HomepageForenKarriere-ForumKontrolliert das Arbeitsamt meine Bewerbungen?

Kontrolliert das Arbeitsamt meine Bewerbungen?

lealeziam 19.08.2010 um 17:32 Uhr

Hey ihr, ich habe seit April mein Abitur und musste mich damit meine Eltern weiterhin Kindergeld bekommen jetzt im August arbeitslos melden, da ich erst im nächsten Jahr ein Studium beginnen werde. Alllerdings bin ich nur bis Anfang November arbeitlos, da ich dann für ein halbes Jahr nach Südamerika gehen werde und daher soweiso wieder rausgenommen werde. Das Arbeitsamt verlangt aber trotz Nebenjob das ich mich auf eine Festanstellung bewerbe wie jeder andere Arbeitslose auch. Nur bin ich sehr zufriede mit meinem jetzigen Job und habe außer meinem Abitur und Erfahrung im Servicebereich auch nichts vorzuweisen. Meine Chancen stehen also qausi sowieso gleich 0. denn für 2 Monate wird mich wohl kaum jemand fest einstellen. Nun kann man sich ja auch telefonisch oder persöhnlich dort bewerben. Und ich frage mich nun ob ich nicht einfach angebe mich in einigen lokalen beworben zu haben ohne es wirklich getan zu haben. Kontrolliert das Arbeitsamt wirklich persöhnliche Bewerbungen?.. Wenn ich soweiso kein Geld von ihnen beziehe und auch nur bis novemeber gemeldet bin?

Nutzer­antworten



  • von Snowwhite88 am 28.12.2010 um 15:47 Uhr

    Wenn du arbeitslos bist bekommst du kein Kindergeld…Schwachsinn…
    Musst Schule oder Ausbildung oder was in der Art machen.

    Aber ich denk, der Beitrag ist so alt, da spielt das keine Rolle mehr.

  • von Cherrylin1986 am 28.12.2010 um 15:14 Uhr

    Klar überprüfen die das. Die schicken dir ja dann Vermittlungsvorschläge

  • von Mewchen am 20.08.2010 um 01:43 Uhr

    Auch wenn du keine Vermittlungsvorschläge bekommst, musst du dich bewerben. War zumindest bei mir so, seit ich meine Zulassung fürs Studium allerdings habe, lassen die mich in Ruhe^^

  • von agnesnitt am 19.08.2010 um 20:18 Uhr

    Ja, die überprüfen das. Zumindest, wenn sie dir Vermittlungsvorschläge schicken. Da informieren sie nämlich die potentiellen Arbeitgeber, dass du aufgefordert wurdest, dich zu bewerben und fragen nach, ob du das auch getan hast, und falls ja, ob du zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wurdest, und ob sie dich dann einstellen, oder nicht. Wenn du das nicht tust, kann es sein, dass sie aufhören, deinen Eltern Kindergeld zu zahlen. Solange du aber keine Vermittlungsvorschläge bekommst, brauchst du dich auch nicht zu bewerben. Wenn du aber angibst, dich in bestimmten Lokalen beworben zu haben, kann es sehr gut sein, dass die da nachfragen, ob du das wirklich getan hast.