HomepageForenGruppentherapieMein Freund hat wegen mir Depressionen

Mein Freund hat wegen mir Depressionen

Anonym am 11.04.2010 um 18:08 Uhr

Ich bin gerade mal 22 Jahre und habe jetzt schon mit 21 Männern geschlafen. Viel zu spät habe ich mein Verhalten reflektiert und bemerkt in was ich mich verwandelt hatte, eine Schlampe, die sich selbst nichts wert ist. Eh ich aufgewacht bin habe ich viele Sachen gemacht die ich jetzt zu tiefst bereue, aber ich will nicht in Selbstmitleid versinken, sondern ich will wirklich mein Leben in Griff bekommen. Ich habe vor einem halben Jahr einen Mann kennengelernt, in dem ich mich gleich verliebt habe und wir sind an sich auch glücklich. Aber das Problem ist meine Vergangenheit (Ich hatte neben den ganzen Männern, die ich unter anderem im Internet kennengelernt habe, mich auch nackt fotografieren lassen und habe eine kurze Zeit lang gestrippt.). Ich habe ihm alles gebeichtet, weil ich diesmal alles richtig machen wollte und zu meinen Fehlern stehen will und ehrlich alles offen legen wollte. An sich bereue ich es nicht, weil ich nur so ein Gefühl dafür bekommen habe wieviel 21 Männer wirklich sind und was es bedeutet sich vor Fremden auszuziehen und im Prinziep seinen Körper zu verkaufen.
Jedenfalls ist mein Freund mit meiner Vergangenheit überfordert. Er hatte auch noch nie Sex für nur eine Nacht oder so. Er schläft auch erst mit einer Person wenn er sie schon ein paar Wochen kennt. Also hat er ein ganz anderes Gefühl für Sexualität als ich. Nun haben wir wegen meiner Männergeschichten und wegen den anderen Sachen viele Probleme und ich kann es jetzt auch nicht mehr ändern und er sieht auch ein, dass ich jetzt eine andere Person bin. Aber er leidet deswegen unter Depressionen und ich bin auch die einzige mit der er über dieses Thema spricht. Es ist kein Vergnügen, wenn der eigene Freund sich wegen mir schlecht fühlt. Ich würde ihm gerne helfen einen Weg zu finden damit zurecht zu kommen. Aber mehr als mit ihm darüber zu reden und so fällt mir auch nicht ein. Er versucht auch alles, aber es gibt Tage, da will und kann er mich nicht sehen. Ich weiß er liebt mich, sonst wäre er schon längst weg, aber er macht mir auch Mut und gibt mir Kraft mein Leben dahin gehend zu regeln. Er ist wirklich das Beste was mir passieren konnte, doch ich habe manchmal das Gefühl, dass ich das schlimmste bin was ihm passieren konnte. Ihm geht es wegen mir so schlecht, das ist echt besch…. Ich rede auch viel mit ihm, schreibe ihm meine Gedanken auf und er mir seine. Und langsam habe ich auch das Gefühl es wird wieder. Ich würde mich so gerne bei ihm bedanken für alles, doch was ist dafür schon angemessen?
Es ist eben doch ganz schön viel einmal…habe große Angst, dass er mich doch deswegen verlässt, weil es auch so viele Frauen gibt die ihren Körper viel behüteteter behandelt haben. Ich beginne demnächst auch eine Therapie, um die Gründe für mein Verhalten herauszufinden. Ich will alles daran setzten, damit er und ich eine Zukunft haben.

Nutzer­antworten



  • von habibite am 02.05.2010 um 18:15 Uhr

    dein verhalten war eine richtige schande an der stelle deines freundes würde ich dich verlassen… haram ya

  • von Allegra82 am 11.04.2010 um 19:45 Uhr

    Mein Freund und ich haben über so was nie wirklich gesprochen. Was vorher war, ist Vergangenheit und kann man nicht ändern.

  • von mm77 am 11.04.2010 um 18:45 Uhr

    nein also schluss machen kommt nicht in Frage und ja ich war von anfang an ehrlich. er wusste auf was er sich einlässt und er hatte mich dies bezügich immer viel gefragt, weil er es eben verstehen wollte. mich verstehen wollte. ich hätte ihm auch nie die Zahl gesagt, aber er wollte es unbedingt wissen. und als ich dann gemerkt habe er kommt damit nicht zurecht habe ich das thema vermeiden wollen, doch er wollte alles mögliche wissen. ich denke wirklich wir bekommen das wieder hin. eine paartherapie wäre vielleicht gar nicht schlecht, mal schauen….
    aber ich bin schon mal echt froh, von anderen die meinung darüber zu erfahren, also danke schon mal an alle.

  • von Olcia68 am 11.04.2010 um 18:32 Uhr

    Ich verstehe Deine Situation. Ich verstehe, dass Du ihm alles erzählt hast. Ich hatte die gleiche Situation – zwar nicht mit den Details wie strippen, posen, Fotografie, und 21 Männer, aber sehr vergleichbar bzw. ähnlich. Soo… ich muss ja meine Story nicht hier weiter ausbreiten, will nur mitteilen, dass ich es mitfühlen kann.

    Ich spreche somit aus Erfahrung.

