HomepageForenKummerkastenlärmender nachbar – nichts das man tun kann?

lärmender nachbar – nichts das man tun kann?

misstuetueam 10.08.2012 um 12:33 Uhr

hallo liebe mädels,

ich habe seit monaten ein problem: einen lärmenden nachbarn!

wir hören uns beide (laufen, sprechen, musik hören, usw.) da die wände nicht besonders dick sind. deswegen haben wir uns nach mehrmaligem streit eigentlich geeingt, zumindest ab 22uhr nachtruhe einzuhalten – mehr wollte ich auch garnicht.

das problem ist nur: er hält sich nicht, bzw. nur bedingt dran.

zB hat er wirklich JEDEN verdammten tag besuch und er und seine kumpels zocken dann bei voller lautstärke ballerspiele, saufen, lachen sehr laut, usw. und das teilweise bis in die tiefste nacht.

ihm ist es auch egal welche uhrzeit oder tageszeit ist, er hört auch schonmal bis 23uhr mitten in der woche bei offenem fenster so laut musik, dass selbst die nachbars kinder davon wieder wach werden.

wegen ihm kommen hier regelmäßig die polizeiautos vorbei. er wird wegen der zu lauten musik ermahnt und dann wars das. klar, mehr können die ja auch nicht tun. das ist ihm aber egal.

sonntag, (die polizei kam wiedermal) stellte er sich sogar ans fenster danach und brüllte ihn die nachbarschaft “ihr könnt mir eh nichts anhaben, haha”.
er weiß das wir machtlos sind und die vermieterin unternimmt nichts (außer ihn ständig zu ermahnen) weil er der enkel ihrer freundin ist und sonst ein schlechtes gewissen hätte (sagte sie so zu mir).

aber das kann doch so nicht weitergehen! letzte nacht war es wieder bis 3uhr morgens ewig laut, ich konnte die ganze zeit nicht schlafen obwohl ich um 5uhr aufstehen musste und er weiß das auch! ich bin grad heimgekommen und wollte ein wenig schlaf nachholen – wieder laute musik! und keine 5min später kamen auch schon seine kumpels wieder an -.-

ich weiß nicht was ich noch machen soll. ich wohne jetzt seit 5 jahren hier und möchte auch nicht wegziehen, aber ich gedenke meiner vermieterin ein ultimatum zu stellen: entweder er oder ich und sie solle sich überlegen, wen sie lieber da haben möchte.

aber natürlich will ich garnicht ausziehen und habe angst das sie mir dann vielleicht noch kündigt! außerdem möchte ich meine wohnung nicht wegen so einem räumen. achja, ohropax und zimmer zum schlafen wechseln bringt alles nichts! ich bin langsam aber sicher (und die nachbarn auch!) mit den nerven am ende.

meine vermieterin hat schon jedes wochenende angst, das wieder die polizei kommt (sie wohnt ein paar häuser weiter). kann ich irgendwas sagen, um ihr schonend beizubringen diesen typen los zu werden?? sowas hat sie (und wir!) echt nicht nötig.

achja, der typ ist arbeitslos, sucht nichtmal nach arbeit. steht mittags auf, ist bis teilweise 5uhr morgens wach, säuft und zockt den ganzen tag und hat auch keine skrupel früh um 4 oder um 6 mal so eben die musik anzumachen. zwar zimmer lautstärke, aber bei offenem fenster und das hört man ja auch -.-

wir können doch aber nicht ständig die polizei rufen, vorallem da diese eh nix machen kann und ihm das eh am arsch vorbeigeht!

