HomepageForenKummerkastenAuslandsjahr abbrechen? Brauche dringend euren Rat!!

Auslandsjahr abbrechen? Brauche dringend euren Rat!!

Plaendiam 03.11.2011 um 19:37 Uhr

Hey Maedels, ich bin neu hier aber fand es immer toll, wie viele hilfreiche Beitraege es in den Foren gab, deswegen hoffe ich, ganz viele von euch koennen mir jetzt vielleicht auch mit meinem Problem helfen.
Ich versuche mich kurz zu fassen.

Ich bin jetzt gerade seit mitte August (also seit fast 3 Monaten) in den USA und mache hier ein Austauschjahr fuer 10 Monate. Als ich mich dafuer entschieden habe war ich total begeistert davon und meine Eltern haben mir das teure Vergnuegen dann ermoeglicht. Dann habe ich ein paar Monate spaeter meinen Freund kennen gelernt mit dem ich jetzt immer noch seit nun knapp 11 Monaten zusammen bin. Und seitdem wollte ich nicht mehr hin. Seitdem verging jeder Tag bis zur Abreise wie im Flug und der Abschied war wirklich schlimm. Wir haben entschieden, dass wir das zusammen durch ziehen wollen. Ich hatte das gesamte Jahr vorher sehr grosse Probleme mit meinen Eltern. Viel Streit, woran ich nicht unschuldig bin. Ich hab das jetzt auch eingesehen und habe mich bei meinen Eltern fuer mein Verhalten entschuldigt. Und von den 3 Monaten die ich hier bin war ich 1,5 Monate bei meiner ersten Familie, mit der es allerdings nicht so gut funktioniert hat. Ich hatte auch sehr grosses heimweh und habe viel geskzpt und telefoniert. Jetzt wohne ich seit 6 Wochen bei meiner Betreuerin, gehe nicht zur Schule und die Organisation hat jetzt eine neue Familie fuer mich gefunden. Alle sagen es war meine Schuld, dass ich bei der ersten Familie rausgeflogen bin. Ok, vielleicht bin ich da auch nicht ganz unschuldig aber das hat einfach ueberhaupt nicht gepasst. Jetzt, bei meiner Betreuerin wurde ich nur herumgeschubst, kein Handy, kein Laptop also habe ich nichts anderes zu tun gehabt ausser TV zu gucken, weil sie und ihr Mann den ganzen Tag arbeiten. Auf jedenfall kann ich nicht mehr!!
Ich wollte das ganze Jahr durchziehen, aber es geht nicht mehr. Ich habe so extremes Heimweh, ich weine jeden Tag. Ich vermisse meinen Freund, meine Familie, mein Zu Hause! Ich habe ueberlegt ob ich jetzt vielleicht abbreche nach einem halben Jahr. Dann haette ich wenigstens “etwas” geschafft. Aber die Schule wo ich hin komme hat Trimester! Und das bedeutet das naechste Trimester waere erst im Februar zu ende. Und ich hatte eigentlich geplant, dass ich zurueck in die 10.Klasse in DE gehe und meinen Realschulabschluss wiederhole (mein eigentlicher war nicht so toll) … wenn die Schule das erlaubt. Aber ich weiss nicht wie ich meine Eltern ueberreden soll. Sie wollen mich auf ein Internat stecken in Bayern (ich wohn in Nord DE) wenn ich frueher abbreche. Sie wissen schon dass es mir sehr schlecht geht gerade. Aber sie meinen dass bei der neuen Familie alles besser wird. Aber ich habe heimweh und es ist seit 3 Monaten nicht besser geworden. Ich habe mich ueberschaetzt. Das ist einfach zu lang.
Ich vermisse meinen Freund unglaublich doll. Und selbst wenn es im Februar klappen soll… wie halte ich das bis dahin aus??
Ich muss auch irgendwie an meine Schulbildung denken… Ich bin wirklich verzweifelt. Kaum Kontakt nach Hause erlaubt. Zu meinem Freund nur sehr wenig.. Eigentlich nur einmal die Woche…

Ok, ich glaube das ist erstmal genug…
mag sich ja kaum einer durchlesen^^
aber ich hoffe ihr koennt mir irgendwie helfen!

