HomepageForenKarriere-ForumSchon mal bei Burger King oder McDonald`s gearbeitet?

Schon mal bei Burger King oder McDonald`s gearbeitet?

sweetheartTMam 13.12.2012 um 20:38 Uhr

Wäre dankbar für Erfahrungsberichte ob von euch persönlich oder von Freunden ect. ist egal.

Würde mich über Kommentare freuen 🙂
LG

Nutzer­antworten



  • von Flitze am 16.03.2014 um 21:13 Uhr

    ich arbeite dort und ich will nur noch weg schlechte bezahlung, nur stress und du stehst nur noch unter strom und kommst schlecht gelaunt nach hause. durch den geruch und alles kann ich keine burger oder pommes mehr sehen noch essen ich rate jedem davon ab bei burger king zu arbeiten durch denn ganzen stress bekommt man nur noch depressionen. 🙁

  • von MrsManou am 14.12.2012 um 17:19 Uhr

    Alle Leute, die ich kenne und bei sowas gearbeitet haben, würden es nicht noch einmal machen. Mehr kann ich dazu nicht sagen, ich würde dort allerdings auch nicht arbeiten wollen, von dem Geruch würde mir auf Dauer schlecht werden, glaube ich. Außerdem möchte ich solche Systeme nicht unterstützen, schon allein des Mülls wegen, der dort im großen Stil produziert wird, in vielen Filialen kommen jeden Tag mehrere MüllTONNEN voll nur an weggeworfenem Essen zusammen, was nicht mehr verkauft werden durfte plus den normalen Müll. Und auch des Fleischs wegen nicht. Ich hätte ein schlechtes Gewissen, würde ich dort mitarbeiten.

  • von Angelsbaby89 am 14.12.2012 um 12:24 Uhr

    “von: RockabyllieGirl, am: 13.12.2012, 21:39

    würst lachen bei mir auch trotz Systemgastronomie 🙂 ”

    Schön für dich, auch wenn du gesagt hast, dass es das in KEINEM Job gibt… 😀

    Trotzdem sage ICH hier nur MEINE Meinung und meiner Meinung nach gibt es da einfach ZU VIELE schlechte Erfahrungswerte als dass ICH dazu raten würde, da zu arbeiten.

    Denn dann ist die Chance, dass du ne richtig miese Stelle erwischst, natürlich höher, als einen der wenigen Standorte zu finden, bei denen alles top ist.

    Wie gesagt, MEINE Meinung, da muss man sich nicht gleich angegriffen fühlen 😉

  • von HoleyMoley am 14.12.2012 um 09:28 Uhr

    Ich habe auch mal dort gearbeitet. Hatte ein cooles Team und habe mich sehr wohl gefühlt. Die Schichtleiter waren bei uns immer sehr hilfsbereit. Der Laden war nicht mega überfüllt, aber es war schon ziemlich stressig. Besonders samstags oder nachts, wenn die Leute aus der Disco kamen.
    Ich fand es für die Zeit schon ok, weiß aber nicht, ob ich es nochmal machen würde…

  • von Goldschatz89 am 14.12.2012 um 06:25 Uhr

    Die Exfrau von meinem Dad hat dort gearbeitet und ihr hats ganz gut gefallen, sie durfte auch je nach bedraf essen mit heim nehmen was nach ihrer schicht übrig blieb.

  • von Alextchu am 13.12.2012 um 22:50 Uhr

    ich hatte ne freundin, die da gearbeitet hat. also bei megges. und ich würde es nie im leben machen. das ist mir zu stressig. und gut behandelt wird da ja auch nicht immer.
    abgesehen davon ist es eine ekelhafte fastfoodkette -__________-

  • von Angelsbaby89 am 13.12.2012 um 21:38 Uhr

    Doch bei mir stimmt alles 😀

    Auch wenn du das nicht hören willst 😉

  • von Angelsbaby89 am 13.12.2012 um 21:29 Uhr


    von: RockabyllieGirl, am: 13.12.2012, 21:27

    ich rege mich überhaupt nicht auf,, ich rege mich darüber auf das manche gleich das grosse geld verdienen wollen und am besten nüxs dafür tun wollen ,,,”

    Das sagt doch gar niemand??? Aber man muss sich eben auch nicht ausbeuten lassen für größtenteils auch noch miese Arbeit bzw. Arbeitsverhältnisse!

    Das hat nix mit “das große Geöd durch Faulheit verdienen wollen” zu tun”” Ich lass mich auch nicht ausbeuten und ich werd garantiert keine schlechten Arbeitsbedingungen akzeptieren. Und das scheint mEn. in der Systemgastronomie eben extrem oft der Fall zu sein.

