HomepageForenKarriere-ForumSoll ich meiner Chefin jetzt schon die OP ankündigen?

Soll ich meiner Chefin jetzt schon die OP ankündigen?

Veriliciousam 12.12.2011 um 19:57 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich hab da mal ne Frage:
Also ich werd Anfang des nächsten Jahres operiert und werde danach 2 Wochen krankgeschrieben sein voraussichtlich.
So, bisher habe ich aber noch keinen genauen Termin, da ich erst am 30.12. noch mal ne Vorbesprechung mit meiner Ärztin habe, dann bekomm ich erst die Überweisung zum operierenden Arzt und wann ich dann den Termin bekommen für die OP, kann ich nicht wirklich abschätzen, aber ich tippe mal auf Ende Januar oder Februar.
So, leider sind wir ein kleines Kollegium, also außer mir und meiner Chefin gibt es noch 2 andere Kolleginnen. Da ich vollbschäftigt bin, wird auf meine KOlleginnen also einiges an Mehrarbeit zukommen.

Nun meine Frage: soll ich meine Chefin jetzt schon mal vorwarnen, dass ich dann irgendwann 2 Wochen fehlen werde? Oder soll ich das erst machen, wenn ich den genauen Termin weiß.
Also wir fangen am 9.1. wieder an zu arbeiten, ich denke (hoffe), dass ich bis dahin schon nen Termin habe. Aber unter Umständen ist der OP Termin dann ja gleich ein paar Tage später.

Wie habt ihr denn so was gemacht bzw. wie würdet ihr es machen?

Liebe Grüße,
Veri

Nutzer­antworten



  • von Verilicious am 13.12.2011 um 14:16 Uhr

    @ Blackwater: das ist der Zeitraum, in dem ich es gerne hätte, wann es tatsächlich stattfindet, weiß ich nicht.
    naja, wie gesagt, wegen Urlaub und Stunden abbauen usw. ist das bei uns kein Thema, das gibt es bei uns nicht.

    Aber ich war ja auch eher bei der Tendenz, es ihr zu sagen. Wollte nur wissen, ob das jetzt richtig ist oder eher ungeschickt

  • von onickl am 13.12.2011 um 10:23 Uhr

    Ich find schon, dass du fairnesshalber anbringen kannst, dass diese OP ansteht.
    Dann kann eventuell schon jetzt jemand Urlaub machen oder Stunden abbauen und besser geplant werden!

  • von BlackWater am 13.12.2011 um 10:16 Uhr

    Du weißt doch den ungefähren Zeitraum, wo deine OP stattfindet, oder hab ich da was falsch verstanden?
    Dann sagst du ihr das und dann ist gut. ^^

  • von scharlatan am 12.12.2011 um 23:56 Uhr

    ich hab meinem arbeitgeber auch gleich von der op erzählt, obwohl ich noch keinen termin hatte. ist für die planung vielleicht auch erstmal nicht hilfreicher, aber wenn du erst kurz vorher ankommst, wird deine chefin dich auch fragen, ob du das nicht schon vorher gewusst hast und was willste dann sagen?

  • von WitchStella am 12.12.2011 um 21:30 Uhr

    dann sag ihr genau das.
    -bei dir steht eine operation an (evt was für eine/warum)
    -dass du dann ca 2 wochen fehlen wirst
    -dass du den terin noch nicht genau kennst, er aber so bald wie möglich sein wird, also wahrscheinlich januar oder februar
    -dass du ihr genaueres du´sagst, sobald du was weißt.

  • von Verilicious am 12.12.2011 um 20:43 Uhr

    ich weiß halt bisher nur, dass ich operiert werden muss, alles andere erfahr ich erst bei dem Gespräch am 30. 12.. Also ich wills halt so schnell wie möglich hinter mich bringen, aber wann “so schnell wie möglich” ist, weiß ich ja net. Ich habe keine Ahnung, wie lang man da auf nen Termin warten muss, was da vorher noch alles gemacht werden muss usw. Also ob das jetzt Januar, Februar oder März wird, hab ich echt keine Ahnung

  • von Equinox am 12.12.2011 um 20:40 Uhr

    aber “keine ahnung wann” stimmt ja nicht, du hast ja anscheinend schon ne groben plan, wann ungefähr, also kannst du auch sagen, in dem und dem zeitraum und dass du es noch nicht genauer eingrenzen kannst, weil du nochmal ein gespräch hast…

  • von Verilicious am 12.12.2011 um 20:25 Uhr

    @ Mieze 86: Urlaub nehmen ist bei uns nicht, also die Option fällt raus

  • von Verilicious am 12.12.2011 um 20:09 Uhr

    @ Blackwater: Bescheid geben ist ja klar… ich meinte nur, weil ich ja noch gar keinen Termin habe. Soll ich dann sagen, “sorry, ich werde dann irgendwann mal 2 Wochen fehlen, keine Ahnung wann”?

  • von WitchStella am 12.12.2011 um 20:07 Uhr

    find ich auch. was spricht dagegen, ihr das jetzt “schon” zu sagen. vor allem, wenn ihr nur so wenige seid, wird sie froh sein, wenn sie mehr zeit zum planen hat.

  • von Luna321 am 12.12.2011 um 20:06 Uhr

    Ich würd´s auch jetzt schon sagen. Vielleicht könnt ihr vorher noch einen Teil der Arbeit vorher zu dritt erledigen oder zumindest einen Plan erstellen, wie es für deine Kolleginnen nicht ganz so stressig wird in der Zeit. Sie werden es dir danken… Ich würde die karten immer offen auf den Tisch legen. Je eher man so etwas weiß umso angenehmer die Auswirkungen.

  • von BlackWater am 12.12.2011 um 20:04 Uhr

    Ist doch selbstverständlich, dass man dem Arbeitgeber Bescheid gibt.

  • von GloRod am 12.12.2011 um 20:00 Uhr

    Natürlich solltest du ihr schonmal Bescheid sagen ?-)

  • von Verilicious am 12.12.2011 um 19:59 Uhr

    ach und sorry für die Tippfehler, bin in Eile…

  • von Verilicious am 12.12.2011 um 19:58 Uhr

    Freu mich über alle hilfreichen Antworten 🙂

Ähnliche Diskussionen

extrem unfreundliche Chefin- es belastet mich nur noch Antwort

florence_92 am 13.07.2012 um 14:37 Uhr
Hallo, ich jobbe seit einiger Zeit in einem Discounter und habe ein Problem mit meiner Chefin- bzw. sie wohl eher mit mir. Ständig weißt sie mich- auch vor Kunden!- zurecht. Nie kassiere ich schnell genug oder ziehe...

Ausbildung abbrechen aus gesundheitlichen Gründen, was nun? Antwort

Zickelina95 am 31.10.2016 um 12:36 Uhr
Hallo liebes Forum, ich bin die Selina, 21 Jahre jung, komme aus Baden-Würrtemberg und absolviere zurzeit eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin. Ich bin im 2. Lehrjahr, hab also schon 1 Jahr und 7...