HomepageForenGruppentherapieMutter meines Freundes hat Krebs – Wie kann ich noch helfen ?

Mutter meines Freundes hat Krebs – Wie kann ich noch helfen ?

Anonym am 14.01.2010 um 13:20 Uhr

Hallo ihr Lieben,
das ist ein sehr ernstes Thema.
Die Mutteer von meinem Freund hat Lungenkrebs.
Sie hat bereits 6 Chemos hinter sich und heute die Diagnose bekommen,
dass ihr Tumor etwas gewachsen ist. Er ist nicht mehr so groß wie zu Beginn, aber trotzdem. Mein Freund, dessen Vater kurz vor der Erkrankung starb, leidet natürlich sehr unter ihrem Schicksal.
Ich bin in diesen Situationen natürlich immer für ihn da (führen ne Fernbeziehung, daher manchmal nur am Telefon) und versuche ihn aufzubauen. Was ich auch eigentlich gut kann. Trotzdem fehlen mir manchmal einfach die passenden Worte. Habt ihr sie?
Habt ihr Erfahrungen mit sowas?
Würde mich über zahlreiche Antworten freuen, da mich das auch sehr beschäftigt!

Nutzer­antworten



  • von Freedom22 am 14.01.2010 um 15:06 Uhr

    Ich selber habe 2007 die Diagnose Unterleib karzenom bekommen, auch eine Krebsform
    Und ich kann Dir nur sagen, das es mir unheimlich gut getan hat, das ich gemerkt habe, das meine Freunde und Familie hinter mir stehen und zu mir halten!!!
    Und am meisten hat mir geholfen das mich meine Freunde versucht haben auf andere Gedanken zu bringen…..
    Sie haben mich eben aus meinem Alltag entrissen und haben mit mir sehr viel unternommen
    Liebe und Zuversicht haben mir seit 2009 keine Krebsdiagnose beschert!!
    Ich denke ich habe damals so viel Kraft aus meinen Freunden gezogen, das es mir dann einfach nur besser ging, weil Ich wusste, es ist immer jemand da, wenn Ich jemanden brauche…..
    Ihr schafft das schon….und auch wenn es momentan nicht so gut aussieht: Die Hoffnung stirbt zuletzt!!!

  • von Sambucalady am 14.01.2010 um 13:40 Uhr

    Erstmal gute besserung für die Mum deines Freundes.

    Was kann man da machen?ich würde sagen du musst deinem Freund garde sehr viel halt geben,denn du bist ja die die er liebt und von der er hören möchte ich halte zu dir.
    Aber du solltest auch ernst mit ihm reden nicht alles verschönen,wenn es schlecht aus sieht klar sagen das wird schon wieder aber ihn auch mal ablenken und nicht nur über dieses Thema reden.Oder mal spontan zu ihm fahren und sagen Baby wir machen etwas zusammen.(ich weiß ja nicht wie du zu seiner Mum stehts)aber auch mal mit seiner Mum reden und der Family zeigen hey ich bin da..

    Und mit ganz viel Kraft und motivation da sein.Man darf sich nicht aufgeben man muss kämpfen auch wenn es noch so schwer ist.Wenn man sich dem krebs hin gibt dann ist man verloren.

    Schlag deinem freund doch mal vor etwas mit seiner Mum zu machen etwas was ihr freude bereitet und wo die beiden zusammen spaß haben und mal den Krebs vergessen können.

Ähnliche Diskussionen

Die Mutter meines Freundes mag mich nicht Antwort

Am 26.07.2011 um 17:49 Uhr
Ich bin total verzweifelt. Mein Freund und ich sind jetzt schon fast 2 Jahre zusammen und trotzdem werde ich mit seiner Mama einfach nicht warm. Ich fühle mich so unwohl bei ihm zuhause, weil ich genau weiß, dass sie...

verliebt in bruder meines freundes Antwort

Am 14.09.2008 um 18:31 Uhr
hallo zusammen,brauch mal eure hilfe.ich bin mit meinem freund mittlerweile schon 2 jahre zusammen und mit der zeit gefiel mir sein jüngerer bruder immer besser und ich habe mich glaube ich in ihn verliebt...freue...