HomepageForenKummerkastenEr fühlt sich hin und hergerissen

Er fühlt sich hin und hergerissen

FelsBett440am 10.03.2018 um 13:50 Uhr

Hallo,

Ich habe letzten Sommer einen Mann auf Arbeit kennengelernt. Wir verstanden uns auf Anhieb und haben viel gelacht. Die Chemie hatte also von Anfang an wunderbar gepasst. Wir beide befanden uns in Beziehungen. Haben uns dennoch getroffen und uns über alles, wirklich alles unterhalten können. Das erste Treffen war total romantisch. Wir saßen am Strand unter einem gigantischen Sternenhimmel bis spät in die Nacht hinein und uns ging einfach der Gesprächsstoff nicht aus. Wir schauten uns an und es knisterte mörderisch doll bis wir uns küssten. Diesen Moment werde ich nie vergessen-es war einmalig.
Die Treffen worden immer mehr und obwohl wir uns in Beziehungen befanden (die aber nicht gut liefen), haben wir nicht über die eventuellen Konzequenzen nachgedacht. Es ging soweit, dass wir uns sogar von unseren jeweiligen Partnern getrennt haben. Wir haben uns ineinander verliebt und beschlossen die Zukunft zusammen weiterzuführen. Er kommt aus einer 12 Jährigen Beziehung mit einem Kind. Dennoch beirrte es ihn nicht und war weiterhin entschlossen, mit mir eine Beziehung zu führen. Er machte alles offiziel (sogar bei unserem chef) und hatte mir quasi die Sterne vom Himmel geholt.
Und dann kam der Tag, als alles anders worde. Seit über einem viertel Jahr, weis er nicht mehr was er will. Ob eine Beziehung mit mir oder Unabhängigkeit. Ich habe dennoch an ihn weiterhin geglaubt und war immer für ihn da. Es war regelrecht ein auf und ab zwischen uns und trotzdem konnte ich ihm nicht böse sein.
Zudem muss ich sagen, dass er durch sein Kind noch den Kontakt zu seiner Ex hat und auch die freundschaftliche Basis beibehalten möchte -dem Kind zu Liebe. Der Trennungsgrund war nicht nur ich, sondern das er nur noch freundschaftliche Gefühle für sie empfand. Sie dennoch machte sich weiterhin darauf Hoffnungen, was er aber nicht sehen wollte.
Vor 2 Wochen trennte er sich ganz plötzlich von mir, mit dem Grund, dass es ihm alles zu viel wird und nicht weis, ob seine Gefühle für mich ausreichen (vor 5 Wochen sagte er noch, dass er mich Liebt).
Ich habe mich von ihm distanziert und mich nicht mehr bei ihm gemeldet, bin weggefahren um Abstand zu bekommen und siehe da, er meldete sich von allein bei mir. Er versuchte quasi die Kurve zu bekommen weil er es sicherlich bereits nach Der Trennung , seine Worte bereute.
2 Wochen sind nun vergangen und es hat sich nichts verändert, dass ich somit einen schlussstrich gezogen habe und zu ihm meinte, dass solang er nicht weiß was er will und sich in diesem Entscheidungsprozeß befindet, wir getrennte Wege gehen sollten.
Es ist so unfassbar schwer diese Entscheidung getroffen zu haben, aber ich glaube das war der richtige Weg. Ich will das er zum überlegen kommt und anfängt mich zu vermissen.
Was meint ihr?

Nutzer­antworten