HomepageForenKummerkasten“Du bist zu dünn” genauso beleidigend wie “Du bist zu dick”?

“Du bist zu dünn” genauso beleidigend wie “Du bist zu dick”?

Primrose81am 27.02.2012 um 13:42 Uhr

Hey desired-Mädels, wie schon im Titel: Finder ihr es genauso verletzend zu einem dünnen Menschen zu sagen “Du bist zu dünn/Dürr” etc. las wenn ihr zu einem dicken Menschen sagt “Du bist zu dick” o.ä. Ich bin schon schlank und ich bin da relativ empfindlich inzwischen wenn man mir sagt, dass ich da und so so dünn bin. Ich hatte nie oder ich habe keine Essstörung o.ä. und kann mir das schon lange anhören. Ich sag doch auch nicht zu der Person gegenüber “Du bist zu dick”. Oder “Du hast so dicke Arme” o.ä.

Nutzer­antworten



  • von juicyBerry am 28.02.2012 um 14:12 Uhr

    Ja, ich denke schon, dass sich empfindliche genauso beleidigt fühlen können wie Dicke auch. Hängt für mich weniger mit dem Gewicht als mit der eigenen Zufriedenheit zusammen.

    Hab eine Freundin, die wirklich ziemlich dürr ist. 1.63 und 42 kg vllt.. so um den dreh, weiß auch nicht mehr so genau, und ja, die war jetzt auch beim arzt.
    die findet es alles andere schön, wenn man sie noch auf ihr gewicht anspricht. da kommt sofort ne mauer zwischen…

  • von BunteJule am 28.02.2012 um 12:45 Uhr

    @Theaonu: Ich finde nicht, dass es darauf ankommt, ob der Mann den ich toll finde, mich so mag oder nicht. Wichtig ist, sich selbst zu mögen & zu aktzeptieren. Der tollste Mensch der Welt kann dir sagen, wie super & hübsch er dich findet, du wirst ihm nie glauben können, wenn du selbst nicht so denkst. Und dass ist nicht nur auf den eigenen Körper bezogen!

    @SerenaEvans: Erstmal meinen Glückwunsch zu der Reaktion deiner Klasse. Freut mich wirklich für dich, wenn du einigen deine Lage klarmachen konntest. Ich denke, viel passiert da aus Unwissenheit & einer Gruppenzugehörigkeit; die meisten werden nicht wissen was sie damit anrichten können.
    (Hab übrigens gestern deinen Blog in einem Stück durchgelesen, ach was, verschlungen hab ich ihn 🙂 Sei stolz auf dich, hast viel erreicht! Und sehr schöner Schreibstil. )

    Die Aussage:”Zu dick/Zu dünn” finde ich sehr beleidigend & respektlos. Mit “Sorgen machen” hat dass nichts zu tun; wenn ich mir um jemanden Sorgen mache, versuche ich ein ruhiges Gespräch etc. anzufangen & nicht wie ein Berserker gleich auf Konfrontation zu gehen.
    Jemanden auf seine Konstitution hinzuweisen, ohne die Ursache zu kennen, käme mir nie in den Sinn! Ich verurteile niemanden für sein Leben, zum einen habe ich als Fremde da sowieso kein Recht zu, zum anderen hat jeder Mensch Gründe für sein handeln. Wie kann ich jemanden verurteilen, wenn ich gar nicht weiss, was dahintersteckt?!!

    Sorry, musste mal raus…
    Ich weiss, wie schwer richtiges Ab-& Zunehmen ist ( von unter 40 bis knappe 70kg war bei mir alles dabei). Ich bin froh, seit 3 Jahren mein Gewicht zu halten, ohne mir nur eine Sekunde gedanken über mein Essen zu machen, war ein sehr langer weg…

    Noch zu der Fitness: Durch meinen Beruf habe ich einige Übergewichtige sowie auch Fettleibige Menschen gesehen, die nicht nur sehr sportlich waren, sondern ein Körpergefühl & eine Körperspannung hatten, die wenige Normalgewichtige vorweisen können. Und genauso gibt es sehr dünne Menschen, die sich vor lauter Schlaffheit nicht mal aufrecht halten können.

