HomepageForenGruppentherapieEnge ich ihn ein? Ich bin nicht seine Priorität..Welche Erwartungen sind “normal”?

Enge ich ihn ein? Ich bin nicht seine Priorität..Welche Erwartungen sind “normal”?

Anonym am 27.05.2011 um 17:03 Uhr

Leute,

ich benötige dringend andere/Eure Sichtweisen, denn ich bin völlig fertig und seh nicht mehr durch. Hier in der EL wird einem doch immer ordentlich die Meinung gesagt. Bitte!!

Es gibt eine Situation, die das Fass in meiner Beziehung zum Überlaufen gebracht hat. Vorher aber erstmal die Vorgeschichte (die auch gerne von euch bewertet werden soll):

Ich lebe schon mein ganzes Leben in einer Stadt und kenne auch nicht soviele andere Leute in anderen Städten. Mein Freund hingegen ist schon rumgekommen und umgezogen. Er ist auch für mich in meine Stadt gezogen, was ich aufopfernd fand und teilweise auch deshalb ein schlechtes Gewissen hatte, aber gut, es war ja auch seine Entscheidung. Er kennt auch einen Haufen Leute hier.
Trotzdem ist er immer auf Achse, vor allem so ca. 2 Wochenenden im Monat in seiner Heimat, die ca. 500 Kilometer entfernt ist.
Und das macht mir zu schaffen, denn für mich fühlt es sich so an, dass er noch ein 2. Leben neben unserem gemeinsamen hat, dass ich nicht dazu gehöre, wenn er weg ist. Zwar war ich schon mal mit und habe auch einige Leute kennengelernt, aber natürlich nicht alle. Leider kenn ich auch keine seiner Freundinnen, wahrscheinlich weil ich eifersüchtig bin. Aber er hat sie mir nie vorgestellt, ich höre nur manchmal von denen und das macht es noch viel schlimmer. Und wenn ich ihm sage, dass ich ja gar nicht weiß mit wem er sich trifft oder so, dann sagt er: Na und. Klar, es ist wie Urlaub für ihn und er sieht seine alten Leute wieder, deshalb geht dann natürlich immer die Party ab und ich fühle mich total außen vor, weil er sich dann auch viel weniger meldet -> er ist ja busy.
Ich dagegen bin in meinem Alltag und er kennt ja alle mit denen ich mich treff. Für den der zu Hause bleibt, ists ja immer schwieriger.

1. Frage: Was kann ich gegen meine Unruhe in der Zeit tun? Ich gönne es ihm manchmal sogar nicht, dass er da Spaß hat ohne mich und das geht ja nun mal gar nicht in einer Beziehung.

Und jetzt kurz noch zum speziellen Problem:
Wir haben verschiedene Ansichten was Beziehung angeht. Ihm reicht es, wenn wir uns 1-2 mal sehen, mir nicht. Es läuft grad auch echt nicht gut bei uns, viel Streit wegen der Beziehung und da wollte ich ihm entgegenkommen und habe nicht nach gemeinsamen Aktivitäten gefragt, sondern mich zurückgehalten. Er hat also am Samstag bei mir gepennt (wir haben natürlich keine Party gemacht, weil man sich anscheinend mit der Freundin keine MÜhe mehr geben muss oder Party nur mit Kumpels Spaß macht?!?!) , dann haben wir uns Mittwoch spontan zum Pizzaessen getroffen.Gestern (Donnerstag) wollte er nicht zu mir kommen, war ihm zu spät, dadurch zu anstrengend und heute höre ich, dass er wieder wegfährt, weils da 2 Partys gibt, zu denen er will (das ist ihm anscheinend nicht zu anstrengend). Und ich hatte gehofft, dass wir vielleicht am Wochenende eine shcöne, gemeinsame und unbeschwerte Zeit verbringen könnten, weils ja grad nicht gut läuft und wir uns mehr anstrengen wollten. Aber er flüchtet vor mir und hat mehr Bock was mit anderen zu machen. Das verletzt mich total!

Das hab ich ihm gesagt und er meint, ich mache ihm ein schlechtes Gewissen und er müsse sich immerzu entshculdigen, obwohl er sich überhaupt nicht rechtfertigen müsse.

Natürlich soll jeder in einer Beziehung seinen Interessen nachgehen, aber ich spiel so oft die zweite Geige und bin die, die sich dann zeitlich nach ihm richtet. Wenn ich das nicht mahcen würde, würden wir uns fast gar nicht mehr sehen.

