HomepageForenKummerkastenDoofe Downphase – könnt ihr mir bitte Tipps geben um da wieder herauszukommen?

Doofe Downphase – könnt ihr mir bitte Tipps geben um da wieder herauszukommen?

Backlightam 28.12.2011 um 17:37 Uhr

Ich fühle mich in den letzten Tagen wieder so furchtbar. So leer, alleine, einsam, ungeliebt – einfach furchtbar. Ich war die letzten Tage krank und konnte nicht viel machen, bald ist Silvester wovor mir wieder graust, da ich da wieder merke, dass ich nur alleine bin und nur ganz wenig Freunden habe und dass ich keine Partymaus bin. Ich habe wieder eine Freundschaft verloren obwohl ich doch alles dafür getan habe dass ich sie nicht verliere, ich schleppe Probleme rum, die ich schon ewig habe, die ich aber irgendwie nicht angehen kann.
Ich fühle mich einfach so leer und hab gleichzeitig so innere Aggressionen, da ich mich selber hasse, weil ich wieder rumjammere.
Mir fehlt vorallem Liebe. Ich möchte wichtig sein für jemanden. Ich möchte so sehr von jemanden geliebt werden und dabei glücklich sein können…
Könnt ihr mir Tipps geben, wie ich aus so einer DownPhase wieder herauskomme?
Dankeschön…

Nutzer­antworten



  • von MissEistee am 28.12.2011 um 23:40 Uhr

    du solltest deine einstellung ändern, ja. du solltest lernen dich selbst zu akzeptieren und zu lieben! wenn du dich selbst nicht liebst kannst du es auch nicht von anderen erwarten. mach ne liste und schreib auf was dir an dir gefällt.

    auch wenn du wenige freunde hast ist doch super! man muss doch nicht ne menge freunde haben die möglicherweise falsch sind, dann doch lieber ein paar auserwählte die hinter dir stehen! frag diese, was sie besonders an dir schätzen. manchmal fallen einem selbst dinge nicht ein weil man sie als selbstverständlich ansieht.

    zu deinem äußeren: schau auch hier in den spiegel, putz dich raus, betone das was dir an dir gefällt und kaschiere mögliche schwächen.
    du musst dir immer wieder selbst sagen dass es schön ist dass du auf der welt bist. jeden tag, es wird am anfang wohl etwas dämlich für dich sein, aber es hilft.

    kauf dir was schönes zum anziehen, geh zum friseur, mach nen wellnestag… einfach alles, was dir gut tut. verwöhn dich mal einen tag!

    und irgendwann bist du sicher an nem punkt angekommen, an dem du deine probleme angehen kannst. immer stück für stück, musst ja keine riesen schritte machen…

    wünsche dir alles gute!

  • von Shushuu17 am 28.12.2011 um 23:24 Uhr

    Ja leider ist es schwer irgendwo positives zu suchen wo man denkt, es gibt nichts. Hast du denn Familie, an die du dich wenden kannst? Als ich vor wenigen Jahren gemeint habe, dass ich allein bin und mich niemand mag, hatte ich mich auch geirrt (und ich hatte gar keine Freunde damals gehabt). Meine Mutter hat mir sehr geholfen und mich immer wieder aufgebaut. Sie sagte mir immer wieder ich soll den Kopf oben halten und hat mir ihre Liebe gezeigt.
    Eine richtige Liebe (also zwischen Mann und Frau) kann ich dir leider nicht vermitteln, aber einen Tipp: nicht krankhaft danach suchen, denn wenn es Zeit ist, wird sie sich finden, wo man sie nicht erwartet hat. Glaub einfach daran.
    Halte zu den Freunden die du noch hast und unternimm mit ihnen schönes. Es spielt keine Rolle wie viel Freunde du hast, sondern welche Freunde du hast. Und wenn du dann mit ihnen zusammen bist, am besten nicht über Probleme reden, so kommt man auf keine positiven Gedanken und evtl könnte es deine Freunde auch abschrecken wenn du ihnen mit Selbstmitleid kommst (denn jeder hat mal Probleme im Leben) es sei denn, es interessiert sie wirklich und sie machen sich Sorgen um dich, vielleicht erscheinen ihnen aber deine Probleme sozusagen viel zu übertrieben und sie möchten nicht darüber reden.
    Und rumjammern ist nicht verboten, aber übertreiben sollte man es nicht, also nicht immer wiedr erwähnen und einfach drüber wegstehen.
    Ich sag dir was ich damals gemacht habe: Ganz ehrlich? Ich hab ein Online-Spiel angefangen zu spielen. Dadurch habe ich gute Freunde gefunden, die die selben Interessen hatten wie ich (also Spiel) später auch meinen jetzigen Mann, mit dem ich seit 2 Jahren nun zusammen wohne und ein Kind erwarte. Und nein, ich habe es nicht erwartet und auch nicht gehofft auf so ein Glück, es ist einfach passiert.
    Einfach etwas finden womit du dich beschäftigen kannst und was dich ablenkt und auf andere Gedanken bringt.
    Wünsch dir alles Gute und Kopf hoch, es wird schon 🙂
    Liebe Grüße, Shu

  • von Winterkind_92 am 28.12.2011 um 18:57 Uhr

    Du musst deine Einstellung ändern. Sieh das positive im Leben und konzentriere dich darauf.
    Mir ging`s auch lange Zeit so, aber ich habe daran gearbeitet

  • von Ninchen9 am 28.12.2011 um 18:55 Uhr

    oh je sowas kenn ich.. ist echt nicht leicht da rauszukommen. aber du musst – im wahrsten sinne des wortes – rauskommen. geh raus in die natur, geh spazieren oder power dich beim sport aus! das tut unheimlich gut. raff dich auf und mach es!
    tu dir selbst gutes: haarkur, badewanne, nägel schön machen oder friseur ect

Ähnliche Diskussionen

Nun bin ich wieder alleine und das in einer fremden Stadt 🙁 Antwort

CocoChanel84 am 09.06.2010 um 10:49 Uhr
Hallo ihr Lieben, da mir nichts anderes einfällt um vielleicht ein paar tröstende Worte zu bekommen oder vielleicht sogar hierüber wen nettes kennen zu lernen, schreibe ich euch einfach mal meine Geschichte. Ich...

Melden, nicht melden? Ich bin so enttäuscht von ihm.. Antwort

Cassnovelia am 30.10.2016 um 20:49 Uhr
Hi ihr Lieben. Dieser Post wird lang und vielleicht ist er etwas verwirrend.. Das kommt wohl daher, dass ich einfach nicht weiss was ich tun soll! Ich bin völlig hin und her gerissen. Ich hoffe einige von euch lesen...