Nutzer­antworten



  • von misstuetue am 10.08.2012 um 17:37 Uhr

    @chiara, danke, aber ich glaub du hast meinen letzten kommentar nicht gelesen 😛

  • von misstuetue am 10.08.2012 um 15:40 Uhr

    ich war grad nochmal bei der vermieterin. wir waren zusammen beim nachbarn und sie hat jetzt zugestimmt eine isolier-lärmschutz-zwischendecke einbauen zu lassen. sie übernimmt auch die kosten.
    der “nachteil” wir müssen selber eine firma / unternehmer finden, die die decke einsetzen aber das ist jawohl das geringste problem 🙂

  • von Feelia am 10.08.2012 um 14:01 Uhr

    ab zum mieterbund,die werden dich beraten und dir sagen,um wie viel du die miete mindern kannst.denn dazu bist du im recht!deine vermieterin ist verpflichtet,dafür zu sorgen,dass der mietmangel lärm behoben wird-tut sie aber nicht,also musste sich weiter wehren.
    notier dir immer schön,wann und wie lang er lärmt.
    und ach ja:warum rufst du nicht auch selbst die polizei,wenn er sich mal wieder nicht an die nachtruhe hält?

  • von nettee am 10.08.2012 um 13:10 Uhr

    @ misstuetue bitte gehe zum mieterbund oder einem Mieterverein und lass dich beraten und zeigt den Typen wegen Ruhestörung an! Vielleicht hilft das. Und im übrigen ist es keine Bagatellsache und auch keine Mieterangelegenheit, die Vermieterin ist dafür zuständig, dass ALLE Mieter ungestört wohnen können, d.h. sie hat den Typen vor die Tür zu setzen oder für ausreichenden Lärmschutz, entsprechende Dämmung zu sorgen. Mit dieser Lärmbelästigung besteht ein Mangel und diesen muss sie entfernen.

  • von BarbieOnSpeed am 10.08.2012 um 13:05 Uhr

    na dann geh zum anwalt. es ist bestimmt keine “mietersache”. auf keinen fall.

  • von misstuetue am 10.08.2012 um 12:59 Uhr

    das problem ist ja, dass ich direkt über ihm wohne und somit die einzige bin, die zb seine nächtlichen saufgelage und ballereien mitbekommt. und sie sind ja fast täglich. da wäre ich dann die einzige die ein `veto` bei der vermieterin einlegen könnte.
    und da habe ich mich schon schlau gemacht, da kann selbst die polizei nichts machen, weil das mieter sache ist.
    wir bräuchten eine zwischendecke in seiner wohnung, um den lärm zu dämmen und da meinte meine vermieterin, dass sie sowas 5 jahre bei mir nicht gebraucht hätte, also wenn wir sowas jetzt brauchen ist es bagatell sache und somit mieterangelegenheit.
    da würde auch keine mietminderung was nützen.
    die nachbarn die bei mir im haus wohnen, haben schon mit mietminderung gedroht und die nachbarschaft redet schon auf die vermieterin ein, sie sagt sie weiß nicht was sie tun soll, da sie weiß das er keine wohnung mehr finden würde und da wäre dann eben noch ihre freundin…

    achja und letztens hat mein nachbar sogar geheult weil angeblich alle gegen ihn wären und die nachbarin gegenüber meinte “ja dann benimm dich und alle kommen gut aus” und einen tag später wie dieser krach! -.-

  • von Giulia673 am 10.08.2012 um 12:51 Uhr

    Ich würde Mietminderung geltend machen! Die anderen Nachbarn sollten das auch tun! Das bringt den Vermieter auf Trab!

    http://www.internetratgeber-recht.de/MietrechtAllgemein/Laerm/lsa3-2.htm

    http://www.mietrecht-information.de/Mietminderung-Laermbelaestigung-Nachbarn.html

    http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&Datum=Aktuell&nr=59394&linked=pm

  • von MissSoundSo am 10.08.2012 um 12:50 Uhr

    Ich kann den Leuten unter mir nur Recht geben!

  • von nettee am 10.08.2012 um 12:48 Uhr

    Ihr als Nachbarschaft könnt der Vermieterin zusammen drohen, aber nett, wenn sie nichts unternimmt das ihr die Miete mindert (hier bitte gucken, ob es überhaupt möglich ist) oder auszieht. Sie vielleicht auch dazu bringen, dass sie mit ihrer Freundin spricht und das die Mutter mal auf ihn einredet.

