HomepageForenGruppentherapieIch fühle mich scheiße, wenn meine Schwester weniger isst…

Ich fühle mich scheiße, wenn meine Schwester weniger isst…

Anonym am 20.05.2011 um 17:57 Uhr

Hallo zusammen. Mein Problem ist Folgendes: Meine jüngere Schwester (14), mit der ich mich momentan ohnehin nicht sonderlich gut verstehe, treibt mich in den Wahnsinn. Der Reihe nach: Ich bin 17, hab einen BMI von 20 und bin aber eher unzufrieden mit meiner Figur. Früher war ich richtig fett, habe abgenommen, erst mit Sport und gesunder Ernährung, dann mit Hungern und Kotzen. Das wollte ich einfach nicht mehr weitermachen und versuche relativ erfolgreich seit Ende letzten Jahres, langsam wieder mehr zu essen und dazu ganz normal Sport zu treiben. Dadurch habe ich sogar noch ein bisschen abgespeckt bzw. mehr Muskeln aufgebaut und finde mich mittlerweile an manchen Tagen sogar ganz ansehlich.
Meine Schwester macht es mir allerdings verdammt schwer. Sie war früher auch eher pummelig, aber in letzter Zeit hat sie ziemlich abgenommen (isst nur wenig, macht aber keinen Sport – ich hab ihr gesagt, dass sie so, wenn sie wieder normal isst, sofort den Jojo-Effekt erleben wird, aber sie glaubt mir ja nicht ^^) und jetzt eine normal schlanke Figur. Trotzdem muss sie natürlich bei jeder Gelegenheit jammern, wie FETT sie doch ist und demonstrativ sagen, sie habe keinen Hunger – immer in MEINER Gegenwart. Wenn ich nicht da bin, isst sie ganz normal, futtert auch mal Schokolade, Kekse, Cornflakes, all das Zeug, aber z.B. gerade eben kam sie an “Oh, mir fällt grad auf, ich hab ja den ganzen Tag noch nichts gegessen! Na ja, ich hatte ja auch gaaar keinen Hunger. Ich glaube, ich mach mir dann mal ein Brot…”. Eigentlich weiß ich, dass sie lügt. Natürlich isst sie was, nur eben nicht, wenn ich zuschaue. Sie erzählt mir auch immer, ihr wäre dieses und jenes Kleidungsstück zu groß etc. oder sie hätte sich eine Hose in Größe 34 gekauft, und wenn ich dann mal aufs Etikett schaue, ist es bloß 36 oder 38. Ja, ich weiß, sie redet nicht die Wahrheit, aber ich HASSE sie jedes Mal dafür und fühle mich einfach nur wie ein ekelhafter, fetter Wurm. Ich esse quantitativ definitiv mehr als sie, nur im Unterschied zu ihr viel mehr Gemüse und ähnliche Sachen, die insgesamt wenig Kalorien haben. Trotzdem, das ist bei mir so verdammt irrational. Gestern habe ich deswegen wieder gekotzt und ich frage mich: WIE soll ich eigentlich ohne schlechtes Gewissen auch nur einen Teller GEMÜSE essen, wenn sie daneben sitzt und mit Blick auf ihre nicht vorhandenen Speckröllchen flötet, sie habe keinen Hunger???
Ich fühle mich doppelt schäbig, weil ich sie dafür hasse und so verdammt neidisch bin. Ständig sagen mir Leute, ich wäre schlank und was weiß ich, aber ich glaube es nicht (weil es auch nicht stimmt, ich bin vielleicht NORMAL, aber mehr auch nicht). Am liebsten würde ich ihr ständig Zucker o.ä. ins Essen kippen, damit sie auch ja genug isst, um schön fett zu werden – weil ich es nicht ertragen könnte, wenn sie dünner wäre als ich. Ich weiß, dass solches Denken nicht entschuldbar ist, und ich verachte mich selber dafür, dass ich sowas denke und auch noch so oft…!
Ich meine, wieso macht sie das so demonstrativ? Will sie mich einfach nur fertig machen? Was soll ich machen, um mir das nicht mehr so zu Herzen zu nehmen? Lange halte ich es nicht mehr aus ohne ständiges Kotzen; gestern habe ich mich danach sogar besser gefühlt als in den ganzen letzten Wochen zusammen… -.-

