HomepageForenKummerkastenKieferklemme stresst mich :-SSSS

Kieferklemme stresst mich :-SSSS

SweetLady24am 26.02.2011 um 23:50 Uhr

Hallo ihr lieben Erdbeeren,

vor 7 Monaten habe ich morgens beim Waschen gemerkt, dass ich den Mund kaum öffnen konnte. Ich dachte, dass würde von alleine weggehen,aber nach einer Woche war es immer noch so und ich beschloss zum Arzt zu gehen. Mittlerweile gehe ich regelmäßig zum Arzt und in die Physio. Vor Kurzem habe ich eine Schiene für nachts bekommen. Es dauert aber sehr lange bis das heilt und ich bekome im Sitzen gerade noch so zwei finger zwischen die Zähne was besonders beim Essen nervt. Vor einer Woche habe ich auch Antibiotika bekommen wegen einer Entzündung aber langsam verlieere ich den Mut, dass es jemals wieder weg geht. Habe oft Schmerzen, reden ist anstrengend nd ich habe andere Symptome, wie Kribbeln auf der rechten Körperhälfte.
Hatte hier jemand auch mal so etwas in der Art?? Der Diskus vom Kiefergelenk ist nach vorne gerutscht und bist jetzt hat mir nicht wirklich weiter geholfen.

Nutzer­antworten



  • von SweetLady24 am 04.03.2011 um 16:05 Uhr

    @petiteetoile Habe mir jetzt endlich eine Rotlichtlampe geholt und gleich ausprobiert. Danke für den Tipp!

  • von SweetLady24 am 27.02.2011 um 14:20 Uhr

    😎 :-((

  • von SweetLady24 am 27.02.2011 um 12:47 Uhr

    @Niffindor wie lange hat es gedauert bis es besser wurde. Bei mir ist es so,dass ich den mund im liegen und sitzen weniger weit aufbekomme wie im stehen. Wie weit geht der mund bei dir auf? Hast du eine Schiene?
    Danke monich werde das kommende quartal zum zahnarztwechsel nutzen.

  • von SweetLady24 am 27.02.2011 um 12:41 Uhr

    Hallo!
    Das mit dem Rotlicht werde ich mal probieren. Neben meinem normalen Zahnarzt gehe ich auch zu einem weiteren zahnarzt, der darauf spezialisiert ist.
    Komme aus Frankfurt und fand die Uniklinik auch nicht gut. Die wussten bereits im november von der Entzündung und haben mir nichts verschrieben

  • von moniich am 27.02.2011 um 10:45 Uhr

    Arbeite beim Zahnarzt.
    Suche dir mal einen Zahnarzt der spezialisiert auf Funktionsanalyse ist.
    Ist zwar eine reine Privatleistung, aber wenn es gut gemacht wird, absolut effektiv ( eigene Erfahrung).
    Wie Niffindor schon meinte, Charite in Berlin kannste vergessen, ist man eh nur Versuchskaninchen, falls du da wohnst.

    Wünsche dir alles Gute, es wird besser 🙂

  • von petiteetoile am 27.02.2011 um 09:20 Uhr

    guten morgen 🙂 probier doch rotlicht trotzdem mal aus, das hat schon bei so vielen dingen geholfen, warum sollte es jetzt nicht auch was bringen?
    ich glaube, sie hat auch ein dreiviertel jahr gebraucht. als sie dachte, sie bekommt die kieferklemme gar nicht mehr los, hat sich plötzlich alles total verbessert.
    ich bin kein arzt, von daher kann ich dir nicht sagen, was jetzt noch am besten wäre, aber rotlicht würde ich dir trotzdem empfehlen – wünsch dir viel erfolg (:

  • von SweetLady24 am 27.02.2011 um 00:59 Uhr

    Achso ich habe seit Jahren keine Weisheitszähne mehr von da kommt es nicht. Bei Rotlicht hatte ich immer Angst es könnte die Entzündung verschlimmern, weil es warm ist.

  • von SweetLady24 am 27.02.2011 um 00:56 Uhr

    Hallo meine Liebe,

    danke für die Antwort. Dachte ich bekäme zu so einem Thema gar keine, weil es ja auch nicht so alltäglich ist. Also ich gehe seit Oktober in die Physio und der Diskuss hat sich im Kiefergelenk verschoben und geht mein Öffnen nicht mehr zurück, sondern klemmt.

    Wegen der Entzündung im Kiefergelenk und den Höhlen bekomme ich seit einigen Tagen Antibiotika, aber ich weiß nicht ob es helfen wird. DIe Physio mache ich auch seit Oktober und es hat sich schon um einen halben CM verbessert. Aber momentan tut sich nicht mehr viel.
    Ich war bereits beim Neurologen aber er weiß nicht woran es liegen könnte, wegen dem Taubheitsgefühl. Aber er hat einen Unterschied zwischen der linken und rechten Körperhälte bemerkt.

    Wie lange hat es bei deiner Freundin gedauert bis es weg ging???

    Habe 6 Monate gebraucht:
    das der Mund ein kleines bisschen weiter aufgeht
    die üble Verspannung in der rechten Wange abgeklungen ist

  • von petiteetoile am 27.02.2011 um 00:27 Uhr

    das bedeutet doch, dass irgendwo ein entzündungsherd sein muss. sprich zunge, kiefer, weisheitszähne(??) etc,…
    meine freundin hatte das auch für eine richtig lange zeit und ihr hat rotlicht enorm geholfen.
    auch dehnungsübungen bei der physio waren erfolgreich – ihr wurden, glaube ich, kleine holzspalten zwischen die zähne gelegt, bis die Mundöffnung “ausgefüllt” war und dann wurde tag für tag immer eins mehr zwischen die zähne geklemmt.
    hast du vllt eine psychische belastung? man glaubt es kaum, aber sowas kann echt viel auslösen.
    nur das kribbeln irritiert mich etwas, da es auch nur auf einer körperseite ist und die kieferklemme in dem fall doch als lähmung bezeichnet werden kann…
    ich drück dir ganz doll die daumen, dass das bald wieder weggeht(:

  • von SweetLady24 am 27.02.2011 um 00:11 Uhr

    Puuush?

  • von SweetLady24 am 26.02.2011 um 23:52 Uhr

    P U S H!!!