HomepageForenKummerkastenMeine Klasse hasst mich.

Meine Klasse hasst mich.

itsjustmeeam 15.01.2019 um 01:03 Uhr

Hey, ich bin 14 und gehe in die achte Klasse eines Gymnasiums.
Mein Problem ist, dass ich nur 3 Freunde in der Klasse habe, eine davon ist sehr falsch.
Ich bin sehr schüchtern und unselbstbewusst, aber wenn man mich kennt nicht mehr.
Niemand möchte Gespräche mit mir anfangen.
Ich melde mich auch nicht, kann meine Schüchternheit nicht überwinden, weil ich mich einfach unwohl fühle. Ich bin ein Mensch der sehr auf die Meinung anderer achtet, weshalb mir das sehr zu schaffen macht und mir wird es auch langsam zu viel. Weiß jemand wie ich mir helfen kann oder wäre Schule wechseln die einzige Lösung?

Nutzer­antworten



  • von Gigiii am 13.02.2019 um 18:36 Uhr

    Hey, mir ging es auch einmal so. Ich war in der 7ten Klasse und mich mochte auch niemand. Bei mir lag es auch daran das ich sehr schüchtern war. Und mich dann in der Klasse mit einer falschen Person angefreundet hatte die dann auch noch viel blödsinn erzählt hat…
    Ich habe damals auch mit den Lehrern gesprochen aber es wurde nicht besser. Wenn man schüchtern ist kommt man leider nicht so wirklich aus sich raus.
    Ich habe damals die Klasse gewechselt. In der anderen klasse war eine andere Dynamik und ich habe mich schnell sehr wohl gefühlt. Das war das beste was ich gemacht habe.
    Allerdings hatte ich damals auch nichts mehr in der Klasse was mich hielt… das musst du natürlich selbst entscheiden. Wie gut die 3 Freunde sind.

  • von Hasse am 16.01.2019 um 06:18 Uhr

    Also ich bin der Meinung wenn’s dich unwohl fühlst dann spreche doch mit den Lehrer. Und deine Eltern Schule wechseln kannst du alleine nicht das müssen deine Eltern erledigen. Aber manchmal hilft das was wenn man redet aber abhauen ist keine Lösung das kann ja in der anderen Schule schlimmer werden wär weiß.

  • von Cellybelly am 16.01.2019 um 00:02 Uhr

    Naja, Schule wechseln würde nur etwas bringen, wenn du glaubst, es liegt direkt an den Menschen um dich herum und deinem Image. Deinen Worten nach, würde sich aber wohl auch dort wenig ändern, weshalb ich stattdessen vorschlagen würde, du arbeitest an dir selbst. Ist leichter gesagt als getan aber sag einmal, hast du denn, wenn ich fragen darf, ein paar enge Freunde und bist du auch bei denen oder deiner Familie so schüchtern? Das man ungerne auf neue Menschen zugeht kenne ich, hat sich bei mir damals durch Internetkontakte verbessert, wodurch ich neue Menschen und Sichtweisen traf – glaub mir, es wird hart aber du wirst es lernen. 🙂

  • von fring am 15.01.2019 um 15:31 Uhr

    Ich kann auch der Nachricht von Dawson zustimmen. Ein Schulwechsel bringt nichts und es ändert auch nichts an deiner Situation. Es ist auch ganz normal, dass man Schüchtern ist. Daran kann man auch gut arbeiten. Suche dir ein Hobby was dir Spaß macht und am Besten ein Gruppenhobby. So teilt man eine Leidenschaft mit anderen Personen und die Gruppendynamik hilft einem auch selbst bei der Schüchternheit. Ansonsten muss ich sagen, dass ich in der Klasse auch mit 3-4 Mitschülern viel gemacht habe und mit den anderen eher wenig. Man muss sich nicht mit jedem verstehen und das ist ganz ok so.

  • von Dawson am 15.01.2019 um 14:22 Uhr

    schule wechseln bringt nur noch mehr streß. du kannst dem nicht dauernd ausweichen.
    wenn du 2 freunde in der klasse hast,hast du mehr freunde als manch anderer. ich hatte niemanden, und ohne grund schule wechseln geht glaube ich nicht.
    du erwähnst mit keinem wort das man dich mobbt. also warum dann schule wecheln? weil du nciht beliebt bist?
    als erstes musst du dich selbst mal so akzeptieren wie du bist. du bist halt schüchtern,das ist ok.
    ich würde dir empfehlen, deine freizeit gestaltung mit etwas zu füüllen was dir selbstbewusstsein gibt. judo, karate, bogen schießen, sowas in der art. am besten wäre bogen schießen,w eil da musst nciht unbedingt mit anderen interagieren, bei den anderen sachen schon.
    du solltest begreifen das du dich im spiegel ertragen musst udn nciht die anderen, die können weg sehen. deswegen ihre meinung auch scheißegal. wichtig sollten dir nur meinungen von leuten sein die dir wirklich wichtig sind.
    ein schulwechsel löst das problem nicht, es verschiebt es nur.

    • von Hasse am 16.01.2019 um 06:25 Uhr

      Ja Stress für die Eltern für sie weniger. Weil alleine darf sie nicht wechseln die ist erst 14 aber ihr muss klar werden wenn es in der anderen Schule schlimmer wird. Wird ihr dort auch nicht gut gehen lieber soll die mit den dem Leuten dort reden.
      Schüchtern sein ist auf eine Seite gar nicht so schlecht aber auf der anderen Seite ist das schlecht weil sie sich dann auch nicht traut mit dem lehrere zu sprechen und das ist nicht gut.
      Sie muss ihr Verhalten ändern. Das ist schwer aber die ist noch ein junger hüffer. Für das spätere Alter wäre das,das auch nicht gut. Wenn die ihren wann arbeiten möchte

      Antwort @ Dawson

Ähnliche Diskussionen

Fühle mich soo unwohl in meiner Klasse :(( Antwort

xXNataschaXx am 03.05.2011 um 21:11 Uhr
Hallo Erdbeerlis 🙂 Ich bin vor über 1 1/2 Jahren (also nach der 8. Klasse) in eine neue Schule gekommen. Der erste Tag war schon komisch..aber das ist ja immer so wenn man in die neue Klasse kommt...und auch noch...

Sprüche für Abschied an die Klasse? Antwort

erdberi4 am 27.04.2009 um 12:58 Uhr
Hallo zusammen. Ich brauche eure Hilfe, den ich mache als Abschlussarbeit ein Buch über unsere Klasse und ich brauche dringend noch einige passende Sprüche dazu. Ich finde einfach keine schlauen. Wisst ihr vileicht...