HomepageForenKummerkastenDurchhänger bei Bachelorarbeit

Durchhänger bei Bachelorarbeit

Fayeam 28.07.2012 um 19:51 Uhr

Hallöchen 😀

Wie der Titel schon verrät habe ich gerade einen Druchhänger. Ich kann mich einfach nicht mehr konzentrieren auf diese Kack-Bachelorarbeit. Das Wetter und die renovierenden Nachbarn machen es mir im Moment auch nicht einfacher und obendrein nerven mich meine Korrektoren, wenn ich eine Frage habe, dann Antworten erstmal grundsätzlich der Zweitkorrektor, selbst wenn ich den Erstkorrektor persönlich anschreibe. Wäre ja gar kein Problem, wenn sich Erst- und Zweitkorrektor nicht ständig widersprechen würden! Es ist zum ausrassten, aber ich kann da ja wohl schlecht was zu sagen, immerhin korrigieren und bewerten die zwei Vögel meine Arbeit.

Leider steh ich mir im Moment auch selbst im Weg und komme kaum voran mit der Arbeit, obwohl die Zeit drängt, da ich noch 2 andere Prüfungen habe für dich was machen müsste. Aber irgendwie ist alles interessanter, sogar Wohungputzen 😉 Im moment habe ich aber auch keinen Plan wie ich mich selbst motivieren kann weiter zu machen. Vllt. hat hier ja jemand Tipps? Oder ein bisschen Aufmunterung?

Schönen Abend euch…

Nutzer­antworten



  • von OrchidFreak am 12.08.2012 um 18:31 Uhr

    also ich würde einen Zeitplan aufstellen… und vlt wäre es besser wenn du in einer anderen umgebung schreibst….bibliothek?? da ist es wenigstens ruhig…
    Belohnungen sind auch sehr wichtig..und ausreichend Schlaf! und einen Tag in der Woche wo du nur für dich was machst! es ist wichtig, eine Pause zu machen…und auf andere Gedanken zu kommen…Sport ist auch immer ganz gut…da kommen wieder die Glückshormone ins Spiel:)
    ah das mit dem Putzen kenne ich zu gut haha… ich kann nicht lernen wenn ich nicht zuerst aufräume… es stört mich jedes detail… ich fühle mich ein wenig wie ein freak…:P und natürlich gibt es immer was besseres zu tun…
    aber du musst durchbeißen!!:) du schaffst das;)!
    Viel erfolg!!

  • von lianecat am 01.08.2012 um 13:44 Uhr

    Dann frage gar nicht mehr. Meine Schwester hat dann einfach ohne weitere Konsultationen die Arbeit beendet. Sie konnte nachts am besten arbeiten. Eine ZWangspause tut auch mal gut. Besser als sich ewig verkrampfen. Sie hat plötzlich nur noch vorm Fernseher gehangen, obwohl sie das eigentlich hasst. Setzt Dir Vorgaben, ZIelstellungen, Belohnungen etc. Zuhause ist es eh am schwersten, sich zu konzentrieren. Geh in die Bibo, da triffst Du dann auch nette Kaffeepartner. ZUmindest schwärmt meine Schwester im NAchhinein immer von der Zeit.

  • von Faye am 29.07.2012 um 19:16 Uhr

    Na ja irgendwie bin ich nicht so diszipliniert im Moment. Das ist aber eigtl komisch, weil ich sonst immer sehr diszipliniert war. Ich kriegs nicht geregelt die Zeit auch wirklich zum Schreiben zu nutzen. Meine Gedanken sind immer wo anders 🙁

  • von engelchen111 am 29.07.2012 um 17:47 Uhr

    Bei meiner Bachelorarbeit habe ich mir Zeiten gesetzt von wann bis wann ich arbeite und das hat mir geholfen. Ansonsten muss man aber auch Pausen einlegen, sonst geht die Motivation komplett weg.

  • von evar am 29.07.2012 um 09:55 Uhr

    Bei meinen Lernphasen hilft mir abends komplett abzuschalten. Mir zu sagen, okay ich lern noch bis 20 Uhr und dann is Schluss. Dann setz ich mich auch wirklich nur vor den Fernseher, trink ein Bier und telefonier vielleicht noch ein bisschen und versuch den Stress komplett auszublenden. Dann bin ich am nächsten Tag viel fitter.
    Außerdem hilft mir Kaugummi kauen ungemein mich zu konzentrieren.
    Und natürlich ausreichend Schlaf und viel trinken 🙂

  • von Goodnightmoon86 am 29.07.2012 um 09:25 Uhr

    Ich bin teilweise in genau der gleichen Situation. ^^ Meine Nachbarn renovieren ebenfalls und ich habe nicht mal mehr eine Woche bis zur Abgabe.
    Mach Dich einfach nicht verrückt.
    Dass die sich widersprechen ist natürlich ungünstig. Aber klar kannst Du da was sagen. Das sind keine Götter. Wenn die BA erstmal abgegeben ist, kannst Du ja noch schlechter erklären, warum Du irgendwas so und so gemacht hast und nicht, wie der andere das lieber gehabt hätte. Das Problem solltest Du halt vorher lösen. Also trau Dich und sprich Deine Dozenten halt vorsichtig drauf an.
    Wenn Du einfach nichts schreiben kannst, kannst Du versuchen, einfach mal woanders zu schreiben. Geh z.B. in die Bibliothek oder setz Dich mit der BA in ein Café. Und schreib am besten erstmal an Stellen weiter, die Du persönlich interessant findest.
    Wenn Dir nichts einfällt, kannst Du Deine BA auch mal in Teilen Freunden zu lesen geben und die fragen, was sie bis jetzt verstehen und was sie davon halten. Da ergibt sich meistens noch irgendein Punkt, an den Du dann anknüpfen kannst.
    Ich drück Dir die Daumen und schreibe jetzt auch mal wieder weiter.

  • von Berenise am 29.07.2012 um 07:38 Uhr

    jo mal nen Tag komplett abschalten und was machen was du lange schon machen wolltest aber aus Lerngründen immer weggeschoben hast. Belohne dich mal selbst für die intensive Lernarbeit geh shoppen, geh mal tanzen oder irgendwas dann gehts auch wieder besser mit dem Lernen.

  • von Easylein90 am 28.07.2012 um 23:57 Uhr

    Hey 🙂

    Ich kenn das, so gings mir auch als ich im Juni am Ende meiner BA saß… war ganz schlimm ^^ Aber machs doch einfach mal so: Nimm dir den Tag morgen komplett frei, lass die BA einfach BA sein, und mach dir n schönen Tag. Und dann am Montag einen festen Zeitplan machen und einfach durchbeißen. Glaub mir, es lohnt sich 🙂

    Und was die Dozenten angeht: Zieh einfach dein Ding durch, grad wenn sie sich so unterscheiden. Das verwirrt nur und muss ja ned sein…oder setz dich nochmal mit beiden gemeinsam hin und klär alle Fragen, und dann mach einfach weiter.

    Einfach durchhalten, die ersten Tage wenn mans hinter sich hat sind einfach wunderschön 😉