  • von schnuffspeaches am 28.02.2012 um 12:05 Uhr

    na ja ich nehme mir sowas nicht mehr an… ich bin auch nicht besonders “normal” und dick schon garnicht.. wenn welche sagen: du könntest mehr vertragen, iss doch mal was: ja leute? hallo? mach ich doch? was kann ich denn dafür?! die sollen sich teilweise mal an ihrer eigenen nase zupfen -.- … schwamm drüber 🙂 sei froh das du eben nicht zu dick bist …

  • von Annika91 am 28.02.2012 um 12:04 Uhr

    @ missesnice: ja das ist echt bescheuert xD mein freund meinte auch erwusste bevor wir zusammen waren gar nicht dass es XS überhaupt gibt 😀 und so dünn bin ich jetzt eigentlich auch nicht.

    ich glaub, dass es einen schon genau so verletzten kann wie einen etwas höher gewichtigen menschen wenn einem sowas gesagt wird. als ich noch zur schule ging hatte ich auch zwei extrem dünne mädels in der klasse und die wurden von den jungs immer geärgert und die eine hat darauf hin auch wirklich ein bisschen zugelegt.

  • von missesnice am 28.02.2012 um 11:49 Uhr

    Ja, ich empfinde das als genauso beleidigend.
    Ich würde einem dicken Menschen nie sagen “iss mal weniger, du bist viel zu dick mensch!”oder ähnliches.Oder “naja.Männer stehen ja schon eher auf schlank, ne…kein Wunder das du Single bist”.
    Andersrum habe ich mir als dünner Mensch (1,62 groß und 48-50 Kilo)solche Sprüche schon sehr oft angehört.
    Viele Frauen die nicht so schlank sind tätigen diese Sprüche allerdings aus Neid heraus.(und nein, ICH finde nicht das man so schlank sein muss um irgendeinem Ideal zu entsprechen.)
    Aber die üblichen “richtige Männer stehen auf Kurven” Sprüche find ich ziemlich lächerlich.
    Also ja, ich finds beleidigend.Aber ich hab mir angewöhnt, drüber zu stehen.
    Ich beleidige keine dicken Menschen und erwarte auch, dann selber nich beleidigt zu werden.
    Wirklich Dicke werden schneller gemobbt als dünne, ist meine Erfahrung.
    Die Grauzone allerdings, also ca 5-10 Kilo zuviel oder eher n paar Kilo zu wenig zeigt sich mir so, das da eher die “zu” dünnen angesprochen werden.
    Man darf ja heutzutage kaum noch sagen, dass man Größe XS hat ohne das gleich ein “ahja.Naja.Die Durchschnittsgröße in Deutschland ist bei 38-42.Aber gut das die Medien dir son scheiß einreden”kommt.

  • von Theanou am 28.02.2012 um 05:25 Uhr

    Scheint, manchen kann man es nie recht machen, oder 😀
    Aber selbst bei “du bist zu dünn” muss man vorsichtig sein. Es gibt Typen die stehen darauf ohnehin schon etwas molligere Frauen zu mästen wie ein Schlachtrind und denen die Gesundheit ihrer Frau/Freundin egal ist.

    Es geht darum, dass ein Mann dich so mag wie du bist – nicht wie er dich gern hätte. Du bist keine Puppe die keine Gefühle hat etc.!

  • von Meine_Herrin am 27.02.2012 um 19:41 Uhr

    Ich kenne das mit den Essen bewerten von der anderen Seite.
    Meine Mutter ist mollig bzw. dick (je nach persönlichen Empfinden) und wenn sie sich mal was gönnt und sich eine Bratwurst o.ä. holt, sieht man von irgendeinen Arschloch (pardon) abfällige Blicke und es wird getuschelt.

    Egal ob dick oder dünn, das ist einfach nur sch****!

  • von MargeSimpson am 27.02.2012 um 19:18 Uhr

    Oh ja, das mit dem Essverhalten kenne ich auch zu gut. Esse ich nur wenig (z.B. weil ich zuvor schon zu Hause gegessen habe), fragt man mich, ob ich magersüchtig sei. Esse ich ein üppiges Menü im McDoof darf ich danach nicht aufs Klos, weil ich es sonst ja auskotze und wenn ich noch so sehr aufs Klo muss. Esse ich nen Apfel weils gesund ist und mir schmeckt, bin ich plötzlich auf Diät. Und wenn ich es wage, mit den Skates wegzugehen, will ich anscheinend auch abnehmen.

