HomepageForenGruppentherapieplötzlich verliebt in guten freund

plötzlich verliebt in guten freund

Anonym am 17.02.2011 um 13:12 Uhr

ich dachte immer sowas passiert mir eh nicht, Gefühle für jemand zu entwickeln den man schon lange kennt (da mir das eh schwer fällt), aber ich lag falsch. Es gibt sicher schon viele Beiträge zu ähnlichen Situationen aber hier ist einmal meine (sorry wenn es viel ist, aber danke fürs lesen und eure Meinungen):
Ich kenne ihn (26) seit 6 Jahren. Er hatte lange eine Freundin, darum habe ich auch nie mehr als einen Freund in ihm gesehen und es war auch eigentlich immer nur Zufall wenn wir uns irgendwo gesehen haben. Seit einem Jahr sind die beiden getrennt. Seitdem sah man ihn häufiger. Im letzten halben Jahr ist alles irgendwie anders. Anfangs haben wir uns nur viel geschrieben und auch hin und wieder gesehen und etwas zusammen unternommen. Dann war ich im Oktober 3 Wochen in Südamerika und als ich in den schönen Schwarzwald zurück kam, musste ich mir von anderen anhören, dass er wohl etwas mit einer “Freundin” von mir hatte. (Witzig daran ist auch, dass er vorher mal erwähnt hat wie anstrengend die ist, weil sie sich dauernd bei ihm meldet). Nach dieser Nachricht allerdings wurde mir klar, dass er weit mehr als nur ein guter freund ist. Mir hat sich augenblicklich der Magen umgedreht und ich hätte heulen können, hab mir das aber natürlich nicht anmerken lassen. Ich konnte beide aber auch nicht darauf ansprechen. Wir machten weiter wie vorher und schrieben uns fast täglich (teilweise Stundenlang), und trafen uns privat oder gingen zusammen aus. Weiterhin nur als Freunde. Allerdings wusste ich nicht was mit der anderen (noch) lief. Das war das (entschuldigt den Ausdruck) beschissenste Gefühl das ich jemals hatte. Es machte mich fertig. Ich hab 5 kg abgenommen. Ich versuchte ihn einfach nicht mehr so oft zu sehen und darüber hinwegzukommen und hoffte, alles wird wieder wie vorher. Wir haben sehr viele gemeinsame Interessen, darum wollte ich auf keinen Fall, dass es komisch wird zwischen uns. Seit Dezember haben wir wieder viel Kontakt. Schreiben wieder eigentlich täglich, mal kurz, mal 3 std. Sehen uns mindestens 3Mal die Woche, gehen zusammen in Clubs oder ins Kino, oder liegen Std vorm TV (es läuft rein gar nichts und wir verabschieden uns mit einer Umarmung – wo ich ihn am liebsten nicht mehr loslassen würde). Und schon war der ganze Abstand für die Katz. Ich denke nur noch an ihn. Ich könnte explodieren, nicht zu wissen ob er etwas mit einer anderen hat (er hat immer noch Kontakt zu meiner so genannten “Freundin”). Andererseits, sehen wir uns so oft, dass ich nicht wüsste wann er ein anderes Mädchen sehen sollte. Es beruhigt mich wenn er bei mir ist.
Aber was soll ich tun? Ich habe viiiel zu viel Angst ihm zu sagen, was ich für ihn empfinde. Ich bin eigentlich nicht der Beziehungstyp, weil es mir sehr schwer fällt mich auf andere einzulassen. Bei ihm ist das anders. So sehr wollte ich das schon ewig nicht mehr. So ging es mir auch nicht bei den letzen Kerlen auf die ich mich einließ. Ich würde mich zu Tode ärgern wenn unsere Freundschaft kaputt geht, falls er nichts für mich empfindet. Gleichzeitig wünsche ich mir nichts mehr als dass er mich endlich küsst und alles gut wird. Das ist eine der blödsten Situationen in der ich je war und ich wünsche das wirklich niemanden!

Sorry für so viel Text. Aber was denkt ihr? Über eure Meinungen, bzw Erfahrungen aus (leider) ähnlichen Situationen würde ich mich freuen.

