HomepageForenKummerkastenEr bezahlt alles – kann ich das annehmen?

Er bezahlt alles – kann ich das annehmen?

Caramellaam 21.07.2011 um 13:57 Uhr

Hey desired-Mädels,

ich wollte nur mal kurz eure Meinung hören. Und zwar ist es so, dass mein Freund mir so gut wie alles bezahlt: Einkaufen im Supermarkt, Kinobesuch, Essen gehen, einfach alles. Jetzt fliegen wir für 10 Tage nach Mallorca und er will den Mietwagen bezahlen, mehr als die Hälfte von der Ferienwohnung und auch sonst alles. Ich hab schon oft mit ihm drüber geredet und er meint dann immer, er macht das gerne und kann es nicht verstehen, dass ich damit ein bisschen Probleme habe, weil manchmal sinds halt echt große Summen, so wie jetzt beim Urlaub. Dazu muss man noch sagen, dass er ein BA-Studium macht und eben schon Geld verdient und noch zu Hause wohnt, ich selbst habe im Moment keinen Job, wohne in einer WG und bin auf Bafög und Unterhalt angewiesen. Klar ist es toll, wenn man dann weniger Kosten hat, wenn er alles bezahlt aber ich kann das nicht annehmen! Ich würds echt gern, weil ich weiß, dass er mir damit ne Freude machen will, aber ich hab da immer so ein schlechtes Gefühl dabei, und komm mir noch ärmer vor, weil ich nicht so große Summen ausgeben kann wie er. Was meint ihr? Mache ich mir unnötig Sorgen und soll froh sein, dass ich so einen lieben Freund habe, der nur mein Bestes will? Meine Freundinnen haben mir gesagt, ich solle ihm sagen, dass ich auch mal was zahlen will, aber insgeheim bin ich ja schon froh, dass er mir soviel abnimmt. Es ist so eine innere Ablehnung irgendwie, irgendwas in mir sträubt sich dagegen, obwohl ich es sehr gerne annehmen würde. Ich will einfach so gerne selbst Geld verdienen, damit ich nicht mehr so ein Problem damit habe….
So, danke schonmal für eure Kommentare! 🙂

Nutzer­antworten



  • von ashanti187 am 22.07.2011 um 15:16 Uhr

    also bei meinem freund und mir ist es so, dass er geld verdient und ich noch studiere.
    er zahlt evtl. ab und zu mal kino oder essen gehen. aber meist leiste ich auch einen anteil daran.

    wenns allerdings um größere sachen geht, will ich das nicht. gerade auch was urlaub angeht, bietet er mir auch immer an, dass er zahlt. aber das möchte ich nicht und lass den urlaub lieber ins wasser fallen, bevor er mir den bezahlt. könnte das nicht! ich arbeite wenn dann selber für mein geld, aber aushalten lass ich mich nicht.

    das muss wie gesagt jeder selber wissen, wie er das handhabt und regelt. aber ich kann das nicht, ich mag so ne abhängigkeit nicht – auch wenn ers vielleicht gerne machen würde.

  • von StarOfEradicate am 21.07.2011 um 20:41 Uhr

    hmmm…passt nicht so ganz, aber ich muss grade an eine situation mit meinem freund denken:
    da sitzen wir in der eisdiele und ich sagte mit schlechtem gewissen, dass ich mein eis auch selbst zahlen möchte. mein freund protestiert und besteht darauf mein eis zu bezahlen. guckt nach und hat nur geld für sein eis 😀
    im endeffekt musste ich mein eis dann selbst zahlen. *g*

    dazu muss man sagen, wir sind schon einige jahre zusammen und wohnen auch seit einigen jahren zusammen. und da er mehr verdient als ich bezahlt er auch fast immer. zu meiner schande muss ich gestehen, dass ich mich fast drauf verlasse, dass er zur not zahlt, wenn ich mal nicht alles mitschleppen will. na ja…gut, dass ich mein geld an dem tag selbst mit hatte 😀

    so und nun zum thema: ich kenne das. ich versuche es auch immer irgendwie auszugleichen, dass er mehr bezahlt. aber ein schlechtes gewissen bleibt. ich kann es aber nur annehmen, weil ich vorhabe auch irgendwann seine kinder in die welt zu setzen und seinen namen anzunehmen.

