HomepageForenGruppentherapieWer hat Erfahrung mit Tavor (gegen Angstattacken) oder Tipps?

Wer hat Erfahrung mit Tavor (gegen Angstattacken) oder Tipps?

Anonym am 12.04.2012 um 22:59 Uhr

Ich hab vor kurzem Tavor gegen Angst- und Panikattacken verschrieben bekommen. Ich habe vorher öfter Baldrian genommen, soll nun in Ernstfällen lieber Tavor 0,5 mg nehmen. Hat jemand Erfahrung damit ? Ich weiß das man abhängig werden und ziemlich abdriften kann, daher traue ich mich nicht sie zu nehmen, vorallem nicht wenn ich alleine bin. Tief durchatmen und all sowas hilft bei mir leider gar nichts. Und netterweise hab ich nun auch noch Wartezeit bis ich in Therapie kann. Ich weiß in diesen Momenten einfach gar nicht wie ich mir helfen soll. Vor 3 Wochen lag ich auf der Intensivstation weil ich einfach so sehr Panik hatte das ich einen Schock bekam und umgekippt bin. Vielen Dank im Vorraus 🙂

Nutzer­antworten



  • von krixikraxi am 28.08.2013 um 14:54 Uhr

    Seid lieber vorsichtig mit Tavor! Meine Freundin hatte es vor einem halben Jahr und konnte es gerade noch rechtzeitig absetzten – ihr Arzt hat zum Glück rechtzeigit erkannt, dass sie schon leicht abhängig wurde!!!! Also besprecht das lieber gründlich mit Eurem Arzt und nehmt es nicht leichtfertig!

  • von JaNyx3 am 10.10.2012 um 19:26 Uhr

    Hä? Okay.. es hat doch schon jemand was dazu geschrieben (was mir grad zuvor noch nicht angezeigt wurde xD) und der Post ist auch schon etwas älter. also entschuldigung.. bin etwas durcheinander heute^^

  • von JaNyx3 am 10.10.2012 um 19:24 Uhr

    Hey 🙂
    Ich hab auch Angst- und Panikattacken! Auch so schlimm, dass schon 2 mal der Krankenwagen da war und ich so hyperventiliert hab, dass ich so stark gekrampft habe, mich nicht mehr bewegen konnte und ins Krankenhaus musste.
    Ich habe Neurexan genommen und habe nach den Krankenhausaufenthalten auch Mirtazapin verschrieben bekommen. Davon wird man allerdings wirklich abhängig und ich hab Gott sei Dank noch den Absprung geschafft und bin wieder auf Neurexan umgestiegen.
    Ich hab zwar keine Erfahrung mit Tavor aber sei bitte vorsichtig und reagiere bei den ersten Alarmzeichen sofort! (wenn so Gedanken kommen, dass du dich total auf die Tablette freust und dir vor jeder Tablette denkst, bald hab ich es geschafft und darf sie nehmen etc.)
    Ich hab dir zwar jetzt auch nicht sonderlich geholfen, aber es hat ja noch niemand was dazu geschrieben und jetzt weißt du, dass du nicht allein bist (:

  • von ganovenbraut am 15.04.2012 um 18:23 Uhr

    mhm ich habs auch bekommen, (ebenfalls panikattacken) und hab mir geschworen, das wirklich nur im äußersten notfall zu nehmen, also ich habs immer dabei, hab aber noch nie eine genommen, mir hilfts zu wissen, dass ich was dabei hab

  • von KleinTiger am 15.04.2012 um 18:16 Uhr

    Du brauchst klassische Verhaltenstherapie, kein Tavor. Ist die Wartezeit noch lang? Ich weiß nicht, wann Du Deine Panikattacken bekommst, aber umkippen wirst Du normalerweise nur wenn Du entweder hyperventilierst oder ausgerechnet Blut/Spritzen/Verletzungsphobiker bist. Panik an sich ist ja nicht gefährlich, nur sehr unangenehm.

