HomepageForenGruppentherapieVergewaltigt..

Vergewaltigt..

Anonym am 02.06.2010 um 22:21 Uhr

Also,vllt ist das nicht unbedingt der richtige Platz dafür,aber ich muss es einfach malloswerden:Ich wurde vergewaltigt!Oder fast!Es passierte letzte Weihnachtsfeiertage bei meinem Freund!Seine Muter ist sehr konservativ,und wollte,dass wir in getrennten Zimmern schlafen!Ich wollte sie nicht gegen mich auflehnen,also sgate ich ja.Mein Freund und ich machten aber ab,das er nachts zu mir kam.
Jedenfalls wurde ich nachts plötzlich wach,weil ein schweres Gewicht auf mir lastete und etwas an meinen Händen zog.Ich schlug die Augen auf,und sah,wie sein Cousin auf mir kkniete und dreckig grinste.Ich schire erschrocken auf,doch er klebte mir den Mund zu.Das Gefühl and en Armen kam dadurch,das er dabei war,meine Arme an den Bettpfosten zufesseln.Ich wehrte mich hektisch,aber er gab nicht nach.Als er mich straff gefesselt hatte,fing er an,mich auszuziehen.Er fing bei meiner Jogginghose an,und machte dann mit meinem T-Shirt weiter,das er allerdings auschneiden musste(er hattte doch tatsächlich eine Schere dabei!)Dummerweise wehrte ich mich beim Schneiden,und bekam einen Schnitt am Bauch,der anfing,zu bluten.Als er mein T-Shirt wegschmieß,trat ich verzweifelt um mich,und schaffte es,das er runterfiel,was einen lauten Knall verursachte,Schnell kniete ich mcih so hin,das er mir nicht auch ncoh die Unterhose auszuiehen konnte,und er kam wütend auf mich zu und schlug mir ins Gesicht!Ich heulte aus Verzweiflung,Schmerz,aber wegen dem Klebeband rollten mir nur die Tränen über die Wange,was ihn keineswegs interessierte.Er rüttelte an mir,veruscht emine Starre zu lösen.Schleißlich fing er an,mich zu begrabschen.Ich wusste nicht,was ich machen sollte,ich war ihm schutzlos ausgeliefert.Dabei lachte er fast schon wahnsinnig,und schien meine Angst ziemlich zu genießen.
Iwann schien er wohl genug vom begrabschen zu haben,denn er versuchte,meinen BH zu öffnen.Da war mri alles egal.Ich löste mich aus der Starre,was ihn einen Moment innehalten ließ.Dann trat ich ihm ins Gesicht,er taumelte nach hinten,knallte gegen den Schrank,was einen noch lauteren Knall verursachte.Jetzt war er richtig wütend.Er zerrte an meinen Armen,meinen Beinen,meinen Haaren.Plötzlich hörte ich ein lautes Klopfen an der Tür begleitet von dem Rufen meines Freundes,der meinen Namen rief und fragte,ob alles OK sei.Als ich ihn hörte,flammte die längst erloschene Hoffnung in mir auf,und der Cousin schien nun entschlossener zu sein,sein Vorhaben noch zu beenden.Sein Ziehen und Zerren wurde,wenn überhaupt möglich,noch aggressiver,und er fummelte wie nebenbei auch noch an meinem Busen,meinem Intimbereich rum,trotz Unterwäsche.Ich trat ein 3.Mal zu,und traf seine Eier,was ihm einen Schrei entlockte.Die Rufe meines Freundes,und der mittlerweile dazugekommenen erstarben sofort,dann wurde hektisch gehauen.Iwann warfen sich ein paar Leute gegen die Tür,die beim 2.Versuch aufsprang,und mein Freund hereintaumelte.Er erfasste die Situation sofort,stürzte sich auf seinen Cousin,der unerklärlicherweise immer noch auf mir saß.Mein Freund schlug wie wild auf den am Boden liegenden Cousin ein.Sein bester Freund und seine Schwester kamen zu mir,seine Mutter stand weinend an der Tür.Ich hörte meinen Freund immer lauter fluchen,sein bester Freund löste die Fesseln,legte mir eine Decke um die Schulter.Iwer brachte mri einen Kaffee,während ich wie gebannt der Schlägerei zuschaute.Sein bester Freund ging zu meinem freund,flüsterte ihm iwas ins Ohr,woraufhin er dem Cousin noch einen Schlag versetzte,und dann langsam auf mich zukam.Als er vor mir stand,wusste e wohl nicht so recht,wohin mit sich,aber ich brach in Tränen aus,flüsterte einfach nur seinen Namen,Er nahm mich ganz fest in die Arme,und trug mich rüber in sein Zimmer.Er flüsterte mir tröstende Worte zu,war immer darauf bedacht,mich nicht mit zu schnellen Bewegungen zu erschrecken.Die ganze Zeit über blieb er bei mir,auch als der Arzt kam,um mich zu untersuchen,als ich mich umzog.

