HomepageForenKummerkastenMein Mann hatte eine 2 jährige Affäre in unserer Ehe und hat sie mir jetzt nach 20 Jahren gestanden!

Mein Mann hatte eine 2 jährige Affäre in unserer Ehe und hat sie mir jetzt nach 20 Jahren gestanden!

Wiesenblume23am 19.08.2014 um 23:33 Uhr

Hallo ihr Lieben.
ich brauche dringend Rat. Wir sind im Juni dieses Jahres 30 Jahre verheiratet gewesen. Unsere Ehe war für mich immer gut und ich war glücklich. Wir haben 2 erwachsene Kinder. Seit nunmehr 2-3 Jahren ist mein Mann krank und leidet an Depressionen. Er ist auch schon mit 53 Jahren im Ruhestand gewesen. Die letzten Jahre drehten sich nur um ihn und seine Krankheiten. Nun hat er mir vor 5 Wochen gebeichtet, dass er vor 20 Jahren eine Affäre mit seiner Kollegin hatte. Das ging wohl ca. 2Jahre lang. Ich habe nichts bemerkt. Mein Mann war nie über Nacht weg oder an den Wochenenden weg. Er will endlich diese Last weg haben und mit dieser Beichte evtl. seine Krankheit heilen. Er sagt er wüsste nicht mehr warum er das damals gemacht hat. Er könne ohne mich nicht leben und liebt mich immer noch.
Für mich ist eine Welt zusammen gebrochen. Seit Wochen leide ich wie ein
Hund und ich kann es einfach nicht fassen, dass er mir das angetan hat.
Ich weiss nicht mehr was ich tun soll. Da er zur Zeit noch in der Klinik ist, waren wir jetzt auch fast 7 Wochen getrennt. Ich habe mir Bedenkzeit erbeten ind ihn auch nur selten besucht.
Hat von euch auch schon einmal so etwas erlebt und ist durch die Hölle gegangen?
Er will unsere Ehe aufrecht erhalten und sagt, dass es ihm leid tut.Ich liebe ihn immer noch, weiss aber nicht, wie ich ihm verzeihen kann. Es tut so weh nur der Gedanke an die beiden und ich habe ständig dieses Kopfkino und sehe die zwei vor mir.

Nutzer­antworten



  • von Lelana am 20.08.2014 um 12:29 Uhr

    Puh, das ist schwer.
    Ich würde mit ihm sprechen, welche Gründe das hatte. Und ich würde das gemeinsam mit professioneller Hilfe bewältigen.
    Vermutlich würde ich versuchen ihm zu verzeihen – ist ja schon seeehr lange her.
    Alles Gute! 😉

  • von bananarama214 am 20.08.2014 um 11:53 Uhr

    Man wirft ja eine 30 jährige Beziehung nicht einfach so weg und ich glaube dadurch, dass die Affäre schon 20 Jahre her ist, wird es vielleicht leichter für dich sein, ihm zu verzeihen. Aber dass die Affäre keine einmaliger Ausrutscher war, macht es natürlich wieder schlimmer. Niemand kann dir sagen, was du tun sollst. Du brauchst wirklich erstmal Zeit, um dir klar zu werden, ob du ihm das verzeihen kannst und auch noch eine weitere gemeinsame Zukunft für euch siehst. Dabei geht es aber wirklich nur um dich und da solltest du auf ihn und seine Depressionen keine Rücksicht nehmen, auch wenn das vielleicht schwerfällt.

  • von Giulia673 am 20.08.2014 um 10:36 Uhr

    Ich glaube, dass er dich – wie du ihn – nach wie vor sehr liebt und ihm diese Geschichte heute unendlich leid tut, und es ihn deshalb enorm belastet, dir das jemals angetan zu haben. Wenn ihr in eurer Beziehung die letzten 20 Jahre glücklich wart, würde ich jetzt nicht so ein Fass aufmachen, sondern versuchen, ihm seinen “Fehltritt aus dem letzten Jahrthundert” großherzig zu verzeihen. Das käme aber ganz darauf an, wie die Beziehung VOR seiner späten Beichte ausgesehen hat…

  • von Ninchen9 am 20.08.2014 um 10:10 Uhr

    Zitat von: xMxIxRxAx, am: 20.08.2014, 09:05

    Ich finde es ehrlich gesagt albern. Von euch beiden. Von ihm, dass er nach 20 Jahren damit ankommt und dich unnötig damit belastet. Von dir dass es dich so fertig macht. Es ist 20 Jahre her, er hat sich damals für dich entschieden und du warst glücklich in dieser ehe.