    ER hat Dich im hier und jetzt kennen gelernt. Er hat Dich jetzt lieb. Das was war, war einmal. Es ist Deine Vergangenheit. Deine Geschichte. Etwas was Dich zu dem gemacht hat, was Du jetzt bist. Durch diese Vergangenheit, bist Du anders als andere Mädchen. Als Schlampe würde ich Dich nicht bezeichnen, auf keinen Fall. Du hast Dich ausgetobt. Du hast vielleicht nach Liebe und Zuneigung gesucht. Ich weiß ich klinge sehr therapeutisch. Sorry.

    Vielleicht bereust Du Deine Vergangenheit, vielleicht auch nicht. Aber wenn er jetzt damit nicht klar kommt, dann wird er niemals damit klar kommen. Es kann so sein. Muss aber nicht.

    Das mit einer Therapie finde ich eine sehr gute Idee. Denn dort könnt ihr vor einer professionellen Person alles besprechen. Wöchentlich, monatlich, je nach Bedarf.

    Ich würde das anbieten. Ihm zu liebe. Du liebst ihn. Er liebt Dich. Versucht es.

    Schluss würde ich nicht machen, außer er beschimpft Dich diesbezüglich.

    Sorry, falls ich etwas durcheinander oder unklar geschrieben habe, aber ich mache gerade zig Sachen auf einmal.

    Ich wünsche Dir viel Glück Du schaffst das! Ihr schafft das!

  • von Feelia am 11.04.2010 um 18:32 Uhr

    also mal ganz ehrlich:nur wegen sowas bekommt kein gesunder mensch depressionen!da muss er schon vorher sehr labil gewesen sein.denke eher,er kann einfahc nicht damit umgehen.und er wusste es (so versteh ichs) doch von anfang an?!na wenn er damit nicht klarkommt,wusste er das ja schon von anfang an.dann hätt er dich nicht zur freundin nehmen sollen!
    und wenn er echt depressiv ist,sollte er auch in therapie!
    ich sehs genau wie chrystallica-entweder er lernt damit umzugehen,es is halt deine vergangenheit udn hat mir euch heute nix zu tun-oder ihr lasst es ganz sein.
    ps:ich war auch kein kind von traurigkeit,aber hatte viel sex nur zum spaß und sehs nicht als ein mich-selbst-schlecht-behandeln.und 2 meiner ex waren sehr brav verglichen mit mir.als sies von mir hörten,waren sie nicht begeistert,aber hatten auch kein problem damit!warum auch?!man kann sich auch unreif verhalten,ne.wenn sowas ein problem ist,geht man mit demjenigen halt keine beziehung ein und gut is.

  • von badgirl2501 am 11.04.2010 um 18:28 Uhr

    ich finde sein verhalten überzogen. depressionen o.O 21 männer sind nich wenig aber da du dir keine krankheiten eingefangen hast und es eine phase des probierens war, die du selbst bereust- wo ist das problem? manchmal sind männer auch mit der halben wahrheit gut bedient… da sieht man was ehr´lichkeit in so nem fall bringt. an deiner stelle hätte ich ihm gesagt: ich hatte schon viele sexpartner, aber habe eingesehen, dass dies nicht dás wahre sein kann, anstatt über genaue zahlen zu sprechen. vllt. kann er insgeheim auch deine erfahrung nich ertragen. er sollte es verkraften… wenn er das schon nich schafft, was schafft er dann im späteren leben^^

  • von Pixietail am 11.04.2010 um 18:24 Uhr

    genaus das selbe hätte ich dir jetzt auch geraten, dass er auch eine therapie macht oder ihr beide zusammen. er ist völlig überfordert mit deiner vergangenheit. und er scheint dich sehr zu lieben und an dir zu hängen, sonst würde ihn das nicht so belasten und dir gehts ja auch nicht gut damit.
    aber jeder hat ne vergangenheit, damit muss er einfach lernen klar zu kommen, auch wenn es wegen dir ist, da kann er sich nur selbst helfen oder helfen lassen, das kannst nich du machen, weißt wie ich mein?
    jeder hat mal so ne “fickzeit” hinter sich oder vor sich je nachdem. du hasts halt etwas übertrieben, aber das weißt du ja selbst und hast dich geändert.

  • von criystallica am 11.04.2010 um 18:18 Uhr

    diese situation ist natürlich sehr schwierig, aber er muss Deine vergangenheit nunmal akzeptieren, und vor allem in die zukunft schauen. es bringt nichts, ewig an der vergangenheit zu hängen(zumal, da er sie nicht durchlebt hat sondern ya nur Deine “geschichten” kennt)…… er soll froh sein, dass Du Dich geändert hast und Ihr Euch begegnet seit…… er kann so und so nichts ändern, Du auch nicht, am besten nimmst ihn mit in die therapie, denn wenn er nicht lernt, damit umzugehen, wäre vll ein schlusstrich besser?

Ähnliche Diskussionen

Kann man mit Depressionen allein fertig werden? Antwort

Am 24.03.2009 um 20:19 Uhr
Ich habe ein großes Problem und zwar bin ich sehr oft traurig. Es können nur kleine Gründe sein und schon trauere ich und denke an meine Vergangenheit (hatte nicht wirklich eine schöne Kindheit, meine Eltern haben...

Ich habe Depressionen. Niemand glaubt mir und macht mir Vorwürfe. Ich brauche dringend Hilfe! Antwort

Am 26.09.2011 um 13:49 Uhr
Hallo Mädels, mich beschreiben Menschen als stark und selbstbewusst. Mir wurde gesagt, dass mein Kopf, mein Denken und alles andere dafür spricht, dass ich niemals psychisch krank sein könnte. Jedoch sind mir in den...