HomepageForenKummerkastenMein Freund hat ADS

Mein Freund hat ADS

Seikoam 14.04.2012 um 18:47 Uhr

Hallo Mädels,
ich habe eine Frage und mir wäre es sehr recht, wenn wirklich nur leute antworten, die sich auskennen.
Mein Freund hat ads. Wir sind erst 1 1/2 monate zusammen. Ich wusste, dass er ads hat, bevor wir zusammen gekommen sind und hatte damit nie ein Problem. Ich habe es auch nie wirklich als Krankheit angesehen, er ist einfach etwas besonderes.

Ich habe nur sehr oft das Gefühl, nicht an ihn ranzukommen. Er teilt sich mir nur selten mit, es seidenn ich frage ihn. Wenn wir alleine sind, ist alles wie es sein soll, wir benehmen uns wie das frisch verliebte Pärchen das wir sind. Aber sobald andere dabei sind, ist er sehr distanziert, auch mir gegenüber. Ich hab ihn neulich meiner Familie vorgestellt und meine Mutter hat das auch bemerkt und mich darauf angesprochen.

Ich habe heute ein Buch über ads gelesen, das aus der Sicht eines an ads leidenden Jugendlichen geschrieben war. Ich bin sicher, dass diese Distanziertheit von seiner Krankheit kommt, weil diese Menschen, wenn ich das richtig verstanden habe, sehr mit sich selbst beschäftigt sind.
Aber ich habe dadurch oft das Gefühl, dass er mich gar nicht braucht und nur lust auf mich hat, wenn er keine Beschäftigung mehr hat.
Ich bin sicher, dass es nicht so ist.

Hat irgendjemand Erfahrung mit sowas? Vielleicht einen Partner der auch ads/adhs hat?
Wie geht man damit um?

Ich freue mich sehr auf Anworten 😉

Nutzer­antworten



  • von Blairchen am 15.04.2012 um 13:25 Uhr

    achja, er hat dann mit mir schluss gemacht mit der begründung, dass ich ihn einenge (ich hab halt immer seine aufmerksamkeit gesucht) und dass es ihn fertig macht, zu wissen, dass er mir nicht das geben kann, was ich brauche.

  • von Blairchen am 15.04.2012 um 13:21 Uhr

    mein letzter freund hatte adhs. er war zwar nicht distanziert den menschen gegenüber, aber er war doch sehr auf sich selbst bezogen. ich kam mir manchmal vor wie eine mama. es ging immer um seine bedürfnisse. dazu war er quasi noch ein workaholic. wir studieren zwar dasselbe und ich konnte da auch immer mitmachen (komponieren), aber ich hatte selten das gefühl, dass er auch mal ganz für mich da sein konnte. er hatte auch große probleme sich fallen zu lassen, und sich zu öffnen. er musste immer alles unter kontrolle haben, deswegen hat er auch keinen alkohol getrunken (was ja an sich nicht schlimm ist). aber im bett lief es dann halt auch nicht hemmungslos 😉 naja.. also ich sag nur, es ist schwierig. jeder mensch ist natürlich auch verschieden und ich sag nicht, dass es mit deinem freund ähnlich laufen kann. er ist ja offenbar nicht hyperaktiv, ich kenn mich da ehrlich gesagt jetzt auch nicht soo genau aus. ich kann dir nur sagen wie es für mich in der beziehung war. und es war eben sehr schwer für mich. weil ich die aufmerksamkeit ab und zu natürlich auch brauche, gerade vom freund. aber er war immer sehr mit sich beschäftigt. auch wenns ihm nicht gutging, hat er kaum wirklich darüber geredet. er hat dann abgelenkt und irgendnen witz gerissen. achja, in gesellschaft anderer war immer er der mittelpunkt, mich hat er oft links liegen gelassen. also nicht böse gemeint, aber er konnte sich da nicht um mich kümmern oder so (wenn ich die menge nicht kannte z.b.). mich hat die beziehung sehr fertig gemacht, ich habe sehr viel investiert, zeit und gefühle und gedanken. im endeffekt kam mir dann zu wenig zurück. also ich denke, man muss schon wirklich wer sein, damit man das aushält. ohje, das hört sich alles total furchtbar an xD ich will dir keine angst machen. ich sag nur, für mich war das alles nicht richtig, aber ich war selbst noch nicht weit genug. du musst halt irgendwie damit klarkommen, dass es sich oft um ihn dreht..

