HomepageForenGruppentherapieSelbstmord?- Hilfe, ich verzweifel!

Selbstmord?- Hilfe, ich verzweifel!

Anonym am 25.02.2010 um 19:33 Uhr

Hey mädels,
erstmal sorry, dass es so lang geworden ist, ich bin einfach fertig 🙁
ich bin grad ziemlich verzweifelt.. In letzter Zeit läuft bei mir sehr vieles schief: ich fühl mich seit Jahren sehr einsam, obwohl ich nen tollen Freund habe, den ich sehr liebe, und auch ne super beste freundin, aber trotzdem. Außerdem hab ich sehr viel Probleme mit meiner Mutter (aber schon immer..) und seit einiger Zeit habe ich auch mit mir selbst, meiner Figur und meinem Charakter zu kämpfen. Kurzum: Ich scheine Erschöpfungsdepressionen zu haben; das hat mir auch schon mein Arzt bestätigt, aber ich hab mich geweigert zum Psychologen zu gehen, weil ich nicht weiß, wie der mir helfen sollte.
Naja, seit einiger Zeit spiele ich auch mit dem Selbstmordgedanken, treibe mich in verschiedensten zwielichtigen Foren rum und arbeite die Sache immer mehr aus. Aber ich bin der größte Feigling der Weltgeschichte und mir war alles immer zu risikoreich, es könnte ja was schief gehen. Das einzige was ich immer ganz angenehm fand, war ein Medikamenten-cocktail (soll ja relativ sanft sein, besonders mit Schlaftabletten und kann recht wenig schief gehen). Aber man kommt ja an so Medikamente nicht ran und ich hab mir einfach gedacht, wenn sich die Gelegenheit bietet, dann gerne, aber ich werde mich nicht groß drum kümmern.
Und jetzt hab ich heute meine Tropfen gegen meinen Husten abgeholt und lese in der Packungsanleitung (jaaa, ich lese die immer sehr gründlich!), dass die sehr sehr sehr tödlich sind, auch als Heroin-Ersatzstoff dienen und und und.. n befreundeter Medizinstudent hat mir auch bestätigt, dass mich die Hälfte davon schon umbringen würde.
Ich sitz jetzt hier die ganze Zeit mit den Tropfen und würden sie nicht so eklig schmecken, ich hätte sie schon längst geschluckt.. Aber irgendwie bin ich grad nur noch am heulen, weil ich merke, wie viel hier grad schief läuft und das ich an nem Punkt bin, wo ich mich entscheiden muss und es ist grad alles so viel. Mädels, helft mir, ich weiß nicht mehr, ob ich es wirklich bereuen würde die Tropfen komplett zu trinken. Früher war wenigstens noch ein bisschen Zweifel da… Ich hab Angst, helft mir!

Nutzer­antworten



  • von Ashelin am 25.02.2010 um 21:00 Uhr

    Ich würde gerne irgendwas hilfreiches sagen, abgesehen davon, dass ein psychologe dir helfen kann, dass du deine lieben traurig zurücklässt, dir die chance nimmst dass du siehst es wird wieder besser.
    aber ich kenne diese situation nicht.
    ich kann mich nicht in jemand hineinfühlen, der dieses schöne leben, das man doch relativ gut nach seinen wünschen gestalten kann, nicht als wertvoll erachtet und es wegwerfen möchte.

    son psychologe hat ne ausbildung und ist geübt darin leuten zu helfen und vermutlich hat er auch schon mehrere mit derartigen depressionen vor sich gehabt und weiß wie man damit umgehen kann.

    dass du es selber nicht weißt ist doch normal, sonst wärst du nicht in dieser lage, sondern hättest diese hilfsmaßnahmen längst angewendet.
    aber nur weil du die möglichkeiten nicht kennst und dir nicht vorstellen kannst, dass man dir tatsächlich wieder den sinn am leben wieder zeigen kann, weil du aufgrund der depression in ein schwarzes loch guckst, heißt es nicht, dass es die nicht gibt.

    ich wüsste ja auch nicht wie ich zum mars fliegen kann, aber es gibt leute die können es, weil die sich damit beschäftigt haben.

    ich halte aufgeben für keine lösung. mir selber vor meinem tod einzugestehen dass ich derart schwach bin und nichtmal versucht habe mir hilfe zu holen, wäre glaub ich das schlimmste.

    gib nem therapeuten/psychologen ne chance.

    danach kannst du immernoch entscheiden, ob es was gebracht hat oder nicht.

  • von oecheenx3 am 25.02.2010 um 20:53 Uhr

    Hör auf.Hör auf.Hör auf.Hör auf.Hör auf! Ich hab grad so in etwa das selbe Problem…aber Selbstmord is dafür keine Lösung. Geh zum Psychologen ich geh nächste Woche auch. Denk an deinen Freund…was würde er machen wenn du dich umbringst? Er würde wahrscheinlich sich die Schuld geben. Und das willst du doch nich oder? Du schaffts das schon irgendwie.