    Erklär mir mal bitte inwiefern ihr Verletztsein albern sein soll?! was du schreibst ist albern!

  • von Ninchen9 am 20.08.2014 um 10:06 Uhr

    ich denke, das ist mit nichts von uns “jungen” mädels vergleichbar… 30 jahre sind natürlich eine wahnsinnig lange zeit. natürlich kann man es so sehen, dass du eindeutig seine wahre liebe bist.
    aber ich find es krass und bedenklich dass
    a) er das spiel 2 jahre (!) getrieben hat
    b) dir damals nichts gesagt hat – stell dir vor, er hätte es dir unmittelbar danach gesagt (jetzt ist es eben verjährt und dadurch eben im vorteil)

    ich denke, du musst jetzt individuell für dich entscheiden, was du fühlst und ob du ihm vertrauen kannst. so oder so: nimm dir viel zeit und die muss er dir auch geben (depressionen etc hin oder her).

  • von Wiesenblume23 am 20.08.2014 um 09:27 Uhr

    Ja, ich denke auch, ich muss nach vorne sehen und wir müssen gemeinsam den Weg finden. Danke für eure Ratschläge.

  • von Lea1011 am 20.08.2014 um 09:22 Uhr

    Echt schwierige Sache!

    Ich sehe es wie die anderen, glaube aber auch deinem Mann, dass du trotzdem die einzige wahre Liebe für ihn bist. Es ist 20 Jahre her, so lange lebe ich grad mal, und mir scheint es nicht so, als hätte er sowas nochmal gemacht. Aber trotzdem sind 2 Jahre für eine Affäre in der Ehe übertrieben lang. Abgesehen davon wäre auch ein einziger Seitensprung zu viel.

    Aber angesichts der 20 Jahre, rate ich euch, das gemeinsam zu verarbeiten, wie die anderen schon sagen, mit außenstehender Hilfe. Herauszufinden, was ihm an dir gefehlt hat, sodass er fremdgehen musste.

    Ich wünsche dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit!!

  • von xMxIxRxAx am 20.08.2014 um 09:05 Uhr

    Ich finde es ehrlich gesagt albern. Von euch beiden.
    Von ihm, dass er nach 20 Jahren damit ankommt und dich unnötig damit belastet. Von dir dass es dich so fertig macht.
    Es ist 20 Jahre her, er hat sich damals für dich entschieden und du warst glücklich in dieser ehe. Willst du das jetzt ernsthaft wegschmeißen? Heute ist das doch bedeutungslos. Hack es als Vergangenheit ab und mach dir nicht selbst das leben schwer.

  • von iwish am 20.08.2014 um 07:35 Uhr

    Zitat von: CruelPrincess, am: 20.08.2014, 00:03:
    aha die last die er jahrelang mühelos mit sich tragen konnte wird plötzlich zu viel… klingt so als hätte er es nur gesagt um wieder gesund zu werden. es geht hier auch nicht um einen einmaligen seitensprung sondern um ganze 2 jahre in denen er dich von vorne bis hinten beschissen hat. und klar, er weiss natürlich nicht mehr wieso er zwei jahre lang eine andere frau nebenher hatte… deswegen lief das auch so lange… so ohne grund.

    Genau das habe ich mir auch gedacht. Finde ich etwas egoistisch. Ich weiß nicht, ob ich mit so einer Beichte – nach so langer Zeit – umgehen könnte. All die Jahre hat er dich angelogen. Ich hoffe für dich, dass du die richtige Entscheidung triffst.

  • von Wiesenblume23 am 20.08.2014 um 01:26 Uhr

    Paartherapie werden wir machen! Ihr habt recht ich brauche wohl viel Zeit.

  • von Wiesenblume23 am 20.08.2014 um 01:23 Uhr

    Ja die Paartherapie machen wir. Und es stimmt.. Er hat mir nicht die Chance gegeben selbst eine Entscheidung zu treffen.Ich habe damals meinen Beruf aufgeben für die Kinder. Jetzt habe ich nur einen kleinen Rentenanspruch. Das wühlt mich alles sehr auf und macht mich traurig.