  • von Emmylou am 21.07.2011 um 20:31 Uhr

    ich kenne das und habs dann immer so gemacht, dass ich mal in der kneipe gezahlt habe oder bei mcdonald`s oder wenn wir kleinkram bei ikea gekauft haben oder so. ich hab dann gesagt, dass ich auch mal dran bin und ich keine widerrede hören will. wenn man das nett und spaßig sagt, geht das eigentlich schon. es ging dabei auch nicht um die summe, sondern eher um die aufmerksamkeit. ich hab das immer ganz “lieb” verpackt, dass ich zahlen will … männer sehen das eben nicht gerne.

    ein freund von mir will mich auch immer einladen, aber ich hab dann mal gesagt, dass ich mal dran bin und dass es ja nicht so weitergehen kann, dass er mich die ganze zeit aushält. da meinte er zwar “du weißt aber schon, dass ich immer noch der mann von uns beiden bin”, aber ich hab nur gegrinst. zwing ihn doch mal zu seinem glück. oder schenk ihm mal was, wovon er vorher nichts weiß. über solche aufmerksamkeiten freuen sich männer auch.

  • von SuicideSquad am 21.07.2011 um 20:03 Uhr

    ist bei mir genauso und mittlerweile is es für mich nicht mehr so ein problem, ch fiebere dem moment entgegen in dem ich mein erstes eigenes gehalt bekomm(noch 1 jahr 🙂 solang nehm ich sein geld an, denn ohne das könnten wir garnichts zusammen machen, mein ausbildungsgehalt reicht grad mal aus alle fixkosten zu zahlen, zum weggehen bleibt mir sowieso nix
    1. weiß ich ja das ich meinen freund liebe und ihn nicht wegen des geldes ausnutze uind 2. weiß ich das ich in der umgekehrrten situation genauso handeln würde und mein geld später genauso in die beziehung einbringen werde

  • von dielisaaa am 21.07.2011 um 19:01 Uhr

    ich weiß genau wie du dich fühlst, mit meinem ex ist es genauso. wir verdienen beide noch kein eigenes geld. seine eltern sind ziemlich gut situiert, aber ich muss mir eigentlich auch nie gedanken ums geld machen.
    mir wars anfangs total unangenehm. da er aber auch seine freunde auf total viel einladet (getränke beim weggehen etc), hab ichs irgendwann akzeptiert, dass ers einfach gern macht (hat er mir gesagt, wie ich ihn darauf angesprochen hab). aber auch er hat sich gebessert und fragt nicht mehr 5x nach “und soll ich dir dein taxi auch sicher nicht bezahlen?”, sondern bietets mir einmal an und wenn ich nein sagt, dann is das gut so.
    auch wenn das jetzt vielleicht blöd klingt, aber irgendwie macht es einen mann attraktiver für mich, wenn er beispielsweise mein getränk mitbezahlt. ich bin sicher keine frau, die nur hinterm herd stehen will, im gegenteil, aber der mann, der sozusagen die potentielle familie ernähren könnte, spricht mich einfach an. natürlich ist mir klar, dass ich das nicht von jedem erwarten kann und ich war auch schon mit weniger spendablen männern zusammen, aber im unterbewusstsein ist es definitiv ein pluspunkt für den mann (trotz der diskussionen, die wir hatten^^).

  • von AudyCan am 21.07.2011 um 15:42 Uhr

    Ich verstehe dich voll und ganz. Wenn es dir tatsächlich so unangenehm ist und du weißt, dass sich die finanzielle Situation auch wieder bessern wird in absehbarer Zeit (da zähle ich ein Jahr dazu), dann schlage ihm doch einen Deal vor: Größere, gemeinsame Ausgaben werden 50:50 geteilt. Einen Teil deiner Hälfte kann er übernehmen, wenn du es sonst nicht zahlen könntest und das wird dokumentiert und wenn du dann wieder verdienst, kannst du es ihm zurückzahlen. Mein Freund und ich hbane eineinhalb Jahre eine Fernbeziehung geführt, zu dieser zeit habe ich studiert und konnte mir immer irgendwie die Fahrten zu ihm leisten. Meine Handyrechnung in der Zeit hat er, da wir einen Partnervertrag hatten, auch übernommen. Das waren etwa 30€ im Monat, die ich jetzt zurückzahle. Genauso haben wir es beim Urlaub gemacht: Er hat erstmal alles gezahlt und ich habe anschließend monatlich einen festen Betrag überwiesen und meine Hälfte abbezahlt. Schlag ihm das als Lösung vor (vllt nur für größere Ausgaben – wenn er dich ins Restaurant einlädt oder im Supermarkt zahlt, würde ich da nicht unbedingt drauf bestehen – das kommt früh genug, dass du alles selber zahlen musst ;-)), vllt ist dir das lieber und du fühlst dich besser.