Achja, weiss jemand wie ich solche Nummern wie Profamilia und Jugendtelefon aus dem Ausland anrufen kann?
hab schon alles versucht mit 0049 und 049 davor. Aber das klappt nicht. ­čśÉ

Ok, schon mal danke im Vorraus fuer hoffentlich ganz viele Antworten (:

Nutzer­antworten



  • von Cammie am 06.11.2011 um 15:04 Uhr

    Nachdem ich das alles gelesen habe, kann ich verstehen dass es dir schlecht geht ABER versuch es von der positiven Seite zu sehen.

    Du hast die Chance einige Monate in den USA zu sein. Davon tr├Ąumen so viele! Vielleicht wird die neue Familie wirklich gro├čartig, du findest Freunde…gib noch nicht auf sondern denke an all die spannenden Sachen, die dich wahrscheinlich erwarten!

  • von Mewchen am 04.11.2011 um 19:17 Uhr

    Das Problem bei dir ist, dass du es nicht einmal probieren willst =/
    Du gibst auf, ohne die neue Familie kennengelernt zu haben. Und die Sache mit den Trimestern klingt einfach nur nach einer Ausrede.
    Was willst du denn in Deutschland schulisch machen? Den Realschulabschluss nochmal machen, kannst du dir abschminken, um es mal drastisch zu sagen. Mich hat das gestern interesssiert und ich hab mich ein bisschen umgeschaut im Netz. Ich habe kein Bundesland gefunden wo das geht. Au├čer du willst Fachabi, Abendschule oder sonstwas machen.
    Also deine Bildung kann da auch erstmal 3-4 Monate auf Eis liegen.
    Du willst nur einer unbequemen Situation entfliehen. Ich kann das verstehen, glaub mir, aber VERSUCH es doch erstmal mit der neuen Familie. Wenn du jetzt schon wegen so einer Kleinigkeit aufgibst, wer soll dir denn dann sp├Ąter noch abnehmen, dass du in der Lage bist, etwas durchzuziehen?

  • von Feuermelder am 04.11.2011 um 18:38 Uhr

    Ich habe zwar kein Auslandsjahr gemacht,aber ich kann dich verstehen.Klar hast du Heimweh,aber versuch es noch ein bisschen.Vielleicht wird es in der neuen Familie ja wirklich besser,das kannst du nur rausfinden indem du es versuchst.

    Deine Eltern haben dir das bezahlt,klar ist es f├╝r die dann nicht sch├Ân zu h├Âren das du abbrechen willst.Deswegen versuch es den zuliebe nochmal eine Weile und wenn es dann immernoch nicht geht,kannst du immernoch abbrechen und wieder nachhause fliegen.

    Du musst dich ja auch erstmal einleben,der eine braucht l├Ąnger als andere.Du brauchst dann eben etwas l├Ąnger,aber ich denke deine Eltern finden es auch besser das du es nochmal versucht und wenn du dann doch noch abbrechen solltest,dann werden sie sicherlich nicht so b├Âse sein wie sie es ge├Ąu├čert haben.Genie├č es einfach oder versuch es zumindest ­čÖé