    Und auf Familienfesten muss ich grundsätzlich das doppelte essen wie die Leute die neben mir am Tisch sitzen – sonst esse ich ja wie ein Spatz/nicht genug. Irgendwie sehen es meine Verwandten nur, wenn ich nix esse (z.B. weil ein fettiges Schnitzel aufm Tisch steht), esse ich beim Nachtisch den halben Kuchen aber alleine, sind sie plötzlich blind… ätzend so was…

  • von butterstulle00 am 27.02.2012 um 19:08 Uhr

    ich fühle mich dadurch jedesmal beleidigt!!! ganz schlimm sind diese die darauf achten wie,was und wieviel ich esse!!

    grausig…solch sprüch wie für dich reicht nen kinderteller…pfff
    nur weil ich es nicht mag nen paar kilo mehr zu haben

  • von liber7ine am 27.02.2012 um 19:06 Uhr

    Als Beleidigung empfinde ich das nicht unbedingt. Für mich klingts eher besorgt. Ich bin selbst sehr dünn, aber laut meinem Arzt ist alles okay, ich esse genug und viele aus meiner Familie sind auch so. Aber ich find es ziemlich nervig, dass mein essverhalten öfters Beurteilt oder Kommentiert wird. Hab ich mal keinen Hunger oder esse nur wenig, kommt gleich die Frage, ob das alles sei, was ich esse.

  • von Tee91 am 27.02.2012 um 19:03 Uhr

    @serena: naja “zu feige” zum selbstmord würde ich jetzt so nicht sagen..ich find ehrlich gesagt den selbstmord eher feige,weil man sich seinen problemen nicht stellt.zum glück hat es bei deiner freundin nicht geklappt!ich war auch mal relativ verzweifelt,weil ich gemobbt wurde (zum glück nur wenige monate,dann hab ich sie schlichtweg verpetzt und sie haben aufgehört 😀 ) aber an sowas wie selbstmord hab ich nie gedacht..ich lass mir von solch armseligen kreaturen,die ihren spaß aus den leiden anderer ziehen,doch nicht mein leben versauen!aber genau dieses verhalten,also sich lustig machen und sich selbst besser fühlen,ist ja leider ziemlich weit verbreitet.da hilft nur,sich nicht unterkriegen zu lassen 😉

  • von Mewchen am 27.02.2012 um 19:02 Uhr

    Also ich empfinde “Du bist zu dick” eigentlich nicht beleidigend, obwohl ich selber davon betroffen bin. Es ist eine Tatsache. Und wenn mich jemand beleidigen will, sagt er nicht grammatikalisch korrekt, “Du bist zu dick” nene, da kommt dann eher was in Richtung “Du bist zu fett”, “Hast wieder zu viel gefressen” oder auch gern mal “Du fette Sau”
    Du bist zu dick ist keine Beleidigung, sondern eine Feststellung, deswegen ist “Du bist zu dünn” auch keine Beleidigung, Klappergestell dagegen schon

  • von MargeSimpson am 27.02.2012 um 18:59 Uhr

    Dass dünne Leute es in der Gesellschaft leichter haben stimmt aber schon irgendwie… ich hatte mal ne Freundin, die war das genaue Gegentwil von mir. Die war nicht komplett fett, so wie ich nicht magersüchtig bin, aber eben doch etwas übergewichtig. Und wenn wir 2 unterwegs waren, war in den meisten Fällen ich es, die von den Männern angesprochen wurde. Auch Klamottenkauf ist weniger ein Problem, ist die Hose zu weit, nimmt man halt nen Gürtel, ist sie zu eng… joa, dann wars das…

    Und speziell im Schulsport ist es mir aufgefallen, dass Untergewicht praktischer ist als Übergewicht (ich spreche jetzt mal nicht von den krankhaften Formen). Hochsprung, Weitsprung etc. fielen mir immer recht leicht, musste ja auch nicht viel Gewicht mit mir befördern. Anders eine leicht moppelige Klassenkameradin, die hatte speziell in Sport größere Probleme und in Sprungsachen schon erst recht. Weil sie eben viel mehr Gewicht mitnehmen muss und ergo deutlich mehr Kraft braucht wie ich.

