HomepageForenGruppentherapieWegen Studium die Beziehung aufgeben?

Wegen Studium die Beziehung aufgeben?

Anonym am 04.06.2012 um 22:06 Uhr

Hallo desired-Mädels…
seit einigen Tagen habe ich erfolgreich mein Abitur bestanden und weiß auch schon um meine Lebensplanung bzw. Berufswahl ist bereits getroffen.
Ich möchte ein Rechtswissenschaftsstudium beginnen, da es in meiner Heimatstadt jedoch an der Uni keinen Lehrstuhl dafür gibt, muss ich eventuell in eine andere Stadt ziehen, wenn mich die nächstgelegene Uni (45 min mit Zug) nicht nimmt.
Mein Problem: Mein Freund.
Wir sind seit knapp einem Jahr ein wirklich glückliches und zufriedenes Paar, das eine stabile und innige Beziehung führt, die jedoch auf starker Nähe und einer engen Bindung aneinander aufgebaut ist. Wir sehen uns immer mehrmals und das gesamte Wochenende.
Mittlerweile hat er endlich einen Ausbildungsplatz bekommen, macht derzeit dort ein Dauerpraktikum und wir können uns nur noch am Wochenende sehen, da seine Arbeitszeiten einfach nur blöd sind (Schichtsystem). Das macht ihm sehr zu schaffen, genau wie, wenn ich länger im Urlaub bin…er wird krank vor Sehnsucht.
Da ich ihn kenne und ihn auch über alles liebe, mache ich mir derzeit Sorgen um unsere gemeinsame Zukunft.
Er möchte auf gar keinen Fall, dass ich meine Zukunftspläne über den Haufen werfe und will mich nicht verlieren, nur weil ich in eine andere Stadt ziehen müsste.
Dennoch hätten wir beide getrennte Leben und ich bin mir nicht sicher, ob man aus dieser engen fast schon symbiotischen Beziehung eine Fernbeziehung machen kann, einfach weil ich genau weiß, er wird sehr darunter leiden, mich nur am Wochenende zu sehen. Er ist unglaublich sensibel und ich weiß, er würde für mich alles tun, aber soll ich mutwillig in Kauf nehmen, dass er leidet?
Einige meiner Freundinnen sagen, dass eine Fernbeziehung keine Chance hat und wir uns besser trennen sollten, da die Wahrscheinlichkeit bei Distanz und dem dazugehörigen Stress auf kurz oder lang Das Ende einläutet. Wieder andere sage mir, wenn er wirklich der Richtige für mich ist, dann sollte ich es auf jeden Fall riskieren.
Derweil bin ich hin und her gerissen, da ich einerseits nicht möchte, dass er leidet und womöglich auf die blöden Ratschläge seines besten Freundes hört und andererseits möchte ich die Beziehung mit ihm fortsetzen und mir eine gemeinsame Zukunft mit ihm weiter aufbauen.
Hat jemand von euch Erfahrung, was Fernbeziehungen oder derartige Entscheidungen anbelangt?

Nutzer­antworten



  • von my_fairytale am 17.06.2012 um 12:39 Uhr

    also ich führe mit meinem freund auch eine fernbeziehung (und zwar ne richtige (ich holland, er deutschland), weil bei 45 min zugfahrt das ist für mich keine fernbeziehung) und auch wenn wir auch sehnsucht haben, es funktioniert. Und jetzt gehe ich bald für 1 jahr nach afrika (würden uns ein halbes jahr nicht sehen). DAS wird sicher hart und ob die beziehung das übersteht weiß man nicht. aber wir versuchen es wenigstens! und das würde ich dir auch raten- du kannst doch dann immernoch schluss machen wenn es nichts bringt.

  • von carol03 am 06.06.2012 um 23:00 Uhr

    hey also ich führe jetzt seit fast nem jahr so eine fernbeziehung. Wir sehen uns fast jedes wochenende es sind 160 km zwischen uns. Er ist weggezogen weil er studiert und ich hab noc hmein abi gemacht. jetzt ziehen wir in ein paar monaten zusammen da ich meine ausbildung dort in der nähe beginne. Es is immer ne schwere zeit aber wenn man sich am wochenende sehen kann ist das alles gar nicht so tragisch. solange man sich treu ist und sich vertraut klappt das schon. es ist ja nicht für immer. wir haben uns vorher auch fast jeden tag gesehen und ich weine fast immer wenn er wieder wegfährt aber es ist machbar. die zeit wird schneller vergehn als du kuken kannst 😉

  • von FlotterKaefer am 06.06.2012 um 13:56 Uhr

    Deine Gründe wären für mich keine, die eine Trennung nach sich zögen. Wir wohnten anfangs 600Km auseinander und haben uns mal ein halbes Jahr gar nicht gesehen.
    Auch wenn er sensibel ist wird er sich daran gewöhnen.

    Wer mit dem Gedanken “das geht dann eh kaputt” daran geht, wird sehen, dass das stimmt. Schon mal was von selbsterfüllenden Prophezeiungen gehört?

