HomepageForenKarriere-ForumWelches Nebenfach Erziehungswissenschaft?

Welches Nebenfach Erziehungswissenschaft?

NjanNjanam 11.08.2012 um 14:58 Uhr

Hallo, ich habe eine Zusage für Erziehungswissenschaften bekommen und muss mich jetzt für ein Nebenfach entscheiden und weiß einfach nicht welches.
Ich möchte später am liebsten in die Forschung oder in die Erwachsenenbildung.
Weiß jmd. bescheid, was ich mit meinen Nebenfächern in der Kombi anfangen könnte?
Meine Auswahl:

-Kunst ->Ich bin künstlerisch relativ begabt und kreativ. Habe aber nicht viel Interesse an der Kunstgeschichte, um die ich wohl nicht drum herum kommen werde. Wenn ich später mit Kindern arbeiten wollen würde(bzw betreuuen), könnte ich Kunst wohl gut umsetzen-möchte ich aber eigentlich nicht.

-Englisch ->Mein stärkstes Schulfach aber was kann ich mit der Kombi anfangen?

-Philosophie -> Ebenfalls die Frage nach den Möglichkeiten später?

-Politik -> siehe Philosophie 😀

-Wirtschaft ->gute Kombi um später in die Ewachsenenbildung zu gehen. Allerdings habe ich schon ein Studium mit Wirtschaftsbezug abgebrochen und das zählte nicht gerade zu meinen Stärken. Das war allerdings eine andere Ausrichtung aber ich habe Angst, auch diesmal wieder Probleme mit Wirtschaft zu bekommen.

Nutzer­antworten



  • von NjanNjan am 13.08.2012 um 11:13 Uhr

    @ AniRasmussen: Ich habe schon ein Studium abgebrochen, ich hoffe ich treffe diesmal die richtige Entscheidung mit dem Nebenfach.
    Danke für deine Hilfe 🙂
    Auch den anderen ein dickes Dankeschön

  • von AniRasmussen am 12.08.2012 um 15:04 Uhr

    Naja, dann versuch es einfach ein, zwei Semester lang mit einem Nebenfach wie Philosophie und wechsel gegebenenfalls das Fach nochmal.

  • von NjanNjan am 12.08.2012 um 13:49 Uhr

    Ja das ist die Frage 😀 Es ist für mich sehr schwer vor dem Studium genau zu entscheiden, was ich später machen will. Vielleicht merke ich ja im Studium, dass mir andere Gebiete mehr liegen.

    Ich würde momentan am Meisten zur Forschung tendieren.

  • von AniRasmussen am 12.08.2012 um 13:26 Uhr

    Achso, als Wissenschaftlicher Mitarbeiter, was man letztendlich in der Forschung erstmal nur ist, kann man möglicherweise auch dozieren. Das wäre somit auch irgendwie unterrichten und “Erwachsenenbildung”, nur eben über Erziehungswissenschaft.

  • von AniRasmussen am 12.08.2012 um 13:20 Uhr

    Naja, dass du in die Forschung oder in die Erwachsenenbildung möchtest, habe ich oben schon gesehen. Ich dachte du hättest einen konkreten Plan.
    Das sind ja schließlich zwei unterschiedliche Felder mit unterschiedlichen Anforderungen. Forschung ist die Suche nach neuen Erkenntnissen und deren Dokumentation, während die (Erwachsenen-)Bildung die reine Vermittlung von Wissen ist.

    Wenn du also in der Erziehungswissenschaft forschen möchtest, wäre ein Nebenfach günstig, dass dir zu neuen Erkenntnissen verhilft und mit dem du die Erziehungswissenschaft als eigene Disziplin voranbringen kannst. Das ist beispielsweise durch Philosophie gegeben.

    Wenn es dir darum geht durch die Erziehungswissenschaft lediglich die Kompetenz zu erhalten, um Erwachsene weiterzubilden (Volkshochschule, Weiterbildung am Job etc.), kannst du jedes beliebige Fach wählen, dass du eben später einmal unterrichten möchtest, wie beispielsweise Kunst, Englisch, Politik oder Wirtschaft. Du musst deine Wahl also nur nach deinem eigenen Interesse und deinen eigenen Leistungen richten.

    Du siehst: zwei verschiedene Paar Schuhe. Daher meine Frage, die vielleicht im ersten Moment missverständlich oder unnötig erschien.
    Bevor du dich überhaupt für ein Nebenfach entscheidest, solltest du dich also entscheiden ob du universitäre Forschung ODER außeruniversitäre Erwachsenenbildung möchtest.

  • von NjanNjan am 12.08.2012 um 13:01 Uhr

    Nee Physik möchte ich auch nicht nehmen. 😀
    Ich meinte nur, dass Fächer wie Physik wählbar sind aber eigentlich völlig sinnlos in Verbindung mit Erziehungswissenschaft sind 😛

    Momentan würde ich am Liebsten in die Forschung oder in die Erwachsenenbildung.

  • von AniRasmussen am 12.08.2012 um 12:57 Uhr

    Physik?! Nichts gegen Physik, aber das kommt nun doch etwas aus dem Blauen heraus. Man kann Physik auf Lehramt studieren, aber Lehramt ist nicht gleich Erziehungswissenschaft. Ich sehe da gerade keinen zwingenden Zusammenhang.

    Was ist denn dein genauer Berufswunsch?

