HomepageForenKarriere-ForumKann ich meine Bewerbung so wegschicken? tipps erwünscht! :-)

Kann ich meine Bewerbung so wegschicken? tipps erwünscht! 🙂

Denizzyam 17.03.2011 um 22:05 Uhr

Hey Mädels,

hab gerade meine erste Bewerbung für eine Stelle nach der Ausbildung aufgesetzt aber bin mir nicht sicher ob die so okay ist. ist ja doch was anderes als ne bewerbung für ne ausbildungsstelle! 😉 Wäre superlieb von euch wenn ihr euch die kurz durchlesen und mir eure meinung mitteilen würdet! Zur info: mach ja ne ausbildung zur bauzeichnerin und hasse diesen beruf mittlerweile! habe vorher aber mein wirtschafts-fachabitur gemacht und will jetzt lieber eine kaufmännische stelle!

Schonmal danke fürs lesen und bin für jeden verbesserungsvorschlag dankbar!

Sehr geehrte Damen und Herren,

über Ihren Mitarbeiter XYZ habe ich erfahren dass Sie zur Entlastung ihres Teams eine kaufmännische Angestellte suchen. Im Juni 2011 werde ich meine Ausbildung zur Bauzeichnerin abschließen und bewerbe mich deshalb bei ihnen um diese Stelle.

In meinem aktuellen Ausbildungsverhältnis arbeite ich erfolgreich und gewissenhaft in den mir zugeteilten Arbeitsbereichen. Neuen Aufgaben trete ich stets mit Begeisterung gegenüber und erledige diese mit Eifer und Sorgfalt. Während meiner langjährigen schulischen Ausbildung habe ich sehr oft in Teams gearbeitet und übernahm auch hier gerne Positionen wie Teamleitung sowie die der Aufgabe entsprechenden Verantwortung.
Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit zählen zu meinen Stärken.

Zu meinen festen Aufgaben während meiner Ausbildung gehört das Zeichnen von Bestandsplänen, das Bearbeiten und Verwalten von Lieferscheinen und allen auf Baustellen anfallenden Unterlagen die zur späteren Abrechnung nötig sind, sowie das Vermessen und Abstecken für geplante Baumaßnahmen.
Da meine Ausbildung jetzt bald zu Ende ist, suche ich nach neuen Herausforderungen speziell im kaufmännischen Bereich um mich beruflich weiterzuentwickeln.

Ich hoffe dass ich mit diesem Schreiben Ihr Interesse an meiner Person wecken konnte und freue mich schon auf eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Nutzer­antworten



  • von PureMorning am 19.03.2011 um 00:12 Uhr

    Weiß nicht obs nun schon zu spät ist… aber üblicherweise steht zuerst Absatz 3 (inhaltliche Fähigkeiten) und dann Absatz zwei (persönliche Vorzüge).

    Ich würde mehr die Fähigkeiten im kaufmännischen hervorheben. Beruflich weiterentwickeln kann man sich immer, aber warum gerade im kaufmännischen Bereich?

    Das mit der Teamarbeit ist zwar gut, aber dass du schreibst, dass du oft die Teamleiterin warst, könnte man auch so auffassen, dass du dir nicht gerne was sagen lässt und selbst das Kommando übernimmst. Weiß nicht inwiefern man als kaufmännische Angestellte viel zu melden hat.
    Aber sowas ist natürlich auch ne subjektive Sache, ob das gut oder schlecht ankommt.

    Ob das “ich freue mich SCHON” gut oder schlecht ankommt, genauso… manche sehen das vielleicht als zu selbsteingenommen an, denn woher willst du wissen, ob du überhaupt eingeladen wirst. manche stehen vielleicht auf das überzeugte und forschere…
    Und im letzten Satz würde ich das “an meiner Person” weglassen.

  • von Vampress am 18.03.2011 um 19:44 Uhr

    Ps: Um es aber super zu machen, nimm dir die Ratschläge der anderen an, da kann ich nichts mehr hinzufügen 😀

  • von Vampress am 18.03.2011 um 19:43 Uhr

    Vergiss bloß die Kommas nicht!
    Ansonsten finde ich es ganz ok.
    Viel Glück 😀

  • von Nate86 am 18.03.2011 um 11:24 Uhr

    Hayhay,

    hab auch noch bissi was anzumerken.

    “Zu meinen festen Aufgaben während meiner Ausbildung gehört das Zeichnen von Bestandsplänen, das Bearbeiten und Verwalten von Lieferscheinen und allen auf Baustellen anfallenden Unterlagen die zur späteren Abrechnung nötig sind, sowie das Vermessen und Abstecken für geplante Baumaßnahmen.” -> Hat das was mit der Arbeitsstelle zur tun für die du dich bewirbst? oder ist es für die Stelle nützlich, dass du das kannst? – Wenn nein, dann lass es weg.

    das “langjährige” bei der Schulausbildung würd ich weglassen…

    “übernahm auch hier gerne Positionen wie Teamleitung sowie die der Aufgabe entsprechenden Verantwortung.” liest sich meiner Meinung nach auch etwas holbrig… Mir fällt aber auch gerade nichts ein, wie man das umformulieren könnte…

    “Im Juni 2011 werde ich meine Ausbildung zur Bauzeichnerin abschließen” besser um formulieren zu “im Juni 2011 schließe ich meine Ausbildung zur Bauchzeichnerin (erfolgreich) ab.”

