HomepageForenKarriere-ForumNix zu tun bei der Ausbildung/ Unterfordert ? Was tun ? :-(

Nix zu tun bei der Ausbildung/ Unterfordert ? Was tun ? 🙁

suniigirlam 13.10.2011 um 16:32 Uhr

Ich habe ein mega, blödes Problem.

Habe mein Abi dieses Jahr gemacht und mache nun eine Ausbildung. Wollte erst danach studieren, weil mein Favoritenstudiengang solch einen hohen NC hat, dass ich die Wartesemster sammeln wollte.
Nun mache ich das schon seit Juni….und ich mach echt nur so Pippi Aufgaben 8Rechnungen schreiben etc.). Meistens isses so hart, dass ich den ganzen Tag nix zu tun habe. Habe meinen Chef schon darauf angesprochen, der meinte, dass er mich auf jedenfall beschäftigen wird( ” wir werden schon was fr dich finden, kannst ja den bisschen helfen und da ein bisschen”). Für mich klingt das aber eher so, als ob er mir nur Arbeit geben will, damit ich überhaupt was zu tun habe, aber es scheint mir jetzt nicht so, dass es was wirklich mit meiner Ausbildung zu tun hat( also meinen Bereich).

Ich flippe echt innerlich aus, höre von vielen Freunden, dass sie dies und das machen und das alles so toll ist….

Ich kann mir nicht vorstellen, dass noch 3 jahre zu machen…ich krieg jetzt schon Angst, wenn ich mir die nächsten Wochen mit nix tun ausmale.

Was empfiehlt ihr mir? Was würdet ihr an meiner Stelle machen? Soll ich es schmeißen und einfach studieren? oder soll ich das noch ertragen?
Kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass ich in den nächsten Lehrjahren mehr mache…haha…schön wärs 😛

Nutzer­antworten



  • von MargeSimpson am 13.10.2011 um 20:36 Uhr

    Rede doch mal mit deinem Ausbilder. Mein Freund fühlte sich auch erst lange Zeit unterfordert und hat es dem dann mal gesagt. Der Ausbilder hat selber gesehen, dass mein Freund den anderen Azubis schon 5 Meilen voraus war und ´hat ihn vorübergehend in ne andere Abteilung gesteckt mit Zeug, das manch Ausgelernter noch net versteht (weils eig net zur Ausbildung gehört). Da bleibt er voraussichtlich drin, bis die anderen mal hinterhergehinkt sind. Mein Freund ist total happy, weil die Abteilung genau das macht, weswegen er die Ausbildung überhaupt angefangen hat. Dort lernt er (meines erachtens nach) jetzt auch recht viel….

    Wenn du die Pipi-Aufgaben ernst nimmst und gut bearbeitest, lässt sich dein Ausbilder vielleicht auch dazu überreden, dass du schoon mit schereren Aufgaben “vorlernen darfst”. Eventuell kannst du ja auch im Betrieb (falls es sich hier nicht um nen Großbetrieb handelt) selbstständig ein wenig rumlaufen und ein paar Kollegen fragen, ob du ihnen zuschauen darfst. Hab ich mal in nem Praktikum gemacht, weil ich mit den Aufgaben des Chefs auch 3mal schneller war als der dachte. Die anderen Mitarbeiter waren da froh, “ihre pipi-aufgaben” an jemand anderes abdrücken zu können…

  • von LoveTilDeath am 13.10.2011 um 17:30 Uhr

    Ich hab auch gerade mit meiner ausbildung angefangen und es ist normal das man anfangs sehr einfaches macht.
    Pipi aufgaben? Na und die musst du nunmal auch können und üben.

    Ich hab mach seit 3 monaten meine ausbildung und habe jetzt erst teils angefangen die maschienen so en bisschen kennenzulernen aber das liegt an meinem Leiter, denn normal das ichs jetzt schon kann und mache ists auch nicht.
    (Dabei ist meine ausbildungsstelle als eine der besten ihrer art verschieen)
    Es ist nunmal so und da muss man durch.

    Als Azubi bist du nunmal nicht eingeteilt.
    dein chef darf dir gar keine festen aufgaben geben.
    In der theorie biste einfach nur ein schatten der zugugen darf.
    Das ist aber nicht von deinem chef aus so sondern vom gesetz her der fall.
    Selbst papier tragen könntest dich ja schneiden ist schon kritisch.

  • von Girl_next_Door am 13.10.2011 um 16:53 Uhr

    Kannste dich ja weiterhin an Unis bewerben und wenn ne Zusage kommt, gehste eben.

  • von Smeesy am 13.10.2011 um 16:51 Uhr

    eigentlich hätte ich jetzt vorgeschlagen, noch etwas abzuwarten, da viele betriebe ihre azubis erstmal näher kennen lernen wollen, bevor sie interessante und anspruchsvolle aufgaben bekommen. aber juni-oktober ist doch eine recht lange spanne.

    sprich zunächst deinen ausbildungsleiter an. gleich hinwerfen würde ich nicht, ohne mit allen zuständigen leuten ein wörtchen gesprochen zu haben.

  • von suniigirl am 13.10.2011 um 16:32 Uhr

    push

Ähnliche Diskussionen

Neue Ausbildung!!! Antwort

Binetobi am 22.01.2011 um 16:59 Uhr
Hallo Mädels 🙂 ich hatte heute ein Gespräch bei jemandem wo ich mich beworben habe als Zahnmedizinische Fachangestellte ... da ich Piercings habe Lippe Nase und Lippenbändchen ( Zunge) aber das sieht man ja nicht...

Ausbildung abbrechen? Antwort

schokomilch am 18.02.2012 um 18:16 Uhr
Hallo ihr Lieben! Ich bin hin- und hergerissen. Es geht um meinen Beruf, ja eigentlich um meine komplette Zukunft. Ich bin ausgebildete Bürokauffrau, hab in einer Firma gearbeitet, in der mich eigentlich alles...