HomepageForenKummerkastenpolizei steht bei mir in der wohnung!

polizei steht bei mir in der wohnung!

Kartoffelbrei03am 30.04.2012 um 11:25 Uhr

hey mĂ€dels, mir is da am wochenende was ziemlich ziemlich doofes passiert! und ja weil ich ja davon echt garkeine ahnung habe, dachte ich mir frag ich euch einfach mal 🙂 also: am freitag nachmittag fuhr ich von einer freundin wieder nach hause. an einer relativ großen kreuzung auserhalb der stradt wollte ich nach links abbiegen. (zur info, links schlĂ€ngelt sich die straße nen berg rauf. d.h. man sieht schon sehr frĂŒh, welche autos abbiegen bzw. vorbeifahren…man hat freie sicht) ich schau also nach links. von hinten nach vorne kam ein auto, motorrad, auto…ich hab gesehen das das erste auto nach links vor der kreuzung wegbiegen möchte…ich will losfahren und in dem moment is da auch schon ein motorrad…ich hab ne vollbremsung hingelegt und war total perplex! 🙁 woher das motorrad jetzt plötzlich kommt…naja auf jeden fall haben wir beide nur gaaaaaaanz kleine kratzer…also echt nix schlimmes! der is stehen geblieben aber ich war so in meinem schock das ich einfach weitergefahren bin…total doof! 🙁 ich weiß…nea und am samstag vormittag meldet sich dann die örtliche polizei bei mir und frĂ€gt mich da was da los war…das sich jemand mein kennzeichen aufgeschrieben hat und das sich da ein “zeuge” praktisch bei polizei gemeldet hat…ich weiß echt net wirklich, was da auf mich zu kommt. ich habs echt net mit absicht gemacht und norma pass ich immer auf…ich war da so fertig mit den nerven als die polizei da war, dass ich eigentlich garnicht zuhören konnte 🙁 🙁 kennt ihr euch da vielleicht bisschen aus, was mir da blĂŒht? ich möchte meinen fĂŒhrerschein nicht abgeben 🙁 🙁 …LG

Nutzer­antworten



  • von Kartoffelbrei03 am 30.04.2012 um 20:40 Uhr

    hey ihr 🙂
    also ich weiß, ich weiß es von dem polizist. der hat mir gesagt, dass der motorradfahrer KEINEN SCHADEN an seinem motorrad hat! weil er denen gesagt hat, dass nichts an seiner maschine ist. es ist so passiert: ich bin an die kreuzung ran und wollte weiterfahren. ich hab ihn ĂŒbersehen und hab eine vollbremsung hingelebt. ich bin zum stehen gekommen, als der motorradfahrer “an” meinem auto war. bloß er konnte halt keinen 5m bogen um mich machen. so dass er mich folglich unterhalb der lichter mit seinem reifen bzw. mit seiner plastikverkleidung oberhalb der rĂ€der minimalst gestriffen hat. also praktisch wenn mans ordentlich abwischt, kann man die zwei kratzer die jeweils net mal nen cm breit sind und nicih mal 8 cm lang sind wegwischen! jedoch die frau hinter mir hat einen knall gehört. sie hielt an und hat sich mein nummernshcild aufgeschrieben. dieser besagte knall war nichts auser mein schulordner den ich schon monatelang in meinem kofferraum rumfahre -.-
    zudem ham sie zu mir gesagt, dass sowas 100x in deutschland passiert. auf jeden fall wird es ein strafverfahren eingeleitet, was aber abgelehnt wird weil der motorradfahrer nichts haben möchte…weil 1. nichts passiert ist und 2. kein schaden entstand. und ab diesem zeitpunkt hab ich nichts mehr mitbekommen weil ich nur noch geweint hab 😀 und mir da so peinlich war. er meinte irgendwas von 80 euro bußgeld…und ich soll mir keine allzu großen sorgen machen.
    danke fĂŒr eure kommis

  • von wachsmalkreide am 30.04.2012 um 16:35 Uhr

    Deinen FĂŒhrerschein wirst du abgeben mĂŒssen.
    Meine Freundin hat angeblich aus Versehen beim ausparken ein Auto beschĂ€digt (ganz winzige Kratzer) und ist weggefahren und irgendwann stand die Polizei vor der TĂŒr und ihr FĂŒherschein war fĂŒr ein halbes Jahr weg.
    Und da waren nicht mal Personen verwickelt.
    Aber ganz ehrlich, selber schuld

  • von MargeSimpson am 30.04.2012 um 16:26 Uhr

    Ich wĂŒrde auch Selbstanzeige erstatten? Und bist du dir so sicher, dass dem Motorrad und dessen Farer nichts passiert ist? Ein paar Prellungen wirst du wohl schon davon tragen. Mir ist mal einer an ner Ampel auf den Roller gekracht (allerdings ohne Fahrerflucht). Dachten auch zuerst, dass da nur Kratzer und Plastik waren sowie ein verbogenes Nummernschild (das bei Rollern ja eh jĂ€hrlich ausgetauscht wird). Denkste! Gabelbruch und Totalschaden! Bei MotorrĂ€dern sieht man die meisten SchĂ€den erst bei genauerem hinsehen.