Nutzer­antworten



  • von Mella24 am 20.02.2011 um 00:50 Uhr

    so, ein Manko der Gruppentherapie ist definitv dass man, wenn man antwortet nicht mehr anonym ist 😉 es geht mir hier auch nicht um euch, die geantwortet haben, sondern darum, dass ich hoffe, dass Gewisse Personen die hier online sind nicht wissen sollten dass ich das thema gestartet hab…

    Erstmal Danke für eure Anworten. Wir unterhalten uns über alles mögliche! Arbeit, gemeinsame Interessen, Freizeitaktivitäten, Musik, Aktuelles, alles einfach. Mit Ausnahme: Gefühlen, Frauen und Männer. Diese Themen sind noch nie aufgekommen (ausser hin und wieder mal seine Ex wenn er sich wieder über etwas ärgern muss). Ich weiß nicht ob wir beide einfach nur Angst haben das Thema anzusprechen und es deswegen vermeiden. Wir werden auch oft gefragt ob wir zusammen sind und antworten nur mit nein und der Abend geht weiter ohne darüber zu sprechen. Ich weiß echt nicht was ich tun soll. Ich blicke auch einfach nicht bei ihm durch. An einem Tag wo er eine Woche weg war, schreibt er mir die ganze Nacht SMSn von wegen wir sehen uns bald wieder und noch eine er freut sich schon wieder so mich zu sehen. Dann ist er wie gesagt auch oft bei mir oder ich bei ihm oder er ruft mich mitten in der Nacht an um mir irgendwas zu erzählen was ihm gerade passiert ist und er loswerden will und so und ein andermal versetzt er mich wieder oder Antwortet spät oder gar nicht auf Nachrichten. Ich weiß nur eines, dass ich defitiv sehr starke Gefühle für ihn hab, auch wenn ich mir das lange nicht eingestehen wollte. Er passt eigentlich gar nicht so in meine “Präferenzen” aber nun ist es so dass es mich wahnsinnig (auf eine gute art) macht ihn zu sehen und wahnsinnig macht ihn nicht zu sehen (wenn er mich versetzt z.B. ist das Gefühl alles andere als gut). wie aber elcielo01 schon sagt, es steht auch sehr viel auf dem Spiel. ich weiß nicht ob ich ertragen könnte wenn unsere freundschaft an der Situation kaputt geht. Dafür verbringe ich viel zu gerne Zeit mit ihm (das war auch so bevor ich meine Gefühle entdeckt habe). Und wir verbringen ja eben auch viel Zeit miteinander. Andererseits gehe ich im Moment daran kaputt und das ist auch nicht wirklich besser.

  • von lucy_18 am 17.02.2011 um 17:08 Uhr

    Also ihr unterhaltet euch oft zusammen, seht euch und unternehmt Dinge zusammen. Deine Chancen stehen 50:50, entweder positiv oder negativ. Wenn ihr euch so oft unterhaltet, über was unterhaltet ihr euch denn? Kam noch keiner von euch auf die Idee über seine Gefühle zu sprechen? Frag ihn doch einfach mal wie es bei ihm so ausschaut mit Frauen, einfach wenn es gerade ins `Thema` passt, dann findest du schon heraus wies bei ihm ausschaut. (Du musst ihm ja nicht gerade sofort offenbaren, dass du etwas von ihm willst) Meine Erfahrung: Besser man hat Gewissheit als im Ungewissen zu `schwimmen`.

  • von calimetux am 17.02.2011 um 14:12 Uhr

    du bist nicht zu beneiden, ich kenne die Situation sich auf niemanden wirklich einzulassen, geh das Risiko ein damit du Gewissheit hast aber rechne damit dass es kein Happy End gibt, das sind meine Erfahrungen, dass macht es mir dann natürlich nicht leichter beim nächsten Mal wieder aufs ganze zu gehen, na ja der beste Ratgeber bin ich auch nicht, in der Hinsicht auch ein wenig verkorkst;)
    viel Glück wünsch ich dir

Ähnliche Diskussionen

Verliebt in den Tanzpartner-trotz Freund Antwort

Am 09.10.2009 um 18:12 Uhr
Ich geh seit ca. 2 Monaten in den Tanzkurs.Weil mein Partner mal wieder keine Zeit hatte, hat mir der Tanzlehrer einen Partner gesucht.Er ist sehr sympathisch und wir haben uns auf Anhieb verstanden und auch beim...

Freund meiner besten Freundin in mich verliebt Antwort

Am 13.08.2010 um 14:14 Uhr
Hallo liebe desired-Mädels! Ich habe mich hier angemeldet, weil ich einfach nicht weiter weiß. Mein Problem ist Folgendes: Ich habe vor 4 Jahren eine Freundin kennen gelernt, mittlerweile sind wir die Besten....