HomepageForenKummerkastenKann man wegen Ritzen eingewiesen werden?

Kann man wegen Ritzen eingewiesen werden?

LillyBlackyam 11.11.2009 um 21:55 Uhr

Nabend!

Hatte schonmal einen Beitrag zu meiner Schwester geschrieben die an Bipolarer Störung leidet.

Jetzt hat sie mir vorhin anvertraut das sie sich wieder selbstverletzt und ich meinte zu ihr so soll das morgen bei ihrem Arzt ansprechen.
Das ist ein Neurologe von dem sie Medikamente gegen ihre Krankheit bekommt und zu dem sie einmal im Monat kommen muss um neue Probleme zu besprechen wegen Medikamenten Erhöhung oder Verminderung.

Werd dieser Arzt sie zwangseinweisen können wenn sie ihm das anvertraut? Sie hat ja keine Suizidgedanken (laut ihr) sondern verletzt sich halt nur.
Sie hat angst das sie zwangseingewiesen wird…

Liebe Grüße!

Nutzer­antworten



  • von ObsidianWhisper am 15.09.2012 um 13:46 Uhr

    spinnenfreak: musste das sein? klingt als sollte es lustig sein… find ich aber nicht.

    Cara_Queen: nur weil du es nicht bist, heißt das nicht dass das für alle anderen nicht gilt…
    gibt auch Gelegenheitsraucher, die ohne Nikotin gut klarkommen und mehr aus Spaß rauchen. und trotzdem sind wahnsinnig viele Menschen abhängig von Nikotin, möchten aufhören zu rauchen und schaffen es nicht!
    ich hab auch geraucht ohne süchtig zu werden. trotzdem ist Niktion immernoch eine genauso gefährliche Droge und ein Suchtmittel wie vorher! Ausnahmen bestätigen die Regel…

  • von deadxXxshadow am 02.03.2010 um 03:53 Uhr

    man kann nur zwangseingewiesen werden, wenn man ne gefahr für sich selbst oder für andere darstellt. also nein, wegen ritzen nicht. wurde ich auch nicht, als mein hausarzt die ganzen narben und verletzungen gesehen hat =)

  • von Cara_Queen am 31.12.2009 um 16:40 Uhr

    ich habe mich selber geritzt und meine mutter hats gesehn ich hab mich rausgeredet und ya 🙂
    also da kann nichts passieren manche leute sind so unglücklich die machen das eben onbwohl das keine lösung ist also es heißt ya, davon wird man süchtig
    stimmt nicht : ich nicht 🙂

  • von Cara_Queen am 31.12.2009 um 16:40 Uhr

    ich habe mich selber geritzt und meine mutter hats gesehn ich hab mich rausgeredet und ya 🙂
    also da kann nichts passieren manche leute sind so unglücklich die machen das eben onbwohl das keine lösung ist also es heißt ya, davon wird man süchtig
    stimmt nicht : ich nicht

  • von LillyBlacky am 12.11.2009 um 13:20 Uhr

    Nenene.. sie ritzt sich nicht um sich umzubringen..so ein quatsch!
    Sie sagt sie tut es aus Selbsthass und als Ventil um inneren Druck auszugleichen.

    Also ich war heut mit ihr mit beim Arzt und dieser hat ihr jetzt Tavor oder so noch zusätzlich zu ihren anderen Medikamenten gegeben, die sie jetzt übers Wochenende nehmen muss. Wenn sie trotzdem den Drang hat sich weiter zu schneiden soll sie sich bitte selbsteinweisen ( was ich weiß was sie nicht tun wird)
    Am Montag soll sie (sollte sie nicht i die Klinik) dann nochmal zu dem Arzt und dann wird weiter besprochen.

    Sie hat auch eine Adresse bekommen von 2 Kliniken wo sie sich anmelden soll für 5 Monate Stationäre Therape, ich glaube darauf lässt sie sich auch ein. Aber das mit dem selbseinweisen..hmm ich glaube kaum das sie das tun wird denn da wird sie auf geschlossener Abteilung sein laut Ärztin um den Drang nach dem Selbstverletzen zu unterbinden oder so..

    Hmm abwarten was dieses Tavor bewirkt..

