HomepageForenKummerkastenMutter besteht darauf mit zur FA-Untersuchung zukommen

Mutter besteht darauf mit zur FA-Untersuchung zukommen

Sannoeyam 18.10.2010 um 00:57 Uhr

Hey (:
Also am Dienstag hab ich meinen ersten Termin beim Fa und ich bin schon recht aufgeregt.Und bei der Untersuchung besteht meine Mutter darauf dass sie dabei ist, was ich aber nicht möchte weil mir das so schon etwas unangenehm ist ,und ich da nicht noch weitere Zuschauer haben möchte. Ich wollte dann mal fragen,ob meine Ma dabei sein MUSS (was sie behauptet,weil ich “erst” 16 bin) oder ob ch da alleine reingehen kann. Oder sagen die Ärzte von sich aus,dass sie alleine mit dem Patienten sein wollen bei der Untersuchung?
Freue mich über Antworten,Danke schonmal. (:

Nutzer­antworten



  • von MikiPL am 18.10.2010 um 14:44 Uhr

    also ichhab zwar ein super verhältnis zu meiner mama aber sie wäre nie auf die idee gekommen mit mir ins behandlungszimmer zu gehen!!!!! es sein denn, dass ich es ausdrücklcih gewollt hätte
    bei der untersuchung muss eh immer die sprechstunde oder so dabei sein (also auf jeden fall ne frau) war zumindest bei meinem arzt so bis ich volljährig war von daher muss sich deine mutter deswegen keine gedanke machen…. sag ihr einfach dass es für dich unangenehm ist und dass du dich nicht mehr verkrampfen willst nur weil sie dabei sein will…. schließlich muss du da regelmäßig hin und gute assoziationen haben damit es nciht jedes aml ein horror-trip wird ^^

  • von Hampit am 18.10.2010 um 11:37 Uhr

    Deine Mutter muss nicht mit ins Behandlungszimmer….meine Ärztin wollte das zum Beispiel auch gar nicht und ich war beim ersten Mal auch erst 16 Jahre alt!

  • von BarbieOnSpeed am 18.10.2010 um 09:59 Uhr

    meine mutter war bei meinem ersten besuch auch dabei… aber da wurde nur ein ultraschall durch die bauchdecke gemacht… vielleicht weil ich zum ersten mal da war, ich weiss es nicht…

    wenn du nicht willst, kannste dem arzt sagen, dass du gerne alleine mit ihm sprechen möchtest und fertig. meine mutter war damals dabei, weil ich die pille wollte und da meine mum sich so sorgen macht wegen der hormone, die da drin sind, ist sie mitgekommen und die ärztin hat sie erstmal beruhigt 😀 deswegen fand ichs okay, dass sie mit dabei war.
    heute könnte sie auch zu ner “normalen” untersuchung mitkommen, schließlich hat sie mich auch oft genug gewickelt, als ich klein war 😀
    ist ja auch nur ne frau…

    aber wenn du es nicht willst, musst du es sagen.

  • von NokNok am 18.10.2010 um 09:25 Uhr

    Ich finde es von deiner Mutter nicht gut, das sie darauf besteht! Gerade beim ersten Arztbesuch bist du selber nervös und weißt nicht was auf dich zukommt (es ist aber nicht schlimm, also keine Angst vor der Untersuchung!!!)

    Sag es ihr vorher, das du es nicht möchtest und wenn sie doch weiter drauf besteht, würde ich es auch dem Arzt sagen!

  • von Sternchen20 am 18.10.2010 um 09:16 Uhr

    Es ist kein Muss, dass deine Mutter mit ins Behandlungszimmer geht. Sag ihr nochmal dass du das nicht möchtest und das hat sie auch zu akzeptieren!

  • von LisaMArie207 am 18.10.2010 um 09:01 Uhr

    wenn ihr zu zweit ins sprechzimmer kommt -geht der arzt erstmal davon aus -das du deiner Mutter das ok gegeben hast. wenn du ihm an dieser stelle sagst -dass dulieber alleine da bist -muss der arzt dich auch alleine untersuchen -da hätte deine Mutter im normalfall keine chance…die meisten Ärzte würden das auch sehr diplomatisch rüberbringen…
    aber empfehlenswert wäre es schon, dass zu hasue zu klären….meistens ist das Donnerwetter hinterher angesagt…wenn man wieder zu Hause ist…und dann geht es los…was hast du mir zu verschweigen…usw….

  • von WitchStella am 18.10.2010 um 07:01 Uhr

    sie muss nicht dabei sein und sie wird es nicht-außer du äußerst den ausdrücklichen wunsch!

    der arzt hat auch bei dir schon schweigepflicht (ich glaub ab 14 oder so. es sei denn, du wärst wirklich todkrank!)!!

    versuch nochmal mit deiner mutter zu reden. sonst lass das den arzt übernehmen. sie kann ja gerne mit in die praxis kommen (ist ja oft beruhigend, wenn da noch jemand ist!), aber im behandlungsraum hat sie nix verloren!!!

  • von Feelia am 18.10.2010 um 01:34 Uhr

    sag,dasse allein rein gehst und wenn sie doch mitkommt dreisterweise,sagste einfahc zu dem arzt”ich möchte allein mit ihnen sprechen!”da wird se schön doof gucken,denn es herrscht schweigepflicht und dann darf sie nicht mit rein.:-D

  • von Peani am 18.10.2010 um 01:32 Uhr

    natürlich muss sie nicht dabei sein. das ist ganz allein deine entscheidung. nicht die des arztes und erst recht nicht die deiner mutter. sag ihr, dass du alleine hingehen möchtest.

  • von sekhmet am 18.10.2010 um 01:29 Uhr

    nein muss sie nicht-ganz kurz gesagt
    sag einfach das du da allein reingehn willst und damit wär der fall für mich erledigt

Ähnliche Diskussionen

Mehr als enttäuscht von der eigenen Mutter! Antwort

Bibi1908 am 12.08.2012 um 00:37 Uhr
Ich weiss nicht wirklich was ich mir jetzt hier erhoffe, wahrscheinlich sogar gar nichts. Vielleicht hilft es einfach nur mal, den ganzen Frust von der Seele zu schreiben. Undzwar, hatte meine Tochter am Dienstag...

Alkoholproblem der Mutter - total verzweifelt! Antwort

sunset90 am 17.07.2012 um 09:18 Uhr
Hallo ihr Lieben, Folgendes Problem: Meine Mutter 52 hat scheinbar (eigentlich offensichtlich!) ein großes Alkoholproblem. Natürlich versucht sie es mit allen Mitteln zu verstecken und lügt uns (Bruder, Papa und...