HomepageForenKarriere-ForumAbschlusszeugnis … und viele Probleme, brauche dringend euren Rat !!

Abschlusszeugnis … und viele Probleme, brauche dringend euren Rat !!

Tessa18am 17.01.2013 um 15:49 Uhr

Hey Ihr Lieben ­čÖé

Ich besuche zurzeit die 10. Klasse der Realschule. Im gro├čen und ganzen sieht mein Zeugnis ganz ok aus. Nur in Mathe habe ich zur Zeit ein riesen Problem. Meine Mathematiklehrerin m├Âchte mir in Mathe eine 6 auf dem Zeugnis geben und l├Ąsst padu nicht mit sich reden. Auf meine Frage wie Sie auf eine 6 komme, rechnete sie mir den Rechnenweg meiner Noten vor. Ich war ziemlich gepl├Ąttet! Das ist jetzt mein erstes Jahr in der neuen Klasse und ich hatte vorher nie solche extremen Probleme. Auch wurde ich vorher nie darauf hingewiesen das ich wirklich SO schlecht stehe. Jetzt wo es schon fast zu sp├Ąt ist und man nichts mehr machen kann … . Ich habe eine anerkannte Matheschw├Ąsche (St├Ârung) und daher auch diese gro├čen Probleme in diesem Fach. Leider wird das von den Schulen nicht anerkannt. Meine vorherigen Mathelehrer legten daher gro├čen Wert auf meinen Willen und meine Lernbereitschaft. Deshalb bin ich nun ziemlich deprimiert und ern├╝chtert. Ich war im Unterricht immer anwesend, schreibe immer alles mit was an der Tafel steht, mache meine Hausaufgaben, f├╝hre ein ordentliches und vollst├Ąndiges Heft und frage, wenn ich etwas nicht verstanden habe. Ich nehme Mathenachhilfe und besuche zus├Ątzlich einen freiwilligen F├Ârderkurs an meiner Schule! Ich bin echt traurig und aufgew├╝hlt, da ich mich frage, wof├╝r ich mir das ganze Jahr solche m├╝he gemacht habe. Meine Motivation ist = 0 und wirklich niemand kann diese Note so ganz nachvollziehen. Eine 5 w├Ąre ja schon in Odrnung f├╝r mich :(. Das ist mein Abschlusszeugnis und das Zeugnis mit dem ich mich bewerben muss und mit einer 6 im Hauptfach habe ich sicherliche gro├če Probleme einen Ausbildungsplatz zu finden. Was kann ich tun, was kann man machen? Habe ich irgendwelche Rechte oder M├Âglichkeiten?

Ganz liebe Gr├╝├če, eure Tessa.

Nutzer­antworten



  • von Tessa18 am 18.01.2013 um 14:00 Uhr

    1. Habe ich mich nat├╝rlich schon lange beworben!! Mit dem 9er EndZeugniss und meinem guten Qualifizierten Hauptschulabschluss!! Nur muss ich mit Sicherheit das halbjahres Zeugnis von diesem Jahr nachrreichen, und das macht sich mit einer sechs leider nicht so gut.

    2. Ich hatte schon viele Lehrer/ Elterngespr├Ąche und meine Schule erkennt die Dyskalkulie nicht an!!!

    3. Ich wusste und dachte, dass ich auf einer 5 stehen w├╝rde!!! Mit einer sechs h├Ątte ich nie mals gerechnet. Ich erwarte nicht, dass Lehrer allen Sch├╝lern jede Stunde sagen k├Ânnen, auf welcher Note sie stehen. Aber wenn man so einen seltenen Fall hat, wie mit einer 6. Dann h├Ątte der Lehrer auch schon 2 Wochen fr├╝her etwas sage k├Ânnen. Nun ist es zu sp├Ąt und das ist nicht nur meine Schuld, ich kann in Mathe nicht mehr machen, wie mich bem├╝hen und mein bestes zu geben! Ich besuche den F├Ârderkurs an meiner Schule nicht umsonst, der dient dazu, die eigenen Schw├Ąchen zu verbessern oder wenn man zwischen zwei Noten steht. So wurde uns das auch am Anfang des Schuljahres erkl├Ąrt. Probleme in Mathe hatte ich schon immer, aber eben keine 6 im Zeugnis. Das meine Motivation total im Keller ist, ist doch klar. Man lernt, tut und macht alles erdenklich m├Âgliche … und ist einfach nicht in der Lage zu rechnen und im gleichen Tempo wie die Anderen zu lernen. Wenn man Misserfolge hat und noch mehr lernt und die Misserfolge immer weiter gehen… man stundenlang ├╝bt, mehrmals die Woche, sinnlosen und teuren Nachhilfeunterricht nimmt und schon fast zu wenig Zeit f├╝r die anderen F├Ącher hat, kann das auch die gesamte Schullaufbahn in Gefahr bringen. Ich wei├č, dass alles ├╝ben kaum was bringt und das ich trotzdem nur misserfolge ernte … also ist das einzigste was ich machen kann, das beste drau├č zu machen. Hei├čt: hausaufgaben erledigen, heff├╝hrung, immer mit schreiben und aufpassen, nachhilfeunterricht und F├Ârderkurse besuchen…… mehr geht nicht !!!?

