HomepageForenKarriere-ForumPsychologie bzw Jura Studium

Psychologie bzw Jura Studium

Julyyam 21.01.2009 um 14:44 Uhr

Hey Mädels,
Ich wollte fragen, obs irgendjemanden hier gibt, der Psychologie oder Jura studiert bzw in diesen Bereichen arbeitet.
Ich studiere beides und finde es auch total intressant, aber ich kann mich einfach nicht entscheiden, in welchen Bereich ich später mal arbeiten soll, oder ob sich die beiden Studien auch später verbinden lassen können. Ich bin noch eher am Anfang, trotzdem gibts aber auch jetzt schon die Möglichkeit, sich durch Wahlfächer,… zu spezialisieren. Nur leider hab ich einfach keine Ahnung, was genau ich später arbeiten möchte, um mich darauf so gut als möglich vorzubereiten…
Irgendwelche Tipps!?

Lg Julyy

Nutzer­antworten



  • von CherryCrush am 23.01.2009 um 21:32 Uhr

    informier dich mal richtig, welche möglichkeiten es gibt.

    z.b. wenn du psyhologin oder soger psyhotherapeutin wirst musst du erst noch ne schulung der krankenkassen machen und dann nochmal zur uni und das kostet richtig geld. und deinen arbeitsplatz kannst du dir auch nicht aussuchen, weil die städte nur eine bestimmte anzahl an ärtzen zulassen….

  • von FruityJuice am 22.01.2009 um 13:42 Uhr

    schwierige entscheidung die du da hast…. die kann auch kein anderer für dich treffen :o(
    versuch dir proritäten zu setzen…schreib dir ne pro- und kontra liste.

    liegt dein schwerpunkt eher auf “was-mit-menschen-machen” oder bist du eher der bürotyp? klar hast du als jurist auch was mit menschen zu tun aber mehr bürokratie ist es schon als in der psychologie.

    bist du eher sozial ausgelegt? dann spricht das psychologiestudium für sich.

    was lässt sich mit deiner lebensplanung am besten vereinbaren, so in 10 oder 20 jahren? (familie, kinder oder eher workaholic?)

    und wenn nichts hilft… was wird denn mehr “gesucht”? ist zwar blöd darauf zu schauen, aber es schadet ja nicht den blick auch mal darauf zu blicken..

    willst du dich selbstständig machen? ich glaube als psychologe “muss” man das, oder? ich kenn mich da net aus. jedenfalls kannst du als anwalt ja auch in einer kanzlei arbeiten, ohne es deine eigene zu nennen, falls du dich nicht verselbstständigen möchtest.

    mehr fällt mir jetzt auch nicht ein, wonach du selektieren kannst :o(

Ähnliche Diskussionen

Hilfe! BWL-Studium abbrechen? Antwort

Melli26 am 01.06.2014 um 19:58 Uhr
Hallo ihr Lieben! Ich brauche dringend euren Rat! Ich studiere jetzt im vierten Semester BWL und bin totunglücklich. Ich kann mich nicht mehr zum Lernen aufraffen, ich bin überhaupt nicht motiviert und liege ganz...

Erfahrung mit BWL- Studium Antwort

Twinklerina am 02.05.2013 um 13:24 Uhr
hallo :)ich mache dieses jahr meine fachhochschulreife und überlege bwl zu studieren.nun heißt es ja mittlerweile "bwl ist so ein überlaufener studiengang