    Wenn du glücklich mit ihm bist, dann erhalte die Beziehung neben dem Studium. Als ich mit dem Studium anfing, dachte ich auch, da würde ich ewig viel zu tun haben. Ich weiß ja nicht, wie das bei anderen ist, aber ich hatte für diese Woche gestern meine letzte Vorlesung, weil die restlichen wegen einem Feiertag ausfallen.

    Das ist eine Entscheidung, die du schlussendlich eh alleine treffen musst, aber bedenke, dass dein Studium sicher für dein weiteres Leben sicher sein wird. Ob deine Beziehung aber euer Leben lang hält, ist leider nicht so sicher. Dennoch besteht für mich da wirklich kein Grund, eines von beidem für das Andere hinten an zu stellen.
    Dein Studium dauert ja auch nicht ewig und Semesterferien hast du auch. 🙂

  • von redmoonlight1 am 06.06.2012 um 13:25 Uhr

    ein Studium dauer 3 jahre, und du hast semesterferien und wochenenden. Wenn du ihn genauso liebst wie er dich , dann wag die Fernbeziehung . Wenns nicht klappt kann man immernoch schluss machen . Außerdem sagt er doch schon, dass er es ausprobieren will .. Also .. Wo ist das Problem ? Mir kommt es so vor als ob du die einzige bist, die sich da nicht sicher ist wie stark die Beziehung deinerseits ist . hört sich an als würdest du ihn nicht annähernd so lieben wie er dich .

  • von Angelsbaby89 am 06.06.2012 um 13:09 Uhr

    “Wegen Studium die Beziehung aufgeben?”

    Ehm also sorry, aber wer sich sowas fragt, führt mMn. wohl doch keine so tolle Beziehung, nech? Wenn ich meinen Partner liebe, steht es für mich außer Frage, dass wir auch eine solche Zeit bewältigen würden – ist ja wohl klar!

    Auf jeden Fall würde ich das Studium machen, denn das hast du dann sicher – aber wer weiß, ob eure Beziehung für die Ewigkeit geschaffen ist??

    Und nochwas: Es gibt Paare, die wohnen in der gleichen Stadt und sehen sich auch nur am WE.

  • von Heellove am 05.06.2012 um 20:53 Uhr

    die anderen haben im prinzip alles gesagt. aber: wieso geht es ständig nur um ihn? dass er leidet?dass er dich so liebt?dass er dich so vermisst?
    klingt eher so, als würdest du rücksicht auf ihn und seine gefühle nehmen und als wenn deine nicht soo stark wären, wie seine. ich will dir da nichts unterstellen, aber dein text hinterlässt bei mir den eindruck…

  • von kleineBlume89 am 05.06.2012 um 19:46 Uhr

    Du willst das Studium machen und mit deinem Freund zusammenbleiben? Ich versteh nicht, warum das Beides nicht funktionieren soll. Wenn ihr euch wirklich so sehr liebt, werdet ihr auch das überstehen. Dein Freund soll sich nicht so abhängig von dir machen. Immerhin hat er noch Freunde, Familie und Hobbys.

  • von anna1banana am 05.06.2012 um 17:28 Uhr

    Mach auf jeden Fall das Studium, wie die anderen schon gesagt haben, die Wahrscheinlichkeit, dass du für immer mit deinem Freund zusammenbleibst ist in dem Alter doch eher klein und dafür eine gute Ausbildung zu verpassen, wäre ein schlimmer Fehler.

    Ich würde aber auch nicht schon im Voraus mit deinem Freund Schluss machen. Versucht es einfach und schaut, wie eure Beziehung diese neue Situation verkraftet. Vllt stärkt es sie ja und ihr bleibt weiterhin glücklich zusammen. Und falls nicht, dann genießt du einfach dein Studentenleben.

  • von Feelia am 05.06.2012 um 17:15 Uhr

    ach du meine güte-_-wenn eure beziehung doch angeblich so toll is,wie du sagst-wo is dann das problem,ne fernbeziehung zu führen?!wenn ihr zusammengehört,werdet ihr auch zusammenbleiben.so einfach is das mMn.
    und verdammt hey:natürlich geht das studium vor,die beruflichen ziele und pläne gehen IMMER vor!liebe allein macht nicht satt…und wie gesagt,du musst ja nicht auf ihn verzichten,wenn er der richtige für dich ist.und sonst gibts da keinen grund,ihm nachzuweinen,ganz einfach…
    müsste ich mich entscheiden-was man ja nicht muss!-für meinen wunschstudienplatz oder meinen traumjob oder ne beziehung würde ich natürlich IMMER den job/das studium wählen!is schließlich mein leben,das nur ich für mich leben kann.da verzichte ich doch nicht auf das,was ich will..auf so ne idee käm ich gar nicht erst…

  • von Goldschatz89 am 05.06.2012 um 16:18 Uhr

    Mach das studium! Egal ob du mit deinem freund zusammenbleibst oder nicht er wird es dir nie danken, dass du wegen ihm auf deinen traum verzichtet hast! Warum probiert ihr den nicht eine fernbeziehung? Ich meine ihr seht euch doch jetzt auch schon nur jedes we dann könnt ihr doch das so weiterleben? Und ich mein ein studium ist auch irgendwann vorbei? Wenn er seine ausbildung abgeschlossen hat kann er doch zu dir ziehen? Ich meine und das mit dem wochenende sehen geht ja nicht das ganze jahr so..irgendwan hat er urlaub dann wieder mal du.
    Wer wagt der nicht gewinnt! Wenn die beziehung an der ferne scheitert war er eh nicht der richtige!

