HomepageForenKarriere-Forumbewerbung ferienjob – kann ichs so lassen?

bewerbung ferienjob – kann ichs so lassen?

KentuckyChickenam 17.07.2012 um 23:05 Uhr

hey ich fange bald meine ausbildung an und möchte bis dahin auch etwas geld verdienen. die firma bei der ich war hat gesagt ich soll eine bewerbung abgeben weil der chef entscheidet. wie findet ihr dieses schreiben? und muss ich alles abgeben also deckblatt, lebenslauf, schreiben und zeugnis? ich werde dort am fließband arbeiten.. also nur etiketten auf kartons kleben..

Bewerbung für einen Ferienjob vom 23. Juli bis zum 25. September

Sehr geehrte Damen und Herren,

Hiermit bewerbe ich mich bei Ihnen für einen Ferienjob in der Zeit vom 23. Juli bis zum 25. September.

Ich besuche die xy Realschule und werde sie am 20. Juli 2012 erfolgreich mit der mittleren Reife abschließen. Bei Ihnen würde ich gerne einmal in die Praxis und einen normalen Arbeitsalltag hinein schnuppern. Ich habe eine gute Auffassungsgabe. Neue Bereiche erschließe ich mir damit schnell. Außerdem bin ich ein vielseitig interessierter Mensch. Ich arbeite gerne und bin motiviert.

Einen näheren Einblick in Ihr Unternehmen zu gewinnen, würde ich wirklich sehr spannend finden.

Auf eine positive Rückmeldung freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen

passt das so? ich bin mir nicht so ganz sicher was ich schreiben soll.. am freitag bekomme ich mein abschlusszeugnis. soll ich da noch schreiben das ich noch die schule besuche?
bin mir auch wegen der satzstellung und allem unsicher.. ich weiß nicht obs dran liegt dass ich verdammt müde bin.

dankeschön für die verbesserungsvorschläge 🙂

Nutzer­antworten



  • von florence_92 am 18.07.2012 um 17:20 Uhr

    @Ninchen9: Dann hab ich aber noch gehört, dass man das zum Schluss mit “ich würde mich freuen” so eher nicht merh schreibt, sondern einfach “über eine mögliche Zusammenarbeit ect (je nachdem was man schreiben will) freue ich mich sehr”. D.h. einfach das “würde” weg lassen.

  • von Ninchen9 am 18.07.2012 um 12:15 Uhr

    aaaaaaaalso (sorry aber selbst schuld dass du mich sowas fragst xD)
    Ich geb dir ein paar Alternativen.

    “Bei Ihnen würde ich gerne einmal in die Praxis und einen normalen Arbeitsalltag hinein schnuppern.”

    -> Ich würde mich freuen, wenn Sie mir die Chance geben würden, in Ihrem Unternehmen Erfahrung im Berufsleben zu sammeln.

    “Ich habe eine gute Auffassungsgabe. Neue Bereiche erschließe ich mir damit schnell. Außerdem bin ich ein vielseitig interessierter Mensch. Ich arbeite gerne und bin motiviert.”

    -> Ich bin motiviert, mir neue Dinge anzueignen, außerdem bin ich engagiert und aufgeschlossen.

    “Einen näheren Einblick in Ihr Unternehmen zu gewinnen, würde ich wirklich sehr spannend finden.”
    (hab ich ja oben schon geschrieben, so was ähnliches zumindest.)

    zum Schluss würd ich noch schreiben:
    Über ein persönliches Gespräch und eine eventuelle Zusammenarbeit würde ich mich sehr freuen.

  • von florence_92 am 18.07.2012 um 11:07 Uhr

    Hast du schon mal was in Richtung des Unternehmens gearbeitet bzw. ein Praktikum gemacht? Wenn ja, lasse das noch mit einfließen. Ansonsten finde ich das eigentlich schon okay. Ich meine, sonderlich viele Qualifikationen wirst du ja als Schülerin für einen bestimmten Job noch nicht haben. Also meine Bewerbungen sahen auch immer so aus (sogar etwas kürzer) und ich habe damit auch Jobs bekommen.

  • von KentuckyChicken am 17.07.2012 um 23:13 Uhr

    push

Ähnliche Diskussionen

Ist die Bewerbung als med. Fachangestellte gut so? Antwort

rabia66 am 24.01.2015 um 22:35 Uhr
Mark Mustermann     Mustermannstraße 21 60524 Offenbach Tel.: 069/4585649 Arztpraxis Frank Bolongarostraße 184 65929 Frankfurt am Main Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als...

Bewerbung Antwort

CiSe am 28.04.2012 um 18:37 Uhr
Hallo Ihr Lieben, bin gerade im Lern- und Bewerbungsstress. Hab in einem Monat Abschlussprüfung (med. Fachangestellte). Ich hoffe ihr könnt mir n paar Tipps geben. Ich möchte mich in einem Dialysezentrum bewerben....