HomepageForenKarriere-ForumUngerechte Behandlung am Arbeitsplatz

Ungerechte Behandlung am Arbeitsplatz

Lisbeth91am 21.11.2012 um 16:58 Uhr

Hi Mädels,

langsam weiß ich auch nicht mehr weiter und wende mich daher an euch.

Ich arbeite jetzt schon seit einem Jahr in einer Firma als Teamassistentin. In meinem Team sind nur Männer und dazu kommt, ich bin die Jüngste. Als ich angefangen habe dort zu arbeiten, hat mir alles super gefallen, alle waren sehr nett zu mir und meine Aufgaben machen mir Spaß, aber seit einem halben Jahr hat sich das extrem geändert. Andauernd lassen sie mich spüren, dass ich niedriger gestellt bin als die, was auch richtig ist, aber man muss es ja nicht so offen zeigen. Ich erledige auch alle Aufgaben schnell und ordentlich für mein Team, und unterstütze so gut, wie ich nur kann, aber das gleiche erwarte ich natürlich auch von meinen Kollegen, von denen ich so etwas aber nicht erwarten kann. Z. B. falls ich mal schwere Ordner schleppen muss und ich frage, ob sie mir mal kurz helfen könnten, kommt immer nur “wir haben jetzt keine Zeit” oder “Nö, wieso nicht mein Problem” – was ich total scheiße finde, gerade von Männern, da diese doch körperlich stärker sind als Frauen.

Oder sie gehen auch nicht an mein Telefon, wenn ich mal nicht am Arbeitsplatz sitze, obwohl ich immer für alle ans Telefon gehe. Sie meinen dann “wieso, du bist doch hier die Assistentin” – obwohl eindeutig vom obersten Chef gesagt wurde, dass, wenn jemand mal nicht an seinen Arbeitsplatz ist, die anderen im Büro doch bitte das Telefonat entgegennehmen sollen.

Und es sind immer so viele Kleinigkeiten, die mich so deprimieren, manchmal so schlimm, dass ich mir meine Tränen verkneifen muss.

Ich habe auch mit meinen Chef schon darüber gesprochen, aber den scheint es egal zu sein (er ist ja genauso ein Mensch wie die anderen).

Heute war schon wieder so eine Situation, was mich wieder sehr enttäuscht hat, sie meinten zu mir, “ich arbeite zu wenig”. Hallo!? Ich mache die ganze Scheißarbeit (kopieren, Ablage, etc), fange morgens gegen 7:30 Uhr an und gehe abends gegen 18/19 Uhr, muss in meiner Mittagspause am Arbeitsplatz bleiben (wegen Telefon) und die? DIE machen ca. 8 Kaffepausen, sind ca 1:30h in der Mittagspause, reden fast den halben Tag über Fußball und kommen meistens erst gegen 9 Uhr zur Arbeit und dann muss ich mir so etwas anhören.
Ich wehre mich auch oft gegen solche Aussagen, aber was ich sage, interessiert ja eh niemanden :/

Ich weiß einfach nicht mehr weiter, fühle mich jeden Tag beschissener und hab auch ehrlich gesagt, gar keine Lust mehr dort zu arbeiten. Das Problem ist, ich muss ca. noch 2 Jahre da bleiben. Habe nach meiner Ausbildung ca. 2 Monate wo anders gearbeitet und bin jetzt hier, d. h. habe jetzt ungefähr 1 Jahr Berufserfahrung und ständig den Job wechseln, sieht auch nicht gerade gut auf dem Lebenslauf aus. Also wollte ich erst mal 3 Jahre bei meiner jetztigen Firma bleiben und dann vlt mich nach etwas anderem (vlt auch eine höhere Position) umsehen. Aber ich kann so, wie es jetzt ist, nicht noch 2 Jahre da bleiben.

Jetzt meine Frage an euch: Habt Ihr vlt ne Idee, wie ich mir ein bisschen mehr Respekt verdienen kann? Ich meine, auch wenn ich eine Frau bin und nicht gerade einen hohen Rang in der Firma habe, Respekt sollte jeder bekommen. So will ich mich nicht mehr behandeln lassen!

Danke und lieben Gruß
L.

Nutzer­antworten



  • von Korni09 am 22.11.2012 um 09:47 Uhr

    ja die mädels haben recht. hier hilft nur gleiches mit gleichem vergelten. finde es schade für dich, da ich es nicht kenne, hatte auch nur männliche kollegen. und die waren sehr zuvorkommend und nett.
    vielleicht reicht es ja schon, wenn du contra gibst, damit sie merken, halt mit der kann man das nicht machen.
    viel erfolg.

  • von Lisbeth91 am 22.11.2012 um 09:43 Uhr

    Danke für eure Hilfe.
    Ja ich denke, ich werde es so ausprobieren, auch mal so rücksichtslos zu sein wie die und auf doofe Sprüche eingehen und nachhaken, warum sie das denken. Ich hoffe es bessert sich was, ansonsten bewerb ich mich nebenbei woander.

    LG

  • von scharlatan am 21.11.2012 um 22:45 Uhr

    ich würde mich nebenbei woanders bewerben und versuchen dort wegzukommen. vielleicht hast du ja glück und kriegst anderswo eine zusagen.
    ansonsten würd ich das auch so machen, wie alextchu beschrieben hat. mach es wie sie. kümmere dich um deine arbeit und helf denen nicht. mach deine pausen (auch weg vom arbeitsplatz, denn dazu ist die pause da)!

  • von Alextchu am 21.11.2012 um 22:07 Uhr

    du hast in meinen AUgen zwei Möglichkeit:
    Entweder du benimmst dich genau so wie sie (damit sie sehen, wie scheiße sie sind)
    oder du kündigst.

    und wenn sie dir das nächste mal sagen, du arbeits zu wenig, sollen sie dir verdammt noch mal beispiele nennen! Nimm das nicht so hin, sondern frag nach, bohr nach. Frag, was sie alles tun, wenn sie immer ach so beschöftigt sinn!

Ähnliche Diskussionen

Schreibtisch am Arbeitsplatz zu niedrig Antwort

schlumpfine92 am 26.01.2012 um 12:03 Uhr
Hallo 🙂 ich mache eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation. alle paar monate wechseln wir die Abteilung. in jeder abteilung gibt es einen "azubi-arbeitsplatz" mit schreibtisch, pc, telefon... leider sind...