HomepageForenKarriere-ForumKrankenschwester – Guter Beruf?

Krankenschwester – Guter Beruf?

Tini154am 12.08.2010 um 21:06 Uhr

Hallo ihr Erdbeeren 😀
Also ich bin derzeit total unschlüssig, was ich werden möchte.
Ich schwanke zwischen Medizinische Fachangestellte & Krankenschwester.
Bei einem Praktikum als MFA habe ich irgendwie nicht wirklich mit Patienten gearbeitet und mehr mit der Organisation zu tun gehabt…
Als ich notgedrungen ein Praktikum als Zahnarzthelferin gemacht habe, habe ich nur mit Patienten gearbeitet und war auch total überzeugt, dass dieser Patientenkontakt mir gefällt. Es ist ein schöner Beruf aber für mich ist Zahnarzthelferin nichts. Also wäre es ja vllt möglich Krankenschwester zu werden. Da hat man zu den Patienten Kontakt und hilft denen auch.
Ich habe aber von jemanden gehört, dass dieser Beruf echt hart sein soll und man da iwie ausgenommen wird ( vonwegen Arbeitszeit & Gehalt) Also es soll ein total schlechter Beruf sein.
Ich würde gerne eure Meinung dazu erfahren …
Vielen Dank :-*

Nutzer­antworten



  • von bummelchen89 am 20.08.2010 um 10:55 Uhr

    also ich bin krankenschwester und mit meiner berufswahl total glücklich.
    aber ich muss auch dazu sagen das ich diesen beruf schon seit ich 14 bin ausüben wollte und er einfach mein traumberuf ist.

    gehaltsmäßig kommt es halt auch darauf an wo du arbeitest jedes krankenhaus kann einen anderen tarif haben…

    wie lady0704 natürlich auch schon gesagt hat du musst viel aushalten, exkremente und blut und tiefe offene wunden, damit wirst du jeden tag konfrontiert, es kann stressig werden wenn es heißt schnell zu handeln musst du konzentriert sein und wissen was zu tun ist und auch nicht in panik ausbrechen…

    gegen schichtarbeit darfst du natürlich auch nichts haben, oft wechsel von früh zu spätschicht oder auch ab und zu andersrum, und auch mal durcharbeiten von bis zu 10tage wenn jemand krank ist und einer einspringen muss…
    aber dafür hast du halt auch mal in der woche frei…

    aber ob du für den beruf geschaffen bist merkst du eigendlich am besten wenn du ein praktikum im krankenhaus auf einer station machst… oder vlt auch ein freiessozialesjahr
    mit einer zahnarztpraxis kannst du das nicht vergleichen das ist etwas komplett anderes, da bist du einfach nur die rechte hand vom arzt,
    klar im krankenhaus auch aber du erledigst auch viel eigenständige arbeiten.

    viele denken als krankenschwester erledigst du nur dreckarbeit aber so ist es nicht… 🙂

    falls du irgendwelche fragen zur ausbildung oder so hast frag mich einfach 😉

    arzthelferin kannst du nach einer ausbildung zur krankenschwester immer noch machen, aber da verdienst du noch weniger…

  • von Lady0704 am 14.08.2010 um 12:34 Uhr

    Eine bekannte von mir hat den Beruf Krankenschwester ergriffen. Der Schichtdienst ist natürlich wirklich eine harte Sache. Da kommt es aber ganz auf dich an. Es gibt viele Menschen, die super in Schichten arbeiten können. Du hast leider auch sehr viel mit “Büroarbeiten” zu tun. Das Gesundheitswesen ist voller Vorschriften. Weiterhin müsste es dir nichts ausmachen mit Exkrementen, Blut usw zu tun zu haben. Als Krankenschwester durläufst du verschiedene Abteilungen, du wirst manchmal mit harten Schicksalen und dem Tod konfrontiert. Aber genauso wirst du viele schöne Momente miterleben.

    Vielleicht wäre auch Arzthelferin etwas für dich. Dort hast du administrative Tätigkeit aber auch viel mit Patienten zu tun.

    Für die verschiedenen Gehälter schau doch mal hier http://www.gehaltsvergleich.com/gehalt/Krankenschwester-Krankenpfleger.html

    Über google kannst du auch noch viele Informationen zu den Pflegeberufen finden. Du wirst bestimmt die richtige Entscheidung für dich treffen.

    Ich wünsch dir viel Glück dabei

  • von dileila1 am 13.08.2010 um 00:53 Uhr

    also ich bin gelernte mfa und ich kann dir soviel sagen in der ausbildung bekommst du nicht viel, ich galub nur goldschmied und friseur verdient weniger. wenn du dann ausgelernt bist kommt es natürlich drauf an ob du nach stunden oder nach tarif bezahlt wirst usw. je nachdem bei welchem arzt du arbeitest (allgemein, hno, augenarzt…) hast du mehr oder weniger patientenkontakt. ich habe mich damals gegen krankenschwester beworben weil ich keine lust hatte auf wochenenddienst, nachtdienst, dienst an feiertagen usw aber dafür bekommt man mehr geld… ich hab nach der ausbidung noch mal schule gemacht weils dann doch nix war was ich mein lebenlang machen wóllte. gibt es nicht noch etwas anderes was dich interessiert, krankengymnastin, ergotherapeutin, ernährungsberaterin…?
    ich will die berufe mfa und krankenschwester nicht schlecht machen, ich sage nur wie ich das alles im endeffekt empfunden habe

Ähnliche Diskussionen

Gesundheits- und (Kinder)Krankenschwester?! Antwort

BEBiLiCi0US am 28.03.2012 um 16:40 Uhr
Hallo meine Lieben 🙂 bin jetzt auf einer wirtschaftsschule in der abschlussklasse und hab danach mitttlere reife. nach langem hin und her von der bürokauffrau zur FOS über Friseurin bis zur Modedesignerin hab ich...

Ist jemand von euch Krankenschwester? Antwort

Eva1008 am 12.02.2009 um 20:38 Uhr
Hallo, ich bin 15 Jahre alt und gehe in die 9. Klasse einer Realschule. Schön langsam geht es darum den richtigen Beruf zu suchen und zu finden und sich zu bewerben. Ich möchte unbedingt Krankenschwester bzw....