HomepageForenKummerkastenKann man etwas vermissen was man nicht kennt?

Kann man etwas vermissen was man nicht kennt?

OOPepitaOOam 18.05.2010 um 21:52 Uhr

Hey,
ich hab mal ne Frage… also als ich fast drei Jahre alt war hat sich mein Vater umgebracht ich hab aus Erzählungen bisher immer gedacht dass er mich geliebt hat und weil meine Mutter ihn verlassen hat ( mit mir) hat er sich umgebracht. Alle haben gesagt ohne mich wollte er nicht leben. Jetzt habe ich erfahren dass er schon vor mir eine Tochter hatte… die ist aber durch einen von ihm verschuldeten Unfall verstorben. Er war deswegen sogar im Gefängnis. Irgendwie kommt es mir jetzt so vor als wäre ich nur eine Art Ersatz. Ich bin am Bodenzerstört, weil ich ja dachte er hat mich geliebt weil ich ich bin…
Hat einer von euch vlt ähnliche Erfahrungen und kann mir da irgend nen rat geben… mit meiner Mutter mag ich nciht drüber sprechen.
Aber ich vermisse ihn… obwohl ich ihn nicht kenne…
LG

Nutzer­antworten



  • von Stofflsche am 18.05.2010 um 23:58 Uhr

    doch, du kennst ihn..vielleicht nicht in deinen gerade aufgreifbaren erinnerungen, aber in einem nicht aufgreibaren teil kennst du ihn. sorry, mir fallen gerade die biologischen begriffe dafür ein.
    von dem her ist es klar, dss du ihn vermisst.
    es kann schon sein, dass du als ersatz gedacht warst, aber jeder weiß, dass der nutzen, der hinter einem menschen kennenlernen steckt sich verändert..von dem her: er wird dich geliebt haben, auch wenn das evtl. nicht der zeugungsgrund war.
    mach dir da mal keinen kopf

  • von LaLina am 18.05.2010 um 23:04 Uhr

    Klar hat er dich geliebt!
    und das du ein ersatz für seine verstorbene tochter sein solltest,glaub ich nicht!
    sieh die dinge nciht so negativ,mensch =)
    Du warst/bist seine tochter,klar hat er dich geliebt!

    Aber zu deiner frage… klar kannst du ihn vermissen,obwohl du ihn ja eigentlich gar nicht kennst,das ist schließlich dein vater gewesen,der ein teil deines lebens ist/war… dieser teil in deinem leben fehlt nunmal..

  • von RockabillyBabe am 18.05.2010 um 23:03 Uhr

    ich glaube nicht dass du nur ein ersatz für ihn warst. natürlich ist es noch schlimmer 2 kinder zu verlieren, aber ich denke es ging ihm um DICH!
    und ja, in dem fall kann man etwas und jemanden vermissen den man nicht kennt. er ist schließlich ein teil von dir bzw du von ihm.
    eine frau, die ihr kind vor der geburt verliert kann es doch auch vermissen obwohl sie es nie kennen gelernt hat, oder?
    rede doch mal mit deiner mutter drüber wenn du das kannst?

  • von Ansaska am 18.05.2010 um 23:03 Uhr

    Ich versteh dich auch. Natürlich vermisst man einen Menschen wenn er stirbt, auch wenn man ihn nie kennenlernen durft. Schließlich ist er als dein Vater irgendwie ein Teil von dir bzw. du ein Teil von ihm. Ihr seit das selbe Fleisch und Blut. Das verbindet immer, auch wenn man sich nicht kennt.
    Du bist bestimmt nicht “nur” ein Ersatz für ihn gewesen! Wenn man ein Kind verliert, dann ist das schwer und erst recht wenn man selbst daran Schuld hat. Auch wenn du sagst, dass es ein Unfall war, wenn er dafür im Gefängnis war, kann er ja nicht ganz unschuldig gewesen sein. Er wird dich geliebt haben genauso wie sein anderes Kind und ich kann mir gut vorstellen, dass er Angst vor dieser Liebe hatte. Er hat schonmal ein Kind verloren, was er mehr geliebt hat als sein Leben (so liebt man ja normalerweise sein Kind) und dann ist deine Mutter mit dir auch noch von ihm gegangen. Vielleicht konnte er das wirklich nicht verstehen und hatte wieder dieses selbe Gefühl von damals. Ich weiß es nicht, ich bin kein Psychologe und ich kannte auch deinen Vater nicht, aber es ist sehr schwer mit dem Verlust eines geliebten Menschen umzugehen und vielleicht hätte er sich lieber professionelle Hilfe suchen sollen, als diesen Weg zu wählen. Aber für ihn wars wohl in dem Moment der einzig “richtige” Weg.
    Das alles ist wirklich ein schweres Thema und es tut mir echt sehr Leid für dich. Ein Elternteil zu verlieren ist nie einfach, ob man ihn nun wirklich gekannt hat oder nicht! Aber denk nihct, dass du nur ein Ersatz warst und er dich nciht wirklich geliebt hat! Das kann ich mir einfach nciht vorstellen!
    Ich drück dich einfach mal ganz doll!

  • von Judl am 18.05.2010 um 23:01 Uhr

    Ausserdem, ich denke, dass dein Vater auch DICH als Person geliebt hat, und nicht nur,weil du vllt eine Art Ersatz bist.
    Mach dir da mal keinenKopf, ich bin mir sehr sicher, dass er dich auf eine ganz eigen Art & Weise geliebt hat. (=

  • von Missi96 am 18.05.2010 um 22:50 Uhr

    ich kann dich voll und ganz verstehen. mal ehrlich, welcher mensch würde seinen verstorbenen elternteil nicht irgendwann vermissen anzufangen?

  • von CruelIntentions am 18.05.2010 um 22:27 Uhr

    Hey, ich kenn dich nicht, und deinen Vater natürlich schon gar nicht.
    Aber denkst du, dein Mutter und all die anderen haben dich angelogen?

    Vielleicht hatte er Angst, nach der ersten Tochter seine zweite auch noch zu verlieren, weil sich eben deine Mutter von ihm getrennt hat.

  • von zuckerfeee am 18.05.2010 um 21:59 Uhr

    Meine Oma ist gestorben als ich fast 3 war und ich vermisse sie. Ich kann mich nicht wirklich an sie erinnern. Aber aus erzählungen und Fotos kann ich mir sie richtig vorstellen. Sie ist mir iwie total nah. Viele sagen auch, dass meine Mam, meine Oma und ich uns total ähnlich sind. ich hätte sie so gerne gekannt.

Ähnliche Diskussionen

Kann man etwas vermissen, das man gar nicht kennt?? Antwort

Lyn_19 am 23.05.2015 um 20:41 Uhr
Hallo liebe Ladies. Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, wie ich anfangen soll. Vielleicht kurz was persönliches. Ich bin 19 Jahre alt, single, geh HAK und lebe mit meinen Eltern, meinen Großeltern und meiner...

"Kinder, die nicht geliebt werden, werden zu Eltern, die nicht lieben!" Antwort

kleinchen am 13.03.2010 um 19:23 Uhr
Hallo ihr Lieben! Stelle mir schon seit mehreren Wochen die Frage, ob an dem Sprichwort was dran ist, weil ich mich im Moment viel mit meiner Familiengeschichte und überhaupt meinem Leben auseinandersetze... Meine...