HomepageForenKummerkastenBrief an Psychologen?

Brief an Psychologen?

peachparfaitam 02.09.2013 um 21:58 Uhr

Hey Mädels,
ich bin schon länger in Therapie, aber ich kann einfach nicht sprechen. Also mein Psychologe ist wirklich toll und gibt sich auch müde, aber es liegt einfach an mir. Die Sätze liegen mir auf der Zunge aber ich traue mich nicht, das ist aber nicht nur bei meinem Psychologen so, sondern bei jedem anderen Menschen auch. Ich denke immer, niemand nimmt mich ernst und ich bin uninteressant.Allerdings sind meine Energie-Akkus jetzt echt leer und ich habe Angst..Kann ich ihm wohl einen Brief schreiben, dem ich ihm in den Briefkasten tue? Oder macht man sowas nicht? In diesem Brief würde ich ihm dann alle meine Probleme & Gedanken schreiben, denn etwas zu schreiben fällt mir viel einfacher.
Antworten, die ernst gemeint sind, wären nett.Dankeschön 

Nutzer­antworten



  • von Sonnenengelchen am 03.12.2013 um 15:04 Uhr

    Ich finde das mit dem Schreiben auch gut. Habe selber gerade auch das Problem bei meinen Therapiestunden. Vorallem bei schlimmen Erlebnissen die ich früher hatte weiß ich auch nicht wie ich sie erzählen soll weils echt wehtut. Also nahm ich mir vorhin einen Block und schrieb alles auf, was ich dann vorlesen will. Aber das e ist ein guter Weg 🙂

  • von Merlin08 am 03.09.2013 um 13:47 Uhr

    Ganz tolle Idee. Meine Psychologin hat mir nämlich sogar angeboten ihr e-mails zu schreiben wenn ich was los werden möchte und es mir zu lange dauert bis zur nächsten Sitzung oder wenn es mir unangenehm ist darüber zu sprechen.

    Mach das aif jeden Fall!

  • von Dancemona am 03.09.2013 um 09:20 Uhr

    Wenn du dich eher traust deine Gefühle und Gedanken aufzuschreiben, dann tue es. Die meisten können ihre Gefühle und Gedanken besser aufschreiben, als darüber zu reden. Allso tue es… Die Psychologen kennen sowas. So kann er dich besser verstehen und dir dann auch helfen.

  • von CaliMero90 am 03.09.2013 um 08:50 Uhr

    Ich kann mich den anderen nur anschließen. Wenn du deiner Psychologin deine Gefühle und Gedanken so eher mitteilen kannst, dann solltest du es tun.

  • von melanieb am 03.09.2013 um 08:28 Uhr

    Ich würde das an deiner stelle auch machen, du wirst auch sehen, dass das aufschreiben alleine schon hilft und der Psychologe kann dir dann auch helfen

  • von onickl am 03.09.2013 um 08:04 Uhr

    Absolut, aber vielleicht klärst du das mit ihm ab und Ihr mailt dann?

  • von Doisneau am 03.09.2013 um 03:29 Uhr

    Also ich denke dass es für dich eine gute Möglichkeit wäre deine Gefühle einfach mal offn zu legen also würde dir dazu Raten! Ruf doch vllt am Tag danach an und sag Bescheid

  • von sugark am 02.09.2013 um 23:48 Uhr

    schließe mich an. Er will dir helfen und wenn du es ihm nicht ins Gesicht sagen kannst, dann schreib ihm einen Brief. Kann das git nachvollziehen, ich tu mich auch immer hart, die richtigen Worte zu finden, wenn ich mit jemandem persönlich rede. Schriftlich hingegen klappt das immer ganz gut…

  • von xDodox am 02.09.2013 um 23:15 Uhr

    also ich wurde so machen. Der will dir ja auch nur helfen und wenn du ihm des so erklärst freut er sich bestimmt dass du einen weg gefunden hast dich ihm trotzdem anzuvertrauen 😉

Ähnliche Diskussionen

Post-Erasmus-Syndrom/-Depression plus Naivität Antwort

Elbolinchen am 23.06.2014 um 22:01 Uhr
Hey Mädels, ich bins mal wieder. Das wird etwas länger, aber ich brauche etwas aufmunternde Worte und evtl Erfahrungen und Tipps, wie ich mit meiner Situation umgehen kann. Also: Ich bin vor etwas mehr als...

Ich würde gerne zum psychologen aber habe angst nicht ernst genommen zu werden Antwort

huskyoO am 15.10.2012 um 21:14 Uhr
Ich habe schon seit jahren einige Probleme mit mir. Ich finde mich unattraktiv, unsympathisch. ich mag einfach nichts an mir. Ich habe mich aber noch nie geritzt oder ähnliches. manchmal hasse ich mich richtig. ich...