  • von TooCute am 14.04.2012 um 00:06 Uhr

    ich habe es einmalig genommen (nach einem plötzlichen Todesfall) um schlafen zu können… und es wirkt echt extrem und sehr schnell. 10min später schlief ich tief und fest… also wenn du eine heftige Attacke hast wirst du definitiv ruhiger werden oder sogar müde o.ä.
    So würde ich das jetzt mal einschätzen…

  • von Equinox am 13.04.2012 um 11:19 Uhr

    naja der arzt wird schon wissen, warum er dir ausgerechnet lorazepam verschrieben hat.
    allerdings sollst du es ja nur in notfällen nehmen, das heißt du wendest es nicht dauernd an und gewöhnst dich nicht unbedingt daran.
    in diesem fall wäre es dann unbedingt wichtig, das absetzen auszuschleichen.
    benzos darf man, wenn man sie regelmäßig einnimmt, nie einfach abrupt absetzen, denn dann kann es zu diesen effekten kommen, weil die umstellung so krass ist.
    ich denke, du solltest keine angst davor haben.
    falls du aber unsicher bist, frag einfach nochmal deinen arzt oder auch den apotheker, denn die sind ja in der regel die medi-spezis 😉

  • von Dakota am 13.04.2012 um 09:43 Uhr

    Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker?

  • von Angelsbaby89 am 13.04.2012 um 09:37 Uhr

    *in Ernstfällen – also nur wenn du grad einen “Anfall” hast?? Dazu wäre ich da gar nicht in der Lage gewesen……..

    Frag doch mal deinen Azt nach Paroxetin oder vergleichbarem? Das nimmst du jeden Tag einmal ein, d.h die Attacken schwächen ab und irgendwann kommen sie gar nicht mehr.,..so war es bei mir

  • von Angelsbaby89 am 13.04.2012 um 09:35 Uhr

    Hey,

    ich hatte damals auch Panikattacken, genauso heftig, mit Umkippen, Krankenhaus und alkem, was dazugehört. Ich habe auch Medikamente genommen, allerdinsg keine Benzodiazepine, sondern Paroxetin.

    Ich kann dir also nichts genaues sagen, sondern nur meine Erfahrungen zu DIESEM Medikament. Ich habe es von Anfang an genommen und es hat mir wirklich extrem gut geholfen. Mir ging es so viel besser.

    Ich konnte wegen meiner Attacken kaum noch raus, bahn fahren, einkaufen – all das ging nicht so. Mit den Tabletten hab ich das wieder hinbekommen. Allerdings habe ich auch gelernt, mich selbst soweit zu beruhigen, dass ich wieder klar denken konnte während einer “Attacke” und mir selbst sagen konnte, dass nichts schlimmes passiert.
    Leider weiß ich nicht, wie ich das geschafft habe :/

    Aber vielleicht hilft dir in irgendeiner Weise ja sowas wie Autogenes Traning oder etwas in der Art. Besprich dich mal mit deinem Arzt.

    Ich weiß, wie schlimm diese Attacken sind, wie eingeschränkt man ist, deshalb rate ich dir, die Tabletten zu nehmen.

    Du bist ja unter ärztlicher Aufsicht und wenn du soweit bist, dass du sie absetzen kannst, passiert das eh durch “Ausschleichen”

    ich wünsch dir viel viel Glück

Ähnliche Diskussionen

Erfahrung mit einer Frau Antwort

Am 28.04.2009 um 22:34 Uhr
Hallo liebe Erdbeer-Mädels! Also, ich (22) habe eigentlich kein Problem, sondern möchte nur mal etwas loswerden. Aber anonym möchte ich trotzdem bleiben 🙂 Sooo, also ich hatte noch nie Efahrung mit einer Frau. Ich...

Erfahrung mit SM? Antwort

Am 18.06.2009 um 18:04 Uhr
Hallo...das Them ist mir jetzt ein bisschen peinlich, deshalb kommts in die Gruppentherapie:-) Ich bin seit ca. einem Monat mit meinem Freund zusammen und er hat mir recht früh gestanden, dass er Sadomasochismus...