  • von Tee91 am 27.02.2012 um 18:56 Uhr

    @nantke: deswegen sag ich ja: der ton macht die musik 😉 ich find es genauso schlimm,untergewichtige als klappergestell oder was auch immer zu beleidigen.aber meiner freundin,die wirklich mal ne zeitlang sehr dünn war (der typ,auf den sie stand,hat ihr immer “aus spaß” gesagt,dass sie fett ist -.- bis ich ihm mal meine meinung gegeigt hab,aber so richtig^^) hab ich dann mal ganz im vertrauen gesagt,dass sie langsam mal aufhören sollte,weiter abzunehmen,und da hat sie mir auch zugestimmt und zugegeben wie blöd das war.das hatte sie also zum glück nicht als beleidigung aufgefasst,und so wars ja auch nicht gemeint!ich find man hat dann als freundin schon die pflicht dann mal was zu sagen,aber bei ner wildfremden würde ich mir das natürlich auch nicht anmaßen,zumal ich da ja die umstände auch nicht kenne.dass dann einige andere sich dazu berufen fühlen,das zu tun,kann ich auch nicht so ganz nachvollziehen.ist doch klar,dass das nicht unbedingt positiv aufgefasst wird!

  • von SerenaEvans am 27.02.2012 um 18:55 Uhr

    Tee: Das empfinde ich genauso. Selbst wenn ich den Leuten erkläre was ich grausames als Kind erleben musste und essen meine einzige Lösung war, erlebe ich viel unverständnis.
    Viele sehen Dicke einfach als Willensschwach und Faul an.

    Eine Freundin, die in der Schule das gleiche durchgemacht hat, hat mehrere Selbstmordversuche hinter sich.
    Ich war eben zu feige und hab eher indirekter versucht mich umzubringen.

  • von SerenaEvans am 27.02.2012 um 18:52 Uhr

    Wo ist mein Post? Also Nochmal.

    Nantke: Ich habe nicht gesagt, dass mein Magersüchtigen Sprüche reinwürgen darf, aber das gleiche erwarte ich auch Gegenüber Essüchtigen.
    BEIDES sind Krankheiten und nicht jeder Dicke ist bloß Willensschwach.

    Außerdem werden (zu) Dünne Menschen in unserer Gesellschaft eher akzeptiert als zu Dicke, ist zumindest meine Meinung.

  • von Tee91 am 27.02.2012 um 18:49 Uhr

    @serena: kein ding 😉 ich bin,was adipositas angeht,eben (zum glück) relativ aufgeklärt,durch meinen damaligen schwerpunkt ökotrophologie.und da hatten wir natürlich auch ernährungsbedingte krankheiten. ich find es auch sehr schade,dass alle leute mit übergewicht meist auf dieselbe (niedrige) stufe gestellt werden. klar,einige sind vielleicht wirklich zu faul und mal sport zu machen und ihre ernährung umzustellen,aber bei vielen spielen auch psychische probleme ne große rolle. und ab nem bestimmtem gewicht ist abnehmen auch nicht gerade das einfachste.wenn man dann auch noch deswegen gemobbt wird,isst man aus frust noch mehr und gerät in diesen “teufelskreis”. und die gesellschaft unterstützt das ganze ja auch noch. die dicken sind im fernsehen fast immer die lustigen,aber stell mal ein 20jähriges 35 kilo mädchen auf die bühne,da lacht keiner mehr.dass beides gleich ernstzunehmende krankheiten sind,und man deswegen auch nicht das recht hat,eine person deswegen zu beleidigen und zu verurteilen,das checken leider die wenigsten.