  • von Plaendi am 04.11.2011 um 18:10 Uhr

    hey, danke fuer die (vielen) lieben Kommentare.
    Ich versteh, warum ihr moechtet dass ich das wirklich durchziehen sollte. Natuerlich ist es eine extreme Chance, die mir meine Eltern ermoeglicht haben. Aber ich hab mich ehrlich ueberschaetzt. Jeder Tag ist fuer mich wirklich schwer zu ueberstehen. Ich zaehle auf verschiedenste Arten die Tage runter.. ­čśÉ und hoffe, dass die Zeit so schnell wie moeglich vergeht. Klar werde ich die neue Familie abwarten und gucken wie es da laeuft. Aber ich habe halt nicht sehr grosse Hoffnungen, dass ich das schaffen werde. Ich vermisse seit 3 Monaten durchgaengig mein zu Hause und es ist nicht besser geworden. Und mein Akku ist wirklich langsam verbraucht ­čśÉ
    Ich weiss, ich bin ziemlich enttaeuschend. Jemand der es nicht “geschafft” hat. Aber ich kann wirklich nicht mehr. Hat bei mir auch schon ein bisschen bei der Gesundheit angeschlagen. Bin das erste mal in meinem ganzen Leben umgekippt. Ich war sonst nie so, dass ich damit irgendwelche Probleme hatte. Die Aerzte meinten das waere wegen dem ganzen Stress.

    Ich weiss, ich sollte es durchziehen. Aber ich kann nicht mehr.
    Ich werde jetzt auch nicht Hals ueber Kopf nach Hause fahren. Eigentlich habe ich abwarten wollen, bis ich eine neue Familie habe und dann das erste Semester zu Ende mache und DANN fahre. Dann habe ich wenigstens etwas geschafft.. Und jetzt? Jetzt bin ich auf einer Schule mit Trimestern -.-
    Das heisst ich kann erst Ende Februar/Anfang Maerz zurueck anstatt Mitte Januar. Und das kann ich einfach nicht mehr laenger!
    Bitte helft mir!!! Wie kann ich meinen Eltern das sagen, ohne dass es im Streit endet und ich nicht ausziehen muss oder aufs Internat oder so?
    Und wenn ich nach normal 6 Monaten wieder komme, wird dass dann nicht gewertet weil ich kein Zeugnis aus de USA habe?
    Ich will ja auch ein bisschen an meine Bildung denken.. ­čśÉ

    Vielleicht sind hier ja auch ein paar Maedels, die ihr Auslandsjahr abgebrochen haben?
    Danke fuer die Kommentare (:

  • von Peanut1988 am 04.11.2011 um 11:37 Uhr

    Hi ich bin gerade von meinen Auslandsaufenthalt zur├╝ck gekommen. Ich war 6 Monate in Kanada und noch ein paar Monate in den USA. Allerdings hab ich Backpacking gemacht. Die ersten Wochen bzw Monate sind immer am h├Ąrtesten. Ist halt auch ne gro├če Umstellung. Aber ich finde auch du solltest zumindest noch in die andere Familie gehen. Was auch ganz wichtig ist du musst Kontakte dort kn├╝pfen. Sonst klappt das nicht. Ich hatte am Anfang auch heimweh aber von Tag zu Tag lief das immer besser. Ich war auch kurz davor zu sagen ich gehe heim aber ich habe es nicht gemacht. Jetzt wo ich seit 4 Wochen wieder da bin will ich am liebesten zur├╝ck!
    Ziehs durch! Das schaffst du schon!

  • von Mewchen am 03.11.2011 um 21:21 Uhr

    Das Telefonseelsorgenetz ist aus dem AUSLAND nicht erreichbar, nicht aus dem Internet-.- Gott, es ist definitiv zeit ins Bett zu gehen-.-

  • von Mewchen am 03.11.2011 um 21:20 Uhr

    Zwecks der Telefonseelsorge kann ich dir leider nur sagen, dass das deutsche Telefonseelsorgenetz aus dem Internet nicht erreichbar ist.

    Aber vll kannst du eine amerikanische Crisis line nutzen, ich wei├č ja nicht wie gut dein englisch ist
    Auf der Seite hier sind einige interessante Nummern zu finden, vll helfen sie dir ja:
    http://www.befrienders.org/helplines/helplines.asp?c2=USA

    du gibst einfach den Staat ein, wo du dich gerade befindest und dann sollten dir ein paar Nummern gezeigt werden.