  • von Caramella am 21.07.2011 um 14:49 Uhr

    das ist leichter gesagt, als getan, schatzlein.
    aber danke für eure kommentare, ich wollte einfach nur hören, wie ihr das seht. ihr habt recht, da er das gerne macht und mir damit wirklich hilft und ich es auch nicht als bedingung sehe, werde ich versuchen, mir da nicht mehr so viele gedanken drüber zu machen. in einem jahr sieht das auch bestimmt besser aus bei mir in finanzieller sicht^^

  • von schatzlein am 21.07.2011 um 14:29 Uhr

    ehrlich… was hast du fürn problem damit?
    wenn er das geld hat, du eben nicht wirklich und er es gern tut, ohne dir das vorzuhalten, dann ist doch alles ok.
    Und wenn du wirklich mal was bezahlen willst, dann stellst du dich eben zb an der Kasse im supermarkt mit geldbörse hin und regelst das einfach oder wenn ihr essen geht und der kellner fragt ob das zusammen geht, dann ergreifst du die initative und sagst “ja ich übernehm das zusammen”, zückst deine Geldbörse und bezahlst… was ist da jetzt schon schwierig dran?

  • von BarbieOnSpeed am 21.07.2011 um 14:20 Uhr

    geniess es, das wird bestimmt nicht immer so bleiben 😀
    frauen sind teuer^^

  • von onickl am 21.07.2011 um 14:19 Uhr

    Naja, solange er es gerne macht, nicht an Bedingungen knüpft und du es vor allem nicht zur Bedingung machst, warum nicht?

  • von Mioley am 21.07.2011 um 14:16 Uhr

    Mhhmm, ich würde es schon annehmen, ihm dann aber sagen das du es definitiv nicht als “selbstverständlich” ansiehst und wenigstens bei Kleinigkeiten ihm dann auch mal was ausgeben willst. (Ein Eis am Strand oder sowas).
    Bei dir wird sich beruflich ja sicher auch mal irgendwann wieder was ändern. Und dann kannst du das, was er nun alles bezahlt, wenigstens in Ansätzen wieder ausgleichen. (Also nicht indem du ihm die Summe vor den Latz knallst sondern eben auch indem du mehrere Sachen übernimmst)

  • von Angel_Eyez am 21.07.2011 um 14:11 Uhr

    das problem kenn ich. mein freund verdient sehr viel mehr als ich und ist auch…naja spendabel eben. aber bei allem. nicht nur was mich angeht.
    wir streiten uns ab und zu weils mich nervt… schließlich kann ich auch mal zahlen… aber das will er nicht. naja ich kauf ihm einfach öfter mal was… oder bring essen mit…das läppert sich auch^^

  • von lucy_18 am 21.07.2011 um 14:11 Uhr

    Ich kann deine Bedenken etwas verstehen. Wie schon erwähnt wurde, kannst es ihm auf eine andere Art und Weise zurückgeben, und wenn du selbst mal Geld verdienst, kannst ihn ja auch einladen.
    Was mir persönlich wichtig ist, ich gebe nie mehr Geld aus, als ich habe, auch wenn ich weiss, dass es der andere bezahlt (ich muss wissen, dass ich es/die Hälfte auch alleine hätte bezahlen können), also vor Allem bei grösseren Summen (Urlaub, Anschaffungen, etc). D.h. ich verzichte lieber auf einen Urlaub, anstatt mich schlecht zu fühlen, weil der andere alles bezahlen muss (weil ich nicht bezahlen kann).

  • von mondenkind89 am 21.07.2011 um 14:04 Uhr

    ich kann dir jetzt nicht raten, was du machen sollst, aber ich kann dir sagen, dass ich persönlich das auch nicht toll finden würde.

  • von Lynn1990 am 21.07.2011 um 14:03 Uhr

    Ich kann dich schon verstehen, bei mir ist es ähnlich 😉 Mein Freund geht arbeiten und bezahlt daher auch recht viel, zwar eher selten so Riesensummen, aber es läppert sich (wie man so schön sagt) doch ganz schön ^^
    Weil ich mit ihm da einfach nicht Schritt halten kann (er ist mir da auch nicht böse), lass ich mir immer mal kleine Aufmerksamkeiten einfallen für ihn, z. B. habe ich Massageöl gekauft und wenn er total verspannt ist, dann massier ich ihn (bin Therapeutin, aber so schwer ist das nicht, das Internet bietet Infos zu Hauf) 😉
    Dir fällt sicherlich was ein ^^, denn schließlich dreht sich in ner Beziehung eigentlich nicht alles um die Kohle 😉
    vlg

  • von Caramella am 21.07.2011 um 13:58 Uhr

    push 🙂