  • von MaryLou_ am 27.02.2012 um 18:48 Uhr

    Ich bin mir da nicht ganz sicher, aber ich würde eher sagen, dass man es nicht als Beleidigung werten kann. Eher auf einen Hinweis, dass man wirklich zu dünn ist oder, dass andere eifersüchtig auf diese Figur sind. 😀
    Aber ich bin da auch etwas empfindlich, hatte vor ca. 2 Jahren ne schöne Figur, alles schön schlank, flacher Bauch und so aber nicht so, dass die Rippen rausgeschaut haben. Und man hat mir jedes Mal gesagt ich hätte Steckenbeine.. und das fand ich schon immer etwas gemein. Weiss auch nicht, aber ich fand meine Figur früher viel besser als jetzt, aber früher heiß es halt immer Ich sei zu dürr und hab total die dünnen Beine und Arme, obwohl das überhaupt nicht gestimmt hat. Naja 😛

  • von MissEistee am 27.02.2012 um 18:41 Uhr

    also: ich finds im grunde genauso beleidigend. ich durfte mir das auch immer anhören von manchen, ich sei zu dünn. aber ich esse gut und bin gesund. sowas kommt aber meistens von den richtigen leuten, die nur unzufrieden mit sich selbst sind und meinen, sie müssten andere runter ziehen.

    aber bei mir fruchtet das nicht, bin super zufrieden mit meinem körper 🙂

  • von SerenaEvans am 27.02.2012 um 18:38 Uhr

    Danke, Danke, Danke Tee.
    Ich erlebe es so oft, dass Magersucht als Krankheit anerkannt wird aber mir gesagt wird ich soll halt weniger essen… als wenn ich 158 Kilo wegen ein paar Pommes wiegen würde.
    Meine Ärztin kämpft auch für mehr Akzeptanz für diese Krankheit.
    Aber es ist ja leichter die Leute als “Fett”und “Willensschwach” abzutun.
    Ich habe meiner Klasse die Krankheit erklärt und seit dem haben die Sprüche übrigens fast aufgehört.
    Es gibt nämlich noch Menschen die Verstehen was eine KRANKHEIT ist.

  • von MissEistee am 27.02.2012 um 18:38 Uhr

    “Wer frisst denn schon wieder die Kommis?”

    das dachte ich mir gerade eben auch…

  • von MargeSimpson am 27.02.2012 um 18:36 Uhr

    Wer frisst denn schon wieder die Kommis?
    Also, ich finde, dass das genauso eine Beleidigung ist (erst recht durch das Kurzwort “zu”).
    Ich gehöre selber zu den superschmalen und kann wirklich essen was und wie viel ich will, ich nehme einfach nicht zu. Liegt in der Familie und auch mein Arzt kann keine krankhafte Ursache feststellen. Somit muss ich also auch damit leben, dauerhaft Untergewicht zu haben.
    Man sieht zwar, dass ich nicht magersüchtig bin, da ich zumindest ein wenig Oberweite hab und man auch keine Knochen sieht, wo man sie nicht sehen sollte, aber man sieht eben doch, dass da 10-15kg mehr drauf sein sollten. Und es kotzt mich eben an, wenn ich ständig erklären kann, dass ich echt genug esse. In der Schule durfte ich kaum während des Unterrichts aufs Klos, schon hieß es, ich hätte mein Essen ausgekotzt. Und wenn dann eben noch jemand darauf rumhackt, dass ich zu dünn sei – egal ob er es böse meint oder nicht – ist das Maß eben echt voll.

    @daydreamer: sehe es ähnlich wie du. Nur dass mich die ganzen Diäten in den Magazinen weniger stören, die kaufe ich einfach nicht. Was mich eher stört ist, dass speziell im Bereich Milchprodukte und Fleisch das ganze gute Zeug durch “Light”-Zeug ersetzt wird. Ich will eben nen Joghurt essen, der noch mehr wie 0,1% Fett im Milchanteil hat (also welche mit 3,5%). Ich will auch keinen Fettreduzierten Käse und ins Hackfleisch gehört ein gewisses Maß Fett auch rein. Zumindest mich stört es, wenn ich ein Produkt jahrelang gerne gegessen habe und man plötzlich nur noch ne Light-Version kriegt…

  • von Tee91 am 27.02.2012 um 18:34 Uhr

    @nantke: noch nie was von adipositas gehört? krankhaftes übergewicht ist genauso schlimn und ernst zu nehmen wie krankhaftes untergewicht.dann kann man bei jeder magersüchtigen ja auch sagen “die isst halt etwas zu wenig”,wenn man bei jeder übergewichtigen auch sagen kann: “die isst halt zu viel”.
    und ich spreche hier von wirklich verzerrten körpergewichten (also unter bmi 18 oder über 30),nicht von wegen “ich hab 2 kg zugenommen,ich hab übergewicht”.