    Aber ich glaube die Seite ist f├╝r dich noch besser geeignet, da die Leute auch Deutsch sprechen.
    http://www.crisisclinic.org/about2.html

  • von BackstreetGirl am 03.11.2011 um 21:18 Uhr

    Deine Eltern haben eine Menge Geld daf├╝r bezahlt, um dir das zu erm├Âglichen – ich wollte auch ein Auslandsjahr in Kanada machen und konnte nicht, weil meine Eltern kein Geld daf├╝r hatten. Schon alleine deshalb w├╝rde ich nicht im Traum daran denken, sowas abzubrechen.. naja wie auch immer. Sei doch froh, dass eine neue Familie f├╝r dich gefunden wurde und das ja dann doch noch richtig losgehen kann, vielleicht ist die Familie ja ganz anders und die Leute und alles eben. Dann wirst du auch viel Spa├č dort haben und die Zeit wird viel schneller vergehen, als du denkst. Also, lass den Kopf nicht h├Ąngen und zieh das durch! Andere w├Ąren froh, an deiner Stelle zu sein und sowas erm├Âglicht zu bekommen..

  • von PureMorning am 03.11.2011 um 21:12 Uhr

    und ja vielleicht kannst du die zeit auch nutzen, um an dir und deinem verhalten zu arbeiten.

  • von PureMorning am 03.11.2011 um 21:09 Uhr

    hey, ich w├╝rde dir raten, wenigstens noch die neue familie und die schule abzuwarten. klar vermisst du deinen freund usw. aber ich denke, dass es dir im moment so schlecht dort geht, liegt daran, dass nichts so geklappt hat wie es sollte, du statt bei einer netten familie bei deiner betreuerin bist und nicht zur schule gehst und ich nehme an, daher auch keine neuen freundschaften geschlossen hast?? wenn du erstmal zur schule gehst und leute kennenlernst, wird es sicher gleich anders. und wenn nicht, kannst du dann immernoch abbrechen.
    als ich im ausland war, sollte ich im anschluss an die sprachschule ein praktikum machen und es wurde immer weiter hinausgeschoben, sodass ich ein paar wochen tags├╝ber garnix zu tun hatte, w├Ąhrend alle anderen in der schule oder arbeiten waren. reisen konnte ich aber auch nicht, weil ich ja nicht wusste, wann das praktikum beginnt. allem dazu musste ich mir jeden tag von der putzfrau anh├Âren, dass ich mein spanisch verbessern m├╝sste -.- da w├Ąre ich auch am liebsten nach hause geflogen, habe vorsichtshalber schon alle souvenirs gekauft… aber ich habe abgewartet und im nachhinein bin ich so froh, dass ich geblieben bin, weil es dann eine der sch├Ânsten zeiten meines lebens wurde ­čÖé
    versuche auch ausfl├╝ge etc. in deinen auslandsaufenthalt mit einzubauen. erst wenn dann mal alles so l├Ąuft, wie es laufen soll, und du dich immer noch nicht wohl f├╝hlst, w├╝rde ich abbrechen (denn sich da durchzuqu├Ąlen bringt ja auch nichts).

  • von parsley am 03.11.2011 um 21:06 Uhr

    Also ich habe auch ein Auslandsjahr gemacht und bin auch grade wieder im Ausland. Was du schilderst kommt mir sehr bekannt vor. Du scheinst dir bisher kaum feste Kontakte dort aufgebaut zu haben, da du davon nichts schreibst. Das denke ich ist ein Riesenproblem, da du ja selbst sagst, dass du viel skypst und so. Allerdings ist ja grade das nicht die beste Taktik gegen Heimweh. Sondern man sollte sich grade bei Heimweh nicht eine deutsche Skpyparallelwelt fl├╝chten sondern den Heimatkontakt vermeiden und sich dadurch gewisserma├čen selbst zwingen tats├Ąchliche Kontakte aufzubauen. Das mit den Familien ist nat├╝rlich Mist aber eben nicht zu ├Ąndern zumal du ja selbst zugibt nicht unschuldig zu sein. Das du einen Freund hast ist sichelrich nicht f├Ârderlich aber er scheint ja dahinter zu stehen also w├╝rde ich defintiv raten wieder zur Schule zu gehen, den Kontat nach Deutschland einzuschr├Ąnken, Hobbies zu beginnen, Vereinen beizutreten (selbst wenn sie noch so schwachsinnig sind) und dadurch ein eigenes Leben aufbauen, sodass du dem alten in Deutschland nicht st├Ąndig hinterherweinen musst.