Sry für den langen Text,ich musste so viel loswerden.Danke fürs Lesen!

Nutzer­antworten



  • von masterz750 am 05.04.2015 um 12:40 Uhr

    Hmm, jeder durchlebt eine solche psychische Extremsituation anders.
    Ich kann mich zwölf Jahre nach meiner Vergewaltigung immer noch an einige Details erinnern. Besser, als direkt danach. Sie sind immer noch Teil meiner teilweise irrealen Ängste. Manchmal nehme ich nur einen Geruch wahr und schon läuft die Szene vor dem inneren Auge ab, in all ihren schrecklichen Details. Ich fühle mich machtlos, genau wie als es geschah.
    Ich kann mir schon vorstellen, dass ihre Geschichte das ist, was sie nach der Zeit erinnert.
    Falls es wirklich und sei es auch nur eine Formulierung, abgeschrieben oder ausgedacht ist, geht das absolut nicht und die betreffende Person sollte sich Gedanken über die Glaubwürdigkeit von anderen opfern machen.
    Stimmt alles so, kann ich nur sagen: der schmerz wird blasser, die Angst wird dich begleiten und egal was du tust um es auszuradieren, es wird immer ein Teil von dir sein! Nehme es als Schicksal an, denn der Kampf zu vergessen kostet nur Kraft und es wird nie gelingen. . .

  • von Lelana am 09.11.2011 um 20:45 Uhr

    boah, mir wird echt schlecht, wenn ich hier so lese, was manche Mädels schreiben!!
    Warum soll ihr Freund sie nicht in die Arme nehmen, warum soll sie das nicht zulassen??
    Ich wurde auch von einem ehemaligen Kumpel vergewaltigt – und soll ich Euch was sagen?? Das Erste, was ich gemacht habe, war zu meinem Ex zu fahren und mit ihm zu schlafen – einfach nur, weil ich nicht wollte, dass der der Letzte war, der in mir war!!! Ich brauchte diese Zärtlichkeit.
    Mag sein, dass diese Geschichte zum Teil unglaubwürdig klingt, aber für mich wirkt sie deswegen plausibel, weil ich denke, dass sie einfach frei weg vom Herzen geschrieben wurde.
    Und warum zum Teufel soll man nachts nach so einer Sache keinen Kaffee bekommen?? Wäre ein Tee oder eine heisse Milch Euch genehmer gewesen??
    Also echt!! Es tut sogar mir weh, wenn ich seh, wie manche hier reagieren… Und da hier nicht das Gegenteil bewiesen wird, sollten wir auch nicht auf der TE rumhacken!!
    Solche Sachen schreiben echt nur Weiber, denen noch nie sowas passiert sein kann!!! Schämt Euch!!!

  • von Rethynn am 02.08.2011 um 18:50 Uhr

    Mir fällt es schwer diese Geschichte ernstzunehemen. Das mit dem `dein Freund hielt dich in den Armen bis der Arzt kam` klingt eher nach einem Kitschroman wie Twilight. Und du bist ja, Twilightfan, wie dein Nickname verrät? Ich kaufs dir nicht ab. Schon allein das `Ich wachte auf und er kniete neben mir und grinste schmutzig` Ich denke NICHT, dass ein Vergewaltigungsopfer sich dann noch erinnert, wie der Täter gegrinst hat? Aber wenn es stimmt, tuts mir Leid für dich. Aber was willst du eig. von uns hören? Tipps? Rat? Dann formuliere doch eine Frage, bitte. Man weiß nicht was man dir schreiben soll außer Beileid.

