HomepageForenGruppentherapieVergleich mit den Exfreundinnen

Vergleich mit den Exfreundinnen

Anonym am 26.12.2010 um 10:58 Uhr

Hey Mädels,

also ich hab da ein „Problem“. Wie fang ich am besten an…. Also ich bin 21 und seit 2 Monaten mit meinem Freund (26) zusammen, meine erste „richtige“ Beziehung, nachdem ich vor einem Jahr eine 3-Jährige beendet habe, die nicht unbedingt schön war, da mein Ex seine kompletten Aggressionen an mir ausgelassen hat usw.

Ich bin also in der Hinsicht Beziehung ein gebranntes Kind. Es war auch sehr schwer für mich überhaupt zu gehen, da er mein Selbstbewusstsein total runtergewirtschaftet hat und mir immer sagte, dass ich ein Nichts und Niemand wäre usw.

Wie jeder Mensch hat natürlich auch mein Freund eine Vergangenheit, ein großer Teil davon heißt Caro (3 Jahre), andere Anna, Deborah, Mareike und noch zwei Damen. Alle Blond. Wohlhabend. Studentinnen der Zahnmedizin und ähnlichem.
Ich hab schwarze Haare, einen Realschulabschluss, eine Ausbildung zur Sekretärin und kämpfe mich gegen den Willen meiner Eltern (und ohne deren (finanzielle) Unterstützung) gerade an die Uni.

Ohne dass ich es will, vergleiche ich mich den lieben langen Tag mit seinen Exfreundinnen. Es quält mich, es tut mir weh.

Wenn ich bei meinem Freund bin denk ich mir immer, hier ist er mit denen auch schon gesessen. Am schlimmsten ist für mich das Bett. 🙁 Was er mit seiner sexuell superaufgeschlossenen Exfreundin Caro da alles getrieben hat. Mit wie vielen er dort verliebt, Arm in Arm eingeschlafen ist….deswegen kann ich z.B. auch nicht bei ihm schlafen, auch wenn er das will. 🙁 Und obwohl es mit der Caro schon 3 Jahre her ist, fängt jeder seiner Freunde die ich bis jetzt kennen gelernt hab irgendwann mal mit der tollen Caro an. 🙁

Klar hab ich versucht mit meinem Freund darüber zu reden. Aber er kann es nicht verstehen. Anfänglich hat er dann noch versucht was Gegenteiliges zu sagen, also das ich besser bin, aber ich hab dass dann immer als nicht ernst gemeinte Floskeln abgetan, also hat er damit aufgehört. Langsam ist er einfach nur noch genervt. Ich soll doch einfach aufhören darüber nachzudenken.

Ich hab Angst, dass ich mit dem ganzen unsere Beziehung kaputt mach.

Zu allem Überfluss ist er dann auch noch das Klischee Mann (zumindest innerlich) der keine Komplimente von sich gibt, nicht romantisch ist. An guten Tagen seh ich ihm an, dass er mich wirklich sehr mag. An schlechten denk ich mir, ich bin nur eine Zwischenlösung, wenn ich wirklich so toll wäre wie seine Exen, dann würde er mir das auch von sich aus sagen.

Was soll ich nur tun? 🙁

Nutzer­antworten



  • von Cherrylin1986 am 28.12.2010 um 16:05 Uhr

    Also das kann ich gut verstehen, dass du dich so verhältst, aber du hast es schon richtig gesagt, denn über kurz oder lang, machst du mit deiner riesen Unsicherheit deine Beziehung kaputt, bevor sie überhaupt richtig begonnen hat. Ihr seid erst zwei Monate zusammen. Genieß lieber die schöne Anfangszeit und guck, wie sich deine Unsicherheit (hoffentlich) mit der Zeit auflöst.

  • von giddi am 27.12.2010 um 09:02 Uhr

    schau mal… er ist doch nicht grundlos nicht mehr mit seinen exen zusammen oder? jetzt bist du am zug, du hast gewonnen!

  • von ZimtzickeLissa am 26.12.2010 um 19:41 Uhr

    Ich kann dich verstehen, dass du dich mit ihnen vergleichst, vor allem, da die sich alle sehr zu ähneln scheinen.
    Aber gerade deswegen brauchst du dir absolut KEINE Gedanken zu machen!!! Erklärung: sie waren immer irgendwo “Ersatz” für die anderen und DU bist etwas komplett neues und einzigartiges. Er wäre nicht mit DIR zusammen, wenn er nach einem Ersatz für eine seiner Exfreundinnen suchen würde.
    Denk nicht so viel darüber nach, was sie alles für Erfahrungen und Erinnerungen mit ihm haben, sondern was IHR BEIDE miteinander erlebt. Du bist kein Lückenfüller, egal, wie wenig er dir manchmal seine Zuneigung zeigen sollte.
    Und tu was für dein Selbstbewusstsein!!!! Lg 😉