  • von Doisneau am 13.12.2012 um 21:29 Uhr

    naja wenn man sich nicht so anstellt ist es ok. ne freundin von mir hatte das glück in nem privatmegges zu arbeiten dasfür 3 jahre neben dem abi und dort konnte man sich nicht über schlechte arbeitsbedingungen beklagen. ein freund von mir bei burgerking dieselben erfahrungen (ist beides aber schon paar jahre her) 2 andere freunde von mir haben vor circa nem jahr dort gearbeitet und meinten auch es sei wohl mega stressig aber von rausmobben hab ich da nichts gehört (find ich auch schwachsinn solangs nurn nebenjob is lass ich mich doch nicht von iwelchen deppen runtermachen die ich ja nicht auf ewig sehen muss 😉 ) also ich finde wie gesagt es hängt einfach viel mit der eigenen einstellung zusammen ich habe zeitweise in nem ziemlich bekannten gastronomiebetrieb gearbeitet (2jahre) und die chefs haben uns nur angeschrien und runtergemacht sowie auch eigtl gleichgestellte angestellte die aber schon jahrelang dort waren und sich anscheinend dachten sie haben sich das verdient..aber hey ich war jung und brauchte das geld 😛 also was solls jetzt studier ich und die ganzen deppen die sich da gott weiss wie aufgespeilt haben können mich mal ^^ bei nebenjobs seh ichs einfach so ist es nicht auf dauer dann augen zu und durch nebenbei dann eben nach was anderem suchen (wenn man halt grad nen job braucht)

  • von Angelsbaby89 am 13.12.2012 um 21:21 Uhr

    Das weiß ich auch selbst, ich hab 3 Jahre an einer Tanke gearbeitet, war auch nicht immer spaßig, war harte Arbeit und eben nicht viel Geld.

    Und ne, wenn einem ein Job Spaß macht, ist er nicht hart. Meiner z.B. Ich liebe meinen Job, habe aber eben auch drauf hingearbeitet. Und mein Job ist für mich nicht hart, weil ich genau diesen Job haben wollte.

    Und klar gibt es viele unterbezahlte Jobs, da gehören die bei Megges aber anscheinend dazu, und die TE wollt das wissen und das hab ich ihr gesagt.
    Wenn es doch anscheinend die Wahrheit ist, warum regste dich dann so auf? 😉

  • von Girl_next_Door am 13.12.2012 um 21:17 Uhr

    Ich kenn einen, der sein ganzes Studium hindurch bei McDonalds gearbeitet hat und dem ging das richtig gut ab. Er hat gut verdient und sich eigentlich nie beschwert.
    Kommt sicher auch drauf an, wo genau man arbeitet und wie die Leute so drauf sind.

  • von Angelsbaby89 am 13.12.2012 um 21:12 Uhr

    @Rockabilly: Ich kenn einige, die in der Systemgastronomie arbeiten und es lässt sich eben nciht von der Hand weisen, dass das meistens unterbezahlte, schlimme Jobs sind.

    Und ne, da würd ich auch ablehnen, denn meine Gesundheit ist mir wichtiger.
    Nur weil es bei DIR gut läuft, muss es nicht bei jedem anderen auch so sein!

  • von Angelsbaby89 am 13.12.2012 um 21:04 Uhr

    Also wenn du ein bisschen googlest, findest du extreeem viele, die da gearbeitet haben und sau-unzufrieden waren und das auch als Ausbeute sehen.

  • von Ilayda88 am 13.12.2012 um 20:50 Uhr

    Ich war dort zwei Jahre tätig, als ich noch Schülerin war. War also nur an Wochenenden und in den Ferien da. Nie wieder! Die Arbeit ist sowas von stressig, aber total unterbezahlt. Aber wenn du drigend eine Arbeit brauchst, würde ich wenigstens dort anfangen und nebenbei nach etwas anderem suchen. Ich ahbe aber auch nur in der Küche gearbeitet und nicht an der Kasse. An der Kasse ist es aber bestimmt ebenso stressig.

  • von sweetheartTM am 13.12.2012 um 20:46 Uhr

    Würde da einen Job bekommen den ich im moment dringend brauche…allerdings hab ich früher mal gehört das man da manchmal regelrecht rausgemobbt wird bzw. total ausgebeutet wird. Mich würden erfahrungsberichte Interessieren… 🙂

  • von Angelsbaby89 am 13.12.2012 um 20:43 Uhr

    Ne – könnt ich aber auch nicht, allein wegen dem Geruch. Und ich geh da ja nicht mal essen

  • von sweetheartTM am 13.12.2012 um 20:41 Uhr

    schups 🙂

Ähnliche Diskussionen

Vorstellungsgespräch für Freiwilliges Soziales Jahr Antwort

NIKKI89 am 14.03.2009 um 19:57 Uhr
Juhu! Hat von euch schon jemand ein Vorstellungsgespräch bei einem Träger für ein FSJ gehabt? Würde gern wissen wie es abläuft und was die so für Fragen stellen, kann mir nämlich nicht vorstellen, dass es...

DRINGEND! Bewerbung persönlich abgeben - Wohin Anschreiben? Antwort

Cel1505 am 16.12.2008 um 16:39 Uhr
HEY! Normalerweise kommt ja das Anschreiben in den Umschlag auf die Mappe. Morgen möchte ich ein paar Bewerbungen persönlich abgeben. Wo muss ich dann das Anschreiben hin machen? In die Mappe hinter das...