  • von Joy085 am 25.02.2010 um 20:51 Uhr

    sorry, bin heute extrem emotional

  • von Joy085 am 25.02.2010 um 20:45 Uhr

    Also wenn man das mit den Tabletten nicht richtig macht dann wacht man vielleicht auf und ist an den Rollstuhl gebunden und muss hilflos mit ansehen wie die Menschen die du liebst dich pflegen müssen… nicht schön

    Das mit den Tropfen kann sein das es einfach nur sehr “drogenmässig” wird.

    Fakt ist, hättest du dich umbringen wollen – hättest du es schon längst
    getan, anstatt hier rein zu schreiben!

    Aber an eines sollst du dennoch denken!
    WAS IST DANACH?
    Damit meine ich nicht dich, denn du hast dich dann feige aus dem
    Leben gestohlen.
    Was ist mit deinen Verwandten, deinen Freunden, deinen Eltern
    was ist mit deinem FReund?
    Sind die dir egal?
    Also wenn du es tust dann beweist das das sie dir egal sind
    und du sie nicht liebst.
    Hast du eigentlich eine Ahnung was DANACH passiert?
    Also ich habe zu oft bei andern miterlebt wenn sich einer umbring,
    wie das DANACH aussieht.
    Deine Mama wird sich ein Leben lang Vorwürfe machen weil
    ihr euch nicth gut versteht und sie wird psychologische HIlfe
    bauchen und selbst in 30 jahren noch nachts davon albträume haben.
    Die Schuldgefühle bleiben immer, selbst wenn du einen
    Abschiedsbrief schreiben solltest!

    Und was ist mit deinem Freund? Womit zum Teufel hat er DAS
    verdient? Am ende findet er dich noch so – tot – und versucht
    verzweifelt dich wiederzubleben… ohne Erfolg.
    Vielleicht wird er den selben Therapeuten bekommen wie deine
    Mama, und er wird sich sehr schwer tun sich wieder zu verlieben,
    jemanden zu vertrauen – aus Angst sie bringt sich auch um.
    Er wird sich nachts in den Schlaf weinen!

    Und dann kommt der Alltag! Jeder deiner Verwandten, sei es die
    Mama der Papa oder der Opa, jedes deiner Freunde, sei es dein
    Schatzi deine Freundin oder sonstwer, wird JEDEN verdammten
    Tag daran erinnert werden, sich fragen wie er es hätte
    verhindern können und das allerschlimmste ist das
    deine mama nicht mal in die Stadt gehen kann, ohne das
    Menschen weinend auf sie zulaufen und ihr sagen wie schlimm das
    ist… als wüsste sie es nicht schon selber!

    Ich hatte einen Freund, deren Vater hat sich umgebracht!
    ich weiss wovon ich rede, denn ich habe es live miterlebt!
    Er meinte das schlimmste wären die Beileidsbekundungen.
    Du versuchst dein Leben wieder in eine Richtung zu lenken, es
    mal für einen Augenblick hinter dich zu lassen, und schon
    kommt jemand auf dich zu und sagt dir wie schlimm das ist und
    wie leid du ihm tust!
    Menschen kamen zu mir auf die Arbeit. Sobald sie mich sahen fingen
    sie tatsächlich das weinen an, umarmten mich und redeten von
    dem Vater meines Freundes!

    Also ich finde das niemand sowas verdient hat. Und ich würde das
    meinen Lieben niemals antun! Egal wie sehr ich mich gestritten habe!
    Liebe vertrage ich mich weniger mit jemanden als ihm so
    im Leben zurück zu lassen.

    Aber wenn du nciht so denkst – Bitte, nimm die tropfen

  • von vonnystar am 25.02.2010 um 20:04 Uhr

    Bitte tu es nicht. Wenn du selbst keine Kraft mehr zum Leben hast, denke wenigstens an deinen Freund und deine Freundin! Stell dir vor, wie schrecklich es dir ginge, wenn sie plötzlich nicht mehr da sind.
    Und dann suche dir professionelle Hilfe. Das kann nie verkehrt sein. Dein Leben ist so unendlich viel Wert!
    Ich weiß nicht, in welcher Stadt du wohnst. In jeder Stadt gibt es aber einen Krisendienst. Die Nummer findest du leicht, wenn du es einfach für deinen Ort googelst.
    Versuche es wenigstens. Was hast du zu verlieren?!
    Bitte trau dich, Hilfe anzunehmen. Tu wenigstens den erstren Schritt, indem du vielleicht mit deiner Freundin darüber redest, oder eben dort anrufst. Denke bitte an die, denen du wichtig bist.

    Wenn du dort angerufen hast, melde dich nochmal hier, okay?