    Und dass Motorradfahrer sehr oft totgefahren werden (meist von unaufmerksamen Autofahrern) stimmt leider auch. NatĂŒrlich sind viele selber schuld (z.B. die Raser auf ihren Joghurtbechern oder eben AmpeldrĂ€ngler), aber ich habe es schon zu oft im Bikerumkreis mitgekriegt, wie einer totgefahren oder schwer verletzt wurde, weil ein Autofahrer kurz nicht aufgepasst hat. Die neueren MotorrĂ€der haben mitlerweile ABS verbaut, aber wer noch ein altes fĂ€hrt wie ich, hat oft die MĂŒhe, den kleinen Spalt zwischen bremsen dass es noch reicht bevor es knallt, aber ohne dass die RĂ€der blockieren (dann kippt das 2rad gerne um) und nicht vorneĂŒber fliegen, zu finden. Nix mit bremsen bis die Reifen quietschen (wie beim Auto). Und wenn es dann doch knallt, hat man eben keine Knautschzone, sondern fliegt (wenn man nicht durch den Crash irgendwo eingeklemmtwird) auch mal ein paar Meter, je nach Art des Aufpralls… und leichte Verletzungen (Prellungen, blaue Flecke…) trĂ€gt man selbst bei kleinen UnfĂ€llen als Motorradfahrer davon, schon allein wegen dem “vom Motorrad plumpsen”.

    Und dass sich Motorradfahrer gerne an Ampeln vordrĂ€ngeln ist doch bekannt. Wenn ich (speziell mit dem Auto) nen Fahrer hinter mir sehe (und wenns 10 Autos weiter hinten ist) rechne ich schon damit, dass der plötzlich neben mir steht (oder meine Straße kreuzt wenn der auf ner anderen Straße bin). Ich selber traue mir das mit meinem Motorrad aus genau dem Grund nicht, aber ich kenne viele, die das so machen.
    Weshalb man da echt aufpassen muss!

    An deiner Stelle wĂŒrde ich mich jedenfalls selber bei der Polizei anzeigen und mir am besten gleich auch nen Anwalt suchen. Fahrerflucht kann böse ausgehen (erst recht, wenn der Fahrer doch leichte Verletzungen davongetragen hat, den Motorradschaden nicht zu vergessen (Kratzer in der Verkleidung können auch teuer sein)).

  • von xLady_Likex am 30.04.2012 um 14:02 Uhr

    Gut, dass du Fahrerflucht begangen hast, weißt du jetzt ja.. 😉
    Ist es dein erstes Vergehen?! Wenn ja, wirst du vor Gericht vermutlich eine Geldstrafe bekommen, da kein Personenschaden.. Aber du bist dann halt vorbestraft..
    Ich persönlich denke nicht, dass dein FĂŒhrerschein in Gefahr ist, eben weil minimaler Blechschaden..
    BegrĂŒnde halt dein Handeln ehrlich vor dem Richter..

  • von hano71 am 30.04.2012 um 13:10 Uhr

    Tja kann ich dir genau sagen fĂ€llt unter fahrerflucht, fĂŒhrerschein erstmal weg und wenn der andere anzeige erstattet auch noch ne geldstrafe , hat meine schwester leider auch mal erfahren mĂŒssen

  • von Faye am 30.04.2012 um 12:31 Uhr

    Danach hĂ€tte Ashanti also recht. Du hĂ€ttest dich binnen 24 Stunden nach dem Unfall selbst melden mĂŒssen um noch heil aus der Sache herauszukommen. Ich frage mich ĂŒbrigens ebenfalls wie du die SchĂ€den/Verletzungen bei dem Motorradfahrer einschĂ€tzen willst, wenn du weiter gefahren bist.
    Du solltest dich nochmal mit deiner örtlichen Polizeidienststelle in Verbindung setzen und nachfragen was jetzt weiter passiert.

  • von Faye am 30.04.2012 um 12:28 Uhr

    @sahnekeks: BrĂŒll hier nicht so rum. Hast du Belege fĂŒr deine Aussage das die meisten UnfĂ€lle mit Motorradfahrern durch unfĂ€hige Autofahrer verursacht werden?

    @TE: Tja das war echt dumm von dir und laut Wikipedia sieht der Wortlaut des Gesetzes, das Fahrerflcuht behandelt so aus:

    Wortlaut

    In Deutschland kommt § 142 StGB zur Anwendung, der da lautet:

    (1) Ein Unfallbeteiligter, der sich nach einem Unfall im Straßenverkehr vom Unfallort entfernt, bevor er

    1. zugunsten der anderen Unfallbeteiligten und der GeschÀdigten die Feststellung seiner Person, seines Fahrzeugs und der Art seiner Beteiligung durch seine Anwesenheit und durch die Angabe, dass er an dem Unfall beteiligt ist, ermöglicht hat oder
    2. eine nach den UmstÀnden angemessene Zeit gewartet hat, ohne dass jemand bereit war, die Feststellungen zu treffen,

    wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Nach Absatz 1 wird auch ein Unfallbeteiligter bestraft, der sich

    1. nach Ablauf der Wartefrist (Abs. 1 Nr. 2) oder
    2. berechtigt oder entschuldigt

    vom Unfallort entfernt hat und die Feststellungen nicht unverzĂŒglich nachtrĂ€glich ermöglicht.