Nutzer­antworten



  • von Joy085 am 21.05.2011 um 19:19 Uhr

    wieso redest du denn nicht mal mit ihr?
    Sag ihr doch was du durchlebt hast und das du stolz auf dich
    bist das du es jetzt soweit gebracht hast.
    Lass dich nicht beeinflussen. Biete ihr deine Hilfe an

  • von coer am 21.05.2011 um 19:12 Uhr

    Ich sehe es wie WitchStella. Ihr beide scheint das gleiche Problem zu haben, aber ihr scheint es nicht bewusst zu sein, dass sie dich stark verletzt. Rede offen mit ihr darüber, dass dich das verletzt und du das nicht aushältst.
    Außerdem solltest du deine Eltern einweihen, dass du erbrichst und ein großes Problem hast.

    Außerdem: Mit einem BMI von 20 bist du nicht nur NORMAL, sondern SCHLANK! Ich habe einen von 24 und bin ebenfalls schlank!

  • von coer am 21.05.2011 um 19:12 Uhr

    Ich sehe es wie WitchStella. Ihr beide scheint das gleiche Problem zu haben, aber ihr scheint es nicht bewusst zu sein, dass sie dich stark verletzt. Rede offen mit ihr darüber, dass dich das verletzt und du das nicht aushältst.
    Außerdem solltest du deine Eltern einweihen, dass du erbrichst und ein großes Problem hast.

    Außerdem: Mit einem BMI von 20 bist du nicht nur NORMAL, sondern SCHLANK! Ich habe einen von 24 und bin ebenfalls schlank!

  • von belinda666 am 21.05.2011 um 12:04 Uhr

    chapeau -.-

  • von WitchStella am 21.05.2011 um 07:17 Uhr

    oha… ihr steckt beide schon ziemlich tief in einer essstörung und triggert euch gegenseitig. ich geh nämlich davon aus, dass die gefühle, die du ihr gegenüber hast, bei ihr auch da sind.
    deshalb hast du im endeffekt nur zwei möglichkeiten, wenn DU gesund werden willst:
    1. du redest offen mit ihr (und zwar ganz offen!). keine vorwürfe, sondern deine sorgen, gefühle und gedanken, hoffst, dass sie das genauso sieht und ihr unterstützt euch danach gegenseitig beim wieder gesund werden.
    2. du “trennst” dich von ihr. zb räumlich, indem du ausziehst und wirst alleine gesund. denn du wirst nicht von deiner essstörung loskommen, wenn sie dich immer wieder reinzieht.

    natürlich wäre 1. schöner, aber das klingt auch schon beim schreiben ziemlich “rosa-rot” und wenn ich mir jetzt vorstelle, dass ihr nie n gutes verhältnis hattet, kann ich mir auch schlecht vorstellen, dass euch nun grade die essstörung zueinander bringt. natürlich existiert die möglichkeit, aber es muss eben nicht sein.
    dann musst du auf DICH gucken und dass DU gesund wirst.

    vielleicht redest du auch mal mit einer beratungsstelle (kirche, gemeinde, uni, schule,… gibts überall!), die sich mit essstörungen auskennt, denn alleine ist das für dich bzw euch nur sehr schwer zu schaffen, daher wäre eine therapie sehr gut.

    alles gute!
    stella

Ähnliche Diskussionen

Kleine Schwester beim Sex erwischt Antwort

Am 31.01.2012 um 14:05 Uhr
Hi Mädels, mir ist war schlimmes passiert... Ich habe meine kleine Schwester beim Sex erwischt. Natürlich nicht, weil ich es wollte, sondern weil ich ausversehen reingeplatzt bin. Folgendes: Meine kleine Schwester ist...

Meine Schwester hat mir den Freund ausgespannt Antwort

Am 23.04.2011 um 08:33 Uhr
Nennt mich altmodisch, aber für mich ist und wird es immer tabu sein, der besten Freundin oder der Schwester den Freund auszuspannen. Genau das ist mir aber leider vor zwei Jahren passiert. Meine Schwester hat mir...