HomepageForenGruppentherapieFehlstunden Schule – Attestpflicht

Fehlstunden Schule – Attestpflicht

Anonym am 30.01.2012 um 23:00 Uhr

Hey, ich hab mal eine Frage und hoffe, dass ihr mir weiter helfen könnt.
Es gibt ja bald Halbjahreszeugnisse und ich mache mich gerade etwas Sorgen..
Zum einen bin ich sehr schlecht, zum anderen geht es um meine Fehlstunden.
Ich habe dieses Halbjahr vermutlich über 60 Fehlstunden ( müssten eigentlich alle entschuldigt sein) aufgrund von diversen Vorstellungsgesprächen und Einstellungstests, ein paar Mal war ich krank.
Jetzt hab ich ziemlich Angst, dass ich attestpflichtig werde.

Weiß jemand, wann das der Fall ist?
Gehe in NRW in die 12. Klasse an einem Gymnasium und wie gesagt, die Fehlstunden sind eigentlich alle entschuldigt.

Ich hoffe, ihr könnt mir meine Frage beantworten, danke 🙂

Nutzer­antworten



  • von Emma2 am 31.01.2012 um 20:46 Uhr

    wieso hast du dir für deine vorstellungs gespräche keine dinger mitgeben lassen wo drauf steht das du da warst ?! wieso hast du nie deine lehrer vorgewarnt ?! was ist daran so schwer sich eine entschuldigung zu schreiben ?!

  • von PattiMausi am 31.01.2012 um 20:32 Uhr

    im Gegensatz zu manchen anderen hier kann ich sehr wohl verstehen, dass man durch die Tests und Gespräche so viele Fehlstunden zusammen bekommt. Ich habe es genauso erlebt.

    Ich hab zwei Mal in der Woche zehn Stunden. Es war grundsätzlich so, dass ich immer dann einen Einstellungstest oder ein Gespräch hatte, wenn so ein Tag war. Wenn man dann zweimal zu einem Test geht und zweimal zu einem Vorstellungsgespräch hat man ganz schnell schon mal 40 Stunden weg.
    Hinzu kommen dann noch Krankheiten, die ja wohl jeder Mal bekommen kann. Wenn man dann an den Tagen krank ist, an dem man lange Schule hat ( 8/9/10 Stunden) sammelt sich da `ne ganze Menge an.
    Deswegen kann ich nicht ganz nachvollziehen, warum hier gleich vom Blau machen geredet wird -.-

    TS: Wenn du dir Sorgen deswegen machst, frag doch mal bei dir in der Schule nach wie das da geregelt ist. Bei uns war es so, dass die Fälle, in denen man was für seine Zukunft tut ( also Probearbeiten, Praktikum , Vorstellungsgespräch usw.) nicht als Fehlstunden gezählt wurden.
    Insgesamt durften wir in einem Schuljahr nicht mehr als 100 Fehlstunden haben, dann mussten wir ein Attest vorlegen.

  • von linimaus91 am 31.01.2012 um 18:02 Uhr

    Mir kann niemand erzählen, dass er 60 Fehlstunden (selbst wenn 10 durch Krankheit kommen, bleiben noch 50 übrig) hat allein durch Vorstellungsgespräche und Einstellungstest. Ich glaub eher, da hat jemand en paar Mal krank gefeiert, schlechte Noten geschrieben und kriegt jetzt wos aufs Zeugnis zugeht Panik^^.

  • von Dakota am 31.01.2012 um 17:58 Uhr

    Und, was genau ist so schlimm an einer Attestpflicht? Wenn man nicht krank ist, kann man gefälligst auch zur Schule gehen! Finde ich erbämlich, wenn man in der Oberstufe, wenns echt um was geht, noch blau machen will. Und wenn du krank bist, kriegst du ein Attest beim Arzt, fertig? Wo liegt das Problem? Dass du nicht einfach einen auf krank machen kannst? Mein Beileid -.- bwah ich hasse solche Leute, die einen auf krank machen, ist doch klar, dass den Schülern dann gar nicht mehr vertraut wird.

  • von MargeSimpson am 31.01.2012 um 17:14 Uhr

    Das ist unterschiedlich. Bei uns wurden die betroffenen Schüler vom Klassenlehrer zur Brust genommen und ihnen wurde dann mitgeteilt, dass sie künftig ein Attest brauchen. Selbst wenn du attestpflichtig wirst, dann feier nicht so oft krank und hol dann eben eins, wenns dich echt erwischt hat.