2. Frage: Sehe ich das zu eng? Was kann man da machen??? Wer ist denn im Recht?

Nutzer­antworten



  • von Kleine_Anna88 am 28.05.2011 um 21:31 Uhr

    Ich sehe es wie Feelia.
    Es hat den Anschein, dass ihr leider nicht wirklich zusammenpasst.
    Ihr könnt versuchen daran zu arbeiten, aber so seid ihr beide nunmal, und verstellen ist die schlechteste Möglichkeit, da hat Feelia ebenso Recht.

    Ich wünsche dir trotzdem viel Erfolg Süße =)

  • von Nachtkatze am 27.05.2011 um 18:09 Uhr

    ui.
    erstmal: ich kann deinen freund ein bisschen verstehen, denn immerhin ist es seine heimat. und wenn er ein party-könig (doofes wort :D) ist, dann kommt ihm sowas natürlich entgegen. ich werde nächstes jahr berufsbedingt in einer 1-millionen-stadt leben, mein freund aus dem gleichen grund für ein jahr in der absoluten einöde (15 minuten autofahrt über landstraße, um zum nächsten 2000-seelen-ort zu kommen, er selbst wohnt auf nem hof). ich werde trotzdem feiern gehen und leute treffen, auch wenn er nicht die möglichkeit hat.

    ich finde aber auch, dass dein beitrag wirklich so klingt, als würde er flüchten. es ist sehr schwer, eine beziehung einzugehen, an die beide komplett verschiedene ansprüche stellen. für den freiheitsliebenderen ist flucht oft der erste weg. ich möchte dir deine beziehung nicht zerreden, habe aber selbst di erfahrung gemacht, dass eine trennung bei solchen unterschieden glücklicher macht.
    (mein ex wollte mehr nähe als ich, ich bin auf abstand gegangen, er hat angefangen zu klammern, ich bin weiter auf abstand gegangen, teufelskreis, irgendwann habe ich mich ag rnicht mehr gemeldet, nur dass ich mal ne halbe stunde ruhe habe und er hat alle 10 minuten angerufen, ob ich böse bin und warum ich mich nicht melde, wie gemein ich doch sei, die beziehung sei ja so einseitig…ich habe die beziehung beednet und es war das beste, was ich tun konnte)

    ich weiß allerdings nicht, wie gefärbt deine darstellung ist. ich kann dich verstehen. aber vielleicht ist die situation objektiv nicht so schlimm? ich weiß es nicht.

    der beste weg wird, wie immer immer immer, reden sein. rede sachlich mti ihm (ohne: du bist nie für mich da, immer bin ich die zweite geige, biblablubb) und erwarte auch sachliche antworten (ohne: wir haben doch kein problem, hör doch auf mich so einzuengen, ich muss mich hie rnicht rechtfertigen). und kommt gemeinsam(!) zu einer lösung.

    viel erfolg 🙂

  • von Feelia am 27.05.2011 um 18:01 Uhr

    “Trotzdem ist er immer auf Achse, vor allem so ca. 2 Wochenenden im Monat in seiner Heimat, die ca. 500 Kilometer entfernt ist. Und das macht mir zu schaffen, denn für mich fühlt es sich so an, dass er noch ein 2. Leben neben unserem gemeinsamen hat, dass ich nicht dazu gehöre, wenn er weg ist.”

    naja-auch in einer beziehung hat man nochn eigenes leben.das leben besteht dann nicht automatisch aus zweisamkeit..
    er hält natürlich kontakt zu familie und freunden,ist doch ganz normal?!und ich finds normal und auch gut,dass das nur ihm gehört…wenn du dich mit ner freundin triffst,um in ruhe mit ihr zu quatschen,schleppst du wohl auch nicht deinen freund mit an?!

    und seine freundinnen kannste ja gern noch kennenlernen bei gelegenheit.biste eifersüchtig?klingt so,da du nur die freundinnen erwähnst.also daran sollteste mal dringend arbeiten.grundloses mißtrauen macht ne beziehung kaputt..

