HomepageForenKummerkastenkalt und verschlossen geworden

kalt und verschlossen geworden

RomyKittyam 29.06.2010 um 11:54 Uhr

Hey Mädels,
hab jetzt lange drüber nachgedacht, ob ich euch das jetzt mal erzähle und schleppe es auch schon mehrere Wochen mit mir rum.

Ich habe mich vor neun Monaten von meinem Ex getrennt, vor ungefähr 2 Monaten kam er wieder an, er vermisst mich usw. Ich habe die Trennung anfangs deshalb gut überstanden, weil ich wusste, dass er irgendwann wieder kommt. Deshalb habe ich zwar viele kennen gelernt, ist aber nie was gelaufen, weil ich mich innerlich nicht trennen konnte. Jedenfalls hab ich mich wieder öfter mit ihm getroffen, allerdings kam raus, dass er eine Freundin hat, die erst 17 ist (er fast 25 , ich fast 23) und er auch mit allen gewettet hat, mich nochmal rum zu bekommen, ich hab rechtzeitig die notbremse gezogen und seit dem keinen Kontakt mehr. Es geht mir auch wirklich besser, denn nun ist es endgültig. Das war nochmal so eine Watschen, dass einfach für immer Schluss sein muss.

Jetzt aber zu meinem Problem. in neun Monaten habe ich 23 (!!!) Typen kennen gelernt.. ich hatte mit keinem was. Aber ich schaffe es nicht mehr, mich auf einen einzulassen. das geht immer zwei wochen so hin und her, dann bekomm ich so ein beklemmendes Gefühl und dann will ich nur wieder weg.. Bin ich aber wieder alleine, bin ich unglücklich, weil ich keinen Freund habe. Ich bin voll der Beziehungstyp aber ich krieg es nicht mehr auf die Reihe, somit bin ich dauerunglücklich. Die sind alle nett und lieb aber es macht nicht mehr Klick..

zudem, ich suche nicht mal, die kommen auf mich zu, mit den tollsten Überraschugen, Herzchen vor der Tür, usw, lauter so Sachen , wo alle sachen “ohhh wie süß”.. find ich auch, nur mein Herz berührt nichts mehr. Sobald ich merke es kommt mir jemand zu nahe, kommt die Mauer..

Ich habe mich schlussendlich von meinem Ex getrennt, als ich meine Oma tot gefunden habe. Das schlimmste Ereignis in meinem Leben und ich hatte ihn gebeten , die Nacht bei mir zu bleiben und es kam der Satz “lerne endlich, erwachsen zu werden” und dann hat er mich weinend auf dem Boden sitzen gelassen.

Das war der erste Mensch, auf den ich in 22 Jahren mal gebaut habe. Dem ich geglaubt habe und ich dachte, wenn es hart auf hart kommt, ist er da. und ich kann mit der Enttäuschung nicht umgehen.

Was meint ihr, sollte ich es einfach mal mit einem versuchen, trotz der aufgebauten Mauer, die sich nach gewisser Zeit wie Ablehnung anfühlt oder weiter suchen, dass es einfach Klick macht.. Was meint ihr? wie geh ich damit um?

Nutzer­antworten



  • von RomyKitty am 29.06.2010 um 12:48 Uhr

    ich bin sogar eher überfordert mit dem Angebot.. also ich hatte zwar noch nie Probleme, welche kennen zu lernen, aber 23 in neun Monaten, das hat mich sogar umgehauen. Aber für mich waren das ein paar gespräche und dann ist wieder gut. ich glaub, wären es nicht so viele, ist es auch einfacher sich auf einen zu konzentrieren.. klingt bestimmt doof… naja, jedenfalls bringen mir 100 nichts, wenn DER nicht dabei ist

  • von woelkchen90 am 29.06.2010 um 12:43 Uhr

    ich kann mich kendra nur anschließen. sich unter druck zu setzen würde nichts bringen, außer vielleicht, dass es schlimmer ird. lass dir zeit. komme damit klar, as passiert ist. lerne damit zu leben. und du musst lernen dich zu lieben. und irgendwann wird der mann kommen, der dich umhaut. lass dir einfach genügend zeit. viel glück.

  • von RomyKitty am 29.06.2010 um 12:37 Uhr

    danke 🙂

  • von Kendra007 am 29.06.2010 um 12:15 Uhr

    ich glaube, nach all dem was du durchhast ist das erstmal normal. jeder braucht unterschiedlich lange dinge zu verarbeiten. an deiner stelle würde ich mir selber da keinen druck machen und auch erstmal nichts groß abverlangen.

    dann bist du jetzt halt kalt, es wird einen grund geben warum du dich selber schützt….du brauchst halt noch eine ganze menge zeit.

    versuch auch den gedanken loszuwerden dass du bald wieder ne beziehung anfangen solltest, sondern versuch lieber dein singleleben aufzubauen und lieben zu lernen (nicht im sinne von rumvögeln, sondern im sinne von: jetzt hast du zeit für dich ganz alleine)

    deine mauer fällt dann wenn es soweit ist. nicht früher und nicht später. druck wird es nur hinauszögern…

    lass los, entpann dich und verarbeite in ruhe.

Ähnliche Diskussionen

Wann bin ich selbstverständlich geworden ? Antwort

Zeitgeist am 15.10.2013 um 11:42 Uhr
Seit einer weile beobachte ich das Treiben hier schon , hatte auch Ursprünglich vor diesen Beitrag bereits vor einer Woche zu schreiben , tat es dann allerdings doch nicht .Denn manchmal rede ich mir dann doch ein die...

Er ist so anders geworden .... ???? ICH WEISS nicht mehr weiter ...:-( Antwort

Magga am 15.08.2008 um 05:22 Uhr
Also ich fange mal an , Ich bin jetzt erst seit 7 Monaten mit meinem freund zusammen ....am anfang wollte ich garkeine beziehung(wegen meinem ex),aber er hat nicht locker gelassen ,er hat echt gekämpft um michund...