    Bindewörter wie “werden” und “würden” vermeiden. Lieber direkter formulieren. Man freut sich über eine Einladung und würde sich nicht nur freuen.

    “Da meine Ausbildung jetzt bald zu Ende ist, suche ich nach neuen Herausforderungen speziell im kaufmännischen Bereich um mich beruflich weiterzuentwickeln.” evtl was wie “nach Abschluss meiner Ausbildung möchte ich mich gerne im kaufm. Bereich weiterentwickeln und mich neuen Herausforderungen stellen.”

    Bin auch kurz vor der Abschlussprüfung allerdings von einem kaufm. Beruf. Im Unterricht mussten wir dann in Gruppenarbeit Referate machen. Mein Thema war: Das Anschreiben…

    Hier noch ein paar Sachen: (Auszug aus dem Referat)
    *Arbeitgeber muss klar erkennen können, dass Sie viele Fähigkeiten des Wunschkandidaten besitzen
    * stellen Sie Ihre persönlichen und fachlichen Stärken heraus
    * gehen Sie auf relevante(!), bisherige Tätigkeiten ein
    * anschließend formulieren Sie Ihre Interessen, Kenntnisse, Fähigkeiten und Qualifikationen
    * erläutern Sie, warum gerade Sie besonders geeignet sind
    * gehen Sie auf jede Anforderung ein
    * versuchen Sie ein bis zwei Kenntnisse zu nennen, die in der Stellenausschreibung nicht erwähnt wurden, aber für die Stelle nützlich sind/sein könnten
    * im Anschluss beschreiben Sie Ihre derzeitige Tätigkeit, sowie Ihre Vorstellungen an die angestrebte Stelle
    * Gehaltsvorstellungen müssen wenn sie in der Stellenausschreibung gefordert auch aufgeführt werden
    * stimmen Sie das Anschreiben auf das Unternehmen ab (keine Massenbewerbung!)
    * Gehen Sie auf jede Stellenanforderung ein (Analyse der Stellenanzeige)
    * Heben Sie Ihre persönlichen und fachlichen Stärken hervor
    * Beschreiben Sie Ihre bisherigen Tätigkeiten und Qualitäten (keine Bewertungen!)
    * Nennen Sie Qualifikationen, die in der Stellenanzeige nicht aufgeführt sind, aber nützlich sein könnten
    * Geben Sie alle geforderten Informationen an (Gehaltsvorstellungen, frühestmöglicher Eintrittstermin …)
    * Vermeiden Sie Nullaussagen (“Ich interessiere mich für die Stelle.”)

    Ich hoffe ich konnte dir auch ein bisschen weiterhelfen.

    hier steht auch einiges zum Thema Anschreiben drin, was hilfreich sein könnte: http://www.bewerbung-tipps.com/anschreiben.php ein paar Seiten weiter findest du auch wie du die Gehaltsvorstellungen, falls nötig berechnest…

    Gruß und viel Erfolg
    Nate

  • von Nicolina90 am 18.03.2011 um 07:38 Uhr

    Ich finds GUT.
    Aber guck nochmal wegen Kommata drüber bitte 😉

  • von Isami am 18.03.2011 um 06:50 Uhr

    Ich würde “bewerbe mich deshalb bei ihnen um diese Stelle” weglassen, weil das du dich dort bewirbst steht schon im Betreff.

  • von BBebi am 17.03.2011 um 22:26 Uhr

    ich finde die struktur da ziemlich schlecht…
    ich würde das klarer machen

    wie? wie bist du auf die stelle aufmerksam geworden?
    wer? wer bist du? was machst du zurzeit?
    was? schreiben was deine tätigkeiten in deiner ausbildung dich lehren
    warum? warum dudiesen beruf willst

  • von Denizzy am 17.03.2011 um 22:13 Uhr

    mist, hab ich ein paar mal nicht dran gedacht! seh es auch gerade! danke! 🙂

  • von melli43 am 17.03.2011 um 22:10 Uhr

    joa find ich ganz oke 🙂
    weiß nicht ob das absicht war aber vergiss nicht zB “Ihre” großzuschreiben (;

  • von Denizzy am 17.03.2011 um 22:06 Uhr

    help 🙂

Ähnliche Diskussionen

Bewerbung Anerkennungsjahr - gut oder schlecht? Antwort

Marryx3 am 19.01.2013 um 13:22 Uhr
Bewerbung um eine Berufspraktikumsstelle 2013/2014 Sehr geehrte Ich übersende Ihnen heute meine Bewerbungsunterlagen für eine Stelle als Anerkennungsjahrpraktikantin im Jahr 2013 in Ihrer Einrichtung. Zurzeit...

Bewerbung (Schulwechsel) Antwort

himbeereis am 18.05.2010 um 15:33 Uhr
Hey Mädels, Ich brauche Eure Hilfe 🙂 Ich fühle mich nicht wirklich wohl in meiner Jahrgangsstufe (bzw. Schule) und meinen Noten könnten auch besser sein. Deswegen will ich jetzt freiwillig die 12.Klasse...