  • von KiraSmiling am 04.06.2010 um 19:30 Uhr

    hahaa xD du trinkst kaffee und guckst gebannt bei der schlägerei zu!?du hast ne macke ey.sowas denkt man sich nicht aus.schäm dich ey.

  • von PenelopeSun am 04.06.2010 um 08:20 Uhr

    @ pinkcat. weisst du die definition von schlampe?nein?hab ich mir gedacht. wir sind sicher keine schlampen. und nur weil wir unsere meinung sagen musst du nicht beleidigend werden.seltsamerweise kennen hier ein paar selbst missbrauchsopfer und sagen alle das man so nicht darüber sprechen kann. es klingt nach einem roman. wenn sie nur mitleid will hätte sie sich eine andere geschichte überlegen sollen.

  • von TofuTorte am 04.06.2010 um 02:28 Uhr

    ihr seit echt total uneinfühlsam.. UNFASSBAR… wie soll mab sich euch öffnen wenn man solch eine scheisse hinterher vorgeworfen bekommt??

    – Lüge – billiger Roman – WAS SOLL DAS???

    CruelIntentions hat vollkommen Recht… kein wunder dass immer mehr frauen schweigen…. 🙁

  • von PinkCat am 04.06.2010 um 00:07 Uhr

    boh was für schlampen sind den hier!
    das arme mädchen!nötigen ist auch fast vergewaltigen!
    die jenigen die das nicht glauben, wollen selber bestimmt vergewaltigt werden!wegen solchen dummen menschen trauen sich die opfer nicht die tat zur anzeige zu bringen!

    du arme mein beileid!ich hoffe dir geht besser!

  • von sugargirl1407 am 03.06.2010 um 22:30 Uhr

    Sorry das ich jetz auch noch meinen Senf dazugebe, aber mich schockt gerade echt was du geschrieben hast. Eine gute Freundin von mir, die leider mitlerweile weggezogen ist wurde vergewaltigt und ich bin als ichs am nächsten tag erfahren habe sofort zu ihr. Sie konnte mir nichtmal erzählen was genau passiert ist weil sie sich zum einen nicht an alle Details erinnern kann und zum anderen total verstört ist, was natürlich verständich ist.
    Auch für mich hört sich deine Schilderung nach einer frei erfundenen Story an. Das mit dem Kaffe is ja echt mal extrem unlogisch und auch das dein Freund auf seinen Cousin eingeschlagen hat und alle nur zugeguckt haben. Was auch extrem unglaubwürdig klingt ist die Tatsache das der Cousin eine Schere und Klebeband dabeihatte. Wenn er dich wirklich an den Armen festgebunden hat, dann hättest du dich jawohl nciht einfach so mal eben in der kurzen Zeit hinknien können. Auch das mit dem Tritt in die Genitalien am Ende, also bitte du schreibst du hast ihm in die Eier getreten und am Ende hat er immer noch auf dir gehockt, wo du doch davor geschrieben hast das er an dir zerrte und so. Dann aufeinmal sitzt er auf dir wenn dein Freund und die anderen die Tür eintreten? Und wo kam auf einmal der beste Freund von deinem Freund her?
    Meine Freundin ist noch immer in therapeutischer Behandlung und es ist jetzt schon 11 Monate her das sie vergewaltigt wurde und sie hat noch immer berührungsängste und hat ein wenig angst vor männern.

