HomepageForenKarriere-ForumBewerbung als Sachbearbeiterin…..ist das so gut?

Bewerbung als Sachbearbeiterin…..ist das so gut?

Sweethoneyam 17.05.2010 um 13:41 Uhr

Hey an alle

ich habe nächste Woche ein Vorstellungsgespräch. Mit der Dame habe ich bereits Emails geschrieben. Es geht um eine Stelle als Sachbearbeiterin. Zu dem Vorstellungsgespräch soll ich eine vollständige Bewerbungsmappe mitbringen.

Es wäre wirklich sehr sehr toll, wenn ihr euch meine Bewerbung mal anschauen würdet und mir Rückmeldung gebt wenn ihr etwas ändern würdet

Ich danke euch schonmal
SweetHoney

Bewerbung um eine Stelle als Sachbearbeiterin in der Rechnungsprüfung

Sehr geehrte Frau ,

vielen Dank für den freundlichen und informativen Email Kontakt in den letzten Tagen. Wie besprochen sende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen.

Derzeit bin ich im 3. Ausbildungsjahr als Bürokauffrau bei der Verkehrsgesellschaft Oberhessen mbH (VGO) in Friedberg angestellt und werde im Juni meine Ausbildung beenden.

Während meiner Ausbildungszeit wurde ich vielfältig geschult. Durch mein bisheriges Aufgabenfeld, das neben kaufmännischer Korrespondenz auch allgemeine Sekretariatsaufgaben wie Telefondienst, Terminkoordinierung und -überwachung umfasste, bin ich überzeugt, die Anforderungen an eine Bürokauffrau gut erfüllen zu können. Mit dem MS Office-Paket bin ich sehr vertraut und habe bereits im Rahmen der Buchhaltung erste Erfahrungen mit dem Programm SAP sammeln können.

Besonders gefallen hat mir die Arbeit im Service Zentrum der VGO, bei der ich mit den Kunden betreuend und beratend in Kontakt stehen durfte. Teamfähigkeit, eine schnelle und präzise Arbeitsweise sind für mich selbstverständlich. Darüber hinaus verfüge ich über ein großes Maß an Belastbarkeit, Loyalität und Freundlichkeit.

Leider kann der Ausbildungsbetrieb VGO aus betrieblichen und organisatorischen Gründen in diesem Jahr keine Auszubildenden übernehmen.

Gerne würde ich meine Fähigkeiten in Ihrem Unternehmen einbringen und weiterentwickeln. Zu einem persönlichen Gespräch stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Melanie Dein

Anlagen

Nutzer­antworten



  • von Julia1911 am 17.05.2010 um 15:05 Uhr

    ich würde gar nicht schreiben, dass du in deinem betrieb nicht übernommen wirst, das hört sich so an als würdest du unbedingt da bleiben wollen, aber nicht kannst, und deswegen gezwungenermaßen woanders hinwillst. ansonsten find ichs sehr gut formuliert 🙂

  • von Sweethoney am 17.05.2010 um 14:09 Uhr

    soll das anschreiben im blocksatz oder linksbündig geschrieben werden?
    hab im inet einmal gelesen das man grundsätzlich linksbündig nehmen sollte und auf einer anderen seite stand, man sollte den blocksatz nehmen.

  • von Sweethoney am 17.05.2010 um 14:01 Uhr

    vllt so???

    vielen Dank für den freundlichen und informativen Email Kontakt in den letzten Tagen. Wie besprochen übergebe ich Ihnen hiermit persönlich meine Bewerbungsunterlagen.

  • von Sweethoney am 17.05.2010 um 14:00 Uhr

    Aber sollte man nicht erwähnen, wieso man nach der Ausbildung nicht übernommen wird / wurde? Der Satz war vorher ein biusschen anders, meine Ausbilderin hatte ihn vorgeschlagen und formuliert:

    Leider kann der Ausbildungsbetrieb VGO mir aus betrieblichen Gründen keine weitere berufliche Perspektive nach der Ausbildung bieten. Daher bewerbe ich mich in Ihrem Hause, da ich bei Ihnen die Chance sehe, mich beruflich weiter zu entwickeln.
    Mein freund hat ihn dann so wie in meinem beitrag umformuliert.

Ähnliche Diskussionen

Bewerbung Antwort

CiSe am 28.04.2012 um 18:37 Uhr
Hallo Ihr Lieben, bin gerade im Lern- und Bewerbungsstress. Hab in einem Monat Abschlussprüfung (med. Fachangestellte). Ich hoffe ihr könnt mir n paar Tipps geben. Ich möchte mich in einem Dialysezentrum bewerben....

Bewerbung Hunkemöller Antwort

nadine1990 am 05.12.2017 um 22:12 Uhr
Ich habe mich bei Hunkemöller beworben und jetzt wurde ich zu einem Video Interview eingeladen. Weiß jemand was da für fragen gestellt werden?