  • von Feelia am 15.04.2012 um 10:09 Uhr

    *,das

    soviel zu meiner heutigen konzentration…xD

  • von Feelia am 15.04.2012 um 10:07 Uhr

    es ist ja auch keine krankheit,sondern eine neurologische störung…das erst mal dazu.
    ich selbst hab ADHS,also die hyperaktive variante des ADS.und ja,ich bin auch oft distanziert,wenn mich was belastet/stresst.weil ich eben ne menge zeit für mich brauche,da der alltag einen auslaugt und mehr energie kostet als “normalos” (schon allein wegen der reizüberflutung zb).wenn ich ruhe brauche,nehm ich mir die also,muss ich sogar-sonst komm ich die nächsten tage noch schlechter klar…
    aber weißte,das gibts auch bei leuten ohne ADS/ADHS,dass einige ne menge ruhe und zeit für sich brauchen.solche eigenheiten sollte man am anderen eben akzeptieren-und nicht gegen sich beziehen.
    hmm weiß nicht ganz,was ich dazu jetzt noch schreiben soll?!kannst mir gern per PN schreiben.kenne auch ein super forum zum thema,dass auch für angehörige betroffener eine gute adresse ist.wenn du magst,schick ich dir den link dazu.

  • von MissAnalena am 15.04.2012 um 02:09 Uhr

    Sorry giddi aber wenn man keine Ahnung hat sollte man mal den Mund halten. Man muss echt nicht immer alles nachplappern, was andere so erzählen..

  • von Phantomgirl am 15.04.2012 um 00:56 Uhr

    Also ich hatte auch einen Freund mit ADS und mit ihm war ich 2,5 Jahre zusammen und er war auch sehr oft distanziert besonders wenn er Probleme hatte… Ich habe ihn oft gefragt was los sei er hat aber nie geantwortet, ich habe dann einfach oft gewartet bis er es von sich aus erzählt hat was für ein Problem er hat.

    Habe einfach ein bisschen Geduld und warte bis er auf dich zukommt und sei ihm nicht böse wenn er komisch zu dir ist wenn andere Leute bei Euch sind.

  • von BarbieOnSpeed am 14.04.2012 um 19:20 Uhr

    ähm, ich denke giddi verwechselt ads mit adhs. da ist ein unterschied.

  • von MissEistee am 14.04.2012 um 19:09 Uhr

    @giddi: “ads ist meiner meinung nach auch voll übertrieben”

    ist das dein ernst?^^

    achja zu der tablettensache: tja, da hast du auch recht. viele machens sich leicht und stopfen die leute mit tabletten voll ohne zu beachten was das für folgen hat…

    @TE: dann musst eben schauen ob du damit zurecht kommst wenn er dir nicht die aufmerksamkeit schenkt die du haben willst

  • von giddi am 14.04.2012 um 18:54 Uhr

    vielleicht ist er einfach nur schüchtern und traut sich noch nicht so recht, seine liebe zu präsentieren?
    ads ist meiner meinung nach auch voll übertrieben. früher hat man gesagt, dass kind hat halt viel energie und es kam in 3 sportvereine damits müde war. heute wird man mit tabletten vollgestopft und was weiß ich. meiner meinung nach schwachsinnig.
    mein bruder hat auch ads. der ganze tabletten mist ist totaler schwachsinn. der braucht einfach ne beschöftigung. charaktersachen auf ne “krankheit” zu schieben ist schwachsinnig.
    am besten du fragst mal ihn wieso das so ist -.-

  • von Seiko am 14.04.2012 um 18:47 Uhr

    *push*

Ähnliche Diskussionen

Freund aufmuntern Antwort

Anabel93 am 31.05.2010 um 19:49 Uhr
Hey ihr Lieben!! Habt ihr irgendwelche Tipps wie ich meinen Freund aufmuntern könnte? Ich fahre morgen für drei Monate auf Praktikum und er ist ziemlich schlecht drauf deswegen und ich möchte ihn irgendiwe...

Freund angelogen Antwort

Karin334 am 10.12.2017 um 22:30 Uhr
Hi Leute, ich bin seit paar Monaten mit meinem Freund zusammen. Während wir uns kennengelernt haben, habe ich ihm gesagt dass mein Vater einen BMW fährt. (Teils ist das auch So, also das Auto gehört zwar meinem Vater...