  • von Pila am 03.06.2010 um 15:37 Uhr

    ah genau, das wars `billige sexstorys` … so hört sich das für mich an…
    Wie gesagt, wenn es wahr ist tuts mir Leid… *trotzdem nicht glauben kann das es wahr ist*

  • von Pila am 03.06.2010 um 15:35 Uhr

    Auch auf die Gefahr hin runtergemacht zu werden, ich glaube die Geschichte nicht…
    Wenn sie doch wahr ist, tut es mir unendlich Leid, wirklich… sowas ist schrecklich, aber ich kenne selbst jemanden der vergewaltigt worden ist (nicht nur einmal)
    und .. ich weiß nicht, so wie das erzählt wird, klingt es mehr als würde man eine Geschichte schreiben …
    Ich kanns einfach nicht erklären, aber es klingt in meinen Ohren nicht glaubhaft

  • von Tabbiiy am 03.06.2010 um 14:49 Uhr

    sorry aber ich glaub dir auch kein wort!
    deine beschreibung hört sich eher nach ner story für nen roman an oder so aber auf keinen fall für ein traumatisiertes opfer.
    nach einer vergewaltigung würde man das so nicht schreiben, so intensiv und genau beschreiben und auch die formulierungen.. kauf ich dir nicht ab

  • von LadyMarmalade am 03.06.2010 um 14:47 Uhr

    und wieso war sein bester freund mitten in der nacht da?

    na, mir tuts leid für dich.

  • von annything am 03.06.2010 um 14:12 Uhr

    ähm ja das klingt mega nach erfunden.
    sorry. kein mädchen das fast vergewaltgt wurde würde sowas schreiben wie “er hat meine angst genossen” blubb bla. so werden billige sexstorys geschrieben.
    und klar ein fast vergewaltigtes mädchen will sofort von einem MANN in de arme genommen werden. na klar!

    wenns echt ist dann ist der cousin ein psycho denn kein vergewaltiger der nicht ne ghörigen knacks inner pfanne hat PLANT ne vergewaltigung mt klebeband und schere und fesseln… meine fresse.

  • von CruelIntentions am 03.06.2010 um 13:57 Uhr

    Ihr solltet euch schämen! -.-
    Wenn sie`s wirklich nur erfunden habt, ist es natürlich total dämlich und bescheuert von ihr.

    Aber wenn es wirklich passiert ist, dann muss sie sich doch total scheiße fühlen, wenn sie sich hier öffnet, und dann nur so Kommentare bekommt, in denen ihr keiner glaubt.
    Keiner Wunder, dass Frauen es oft für sich behalten, wenn sie vergewaltigt werden, wenn ihr schon hier keiner Glauben schenkt.

    Natürlich sind 6 Monate eine kurze Zeit, um das zu verarbeiten. Aber da ist doch jeder anders. Ich könnte nicht sagen, wie ich reagiere, immerhin ist es ja doch irgendwie noch “gut” ausgegangen.
    Und scheinbar hat sie es auch noch längst nicht verarbeitet, wenn sie es hier reinschreibt.

    Ich finde es echt blöd, ihr hier noch weiter vorzuwerfen, sich das alles nur ausgedacht zu haben.
    Wenn sie es wirklich hat, dann weiß sie jetzt, dass es dumm war, und dass man sowas nicht macht.
    Also wieso sollte sie sich hier “outen”, wenn sie sich alles nur ausgedacht hat?!

  • von Morghabi123 am 03.06.2010 um 13:45 Uhr

    Dir ist schon klar, dass man solche schrecklichen Vorkommnisse nicht erfindet? Und dann auch noch als billigen Roman verpackt…tz tz tz du solltest dich was schämen!

  • von Pixietail am 03.06.2010 um 13:16 Uhr

    stimmt auf jeden fall relevanter als das du nen kaffee bekommen hat. was ich auch bedenklich find alle schauen der schlägerei zwischen zwei familienmitgliedern zu?? und der beste freund hat zeit deinem freund was ins ohr zu flüstern? aaaaaha!

