HomepageForenKummerkastenIch fühle mich nur betrunken wohl :(

Ich fühle mich nur betrunken wohl 🙁

Ich01am 07.07.2011 um 00:54 Uhr

Hey, das kommt jetzt sicher komisch, ich bin auch kein Säufer oder so, aber irgendwie hab ich wenn ich angetrunken bin, das Gefühl glücklich zu sein (ich bin sonst sehr depressiv), ich habe das Gefühl für Probleme die mich beschäftigen eine Antwort zu haben, alles scheint einfacher und ich fühle mich wohler. Das Alkohol Mut macht und zur Selbstüberschätzung führt ist nichts neues, aber ich habe eher das Gefühl eine bessere Wahrnehmung zu haben. Ich hab das Gefühl, total gefangen zu sein und nur dann ich selbst sein zu können, wenn ich was getrunken habe. Kennt ihr das auch? Wie erklärt ihr euch das oder ist das einfach eine falsche Selbsteinschätzung in dem Moment. Habt ihr Tipps wie ich da raus komme und mich auch so wohl fühlen kann? Danke 🙂

Nutzer­antworten



  • von ginnli am 07.07.2011 um 13:07 Uhr

    @chillerella:genauso seh ich das auch.ich hatte auch mal ne phase,wo mein leben echt richtig scheiße war:mein ex hatte grad seine exfrau geschwängert(während unserer beziehung),meine bude ist wegen implodiertem fernseher in brand geraten,freunde/freundinnen hab ich eh wenig,mit der familie auch n merkwürdiges verhältnis…da kam soviel zusammen.klar hab ich da mehr und öfter als sonst was getrunken(aber keine harten sachen,sondern nur prosecco oder bier),aber nie besinnungslos,immer noch unverkatert morgens wachgeworden.das war ne phase aus frust,enttäuschung,trauer,wut…alles zusammen.
    ich bin dennoch nie wirklich abgerutscht wegen oder mit dem alkohol…das ist nie passiert und wird auch nie passieren.

  • von chillerella am 07.07.2011 um 12:31 Uhr

    moment mal, nur, weil sie sich wohl fühlt, wenn sie was trinkt, ist sie doch nicht gleich abhängig?! was ist das denn für ne logik?
    solange sie sich nicht täglich zusäuft bis zum blackout… ich weiß jetzt nicht, wie alt du bist, aber für erwachsene frauen gilt 1 standardglas pro tag bei mindestens 2 alkoholfreien tagen pro woche als unbedenklicher alkoholkonsum.
    vielleicht hilft dir: http://www.drugcom.de/selbsttests/check-your-drinking-wie-riskant-ist-dein-alkoholkonsum/ und auf der seite auch das angebot “change your drinking”
    was an deinen aussagen bedenklich ist, ist, dass du den alkohol ganz extrem positiv überbewertest. ursache dafür dürfte aber dein allgemeiner gemütszustand sein. deshalb möchte ich dir auch empfehlen, einen termin beim psychologen zu machen und eine therapie zu beginnen. ansonsten fand ich den vorschlag gut, sich auf etwas zu konzentrieren, was man wirklich gern macht, ein hobby oder ein talent. konzentrier dich auf etwas, was du gut kannst. und streiche den alkohol mal konsequent. zb setz dir als ziel, 4 wochen gar nichts zu trinken. halte durch und brich aus dem kreislauf aus (ich meine die einstellung, du könntest dich nur mit alkohol glücklich fühlen) und du wirst ganz neue erfahrungen machen.

  • von missesnice am 07.07.2011 um 09:55 Uhr

    @NoraSan- gutes Zitat…
    Schließe mich dem Rest an.Allein wenn du Depressionen hast und da allein nicht rauskommst, brauchst du Hilfe, ób mit oder ohne Alkohol.Und wie du es beschreibst ist der grad relariv schmal, auf dem du dich bewegst…Übrigens gibts die wenigstens Alkoholiker die sich selbst als Alki bezeichnen, weil sie von denen das ich trink mal schnell eine flasche wodka zum frühstück bild im kopf haben.(bzw die Selbsterkenntnis nich haben wollen…)Geht aber auch anders.

  • von lucy_18 am 07.07.2011 um 07:49 Uhr

    Hey, doofe Frage, aber hast du Hobbies, Freunde? Irgendeine Freizeitbeschäftigung, welche dir richtig Spass macht, wo du dich verwirklichen oder verausgaben kannst (Tanzen, sonst ein Sport, Zeichnen, Schreiben, Basteln, etc)? Oder bist du in einem Verein tätig, wo du auch Verantwortung übernehmen kannst, was planen kannst oder so? Vlt solltest du dir sowas suchen, etwas was dir wirklich gefällt, wo du sagen kannst “Doch, das gehört zu mir, da kann ich sein wie ich bin”.
    Alkohol ist keine Lösung, wenn mal da man drin ist, ist es sehr schwer da wieder rauszukommen. Vlt solltest du dich auch mal an einen Therapeuten wenden, der kann dir auch helfen mit deinen Problemen klar zu kommen (und nein, es ist keine Schande in die Therapie zu gehen).

Ähnliche Diskussionen

Mein Freund pinkelt betrunken überall hin... Antwort

Monchiie am 30.06.2014 um 11:57 Uhr
Hallo, ich habe schon einiges gelesen über das Thema aber finde einfach keine Lösung. Ich bin mit meinem Partner schon 4 Jahre zusammen und haben 2 Kinder.. Unsere Beziehung fing alles andere als einfach an, aber...

Stimmt es, wenn man betrunken ist, dass man dann immer die Wahrheit sagt? Antwort

itsme2008 am 08.03.2011 um 21:32 Uhr
Kann das wirklich sein? Kommen dann auch die wahren Gefühle hoch? Was meint ihr?