal davon abgesehen, hatte ich überhaupt keine Probleme.

  • von Girl_next_Door am 02.08.2012 um 09:27 Uhr

    Bekam alle 4 auf einmal unter Vollnarkose raus, anders wolltens die Ärzte nicht machen. Wahrscheinlich auch deshalb, weil zwei Zähne noch nicht draußen waren und schräg im Kiefer lagen.
    War alles gar nicht schlimm 😉

  • von SerenaEvans am 02.08.2012 um 08:52 Uhr

    Wieso machen alle so ein Drama darus von wegen Vollnarkose?

    Ich hab je eine Seite rausbekommen, also zwei Eingriffe und nur der Mund war betäubt.
    Ich meine dadurch tut es ja nicht weh, also finde ich Vollnarkose absolut übertrieben (birgt auch viele Risiken).

    Mir ging es danach ganz gut, war nur wegen dem Blutverlust bisschen schlapp.
    Nach dem zweiten Eingriff hat es sich etwas entzündet und ich hatte Fieber, aber mit Medikamenten war das auch nach ein paar Tagen vorbei.

  • von Heellove am 02.08.2012 um 01:33 Uhr

    AH verdammt 😀 tut mir leid 😀 ich meinte maomii 😀 ich hab nur dunkle haare auf dem foto gesehen 😀
    danke für die aufmerksamkeit 😀

  • von OnkelTomsHuette am 02.08.2012 um 00:26 Uhr

    wo hat missanalena denn hier bitte was dazu gesagt? 🙂

  • von Heellove am 02.08.2012 um 00:15 Uhr

    ich habe alle 4 auf einmal ziehen lassen. örtliche betäubung und vollnarkose. und ohne vollnarkose würde ich es nicht machen lassen 😀 du bist (wie MissAnaLena schon geschrieben hat) beduselt, aber du schläfst auch fast den ganzen tag und den darauf und dann hast du schon 2 tage weg 😀
    bei mir war die schwellung nach ca einer woche weg. an schmerzen kann ich mich nicht erinnern, weil ich immer pünktlich die schmerztabletten genommen habe (2mal tägl, glaube ich). jedoch muss ich dazu sagen, dass das abschwellen bei vielen unterschiedlich ist. bei einer freundin hat`s länger gedauert. da kommt es ganz auf dich an. ich würd wahrscheinlich alle 4 auf einmal machen lassen, damit du es hinter dir hast und nur einmal “flach liegst”

  • von maoamii am 01.08.2012 um 23:39 Uhr

    hab meine raus udn zwar alle auf einmal..vollnarkose und fertig:) merkst nix..das find ich klasse…das einzige du bist danach noche n bissle beduselt von der narkose und hast en weile geschwollenen backen,aber sonst wars wunderbar:)

  • von OnkelTomsHuette am 01.08.2012 um 23:30 Uhr

    hab alle 4 gleichzeitig rausbekommen, mit vollnarkose!
    war danach schon heftig, aber dann hat man wenigstens alles erledigt!

    soo dramatisch ist es aber nicht, wenn man ein bisschen drauf achtet, was man danach nicht zu sich nehmen sollte!

  • von Ninchen9 am 01.08.2012 um 23:10 Uhr

    hey
    keine angst, das wird schon. ich bin eigentlich total sensibel und empfindlich und habs auch geschafft.
    ich rate dir: auf jeden fall alle 4 auf einmal! dann hast du die ganze angst und prozedur nur einmal! ich habs nie bereut und wär nach der ersten OP nicht nochmal zum arzt 😀
    ich hatte einen dämmerschlaf, sprich: nadel in die hand (hat nicht wehgetan) und keine minute später war ich weg. zuerst dachte ich, man ist eben bissl benebelt, mehr nicht, aber ich war TOTAL weg! ich hab nix gehört, nix gesehen, einfach geschlafen und nach ner halben stunde wieder aufgewacht. die OP an sich war echt überhaupt nicht schlimm. und den dämmerschlaf steckst du besser weg als ne vollnarkose.

    die zeit danach war schon relativ schlimm, bei mir lief da grad auch ne trennung rein, war doppelt schlimm 😉 du hast schmerzen, klar. ich konnte eben ne woche wenig schlafen, hatte ziemlich schmerzen, aber bei mir musste auch der unterkiefer gebrochen werden damit man an den zahn rankam, dann hat es sich entzündet und zuletzt haben sie beim fädenziehen nen faden vergessen -.-
    so an sich bist du hinterher einfach froh und es ist halb so wild!

  • von Smeesy am 01.08.2012 um 23:05 Uhr

    habe jede seite einzeln ziehen lassen. alles halb so wild.

    schau am besten mal die etlichen threads zu dem thema an.

Ähnliche Diskussionen

Weisheitszahn, Wangentasche Antwort

sweety91_ am 13.10.2010 um 16:19 Uhr
Hey Mädels! Ich brauche eure Hilfe. Und zwar ist mein Weisheitszahn fast ganz ausgewachsen. Ich war noch nicht beim Zahnartzt, weil ich dachte ich lass ihn mal auswachsen, da mir eh auf dieser Seite ein Backenzahn...

nach weisheitszahn op eine eiterblase Antwort

redfruitdragon am 29.10.2010 um 20:12 Uhr
hallo liebe mädels also ich mach mir grad ein bisschen sorgen ich hab vor 2 wochen meine weisheitszähne rausbekommen und jetzt habe ich vor ein paar minuten eine eiterblase an einer stelle gefunden. ist das normal?...