HomepageForenGruppentherapieIch bin so egoistisch!

Ich bin so egoistisch!

Anonym am 18.04.2011 um 23:40 Uhr

Ich bin so ein egoistischer Mensch. Das sagt mir jetzt schon wirklich jeder. Meine Mutter, meine Freundinnen, meine Familie, mein (nun leider Ex)Freund.
Ich weiß nicht warum aber ich will die ganze Zeit nur über mich reden, die ganze Zeit! Immer wenn dann wer anfängt Geschichten über sich zu erzählen dann langweilt mich das und ich höre kaum zu. Alle regen sich schon so darüber auf. Wenn ich so weitermache habe ich bald keinen mehr.
Außerdem habe ich gerne Aufmerksamkeit indem ich bei meinen Freunden rumweine und das nervt auch schon alle. Dauernd bin ich nur depressiv und weine rum.. Und wenn`s dann mal wem anders schlecht geht und er gerne darüber reden würde, dann interessiert mich das nicht und ich fange nur wieder mit mir an.
Das ist doch krank, wirklich! Helft mir bitte! Wie kann ich das ändern? Ich nehme mir das immer vor, aber es klappt nie.
Hat noch wer das Problem?

Nutzer­antworten



  • von ErdbeerJessi am 11.07.2011 um 20:29 Uhr

    Mir geht es genau so! An mir schimpfen auch alle rum, dass ich so egoistisch wäre und das was du gesagt hast wenn andere reden, dass du dann lieber was von dir erzählen willst, das geht mir meistens auch so…ich will das auch ändern, aber ich weiß halt nicht wie 🙁

  • von BunnyFranny am 20.04.2011 um 20:06 Uhr

    bist du sicher dass es dich interessiert wenn noch jmd das problem hat?!

    nein spaß, den text könnte meine beste freundin geschrieben haben ;D

  • von Feelia am 20.04.2011 um 11:58 Uhr

    *du schaffst es allein nicht,was zu ändern

  • von Feelia am 20.04.2011 um 11:57 Uhr

    bitte such dir nen guten therapeuten…das klingt absolut ungesund.und du schaffst es allein,nicht zu ändern,also brauchst du logischerweise professionelle hilfe,da deine lebensqualität ja offensichtlich drunter leidet.
    alles gute

  • von dreckswutzi17 am 19.04.2011 um 19:17 Uhr

    specialEdition hat alles gesagt. Daumen hoch 😉

  • von specialEdition am 19.04.2011 um 11:49 Uhr

    Erster Schritt zur Besserung ist ja immerhin die Einsicht; und die hast du ja!
    Also gehts jetzt an den nächsten Schritt: Mache dir einen Stufenplan, was du erreichen willst. Du nimmst dir für jede Stufe wirklich soviel Zeit, wie du brauchst, und gehst die nächste Stufe erst an, wenn du die vorherige geschafft hast (aber nicht mit müh und not, sondern wenns für dich ganz ehrlich Normal und Selbstverständlich geworden ist!)
    zb:
    Stufe 1: Einsicht (abgeschlossen)
    Stufe 2: ZUHÖREN (lade deine Freundinnen ein und frage sie Fragen. Diese kannst du dir vorher zurecht legen. Wenn du ihr eine gewisse zeitlang (fürn anfang reicht mal eine stunde) zugehört hast, darfst auch du was erzählen- aber höchstens eine halbe stunde! dann ist wieder sie dran. Das erzählen wird für dich dan quasi zur Belohnung. und du darfst auch nur dann erzählen, wenn sie das Gefühl hat, du hast ihr zugehört, ihr tipps gegeben und du warst NICHT egoistisch.)
    Stufe 3: Gejammere aufgeben (Du redest möglicht objektiv über deine Probleme. Wenn du in Stufe 2 gelernt hast, das es nicht selbstverständlich ist, das sich alle dein gejammere anhören, kannst du jetzt beginnen, das gejammere erträglicher zu gestalten. Spreche Normal und sachlich über deine Probleme. Mache eine “Punktliste”, was dich an einer Situation stört. und dann sprichst du nur mit freunden darüber, wenn du merkst, das du Tipps annehmen würdest- also das problem nicht alleine lösen kannst. wenns dir nur ums jammern geht, und du merkst, das du tipps sowieso nicht annehmen würdest, versuch, selbst mit dem Problem klar zu kommen.)
    Stufe 4: Feedback (Du sprichst mit deinen Freunden darüber, ob dein verhalten besser geworden ist. Die Dinge, die noch nicht besser geworden sind, übst du weiter und entwirfst einen neuen Stufenplan)
    Das zauberwort heißt also: üben üben üben!
    wenn es so nicht klappt, und du merkst, das du bald ganz alleine sein wirst, solltest du dir professionelle hilfe holen.

  • von Sternchen20 am 19.04.2011 um 11:42 Uhr

    Also ganz ehrlich: ich glaub hier ist professionelle Hilfe angesagt. Denn ich glaube nicht, dass du es alleine schaffst aus diesem Muster auszubrechen. Auch wenn die Einsicht bei dir da ist (was schonmal ein Schritt in die richtige Richtung ist), solltest du dir vielleicht jemanden suchen der dich an die Hand nimmt und mit dir dieses Problem angeht. Es gibt schließlich einen Grund dafür, warum du nicht in der Lage bist dich auf andere Menschen einzulassen und so Ich-bezogen bist.

Ähnliche Diskussionen

Bin für Männer immer nur das Abenteuer Antwort

Am 17.12.2011 um 23:26 Uhr
Hallo Mädels, ich hab ein Problem was mich echt beschäftigt. Ich habe glaub ich Männern gegenüber ne komplett falsche Ausstrahlung, die finden mich immer nur geil... Wünsche mir seit Jahren nen Mann mit dem ich...

Ich bin besessen von ihm-wie komme ich davon weg?? Antwort

Am 02.01.2010 um 18:33 Uhr
Hey Mädels 🙂 Ich muss euch erst mal die kleine Vorgeschichte zu meinem Problem erzählen..Ich war vor etwas mehr als einem Jahr (ist also schon etwas länger her) drei Monate in Amerika (Austausch). Dort habe ich...