    Was ich eh nicht verstehen kann…. du hast schlechte Noten und machst dann noch blau? Ich wäre fast dafür, dass du eine Attestpflicht kriegst, dass du öfter in der Schule bist um auch was vom Stoff mitzukriegen… dann würdest du vielleicht auch bessere Noten schreiben…
    ICh war zwar nicht die fleißigste, was HAusaufgaben und lernen betraf, aber ich war eigentlich immer da (bis auf Fälle, wo es mir wirklcih schlecht ging) und habe allein durchs aufpassen Noten geschrieben, die sich durchaus sehen lassen. Meine Lehrer hat es deshalb am Schluss auch nichtmal interessiert, ob ich überhaupt mit ner Entschuldigung komme, die meisten hatten mich von vorneherein als entschuldigt eingetragen, weil sie wussten, dass es mir net gut geht, wenn ich fehle…

  • von Kiki_Sunny am 31.01.2012 um 13:30 Uhr

    Bei uns in der Schule ist es so, dass man erst eine Attestpflich bekommt obwohl ALLE Stunden entschuldigt worden sind, wenn die Stundenanzahl über 100 ist.

  • von MissEistee am 31.01.2012 um 11:20 Uhr

    ich glaub da gibts ne gewisse stundenanzahl aber das wird ja meist von fall zu fall entschieden, so wars mal bei uns. aber wenn du ja immer nachweisen konntest, dass du vorstellungsgespräche und einstellungstests hattest, dürfte es ja kein problem sein

  • von Feelia am 31.01.2012 um 11:17 Uhr

    öh ja und ob du attestpflichtig bist,fragst du am besten deinen lehrer/die schulleitung und nicht uns.logisch oder.du brauchst ja verbindliche infos!

  • von Feelia am 31.01.2012 um 11:16 Uhr

    wo isn jetzt das problem?dann holste dir einfach jedes mal nen attest,wenn du krank bist.
    ansonsten bin ich der meinung,dass du das mit den vorstellungsgesprächen halt hättest so regeln müssen,dass du die entweder in deine freizeit legst oder eben vorab mit der schule drüber redest.nicht erst nachher drüber nachdenken ne…wer zu nem termin geht,meldet sich doch nicht krank?!O_o
    ich hatte damals in der schule übrigens bis zu 70% fehlzeiten aus krankheitsgründen und finds vollkommen normal,daher atteste zu holen…

  • von Juicey am 31.01.2012 um 09:47 Uhr

    Da gäbe es bei uns schon längst Attestpflicht.. ab 20 Fehltage.. allerdings gehe ich in Bayern auf ein Gymnasium.. und das mit den Vorstellungsgesprächen, dafür meldest du dich ja nicht krank sondern einfach nur ab weil du ein Vorstellungsgespräch hast..

  • von Angelsbaby89 am 31.01.2012 um 09:42 Uhr

    Naja wenn du öfter Vorstellungsgespräche hattest, ist das doch eiglt. gut, oder? Oder warst du öfter krank und hattest nur 2-3 Vorstellunsggespräche? Dann brauchste vielleicht wirklich n Attest…aber wegen den Vorstellungegesprächen…da bekommt man doch ne Bescheinigung vom Unternehmen, das sollte den Lehrern doch reichen…bei uns war das so. Manche haben das dann auch nciht als Fehlstunden eingetragen, weil wir ja Vorstellungsgspräche haben SOLLTEN

Ähnliche Diskussionen

Schule ohne beste Freundin ... ich hab so Angst davor !!! Antwort

Am 08.09.2009 um 20:34 Uhr
Hallo Leute also als junges Mädel mit 13/14 war ich ziemlich beliebt ... ich hatte eine tolle Klasse und bin ziemlich gern in die Schule gegangen .... ich hatte ne tolle Mädelsclique und viel Spaß mit ihnen ... kurze...

durchs abi gefallen, fachabi mit einem schnitt von 3,6.....Sozialpädagogik? Antwort

Am 02.11.2010 um 13:27 Uhr
ich weiß, dass das schlecht und scheiße ist.. das müsst ihr Lieben mir nun nicht auch noch erzählen, noch einmal an einem normalen gymnasium mein abitur nachmahen möchte ich nicht. ich wollte von anfang an eine...