    (3) Der Verpflichtung, die Feststellungen nachtrĂ€glich zu ermöglichen, genĂŒgt der Unfallbeteiligte, wenn er den Berechtigten (Abs. 1 1) oder einer nahe gelegenen Polizeidienststelle mitteilt, dass er an dem Unfall beteiligt gewesen ist, und wenn er seine Anschrift, seinen Aufenthalt sowie das Kennzeichen und den Standort seines Fahrzeugs angibt und dieses zu unverzĂŒglichen Feststellungen fĂŒr eine ihm zumutbare Zeit zur VerfĂŒgung hĂ€lt. Dies gilt nicht, wenn er durch sein Verhalten die Feststellungen absichtlich vereitelt.

    (4) Das Gericht mildert in den FĂ€llen der AbsĂ€tze 1 und 2 die Strafe (§ 49 Abs. 1) oder kann von Strafe nach diesen Vorschriften absehen, wenn der Unfallbeteiligte innerhalb von vierundzwanzig Stunden nach einem Unfall außerhalb des fließenden Verkehrs, der ausschließlich nicht bedeutenden Sachschaden zur Folge hat, freiwillig die Feststellungen nachtrĂ€glich ermöglicht (Abs. 3).

    (5) Unfallbeteiligter ist jeder, dessen Verhalten nach den UmstÀnden zur Verursachung des Unfalls beigetragen haben kann.

  • von Aivalf am 30.04.2012 um 12:26 Uhr

    @ Sahnekeks: Woher hast du denn die Info mit den tödlichen UnfĂ€llen und das die auf das Konto von unfĂ€higen Autofahrern zurĂŒck gehen?
    Wirklich eine rein sachliche Frage.
    Meine EinschĂ€tzung ist leider eine andere nach 14 Jahren Auto fahren…. NĂ€mlich, dass Motorradfahrer oftmals “riskant” fahren…

    Ich schaue, wenn ich ein Motorrad sehe schon immer ein paar Male mehr. Aber wenn ich zB an einer Ampel stehe, grade los fahren will, weil grĂŒn geworden ist, hatte ich es schon soooo oft, dass ein Motorrad so knapp an mir vorbei saust, was mich erstmal fĂŒr Sekunden ziemlich aus dem Takt bringt, weil das Motorrad, als die Ampel noch rot war oft ein paar Autos hinter mir stand…..

    @ Kartoffelbrei: Ich wĂŒrde einfach nochmal bei der Polizzei anrufen und nochmal nachfragen, wie es denn nun so weiter geht…

  • von onickl am 30.04.2012 um 12:14 Uhr

    Zeig dich schnellstens selber an und sag, du warst so geschockt! Meistens kommt man dann relativ glimpflich davon, Geldstrafe, max. BewÀhrung, vielleicht reicht eine Nachschulung und du musst den Schein gar nicht abgeben!

  • von Meine_Herrin am 30.04.2012 um 12:10 Uhr

    Ganz klar, wie schon gesagt, Fahrerflucht.
    Mich wunderts das du sagen kannst, das ihr BEIDE nur einen “ganz kleinen Kratzer” habt. Woher willst du das wissen, wenn du nicht stehen geblieben bist.

    Auf alle FĂ€lle bekommst du erstmal eine Anzeige und je nachdem wirst du deinen FĂŒhrerschein abgeben, fĂŒr ein paar Monate gesperrt bekommen, Geldstrafe oder im HĂ€rtefall kannste auch im Kanst landen.

  • von ashanti187 am 30.04.2012 um 11:53 Uhr

    das ist fahrerflucht! auch wenn es nur minimal ist: du musst das IMMER melden bzw. mit dem anderen beteiligten absprechen.
    und du weißt sicherlich, dass fahrerflucht kein kavaliersdelikt ist!

    ich glaube, man hat bis zu 24 stunden nach so ner sache noch zeit, sich bei der polizei zu melden, da viele nach sowas erstmal schockiert sind… aber da sich die polizei inzwischen bei dir gemeldet hat, weiß ich nicht, wie das mit dieser frist ist.

Ähnliche Diskussionen

Trennung, Wohnung, Neuanfang.....Erfahrung? Antwort

Browny90 am 05.02.2013 um 21:11 Uhr
Hallo Ihr Lieben, ich muss grade mal von der Seele schreiben... ich bin aus meiner Stadt fĂŒr meinen Exfreund gezogen (ca 40 km nicht so weit) Ich hab mich eher immer nach ihm gerichtet gerichtet gehabt und...

Finde keine Wohnung. Antwort

SchmusekÀtzchen91 am 02.08.2017 um 22:51 Uhr
Hallo, da mich das Thema heute wieder besonders belastet, möchte ich es einmal hier loswerden. Ich habe im Oktober 2016 eine Wohnung gemietet, die mir auch sehr gefÀllt und in der ich gerne bleiben möchte. Im...