  • von PenelopeSun am 03.06.2010 um 12:34 Uhr

    achja und du schreibst das die polizei kam war unrelevant.also ich find das schon wichtig.sowas muss man schon mit rein schreiben

  • von PenelopeSun am 03.06.2010 um 12:34 Uhr

    gibt soviele die vergewaltigt wurden und ich finds schlimm wann man sich sowas ausdenkt um in mittelpunkt zu stehen

  • von Pixietail am 03.06.2010 um 12:16 Uhr

    ich glaub dir auch kein wort und geb beetlejuice absolut recht.

    auch die ersten sätze. “ich wurde vergewaltigt. also fast” – zwischen wurde und fast liegen welten, mädchen!
    wenn das tatsächlich passiert ist, was so wie du es schilderst (was eher nach nem billigen roman klingt) niemals der fall gewesen sein wird, dann wars maximal sexuelle belästigung und körperverletzung. und das mit dem kaffee ja klar is total glaubwürdig, is ne schlägerei im haus und fast ne vergewaltigung und irgendeiner wird sich denken “hach das mädchen braucht jetzt erst mal nen kaffee” – ja logisch! sowas is echt scheiße!

  • von PenelopeSun am 03.06.2010 um 12:05 Uhr

    hättest du das mit dem kaffee weg gelassen und das mit den bullen geschrieben. naja wie gesagt wenns stimmt tuts mir leid für dich

  • von twilightfreak1 am 03.06.2010 um 10:44 Uhr

    Also,der Beitrag ist von mir,und ich muss sagen,ich find es ziemlich dreist,zu behaupten,das man sich sowas aus den Fingern gesogen hat…
    Und um ein paar Unebenheiten aufzuklären:Im Text steht ,,Die ganze Zeit über blieb er bei mir,auch als der Arzt kam,um mich zu untersuchen…”somit sind die ersten Einwende geklärt.Zum anderen Einwand:Die Polizei wurde informiert,ist auch gekommen,alleridngs war zum Einen zu wenig Platz,um das noch mit rein zu schreiben,und zum anderen war es unrelevant.Und jaich versteh nciht so ganz,wieso ich der Familie fern bleiben sollte?Sie hat mir ja nichts getan,nur der kranke Cousin,der mittlerweile und auch noch für eine längere Zeit hinter Gittern sitzt.Ich hatte am Anfang allerdings schon ein paar Probleme,ins Haus zu gehen,aber die Familie hat verständnisvoll reagiert,und mittlerweile hat sich das auch wieder gelegt…
    Eine Therapie hab ich nicht gemacht.Bereu ich im Nachhinein zwar nicht,da mir nichts fehlt,aber wenn ich mal darüber nachdneke,das cih gestern doch den Drang verspürt hab,es loszuwerden,wäre eine Therapie vllt doch hilfreich gewesen..Naja..
    Trotzdem danke für die Ratschläge,und das Mitgefühl,das ich von ein paar Seiten entgegengebracht bekommen habe.(geht an die ersten beiden..)

  • von PenelopeSun am 03.06.2010 um 09:57 Uhr

    hmm ich weiss nicht aber ich bin mir nicht sicher ob das so stimmt. e klingt alles zu erfunden.falls ich im unrecht liege tuts mir leid aber ich kenne auch eine die vergewaltigt wurde udn sie weiss alles nur bruchstücken haft…und das mit dem kaffee find ich auch komisch. vorallem das niemand die bullen gerufen hat.denn normalerweise kommen die bullen u bringen den arzt mit

  • von Wilhelmia am 03.06.2010 um 07:59 Uhr

    Wenn so viele Personen involviert sind, warum kommt niemand auf den Gedanken, das zur Anzeige zu bringen? Was ist das für eine soziale Familie? Und- nach dem Vorfall, hast du noch Kontakt zu denen?
    Was du machen solltest, muß dir keiner sagen, dass weißt du.
    Da wir keine Fachleute sind, können wir nur zuhören, und das reicht nicht.

  • von Peanut1988 am 03.06.2010 um 07:16 Uhr

    Oh man wie krass!!! Ich habe eine Gänsehaut bekommen wie ich das gelesen habe. Das ich ja so schrecklich. Wie konnte er nur? Ich hoffe du machst eine Therapie um das ganze wenigstens versuchen ein wenig zu verarbeiten. Hast du den angezeigt?
    Ich wünsche dir alles gute!
    Lg Peanut1988 %-)