    “1. Frage: Was kann ich gegen meine Unruhe in der Zeit tun?”
    dein eigenes leben leben!triff deine freund,geh deinen hobbies nach..whatever.
    “Ich gönne es ihm manchmal sogar nicht, dass er da Spaß hat ohne mich und das geht ja nun mal gar nicht in einer Beziehung.”
    richtig.sowas geht gar nicht!wenn du ihn wirklich liebst,gönnste ihm seinen spaß!
    “Und jetzt kurz noch zum speziellen Problem: Wir haben verschiedene Ansichten was Beziehung angeht. Ihm reicht es, wenn wir uns 1-2 mal sehen, mir nicht.”
    dann passt ihr generell nicht zusammen.ich bin da genau wie dein freund,mit reicht das auch locker 1-2 mal die woche oder nur am we treffen.ihr habt haltn unterschiedliches nähebedürfnis-und bei euch driftets zu weit auseinander.
    ganz ehrlich?ich seh da keine lösung ausser trennung.denn:es ist ja nicht sinn einer beziehung,sich zu verstellen udn es dem anderen recht zu machen,und würde er sich nun öfter mit dir treffen,obwohl er keine lust dazu hätte,könntest du es eh nicht genießen und er wär mies drauf.sinnlos,sowas!man sieht sich dann,wenn beiden danahc ist-und wenn einem von beidem immer weniger danach ist als dem anderen,ist das halt ne charakterfrage.und den anderen ändern,dazu hat man kein recht,es sei den,er will es selbst.also kurzum:das musste akzeptieren.und kannste das nicht,hats mit euch keinen sinn.

    “Aber er flüchtet vor mir und hat mehr Bock was mit anderen zu machen. Das verletzt mich total!”
    klar tuts das nur:versetz dich mal in seine lage.er ist eben so,dass er nicht 24/7 an seiner freundin hängen will.ihm reichen 2 treffen pro woche.und:da du ihm ne menge stress zu machen scheinst (dazu später mehr),klar trifft er sich da lieber mit anderen,von denen er weiß,dass sie ihm nicht son stress machen wegen gar nichts.er will ja ne schöne zeit verleben und keinen ärger haben…
    “Das hab ich ihm gesagt und er meint, ich mache ihm ein schlechtes Gewissen und er müsse sich immerzu entshculdigen, obwohl er sich überhaupt nicht rechtfertigen müsse.”
    da stimm ich IHM zu 100% zu!
    “Natürlich soll jeder in einer Beziehung seinen Interessen nachgehen, aber ich spiel so oft die zweite Geige und bin die, die sich dann zeitlich nach ihm richtet.”
    naja das nach ihm richten machst du ja freiwillig,das kannste ihm nicht vorwerfen.lass das dann halt sein.
    und zur 2.geige und deiner überschrift:
    da kommen wir doch zum springenden puntk:du willst an 1.stelle in seinem leben stehen.du setzt voraus,dass die freundin bei nem mann an 1.stelle steht.bzw:dass jeder partner bei seinem partner die erste geige spielt.
    und es wird dich vllt schockieren aber:
    ich selbst kenne kaum jemanden,der so denkt!für mich zb steht zb mein studium an 1.stelle.und danach kommen ganz schnell freunde und familie.wenn ich einen partner habe,kommt der erst danach-denn der muss sich erstmal den status verdienen,den die anderen menschen in meinem leben schon haben nach 10 jahren freundschaft oder so…verstehste?ich finds sogar dreist,zu erwarten,dass du für ihn an 1.stelle stehen musst-wenn er freunde hat,die er seit etlichen jahren kennt und schätzt.
    “2. Frage: Sehe ich das zu eng? Was kann man da machen??? Wer ist denn im Recht?”
    ja tuste.er ist mMn absolut im recht.
    was ich dir rate?
    -deine erwartungen an eine beziehung mal überdenken
    -an deinem vertrauen ihm gegenüber arbeiten
    -einsehen,dass man als partnerin (vor allem als neue) sicher nicht über den freunden und der familie des partners steht-und das solche überlegungen ansich absolut unnötig sind.hauptsache,man ist füreinander da und liebt sich-scheißegal,wer da noch alles dem anderen wichtig ist.du wirst nie die einzige person sein,die er liebt!
    -aber eigentlich rate ich dir viel eher dazu,einzusehen,dass ihr vermutlich schlicht nicht zusammenpasst.

Ähnliche Diskussionen

wie "eng" is normal? Antwort

Am 23.10.2009 um 21:52 Uhr
Ich hab letztens von nem kumpel gehört, dass es enorm wichtig ist, dass die frau "eng" ist. er hat sogar bei einem mädel von "ausgeleiert" gesprochen, was ich echt fies finde. es hat sich jetzt zwar noch keiner...

Beim Fingern komische Geräusche. Ist das normal?! Antwort

Am 18.08.2011 um 17:44 Uhr
Hallo ihr lieben, also ich hab ein Problem. ich wurde schon ein paar mal gefingert und es war mir immer ein wenig unangenehm, weil immer wenn er rein und raus geglitten ist, komische schmatzende geräusche...