    Ihr könntet deinen Nachbarn auch wegen Lärmbelästigung anzeigen, vllt. hilft das Bußgeld ihn zur Räsonbringen.

    Was ihr vielleicht vorher noch ausprobieren könntet, wenn z.B. lange schläft einfach morgens auch mal viel Lärm machen, das er vielleicht kapiert, wie das ist. z.B. ein Nachbarschaftsfest, dass früh startet am Wochenende.

  • von BarbieOnSpeed am 10.08.2012 um 12:43 Uhr

    *alle MIETER, nicht vermieter^^

  • von BarbieOnSpeed am 10.08.2012 um 12:42 Uhr

    das sollte eigentlich das problem deiner vermieterin sein, dafür zu sorgen, dass da ruhe im karton ist nach 22 uhr.
    schreib ihr nen brief und fordere sie dazu auf, maßnahmen einzuleiten. sonst wirst du die miete um 30% kürzen. (kannst du auch deinen nachbarn vorschlagen, den selben brief aufzusetzen. natürlich könnt ihr die vermieterin vorher freundlich darauf ansprechen, wenn ihr ein gutes verhältnis habt… und die mietkürzung erwähnen!) da sollten schon die alarmglocken bei ihr klingeln. sie will ja nicht, dass ihr wegen einem idioten alle vermieter die wohnungen kündigen. gefährdet ja ihre existenzgrundlage.

    bist du rechtsschutzversichert? wenn ja, kannst du dich an einen anwalt wenden.

  • von lizzyfizzy am 10.08.2012 um 12:38 Uhr

    Ich würde nochmal eindringlich mit deiner Vermieterin sprechen. Ich hatte letztens das gleiche Problem, mein Vermieter war aber so einsichtig, dass er dem lärmenden Nachbard gekündigt hat. Der lärm war zwar nicht der einzige Grund aber ein sehr großer. Ich würde einfach nochmal versuchen mit ihr zu sprechen und ihr auch sagen, dass du überlegst auszuziehen. Vielleicht kannst du ja auch mal mit den anderen Nachbarn sprechen, dass ihr euch zusammentut und mit der Vermieterin sprecht

  • von Angelsbaby89 am 10.08.2012 um 12:38 Uhr

    Doch, die Polizei rufen. Und wenn die öfter kommen müssen, dann sind die meines Wissens nach auch irgendwann befugt, Geldstrafen zu erheben.

    Ansonsten, wenn die Vermieterin nicht den A**** in der Hose hat, sich zu kümmern, wirst du wohl oder übel eben doch irgendwann ausziehen müssen

  • von misstuetue am 10.08.2012 um 12:37 Uhr

    die wände waren übrigens schon immer so dünn und in der wohnung waren auch schon 2 mieter in den letzten 5 jahren, aber man nie irgend einen von denen so laut gehört wie den!

  • von misstuetue am 10.08.2012 um 12:33 Uhr

    bitte um ratschläge

Ähnliche Diskussionen

NACHBAR TOT! -- BITTE UM RAT! Antwort

bebiShim_ am 25.08.2010 um 16:49 Uhr
Hallo ErdbeerMädls, Unser Nachbar ist gestorben heute morgen ist er ums leben gekommen.. ich und Mama möchten bei der Frau vom verstorbenen vorbeischauen und unseren beileid mitteilen.. und meine frage ist.....

Unser Nachbar macht uns fertig! Antwort

CatLikeThief am 27.03.2010 um 14:25 Uhr
Also liebe Mädels, ich wohne noch bei meinen Eltern und seit 8 Jahren wohnen wir in einem schicken Reihenhausneubau. Die Nachbarschaft ist eigentlich wie in jeder Neubausiedlung: entweder Rentner oder Familien mit...