HomepageForenKarriere-ForumKeine Designerin, trotz ein eigenes Modelabel

Keine Designerin, trotz ein eigenes Modelabel

Milla20am 30.05.2011 um 11:16 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich befinde mich gerade auf dem Weg ein eigenes Modelabel zu gründen, trotz dass ich kein Studium zum Designer vorweisen kann.
Seit meinem 10. lebensjahr habe ich angefangen zu schneidern und zu nähen, meine tante war die beste Lehrerin. Nun hat es sich bis heute nicht geändert ich zeichne mode, mache schnitte und nähe anschließend.
Damals habe ich lange überlegt ob ich es studieren soll oder ein betriebswirtschaftliches studium absolvieren soll. Im endeffekt entschied ich mich fürs BWL mit schwerpunkt Marketing und Kommunikation.
Nun verfolgt mich der Gedanke heute immer noch und zwar jeden tag ein modelabel zu gründen.
Jetzt würde ich gerne eure meinung wissen und ob ich die Möglichkeiten habe auf einen Finanzierungskredit (Da meist die Ausbildung verlangt wird) und ob mein label überhaupt angesehen wird.

Ich danke euch für eure Antworten.

Nutzer­antworten



  • von muse24 am 30.05.2011 um 14:59 Uhr

    Ich gebe DoMundo recht! Schau mal auf Plattformen wie dawanda. Dafür brauchs du nur einen kleinen Gewerbeschein. Zudem könntest du damit auch einen kleinen ebay-shop aufmachen. Wenn du marketing studiert hast, wirste ja wissen, wie du dich am besten verkaufen kannst und wie deine Werbung auszusehen hat.
    Diese Erfolge würden sich dann auch gut als Portfolio für einen Finanzierungskredit (Starthilfe) machen. Ich wünsch dir viel Glück!

  • von DoMundo am 30.05.2011 um 13:40 Uhr

    Wenn du etwas gut kannst und es Leute gibt, die bereit sind dir für dein Können Geld zu zahlen, dann brauchst du dafür keine Ausbildung. Die Frage ist, wofür du das Geld von der Bank möchtest?? Du könntest doch auch klein starten. Neben deinem regulären Job kannst du nebenher designen und nähen. Die Stücke kannst du dann verkaufen. Entweder online oder an Firmen, die nach deinem Vorbild dann in Großproduktion gehen. Damit kannst du sehen, ob deine Stücke Anklang finden. Wenn ja, dann kannst du immer noch den großen Schritt wagen. Doch dann kannst du schon erste Erfolge vorweisen, die dann sicher auch potentielle Geldgeber überzeugen.
    Viel Erfolg!!

  • von Julia1911 am 30.05.2011 um 12:44 Uhr

    Du kannst doch auch jetzt noch Modedesign studieren! Da lernst du sicherlich noch eine Menge dazu! Ganz ohne Ausbildung wäre mir die Sache etwas zu heiß…