HomepageForenKarriere-ForumEin Jahr jobben nach dem Abi, ist das okay?

Ein Jahr jobben nach dem Abi, ist das okay?

lievde92am 24.08.2011 um 12:15 Uhr

He Mädels.
Ich habe im Juni mein Abi gemacht, war dann in holland wg eines sprachkurses und könnte nun auch an holländischen und belgischen uni studieren, was ich ursprünglich auch vorhatte. Nun hatte ich mich eigentlich aber entschieden in Hamburg zu studieren habe aber keinen studienplatz bekommen. Habe mir überlegt nun ein jahr zu jobben und dann im nöchsten jahr nach holland oder belgien zu gehen, faalls es schhon wieder nicht mit nem studienplatz in hh klappt, was ich leider befürchte. Meine eltern sind komplett dagegen, dass ichh ein jahr “nur” jobbe, und wollen mich nach brüssel schicken um kurzfristig doch noch dort zu studieren. Denn dort beginnt das studium “erst” am 1. Oktober. Sie meinen man könnte den umzug iwie kurzfristig noch organisieren. Mir geht das alles zu schnell. Ich war noch nie in Brüssel oder überhaupt in Belgien. Klar das ist ein Traumstudium aber ich will trzdm erst nächstes Jahr mit dem Studium beginnen. Ich trauew es mir zum jetzigen Zeitpunkt einfach nur noch nicht zu 🙁 Aber iwie versteht das keiner. Meine Eltern machen mir regelrecht angst, mit aussagen wie :”ein jahr nix tun , damit bekommstt du nie nen guten Job” obwohl ich ja jobben möchte. Ich würde auch ein praktkum machen, aber da kommt man jetzt nurnoch dsehr schwer dran, weil ich raltiv spät dran bin. Auch fsj etc. ist zu spät.. Sorry wenn das jetzt so viel und so kompliziert ist aber ich bin grad halb am verzweifeln.

Lg
und danke
L.

Nutzer­antworten



  • von lievde92 am 24.08.2011 um 17:46 Uhr

    hatte mich auch noch an anderen beworben, aber auch keinen platz bekommen, mein größter wunsch war/ ist es nur in hh zu bleiben 😉

  • von NaddyInLove am 24.08.2011 um 13:54 Uhr

    Finde es auch nicht schlimm, aber würde an deiner Stelle auch eher versuchen noch Prakitka zu machen. Kann es aber auch irgendwie nicht verstehen, wie man sich nur an einer Uni einschreiben kann und dann verwundert darüber ist, dass man nichts mehr bekommt..

  • von Tennessee90 am 24.08.2011 um 12:25 Uhr

    Also, ich war ein Jahr nach dem Abi auch jobben und find das jetzt echt blöd zu hören “ein jahr nix tun, dann bekommst du nie einen guten job”. Für mich war es aber die letzte Möglichkeit, da ich keinen Studienplatz bekommen hatte, und die Frist für FSJ war auch schon verwirkt… So wie bei dir. Trotzdem würde ich mich um ein Praktikum kümmern, du hast ja in dem einen Jahr sehr viel Zeit, verschiedene Dinge zu tun. Ich habe auch ein Praktikum gemacht.
    Ich glaube aber gelesen zu haben, dass du einen Studienplatz in Brüssel bekommen hast. Ich kann dich aber auch verstehen, dass du noch nicht bereit bist, in ein anderes Land zu ziehen.
    Such dir doch ein Praktikum, was in deiner Branche fällt, somit kannst du fürs Studium viel dazulernen. Oder du freundest dich doch mit Brüssel an.

    Liebe Grüße! <3

  • von Girl_next_Door am 24.08.2011 um 12:24 Uhr

    Was willst du denn studieren? Kannste Praktika in der Richtung machen oder ein FSJ?
    Ich finde nicht, dass man durch ein Jahr viel verliert, solange man nicht nur zu Hause rumlungert.

  • von lievde92 am 24.08.2011 um 12:16 Uhr

    push