    zum thema: grundsätzlich macht immer der ton die musik.wenn ich sage “du bist SCHEISSE FETT” oder “du bist EKLIG DÜRR” ist das sicherlich beleidigend und auch so gemeint,außerdem mehr als arm,wenn man jemanden für etwas verurteilt,für das er meist wenig kann.wenn man sich wirklich sorgen um das gewicht und die gesundheit der person macht,hat es mit beleidigung nichts mehr zu tun.dann weiß man aber auch,wie man das auszudrücken hat.

  • von Bambis_Murderer am 27.02.2012 um 18:27 Uhr

    @Alextchu: Vielleicht gibt es Leute die das kränkt, aber ich denke wenige würden so etwas aus Spott sagen, die meisten Sorgen sich dann eher.

  • von daydreamer93 am 27.02.2012 um 18:23 Uhr

    Ich bin auch sehr dünn & zierlich und wünsche mir einfach ein paar Kilos mehr auf den Rippen. Leider liegt das bei uns in der Familie und ich kann essen was ich will 🙁
    Früher habe ich auf Anspielungen auf mein Gewicht auch sehr empfindlich reagiert, auch wenn es nie einer mit böser Absich gesagt hat. Wenn man allerdings beleidigend wird wie zb “Du bist Magersüchtig” etc finde ich kann das genauso schlimm sein wie wenn ein etwas molliger Mensch einen Spruch abbekommt.

    Was mich auch aufregt sind die ganzen Zeitschriften wo jede Woche eine andere Diät auf dem Titelblatt steht, aber das es auch Menschen gibt die genau das Gegenteil wollen nämlich zu nehmen, scheinen die nicht zu wissen 😉

    Aber um es zusammen zufassen, es kommt immer darauf an wie die Person es einem sagt.

  • von Winterkind_92 am 27.02.2012 um 18:16 Uhr

    “ob sie eine aussage bezüglich ihres gewichtes beleidigt ist ihre entscheidung. wer sich wohlfühlt in seiner haut, den juckts nicht was irgendn folks so vor sich hinsabbelt.”

    RICHTIG

  • von Winterkind_92 am 27.02.2012 um 18:15 Uhr

    @Kendra: Gut, da hast du Recht 😉 Trotzdem ist es für mich persönlich was anderes, wenn man jemanden als zu fett bezeichnet, als wenn man jemanden als zu dünn bezeichnet. Aber das ist ja wieder nur subjektiv.
    Im Grunde sollte einem alles egal sein

    @Alextchu: Genevrt vielleicht, verletzt aber nicht, weil es mir scheiß egal ist, was andere zu meiner Figur sagen. Und der Unterschied besteht für mich trotzdem. Vielleicht weil in der Gesellschaft zu dünn eben oft genug als schön empfunden wird und zu dick eben als hässlich. Aber wie gesagt., alles SUBJEKTIV. Ich bekäme lieber gesagt, dass ich zu dünn bin, als dass mir jemand erzählt ich sei zu dick

  • von SerenaEvans am 27.02.2012 um 18:11 Uhr

    Essucht kann auch eine Krankheit sein und wird von Ärzten auch als psyschiche Erkrankung anerkannt!!!

  • von Meine_Herrin am 27.02.2012 um 18:10 Uhr

    Wer frisst hier wieder die Kommis? -.-

    Ich selbst empfinde den Satz “Du bist dünn” nicht als Beleidigung.
    Wahrscheinlich weil ich ihn selbst immer nur mit besorgten oder bewundernden Ton gehört habe. “Du bist dick” dagegen immer als Vorwurf oder Beleidigung.
    Das ist jetzt meine Erfahrung dazu, aber selbstverständlich können beide Sätze beleidigend wirken, müssen sie aber nicht. Denn es kommt immer auf die Situation und die Gesprächspartner an.

    Aber verständlich das “Du bist dünn” eher nicht als Beleidigung von der Allgemeinheit aufgefasst wird. Schließlich entspricht dünn, dünner, am dünnsten den derzeitigen Schönheitsideal. Dick dagegen wird als “faul, ungesund und dumm” propagiert.