    Trotzdem w├╝rde mich jetzt interessieren, ob man wegen der Dyskalkulie wirklich gar nichts machen kann…

    Ich hoffe diesmal ├╝ber etwas nettere Kommentare ohne Vorurteile. Ich muss mir nicht unterstellen lassen, dass ich mich noch nicht um einen Ausbildungsplatz gek├╝mmert h├Ątte und das ich in Mathe und Allgemein faul w├Ąre -.- das ist echt nicht der Fall.

    Liebe Gr├╝├če, eure Tessa.

  • von Knautschzone am 18.01.2013 um 08:27 Uhr

    “von: lilly2012, am: 17.01.2013, 22:03
    eine sechs kannst du nicht ausgleichen. wenn du zwei f├╝nfen h├Ąttest w├╝rde eine davon mit einem anderen fach ausgeglichen werden, so kenne ich das jedenfalls. ”

    Ah ok, hatte auch nur noch wage in erinnerung das da irgendwie was mit ausgleichen ging

  • von Knautschzone am 18.01.2013 um 08:25 Uhr

    “von: inuyaki, am: 17.01.2013, 21:03
    @Knautschzone: Sie will sich ja aber mit ihrem Abschlusszeugnis (was man doch im Sommer bekommt?) bewerben..”

    Mit dem Abschlusszeugnis geht┬┤s bewerben erst im n├Ąchsten, ja, es sei denn sie findet ne Firma, die dann immernoch nen azubi sucht, weil einer abgesprungen ist oder sie einfachnoch keinen gefunden haben, gibt┬┤s ja oktober 2011 nen anruf f├╝r ein vorstellungsgespr├Ąch, weil ein azubi abgesprungen ist.

    aber sie kann doch auch ihr halbjahreszeugnis zur bewerbung nehmen? das abschlusszeugnis muss sie dann ja eh nachreichen wenn sie angenommen wird..das muss man ja bei manchen firmen eh machen..hatte mich mal in der stadtverwaltung beworben und da musste man sich schon bewerben, bevor ich ├╝berhaupt mein abi (und somit das abschlusszeugnis) hatte

  • von Ninchen9 am 17.01.2013 um 22:12 Uhr

    zitat von knautschzone
    ” In deine Bewerbung solltest du daher auf jeden Fall nen Nachweis/attest mit reintun,damit sie ne Erkl├Ąrung f├╝r die Note haben”

    super idee. w├╝rde ich auch so machen, dann kannst du dich immerhin bewerben und da kommt das attest auf jeden fall an, egal was deine schule dazu meint.

  • von Ninchen9 am 17.01.2013 um 22:09 Uhr

    du musst doch merken wenn du schlecht bist? du siehst doch nicht am ende des jahres die note 6 und denkst dir “ups was ist denn da schief gelaufen?!”
    also das mit der matheschw├Ąche kann ich nachvollziehen, ich hab die auch und hatte mit vielen lehrern probleme. aber lehrer sind auch keine zauberer und ├╝bermenschen und d├╝rften dir gute noten geben wo eben die leistung nicht ist. und ich finde, du h├Ąttest dich einfach fr├╝her drum k├╝mmern sollen – und wenn sie nicht mit sich reden l├Ąsst, in einem elterngespr├Ąch – und das am anfang des schuljahres mit fakten (matheschw├Ąche aber lernbereitschaft z.b. freiwillige referate etc). jetzt kann dein lehrer nix mehr machen…

    “ch war im Unterricht immer anwesend, schreibe immer alles mit was an der Tafel steht, mache meine Hausaufgaben, f├╝hre ein ordentliches und vollst├Ąndiges Heft und frage, wenn ich etwas nicht verstanden habe.”

    -> das ist selbstverst├Ąndlich.

  • von lilly2012 am 17.01.2013 um 22:03 Uhr

    eine sechs kannst du nicht ausgleichen. wenn du zwei f├╝nfen h├Ąttest w├╝rde eine davon mit einem anderen fach ausgeglichen werden, so kenne ich das jedenfalls. du hast aber die m├Âglichkeit einer m├╝ndlichen pr├╝fung wenn grund zur annahme besteht das du dich da um eine note verbessern kannst. aber wenn man eine sechs hat ist das nicht leicht! ich w├╝rde das jahr wiederholen. ich glaube wenn du den ganzen stoff ein weiteres mal durchnimmst schaffst du deine f├╝nf, oder vielleicht sogar die vier! ich weiss wie es mit der matheschw├Ąche ist, frag mich auch oft wie unfair es ist lese-rechtschreibschw├Ąche anzuerkennen aber dyskalkulie nicht! aber naja, wenn du sp├Ąter mal eine ausbildung beginnst, bzw ein studium, spielt es keine rolle mehr ob du diverse schw├Ąchen hast. und mathematik ist halt sehr wichtig. denke das man das deshalb nicht ber├╝cksichtigen kann! denn, was soll zb jemand in einem technischen,handwerklichen oder kaufm├Ąnnischen beruf der einfach schlichtweg mathe nicht kann?? da hilft es dir auch nicht wenn eine note aufm zeugnis steht die nicht passt