  • von Piax3Schoki am 25.02.2010 um 20:01 Uhr

    Ein guter Freund von mir hat sich vor kurzem das Leben genommen! Du selbst fühlst dich vielleicht gerade alleine, aber denk mal an deine Familie, Freunde! Du beendest damit dein Leben und hast mit der Sache abgeschlossen. Du wirst aber allen andern das Leben zur Hölle machen. Es gibt für alles eine Lösung, deshalb such dir professionelle Hilfe…Ich wünsch dir viel Glück…

  • von biene00 am 25.02.2010 um 20:00 Uhr

    Am liebsten würd ich jetzt sofort zu dir rennen und dir die Tropfen wegnehmen! könnt aber cshwierig werden… Bitte lass es! Jeder hat mal ne Phase, wo alles scheiße ist! Das ist noch lange kein Grund alles aufzugeben! BITTE SUCH DIR HILFE, ALLEINE SCHAFFST DU ES NICHT!

  • von Kaddykaddy am 25.02.2010 um 20:00 Uhr

    Also vielen helfen gerade diese Selbstmordgedanken, das Leben wieder in den Griff zu bekommen. Du weißt, du kannst jederzeit aufhören und diese Tropfen schlucken. Aber vorerst: Versuche es weiter.

  • von honey_bumblebee am 25.02.2010 um 19:57 Uhr

    Leg die Tropfen weg.
    Denk doch an deinen Freund, den du doch liebst und er dich. Und an deine beste Freundin. Was sollen sie denn ohne dich machen?
    Du willst doch nicht die wichtigsten Menschen in deinem Leben traurig machen. Ruf jetzt am besten deinen Freund oder Freundin an..Sie werden dir beistehen.

    Und geh bitte zum Psychologen. Er wird dir helfen.

    Aber bitte bitte bitte leg die Tropfen weg.

    Viel Glück und Kraft für dein weiteres Leben.

  • von Tiffitif am 25.02.2010 um 19:55 Uhr

    wir habe alle mal Tage,wo wir uns Einsam fühlen und das Gefühl haben,dass es alles Sinnlos erscheint.Aber immerhin Leben wir und könne unseren Tag frei gestalten.Nur du kannst alles ändern,gib dich doch nicht selber auf. Wo wohnst du denn,hätte mich mit dir getroffen,wenn es dir Hilft 🙂

  • von Marmeladenkeks am 25.02.2010 um 19:54 Uhr

    Liebes, ich kenne das auch. Hab mir auch schon einige Gedanken darüber gemacht, und es sogar schon versucht, bin aber heilfroh dass es nicht geklappt hat. Leben ist ein Geschenk. Es ist kein bisschen feige sich Gedanken darüber zu machen, aber ich bitte dich, setz diese Gedanken nicht in Taten um. ): So schwer es auch ist, wenn du aufgibst wirst du sicher viele, wirklich viele Menschen dadurch traurig machen, und sie werden sich dann vielleicht ein Leben lang Vorwürfe machen. Bitte lass dir helfen, ist doch nichts dabei. Jeder braucht mal Hilfe, egal wobei. Und Schaden kann das sicherlich nicht. Alles Liebe (:

  • von Mausla am 25.02.2010 um 19:53 Uhr

    bitte lass dir helfen, und stell die tropfen nich nur weg, sondern werf sie ausm fenster, dass se kaputt gehn oder sonst was….
    und was is so schlimm an nem psychologen…der kann dir bestimmt helfen, der is ja dazu ausgebildet….
    und denk dir doch mal wie verzweifelt deine beste freundin und dein freund wären wenn sie dich nich mehr hätten!!!
    tu ihnen und dir das bitte nicht an!

  • von Jasmin13 am 25.02.2010 um 19:52 Uhr

    OKAY RUHE BEWAHREN !
    ich habe auch gerade eine scheiß zeit in meinem leben, und bin voll der außenseiter in meiner klasse und und und.. aber selbstmordgedanken? NEIN. und ich kenne auch viele gute gründe dafür, einer wäre zum beispiel das deine familie und deine freunde dich zu 101% brauchen! also gib die scheiß tropfen weg und hol dir ECHTE hilfe.
    ich wünsche dir viel glück und kraft in der ZUKUNFT..!

  • von cuddlemuddle am 25.02.2010 um 19:47 Uhr

    hey süße.
    ich kenne das gefühl. aber du denkst du wärst feige weil du dich umbringen willst?
    du wärst feige wenn du es schon getan hättest. denk doch mal an alle die traurig wären… willst du denen das wirklich antuen?
    lass dir helfen. es kann schon helfen einfach mit irgendjemandem drüber zu reden. muss ja kein psychologe sein oder?
    lg

  • von WitchStella90 am 25.02.2010 um 19:41 Uhr

    such dir SOFORT hilfe. telefonseelsorge oder wo auch immer. aber so DARFST du nicht alleine bleiben!!!