  • von Kendra007 am 27.02.2012 um 18:08 Uhr

    unterm strich isses eigentlich ob die angesprochene ne tonne wiegt oder beim geburtsgewicht angelangt ist.

    ob sie eine aussage bezüglich ihres gewichtes beleidigt ist ihre entscheidung. wer sich wohlfühlt in seiner haut, den juckts nicht was irgendn folks so vor sich hinsabbelt.

  • von Alextchu am 27.02.2012 um 18:05 Uhr

    @mabbis_murderer: und wenn diese Person nicht magersüchtig, sondern gesund ist?

  • von Bambis_Murderer am 27.02.2012 um 18:03 Uhr

    Ich persönlich denke, dass Magersüchtige eher “Du bist zu dick” als beleidigung sehen. Und wenn dann mal jemand mit “Du bist zu dünn” kommt, glauben sie es nicht.

  • von Kendra007 am 27.02.2012 um 18:01 Uhr

    versuch nummer 3 , scheiss kommis werden gefressen

    @winterkind

    das ist der kontext den ich meine. du kannst keine der aussagen pauschal bei “besorgt” oder “nicht besorgt” einordnen.

    dazu fehlen faktoren wie situation, sender und empfänger.

  • von Alextchu am 27.02.2012 um 18:00 Uhr

    @winterkind_92: AUch wenn du 10 kg untergewicht hast, muss es ja nciht beudetet, dass es dich beleidigt? Wenn man immer zu hören bekommt, dass man zu dünn ist, dass man mehr essen, dann reicht es irgendwann auch. Wenn der Körper keine Gewichtszunahme zulässt, egal was du machst, dann bist du irgendwann leid, dass jedem Penner zu erklären, der dich darauf anspricht. Genau so wie mit dem Übergewicht. Wie kann es sich da unterscheiden? Wenn du ständig gesagt bekommst, du bist zu dick, nimm ab, mach mehr sport, iss weniger und das ganze bringt nichts…wie würdest du dann so einen Spruch? Wäre deine erste reaktion ernsthaft `er macht sich nur sorgen um mich?` du wärst genervt und verletzt, weil dich jeder drauf anspricht Oo

  • von SerenaEvans am 27.02.2012 um 17:56 Uhr

    Hallo? Dicke müssen sich mMn viel, viel öfter beleidigende Sprüche anhören als welche die zu Dünn sind.
    In meiner Klasse ist eine Magersüchtige… wer kriegt aber als einzige dauernd sprüche zum Gewicht zu hören? Ich, ganz genau.
    Also finde ich nicht, dass bei Dicken da mehr Rücksicht genommen wird, ganz im Gegenteil.

  • von Alextchu am 27.02.2012 um 17:54 Uhr

    Ja, es ist genau so schlimm! Und was ich nciht verstehe ist, dass man das einem Menschen einfach so ins Gesicht sagt. Bei `dickeren` traut sich das keiner, weil sie mitleid haben und niemanden verletzen wollen -.-

    was aber ncoh Schlimmer ist als das, ist folgender satz: “Du bist magersüchtig”. Nur wiel man dünn ist, muss man nciht gleich magersüchtig sein. Dann wäre ja jeder fette ein fettüschtiger und jeder mit einer Bierflasche inder Hand ein Alkoholiker!

  • von Winterkind_92 am 27.02.2012 um 17:52 Uhr

    @Kendra: Wenn jemand 200 Kilo wiegt ist man vllt besorgt, aber nicht wenn jemand 10 Kilo Übergewicht hat… Bei 10 Kilo Untergewicht ist es eher die Sorge die da spricht.

  • von coer am 27.02.2012 um 17:46 Uhr

    War für mich früher ein Kompliment.
    Ist nicht das gleiche, finde ich.

  • von Kendra007 am 27.02.2012 um 17:46 Uhr

    “wenn jemand sagt man sei zu dünn, hört sich das besorgt an, wenn jemand sagt, dass man zu dick sei, klingt das beleidigend! Also nein, nicht das Selbe”

    wieso klingt das eine beleidigend, das andere aber automatisch besorgt? ich kann doch genauso besorgt sein wenn ich jemanden zu dick finde? hat schliesslich genauso gesundheitliche risiken wie zu dünn sein.

    im großen und ganzen kommts hierbei wohl auf den kontext an.