  • von inuyaki am 17.01.2013 um 21:03 Uhr

    @Knautschzone: Sie will sich ja aber mit ihrem Abschlusszeugnis (was man doch im Sommer bekommt?) bewerben..

  • von HollywoodUndead am 17.01.2013 um 19:20 Uhr

    Soweit ich wei├č kann man eine 5 mit guten Noten ausgleichen, allerdings muss man bei zwei f├╝nfen oder einer 6 sofort wiederholen oder eine Nachpr├╝fung machen. Kann sich aber auch ge├Ąndert haben, seit ich auf der Realschule war.

  • von Knautschzone am 17.01.2013 um 19:05 Uhr

    War das nicht so das man sie mit anderen guten Noten ausgleichen kann? Hab das nur noch wage in Erinnerung bzw. wei├č ich nicht wies speziell bei nem Abschlusszeugnis ist..ich kenn nur das Punktesystem vom abi und davor konnte man die immer ausgleichen

  • von linimaus91 am 17.01.2013 um 19:04 Uhr

    Naja, f├╝r begehrte Lehrstellen ist es jetzt wirklich schon zu sp├Ąt, da wird das dieses Jahr nichts mehr…
    Und eigentlich muss man doch mit ner 6 wirklich wiederholen?

  • von HollywoodUndead am 17.01.2013 um 18:29 Uhr

    Muss man mit einer 6 auf dem Zeugnis nicht eh die Klasse wiederholen?

  • von Knautschzone am 17.01.2013 um 18:19 Uhr

    Freilich kann man sich jetzt noch bewerben f├╝r ne Lehrstelle.viele Betriebe suchen sogar noch bis Juni.

    Zu deinem notenspiegel- ich frag mich auch wieso du vorher keine Note wusstest? Das bekommt man doch immer gesagt/ gezeigt und schreibt die sich mit.dann wei├č man auch vorher das man sich zus├Ątzliche M├Âglichkeiten f├╝r ne Note holen muss.

    Nur l├Ąsst sich ja jetzt nix mehr ├Ąndern. In deine Bewerbung solltest du daher auf jeden Fall nen Nachweis/attest mit reintun,damit sie ne Erkl├Ąrung f├╝r die Note haben und wenn man dich danach fragt erz├Ąhlst du von deinen steten Bem├╝hungen und was du alles getan hast. Auch wenn ne 6 grade in Mathe nicht gut r├╝berkommt,mach dir kein Kopf.erkl├Ąr dich und bring daf├╝r deine St├Ąrken zum Ausdruck

  • von inuyaki am 17.01.2013 um 17:54 Uhr

    1. Wenn das das Zeugnis ist mit dem du dich bewerben willst, wirste dieses Jahr eh keine Lehrstelle finden. Du h├Ąttest dich schon lange bewerben m├╝ssen. Guten morgen…

    2. Man kann sich eine Matheschw├Ąche attestieren lassen und eine Realschule muss das anerkennen, weiterf├╝hrende nicht unbedingt (ne Freundin hatte auch das Problem)

    3. Wieso wei├čt du selbst nicht wie du Notenm├Ą├čig stehst, sondern erst wenn es dir der Lehrer vorrechnet? Man schreibt sich seine Noten logischerweise auf und kann dann selbst auch rechnen/sehen was man im Zeugnis bekommt

Ähnliche Diskussionen

Dringend!! Will morgen fr├╝h K├╝ndigen, brauche Zuspruch Antwort

Kafuuu am 09.07.2013 um 21:18 Uhr
Hallo Leute, ich brauch mal jemanden, der mir Mut zuspricht. Ich arbeite erst seit drei Monaten in einem Unternehmen und halte es net mehr aus! Mein Chef hat mich heute neuneinhalb Stunden angeschrien. Ich...

Morgen m├╝ndliche Pr├╝fung und noch nicht gelernt, aber total m├╝de?! Brauche dringend Hilfe!! Antwort

Hannah335 am 06.05.2010 um 22:39 Uhr
Hey M├Ądels:) Ich hab morgen fr├╝h ne m├╝ndliche Pr├╝fung und muss eigentlich noch total viel lernen weil ich noch nichts kann...bin aber total m├╝de und hab ├╝berhaupt keine Lust, dazu kommt etwas Liebeskummer was mich...