  • von Mewchen am 03.11.2011 um 21:05 Uhr

    Also ich habe leider nur ein halbes Jahr im Ausland verbringen k├Ânnen, genauer gesagt in Irland.
    Und ich kann dich sehr gut verstehen. Ich war die ersten 4 Wochen fast t├Ąglich am heulen, weil einfach nichts geklappt hat. Angefangen vom praktikum bis hin zur Wohnung. Und ich hatte noch nichtmal Internet oder TV.
    Aber nach diesen 4 Wochen ging es nur aufw├Ąrts und wenn ich ehrlich sein soll, wollte ich gar nicht mehr zur├╝ck. Ich habe geheult wo ich wieder weg musste… Es gibt da einen Spruch in Irland: Man weint bei der Ankunft und noch mehr bei der Heimreise.
    Es war wirklich so.

    Ich w├╝rde an deiner Stelle nicht abbrechen. Warte doch erstmal die neue Familie ab. Gib denen eine Chance. Und wie ich das so herauslese, scheinst du ein bisschen ein schwieriger Mensch zu sein. Erst Streit mit den Eltern, dann mit der ersten Gastfamilie, dann mit der Betreuerin.
    Vll solltest du einfach mal versuchen ein wenig an dir zu arbeiten und dich zusammenzurei├čen. Und nur wegen dem Freund w├╝rde ich diese einzigartige Chance nicht sausen lassen.
    Und wegen deiner schulbildung. Ich glaube, du kannst nicht so einfach einen eigentlich schon bestandenen Realschulabschluss nocheinmal machen. Du k├Ânntest aber doch an eine Berufsschule gehen und eventuell dein Fachabi oder sowas sp├Ąter machen. Das w├Ąre die einzige Chance dich da zu verbessern.

  • von Suechtignachdir am 03.11.2011 um 20:51 Uhr

    hey genie├če dein jahr in den usa. denk daran nicht jeder hat die chance auf ein auslandsjahr.
    aber ich wei├č sehr gut wovon du sprichst, war zwar nur 4 wochen d aber naja. ich wollte nach 3 wochen heim und hatte die ersten paar tage zwar heimweh aber mit der zeitlegt es sich. glaub mir am ende willst du da gar nicht mehr weg.
    klar du bist von deiner familie getrennt aber vielleicht kann dein freund dich in den letzten wochen besuchen kommen und ihr fliegt zusammen nach hause.
    ich w├╝sch dir noch weiterhin viel spa├č und genie├če es

Ähnliche Diskussionen

Meine Mama g├Ânnt mir gar nichts?! Warum? brauche dringend hilfe Antwort

Babsy19 am 21.12.2009 um 10:03 Uhr
ich habe seit mitte letzter woche ferien. bei der arbeit war alles vorher ziemlich stressig und ich bin froh mal nichts tun zu m├╝ssen. zudem hatte ich abends nochpr├╝fungsvorbereitungskurse und musste noch f├╝r...

Schule abbrechen? Abiturjahrgang.. Antwort

Flowwi am 13.09.2011 um 22:32 Uhr
Hallo ihr Lieben:) Ich wei├č gerade nicht so wirklich weiter;)..daher hier meine Frage an euch erstmal ganz allgemein : Schule abbrechen? Hintergrund: ich besuche die 12te Klasse eines Gymnasiums. Momentan l├Ąuft...