  • von evar am 05.06.2012 um 16:09 Uhr

    Lieber die Beziehung für die Zukunft sausen lassen als die Zukunft für die Beziehung.
    Wenn du so genau weißt was du studieren willst, dann MACH ES!
    Es ist dein Traum und dein Leben und nicht der/das deines Freundes!

  • von Nachtkatze am 05.06.2012 um 15:53 Uhr

    hm. ich würde niemals meine zukunft für einen kerl über den haufen werfen, mit dem ich vermutlich eh nicht für immer zusammen bin (und ganz ehrlich: wie wahrscheinlich ist das in unserem alter?). mein exfreund hat das genauso gesehen, wir sind nach dem abitur also in unterschiedliche städte gegangen…

    es hat wunderbar funktuioniert, weil wir uns sehr geliebt haben.
    nach einem halben jahr (warn davor schon 1.5 jahre zusammen), haben wir uns totzdem für eine trennung entschieden, um uns vollkommen unserem leben vor ort widmen zu können.
    ich glaube aber, dass das noch wesentlich länger hätte halten können, wenn wir nicht das bedürfnis gehabt hätten, uns noch auszuleben und ein singledasein zu genießen, bevor wir weiter eine beziehung führen..

    und, aber das ist eine ganz persönliche meinung: egal wie gut eine beziehung funktioniert, man braucht ein eigenes leben. wenn man nichts mehr ohne den anderen tut, ist es gar nicht schlecht, weit weg zu gehen.. aber das sieht ja ejder anders 🙂

  • von Nayfe am 05.06.2012 um 14:52 Uhr

    Dann zieh es durch! Mach etwas aus deinem Leben, egal mit odr ohne Freund. Optimal wäre natürlich, für dich – zumindest hört sich das für mich so an – mit deinem Freund?
    Wenn eure Beziehung wirklich so ist, wie du es hier beschriebst, dann ist es auch auf jeden Fall einen Versuch wert.
    Manchmal versetz Liebe auch Berge und durch neue Kommunikationsmittel wie Telefon, Webcam und co. kann man eine derart kurze Distanz schnell überbrücken, bis zum Wochenende! Dieses Studium ist nicht einfach, dauert auch lange, aber du wirst das alles schon irgendwie unter einen Hut bringen.

    @DuMundo: Sie möchte ein Studium machen und keine Ausbildung.

  • von Sacajawea am 05.06.2012 um 11:21 Uhr

    Wenn es die große Liebe ist würde ich einen Ausweg finden mit ihm zusammen bleiben zu können!

  • von DoMundo am 05.06.2012 um 10:39 Uhr

    Mädel, du bist 19 (zumindest so ungefähr).
    Die Wahrscheinlichkeit, dass deine Studien- / Ausbildungswahl dein gesamtes Leben beeinflussen wird, ist verdammt hoch.
    Die Wahrscheinlichkeit, dass du mit deinem jetzigen Freund bis ans Ende deines Lebens zusammenbleiben wirst, ist ziemlich gering.

    Rein statistisch gesehen – sprich: völlig rational – würde ich sagen: beende die Beziehung, verlasse die Heimat und studiere mindestens 300km von zu Hause entfernt, um nicht rückfällig zu werden.

    Doch so einfach ist das Leben nicht… Rechtswissenschaften überings auch nicht. Daher steht eh ein paar anstrengende Jahre vor dir.
    Frage: ist dein Freund da eher Be- oder Entlastung?

    Und warum schreibst du die ganze Zeit, was dein Freund möchte, was ihm gut tu, was ihn belastet?
    Was möchtest du? Es ist dein Leben, nicht seins. Wenn es dich glücklich macht, wenn er glücklich ist und du dafür bereit bist Einschränkungen für dich in Kauf zu nehmen, dann tu das. Doch dann solltest du überlegen, ob das Studium das Richtige ist. Du könntest ja auch in der Heimat eine Ausbildung zur Rechtsgehilfin machen. Das wäre einfacher.

Ähnliche Diskussionen

mein studium macht mich fertig bin nur noch am heulen Antwort

Am 28.07.2011 um 00:13 Uhr
Hey mädels, mir gehts gerade wegen meines studiums super schlecht.ich mach gerade deutsch/französisch auf lehramt und lehrerin wollte ich schon seit langem werden. leider zieht sich mein studium total hin.bin jetzt...

Einfach weiter SMS schreiben oder aufgeben? Antwort

Am 23.06.2011 um 16:36 Uhr
Hey Mädels! Ich habe am Wochenende auf einem Festival einen total tollen Typen kennengelernt. Wie das an Festivals halt so üblich ist, wurde einiges getrunken und er war ziemlich betrunken. Ich hab dann den ganzen...