HomepageForenKarriere-ForumAusbildung in einer anderen Stadt

Ausbildung in einer anderen Stadt

cozykissam 06.04.2010 um 19:18 Uhr

Hallo zusammen..

ich habe vor in einer anderen Stadt eine Ausbildung zu beginnen. Ich wohne in Hamburg und möchte einen Neustart hinlegen. Ich bin 19, meine Eltern verdienen beide ihr Geld. Ich würde gerne Ecke Karlsruhe, Mannheim, Frankfurt eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation machen.

Nun aber mein Problem, dass ich da eine Wohnung haben müsste, bzw. ein WG-Zimmer, nur wird es schwer dies von meinem Lehrlings-Gehalt zu finanzieren. Kann ich dort auf Unterstützung vom Amt rechnen?
Meine Eltern verdienen nicht soviel, dass sie mir das auch noch finanzieren könnten.

Nutzer­antworten



  • von rika87 am 11.04.2010 um 00:42 Uhr

    Ja, du beantragst BAB – Berufsausbildungsbeihilfe. Außerdem sind deine Eltern sozusagen verpflichtet, dir dein Kindergeld auszuzahlen, sobald du nicht mehr im selben Haushalt wohnst. Ansonsten solltest du dir eben eine gute Ausbildung suchen, in der du ganz gut verdienst – dann kommt man auch einigermaßen über die Runden.

  • von MngldHrt am 06.04.2010 um 20:43 Uhr

    Mein Bruder ist auch noch in der Ausbildung und vor kurzem ausgezogen, allerdings wohnt er immer noch im selben Ort. Er hat vorn paar Wochen irgendwas mit Wohngeld gefaselt bzw. Geld für die erste Einrichtung. Am besten du informierst dich da mal beim Arbeitsamt.
    Ansonsten bekommt mein Bruder halt immer noch ein bisschen Geld von meinem Vater bzw. sein Kindergeld. Du könntest deine Eltern also auch bitten, dir das Kindergeld auszuzahlen. Weißt du schon, wie viel du im Monat ungefähr verdienen würdest? Dann könntest du ja schon mal einen “Finanzplan” aufstellen. Also wie viel Geld du für ein WG-Zimmer ausgeben könntest, wie viel du zum Leben brauchst etc. Und dann kannst du ja mal schauen, wie viel dir noch fehlt. Auch wenn deine Eltern nicht viel verdienen, die würde dich bestimmt nicht hängen lassen und dir sicherlich ein bisschen was dazu geben…und wenn`s nur 50€ sind. Red einfach mal mit ihnen darüber.

  • von Sylvki am 06.04.2010 um 19:45 Uhr

    hey
    ich hab genau den gleichen plan
    würde auch gerne ne ausbildung in einer anderen stadt machen evtl sogar in hamburg 😉
    soweit ich mich da informiert habe gibt es da eine möglichkeit geld zu bekommen.
    allerdings richtig sich das nach dem gehalt deiner eltern (ist so ne ziemlich komplizierte prozentuale berechnung)
    und abgesehen davon bekommst du auch nur eld wenn du nachweisen kannst dass du die ausbildung nicht in der nähe deiner eltern machen kannst und bei ihnen wohnen bleiben könntest sondern eine eigene wohnun haben musst.
    dann musst du einen antrag beim arbeitsamt in deiner stadt stellen .
    aber am besten informierst du dich mal auf der internetseite von der agentur für arbeit 😉

  • von cassie87 am 06.04.2010 um 19:22 Uhr

    vllt könntest du bafög bekommen?

Ähnliche Diskussionen

Ausbildung - Kauffrau für Bürokommunikation ? Antwort

Niezalezna am 15.11.2011 um 23:54 Uhr
Hey ihr Lieben, ich bewerbe mich fleißig für eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich 🙂 ich hatte mal ein Praktikum als Industriekauffrau und eins als Bürokauffrau. Von da an war ich mir wirklich sicher diesen...

Studium/Ausbildung ohne Unterstützung der Eltern, Hilfe! 🙁 Antwort

Erdbeerwolke123 am 18.08.2009 um 03:29 Uhr
Hallo Mädels, bin neu hier und hoffe, ihr könnt mich mit eigenen Erfahrungen oder Tips unterstützen. Im Moment befinde ich mich in einer relativ verzwickten Situation und weiß selbst nicht wirklich weiter. Ich...