  • von Winterkind_92 am 27.02.2012 um 17:40 Uhr

    wenn jemand sagt man sei zu dünn, hört sich das besorgt an, wenn jemand sagt, dass man zu dick sei, klingt das beleidigend! Also nein, nicht das Selbe

  • von Kendra007 am 27.02.2012 um 17:37 Uhr

    edit: aber ich persönlich fände es nicht verletzend. is mir doch wurst was irgendwer von meinen armen hält.

  • von Kendra007 am 27.02.2012 um 17:31 Uhr

    ich verstehe was du meinst. ist immer interessant dass eine seite sich abgrenzen darf, während die andere sofort den politisch nicht korrekten zeigefinger kassiert.

    ich les häufiger “dürrenwitze” im status bei FB aber rate mal was passiert wenn ich nen dickenwitz poste.

    dasselbe zb auch bei den “schlampen” die über die “prüden” lästern und andersrum

    die langhaarigen über die kurzhaarigen…

    im großen und ganzen ist toleranz etwas was bisher nur wenige wirklich drauf haben. und das dann auffällig nur für ihre belange.

  • von Smeesy am 27.02.2012 um 16:23 Uhr

    für mich klingts eher, als würde man sich sorgen machen, weil jemand so beunruhigend dünn ist. daher würde ich das nicht als beleidigung auffassen, sondern mich mal ganz nüchtern im spiegel betrachten ^^

  • von SerenaEvans am 27.02.2012 um 16:21 Uhr

    Ich finde “Zu dünn” wirkt oft eher wie Sorge und “Zu Dick” komm sehr schnell beleidigend rüber.
    Für mich sind das aber unterschiedliche Dinge und da es darauf ankommt wie und zu wem man was sagt, kann man kaum verallgemeinern.

  • von mondenkind89 am 27.02.2012 um 16:21 Uhr

    mh im prinzip müsste es das sein. ich persönlich würde es aber nicht als beleidigend empfinden, vielleicht gerade, weil ich selber etwas zu dick bin und schlank ja immer noch als ein schönheitsideal gilt.

  • von Luzy_freedom am 27.02.2012 um 16:19 Uhr

    was davon jetzt schlimmer ist, will ich nicht beurteilen.
    allerdings war ich ne zeitlang streßbedingt sehr dünn und hart an der grenze. wenn mir dann jemand gesagt hat, dass ich zu dünn bin war ich den tränen nah! ich wollte ja zunehmen und konnte nicht…

    @belleromania: ich denke nicht das es jemand positiv meint, wenn er sagt du bist ZU dünn. zu dünn ist doch genauso wenig “schön” wie zu dick!

  • von BelleRomania am 27.02.2012 um 16:12 Uhr

    finde ich nicht das selbe, kann zwar nicht sagen warum, aber ist einfach so. Ich denke weil es allgemein als “schöner” gilt dünn zu sein und wenn man dann zu jemandem sagt du bist zu dick, würde das ja heißen dass er/sie nicht schön ist. Vielleicht ein wenig weit ausgeholt, aber meine einzige plausible Erklärung ^^

Ähnliche Diskussionen

Es kommt in letzter Zeit immer häufiger vor das ich Dinge vergesse, auch in meinem Job !! Geht es irgendjemandem genauso? Antwort

goldensunshine am 18.01.2012 um 12:57 Uhr
Hi ihr Lieben, ich muss jetzt einfach mal alles rauslassen. Ich bin 21 Jahre jung und Zahnarzthelferin. Ausgelernt bin ich seit 2010, hab danach die Praxis gewechselt. Dort hielt ich es nicht länger aus wegen Mobbing...

Neid und Lästern - Freundschaft am Ende? Antwort

julchen0 am 30.05.2016 um 15:02 Uhr
Meine "beste Freundin" (seit fast 7 Jahren) geht mir ziemlich auf die Nerven. Im Moment ist es so, dass ich das Gefühl habe wir verstehen uns einfach nicht mehr so gut. Sie ist ein ziemliches Lästermaul und hat noch 3...