  • von NjanNjan am 12.08.2012 um 12:48 Uhr

    Soziologie kann man leider nicht wählen.
    Die Wahl ist ziemlich schwer, weil ich schon ein Nebenfach wählen möchte, was sich irgendwie mit meinem späteren Berufswunsch vereinbaren lässt, auch wenn es keine Garantie für einen Job in dem Berufsfeld ist.
    Ich könnte auch Physik als Nebenfach nehmen, aber der Sinn sei dahin gestellt 😀

  • von AniRasmussen am 12.08.2012 um 12:43 Uhr

    PS: Kunst ohne Kunstgeschichte gibt es nicht. Die reine schöpferisch-kreative Tätigkeit wirst du an Kunsthochschulen finden, aber im universitären Rahmen wird immer die Theorie an erster Stelle stehen.

  • von AniRasmussen am 12.08.2012 um 12:41 Uhr

    Wenn du tatsächlich in die Forschung möchtest, ist von den genannte Fächern lediglich Philosophie ratsam. Als eigenständige Disziplin differenzierte sich die Erziehungswissenschaft sowieso aus der Philosophie heraus und steht somit zumindest in der Theorie in großem Zusammenhang mit ihr.

    Hast du schon über Soziologie nachgedacht? Das wäre meiner Meinung nach auch eine sehr gute Kombination für die Forschung. Damit könntest du die gesellschaftlichen und institutionellen Bedingungen von Bildung, Erziehung, Sozialisation, Lehren und Lernen abdecken.
    Interessant wäre auch (Sozial-)Anthropologie als Wissenschaft über den Menschen in der Gesellschaft.

    Die anderen von dir genannten Optionen sehe ich mehr in der Angewandten Erziehungswissenschaft.
    Letztendlich gilt: Kein Fach bietet eine garantierte Sicherheit für den Berufsmarkt, daher sind die vermeintlichen Berufsmöglichkeiten immer zweifelhaft für eine Studienwahl. Ein Abschlusszeugnis ist schließlich keine Eintrittskarte, sondern eine Bescheinigung.

  • von NjanNjan am 12.08.2012 um 12:13 Uhr

    Puh das ist echt schwer. Ich habe eben gelesen, dass Philosophie auch ganz gut wäre für die Forschung.

  • von schnuffspeaches am 12.08.2012 um 07:53 Uhr

    zu empfehlen ist Politik oder Wirtschaft als NF, wenn du dich für die EBWB interessierst …

    Englisch bringt dich in der EBWB auch weiter wenn du zB später als Englischdozentin / – weiterbildnerin .. arbeiten möchtest

  • von Leastar am 11.08.2012 um 19:25 Uhr

    *an deiner Stelle

  • von Leastar am 11.08.2012 um 19:25 Uhr

    Ja, ich würd dann auch Englisch nehmen. Aus den Gründen, die FlotterKäfer geschrieben hat. =)

  • von FlotterKaefer am 11.08.2012 um 17:23 Uhr

    Ach doof, dass du das mit dem NF schon beantwortet hast, habe ich nicht gesehen, sorry 🙂

  • von FlotterKaefer am 11.08.2012 um 17:21 Uhr

    Ich kenne es auch nur so, dass man das Nebenfach bei der Bewerbung angeben muss oder wie läuft das an der Uni ab?

    Ich habe im Nebenfach zu Anglistik gewechselt (studiere Pädagogik), weil ich mir denke, dass man Englisch immer gebrauchen kann – selbst wenn es eines Tages nicht für den Beruf sein sollte. Allerdings gibt es ja auch Forschungsgruppen mit Teilnehmern aus verschiedenen Ländern, man kann selbst ins Ausland gehen, um dort zu arbeiten/leben und mittlerweile gibt es viele Kindergärten, in denen zweisprachig “unterrichtet” wird und in der Erwachsenenbildung kann man das bestimmt auch irgendwie gebrauchen. Ich denke jedenfalls, dass es besser ist, Englisch zu nehmen, wenn es dir am ehesten liegt und du eh nicht weißt, was du mit den anderen anfangen kannst 😉

  • von NaddyInLove am 11.08.2012 um 16:30 Uhr

    Kannst du Englisch in der Erwachsenenbildung nicht gebraucht? Wenn du sowieso so gut wie nichts gebrauchen kannst, würde ich das machen, was dir am meisten Spaß macht^^ Wirtschaft wäre mir denke ich zu Riskant..

  • von mondenkind89 am 11.08.2012 um 16:22 Uhr

    ich würde kunst machen. allerdings interessiert mich auch der kunstgeschichtliche anteil…

  • von OrchidFreak am 11.08.2012 um 16:05 Uhr

    na ja…ich würde Wirtschaft nehmen… ist wenigstens eine Herausforderung;))

  • von NjanNjan am 11.08.2012 um 15:52 Uhr

    Doch ganz genau so ist es 😀 Die Bescheide sind seit dieser Woche draußen.
    Ich muss jetzt erst die Nebenfächer aussuchen. Ich habe Zettel zum Ausfüllen bekommen (für die Einschreibung) auf der ich unter anderem angeben muss, welches Nebenfach ich machen will.

  • von Ninchen9 am 11.08.2012 um 15:34 Uhr

    hä wie eine zusage für erziehungswissenschaft bekommen? wenn du eine zusage hast, hast du dich vor monaten beworben und dann musst du angeben, welche fächer zu studieren willst. so kurzfristig kannst du da doch nicht mehr sagen “so und jetzt such ich mir ein zweites fach dazu aus”

  • von NjanNjan am 11.08.2012 um 15:04 Uhr

    push^^