  • von Wiesenblume23 am 20.08.2014 um 01:11 Uhr

    Ja die Paartherapie machen wir. Und es stimmt.. Er hat mir nicht die Chance gegeben selbst eine Entscheidung zu treffen.Ich habe damals meinen Beruf aufgeben für die Kinder. Jetzt habe ich nur einen kleinen Rentenanspruch. Das wühlt mich alles sehr auf und macht mich traurig.

  • von mara310576 am 20.08.2014 um 00:28 Uhr

    Sicher tut es weh so etwas zu erfahren. Doch Geschehenes kann man nicht mehr rückgängig machen. Nimm dir Zeit so viel du brauchst um das zu verarbeiten und dann wirst du sehen ob es noch eine Chance für euch beide gibt. Jedenfalls wünsche ich dir dass der Schmerz nicht zu lange anhält und du wieder nach vorne blicken kannst.

  • von CruelIntentions am 20.08.2014 um 00:26 Uhr

    Das ist echt heftig und ich finde es auch ziemlich egoistisch von deinem Mann.
    Klar, nach so langer Zeit verliert diese Affäre an Bedeutung und eure Ehe hat vermutlich mehr Gewicht. Aber trotzdem entschuldigt das ja die Tat und sein langes Schweigen nicht.
    Ich weiß echt nicht, was ich dazu sagen soll, da ich nicht wüsste, wie ich handeln soll.
    Aber mir kam auch der Gedanke mit der Paar- bzw. Einzeltherapie, um zu erfahren, was du wirklich willst und wie du damit umgehen willst/kannst.

  • von Wiesenblume23 am 20.08.2014 um 00:06 Uhr

    Hallo Mara310576.
    Danke für deine Worte. Ich möchte ja unsere Ehe weiterführen, aber der Schmerz ist halt so gross, als ob das alles erst gestern war.

  • von CruelPrincess am 20.08.2014 um 00:03 Uhr

    aha die last die er jahrelang mühelos mit sich tragen konnte wird plötzlich zu viel…
    klingt so als hätte er es nur gesagt um wieder gesund zu werden.
    es geht hier auch nicht um einen einmaligen seitensprung sondern um ganze 2 jahre in denen er dich von vorne bis hinten beschissen hat.
    und klar, er weiss natürlich nicht mehr wieso er zwei jahre lang eine andere frau nebenher hatte… deswegen lief das auch so lange… so ohne grund.

    ich wurde schon betrogen, natürlich waren wir nicht so lange zusammen wie du und dein mann.
    aber nach so langer zeit finde ich es beinahe noch schlimmer, immerhin hat er eure ehe, eure gemeinsame zeit und eure familie, die ganzen jahre mit füßen getreten und auch noch jahrelang nicht mal den arsch in der hose gehabt dir zu sagen was sache ist.
    sowas ist in meinen augen keine liebe.

    ich habe versucht es zu verzeihen aber es ging einfach nicht.
    fredmgehen ist für mich ein no go und ich werde jemanden der mich so hintergeht keine zweite chance mehr geben.
    so ein vertrauensbruch lässt sich – meiner erfahrung nach – nicht mehr kitten, zumindest nicht für mich.

    FALLS du ihm eine zweite chance geben willst würde ich euch vielleicht eine eheberatung/paartherapie vorschlagen.

  • von mara310576 am 19.08.2014 um 23:44 Uhr

    Halte ich für überflüssig es dir nach so langer Zeit zu sagen. Denn du warst glücklich und bist es aufgrund der Beichte nicht mehr. Aber andererseits hat ihn das schlechte Gewissen lange Zeit geplagt und es ist 20 Jahre her. Willst du wirklich deswegen die Beziehung infrage stellen weil er etwas vor so langer Zeit getan hat und auch zutiefst bereut? Denn trotz allem waren es für dich doch schöne gemeinsame Jahre.

Ähnliche Diskussionen

Affäre mit vergebenen Jungen Antwort

Liba am 13.02.2009 um 15:36 Uhr
Hallo liebe desired-Mädels. Ich weiß zwar nicht ob das wirklich so hierhin gehört, aber ich habe seit einigen Wochen sowas wie eine Affäre mit einem Klassenkamerad. Wir haben uns schon immer super gut verstanden und...

Affäre mit ehemaligen Lehrer Antwort

jkn1986 am 19.05.2010 um 23:47 Uhr
Hi, wie viele hier, habe auch ich für meinen Lehrer geschwärmt, wobei ich eher mit mit ihm gespielt habe und so bessere noten bekam. Meine Klassenkameraden hatten auch immer behauptet da würde was laufen (er war zu...