HomepageForenKarriere-ForumProbleme mit meiner Praxisanleiterin

Probleme mit meiner Praxisanleiterin

Evchjeam 20.10.2009 um 17:03 Uhr

Hallo ihr Lieben,
bin jetzt im 2. Ausbildungsjahr zur Erzieherin und habe gestern ein 8-wöchentliches Praktikum angefangen.
Bin jetzt in einer integrativen KiTa mit 4 Gruppen, also relativ groß.
Ich bin schon am Hospitationstag nicht besonders gut mit meiner Praxisanleiterin ausgekommen, aber ich dachte, dass sei, weil ich nur ein paar Stunden da gewesen bin und mich das vllt auch getäuscht hat.
Allerdings hat sich jetzt in den letzten zwei Tagen mein Verdacht verstärkt, dass sie überhaupt nicht an einer Praktikantin interessiert ist und schon gar nciht an mir.
Hat sie Fragen über mein Praktikum, fragt sie nicht mich, sondern ihre Kollegin, bei der meine Klassenkameradin in der Gruppe ist.
Komme ich in den Raum rein, ernte ich nur musternde Blicke.
Ich habe das Gefühl kein bisschen integriert zu werden.
Mir wurde noch nichts über die Kinder erzählt, was ja eigentlich wichtig wäre, denn 1/3 der Kinder hat eine Behinderung, mir wird nichts gesagt, wie der Tagesablauf ist oder sonstiges.
Auch wenn ich nachfrage, kommen keine großen Antworten.
Als ich sie ganz am Anfang drauf angesprochen habe, dass ich gerne, wenn etwas ist, zu ihr kommen würde, denn schließlich wäre es mein erstes Praktikum mit Kindern mit Behinderung, kam nur die Anwtort: “Ja, das muss sich aber in Grenzen halten und wir reden ja nicht vor den Kindern über die Kinder.”
Sie tut so, als sei ich eine 9.-Klasse-Praktikantin….ich bin jetzt schon das zweite Jahr in der Ausbildung und müsste so etwas wissen…da braucht sie mich nicht so anzupflaumen…
Ich weiß jetzt einfach nicht wie ich das ganze zwei Monate durchhalten soll…
Montag habe ich direkt Praxisbesuch, wo ich noch gar keinen Peil von habe und diese Frau könnte mir auch alles versauen, es nervt mich einfach nur…

Ich habe keine Ahung, wie ich damit umgehen soll…auf die Sprüche meiner Eltern kann ich getrost verzichten und Freunde helfen mir da auch nicht weiter…
Klar kann ich erstmal abwarten, aber wenn ich jeden Tag von der Arbeit komme und anfange zu heule, weil es mir so nah geht, bringt das ja auch nichts…
Aber ich habe Angst, dass, wenn ich sie drauf anspreche, dass das Arbeitsverhältnis erst recht gestört ist und das müsste ja auch nicht sein…
Ich weiß einfach nicht mehr weiter…

Nutzer­antworten



  • von Evchje am 20.10.2009 um 21:10 Uhr

    Ich hätte die Möglichkeit mich bei meiner Praxislehrerin zu melden, aber ich denke, da ich gerade erstmal zwei Tage da bin, muss ich das nicht gleich überstürzen…und ich werde sie ja auch am Montag beim Praxisbesuch sehen und dann bekommt sie ja auch mal einen Einblick und ich kann später mit ihr dadrüber reden…hoffentlich…
    Das ist so schrecklich, da ich nicht weiß wie ich das ganze 2 Monate aushalten kann…Aber danke schonmal, ich werde mal versuchen Gespräche zu führen, vllt bringt es ja etwas…(:

    Überings das mit dem 9.-Klassepraktikant war nicht negativ gemeint, aber es ist eben doch etwas anderes, als in der Ausbildung 😉

  • von CatLikeThief am 20.10.2009 um 20:21 Uhr

    Ich kann dir leider nicht helfen, aber ich kann dich verstehen 🙂
    Ich war zwar 9. Klassepraktikantin, aber ich hab mich auch mit allen Erzieherinnen unterhalten nur mit meiner zuständigen Dame hab ich höchstens mal `n paar worte hin und her gebrummt. Die war echt übel… nicht nur zu mir sondern auch zu den Kindern.
    Naja da hilft nur eins… Augen zu und durch. Du schaffst es bestimmt

  • von HotSand am 20.10.2009 um 18:11 Uhr

    Ich bin auch im zweiten Jahr zur Erzieherin, also weiß ich wie die Ausbildung aussieht. Bei mir ist das so, dass wenn wir Probleme in der Arbeit haben, wir uns gleich in der Schule bei unserer Praxisbetreuung melden dürfen. Wie schaut es bei dir aus, hast du diese Möglichkeit?

  • von kittycat279 am 20.10.2009 um 17:11 Uhr

    Hey, das klingt ja echt schrecklich, aber versuche doch mal in der Pause oder in einer Ruhigen Minute oder nach Feierabend das Gespräch mit ihr zu suchen, erzähle ihr von deinen Ängsten und sag ihr , dass du gerne mehr integriert werden würdest. Falls auch dass nichts nützt suche das gespräch mit der Praktikantin in der anderen Gruppe, vieleicht kann die dir ein paar Tipps geben. Ich denke aber wenn du dich einmal mit deiner Praxisleiterin in Ruhe sprichst und ihr genau erlärst was dein Problem ist wird sie versuchen dich zu Unterstützen. Ich drücke dir aufjeden Fall die Daumen, dass es bald besser wird. Lg Sarah

Ähnliche Diskussionen

Probleme mit der Kollegin Antwort

Bromelinchen am 11.04.2014 um 10:04 Uhr
Hallo 🙂 Ich bin Azubi im 2 Lehrjahr in einem sehr kleinen Betrieb, wir haben 2 Geschäftsführer (an sich schon mega beknackt), eine 35-Stunden Kraft, eine auf 15 Stunden und mich, 40 Stunden. Ich arbeite hier seit...

Schlimme Probleme auf der Arbeit Antwort

Chipsymaus am 20.05.2010 um 21:02 Uhr
Hallo Mädels! Ich bin tierisch fertig, habe schon lange Probleme auf Arbeit, komme mit dem Klima nicht zurecht, was meine Chefin erschaffen hat, sie ist in psychologischer behandlung wegen burn-out, nimmt sich immer...