    LG

  • von spinnenfreak am 12.11.2009 um 01:34 Uhr

    also, ritzen ist immer gleich borderline oder bipolare störung. immer, wenn man sich ritzt, will man sich eigentlich auch umbringen. das ist kein hilferuf oder ein versuch, unangenehme gefühle zu bewältigen, nee, das ist eigentlich immer ein -leider oft missglückter- suizidversuch. allgemeine empfehlung ist, jeden, der sich -auch nur einmal, und auch nur ganz wenig- ritzt, sofort einzuliefern, und zwar auf die geschlossene, denn das ist mehr als gefährlich, und diese personen sind auch nicht mehr ansprechbar. falls eine potentiell gefährdete person nichts zugeben will, sollte man auf armstulpen, schwarze klamotten und eindeutige angaben in einem vz-profil achten. und dann: sofort rettungswagen rufen, richterliche anweisung anfordern und ohne verzögerung wegsperren. ist jedenfalls meine empfehlung. dr. ich-weiß-alles-denn-ich-hab`s-gesehen. *dieser text kann sooft wie gewünscht kopiert und unter jeden fünften erdbeer-thread kopiert werden, danke*

  • von annything am 11.11.2009 um 23:35 Uhr

    ja kann man.

  • von LillyBlacky am 11.11.2009 um 22:53 Uhr

    Aufjedenfall danke für eure Antworten 🙂 *beruhigt bin*

  • von LillyBlacky am 11.11.2009 um 22:49 Uhr

    Ja so meinte ich das auch , hab das nur eben so verstanden dass sie meint ,mit dem Selbstverletzen versucht man sich umzubringen.
    Hab ich glaube ich falsch verstanden

  • von LillyBlacky am 11.11.2009 um 22:41 Uhr

    Oder habe ich es falsch verstanden das damit gemeint ist das sie Selbstverletzung kein Suizidversuch ist?

  • von LillyBlacky am 11.11.2009 um 22:40 Uhr

    Doch seh ich auch als Quatsch an , denn damals als sie sich selbstverletzt hat ,in der Zeit hat sie Suizid versucht wurde aber noch gefunden… deshalb auch die Zwangseinweisung.

  • von ShadowOfMoon am 11.11.2009 um 22:25 Uhr

    mohi der letzte satz is quatsch

  • von Mohi am 11.11.2009 um 22:22 Uhr

    also soweit ich weiß kann der arzt sie nur zwangseinweisen wenn sie einge gefahr für sich selbst und andere darstellt aber “nur” weil man sich ritzt wird man nicht einfach zwangs-eingewiesen und wenn sie eh schon in therapie geht is die wahrscheinlichkeit nochmal wesentlich geringer! also keine sorge! und wenn der arzt auch nur eine ungefähre ahnung von seinem job hat sollte er wissen das ein großteil derer die sich selbst verletzen dies nicht mit der abicht tun sich selbst zu gefähren/umzubringen..
    viele grüße und viel erfolg!

  • von ShadowOfMoon am 11.11.2009 um 22:17 Uhr

    sorry meinte”zwangseingewiesen”

  • von ShadowOfMoon am 11.11.2009 um 22:16 Uhr

    naja wenn sie keine suizidgedanken hat.. denk ich mal nich…..
    sie wird dann zwangseigewieden wenn sie nicht mehr versprechen kann das sie sich nicht umbringt!

  • von LillyBlacky am 11.11.2009 um 22:12 Uhr

    In Theapie ist sie ja auch , davor hat sie ja auch keine Angst sondern vor einer Zwangseinweisung in eine Psychiatrie.
    Denn da war sie schon und möchte nicht nocheinmal dorthin…

  • von Emix3 am 11.11.2009 um 22:08 Uhr

    ne freundin von mir hat sich auch geritzt, und die mutter hat gesagt, wenn sie es von alleine nicht schafft aufzuhören, holt sie einen psychologen und so ..

  • von LillyBlacky am 11.11.2009 um 22:00 Uhr

    Sie hat letzte Woche einen Antrag für eine Kur beantragt. In eine richtige Klinik möchte sie nicht. Deshalb.. =/

Ähnliche Diskussionen

Ex meldet sich nach einem Jahr wieder Antwort

Maxima48 am 09.11.2013 um 02:41 Uhr
Hallo Mädels.. Es ist so, das mein Ex sich nach einem Jahr trennung und trotz neuer Freundin wieder bei mir gemeldet hat.. Mehr oder weniger ist es so, das ich ihm monatlich Geld schulde und überweisen muss. Da...